Mädchenthema

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Grüße euch,

    ich brauche mal ein paar Tipps. Ich selbst habe nie Probleme mit dem leidlichen Thema Menstruation gehabt, mein Kind leidet leider immer sehr. Sie tut mir einfach leid.

    Zudem mag ich sie nicht jedes Mal vom Sport/Schwimmen/Schule befreien. Auf der anderen Seite mag ich sie nicht so leidlich in die Schule schicken.

    Hm, also mit Wärme und krampflösenden Tees versuchen wir es. Das bringt nur wenig Erleichterung. Letztes Mal war es so schlimm, dass ich Tabletten gegen Frauenbeschwerden aus der Apotheke geholt habe. Ich bin mit Tablettenvergabe eh immer sparsam und ich möchte das eigentlich nicht dauerhaft für sie verwenden müssen. Oder bin ich da verpeilt?

    Helft uns mal ein wenig auf die Sprünge...


    Bei den Tees gibt es soviel (zuviel) Auswahl. Vielleicht habt ihr gute Erfahrungen mit einem Tee gemacht.

    Wie geht ihr sonst damit um?

    Auch im Hinblick auf Schule. Ihre Klassenkameradinnen kommen dann häufig einfach nicht. Aber das kann doch nicht DIE Lösung sein.


    Zudem habe ich einen Termin bei meiner Frauenärztin gemacht. Die hat eine Teenie- Sprechstunde. Kind ist da semi-begeistert. Wobei das nicht daran liegt, dass es meine Ärztin ist. Ich hatte ihr schon den Vorschlag gemacht, woanders für sie einen Termin zu machen (ein Mann kommt für sie absolut nicht in die Tüte. Das ist okay.)


    Danke im voraus.

    P.S. Ich hab Kind vorher gefragt, ob ich hier fragen kann. Das ist okay. Ich glaube, jeder Tipp hilft gerade.

  • Ich fand es als Teenie ätzend, in der Schule sein zu müssen, wenn es am schlimmsten war. Von daher wäre ich da anders bei meinem Kind. Man kann sich eh nicht konzentrieren, wenn man die ganze Zeit zur Toilette will und sich nicht wohlfühlt.


    Frauenmanteltee wirkt entkrampfend und etwas regulierend. Ansonsten halte ich es für sinnfrei, Schmerzen aushalten zu müssen.

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • Mönchspfeffer soll angeblich auch helfen, habe ich aber selbst nie probiert.


    Die Frauenärztin wird vermutlich sagen, dass die Micropille sinnvoll wäre, da die den Zyklus relativ verlässlich unter Kontrolle bekommt und PMS etc abschwächt. Kann ich bestätigen, Micropille hat mir als Teenager auch geholfen. Aber solltet ihr euch für die Pille entscheiden, dann auf jeden Fall für verunsicherte Teenies Finger weg von der Mini-Pille! Da ist kein Östrogen drin, sondern nur Gestagen und die Pille bringt den Zyklus gerne mal komplett durcheinander. Hab’s nach der Geburt der Rumpelwichtin ausprobiert und das war zum Kotzen! Von komplettem Perioden-Ausfall bis hin zu Schmierblutung den ganzen Zyklus über ist da alles dabei :cursing:

    "No one can make you feel inferior without your consent" Eleanor Roosevelt

  • Ich hatte auch immer starke Schmerzen und Kreislaufbeschwerden und habe Schmerztabletten genommen, weil es ohne Schmerzmittel nicht auszuhalten war.

    Durch die Einnahme der Pille wurde es besser, wobei ich mittlerweile kein Freund mehr davon bin, die Pille zu nehmen, da sie doch ein großer Eingriff in den Hormonhaushalt ist.

  • Nachdem mir Buscopan Plus irgendwann nicht mehr wirklich half (das war immer DIE Empfehlung der Apotheke), habe ich meine neue FÄ um Rat gebeten.

    Sie empfiehlt Ibuprofen, und es hilft bei mir auch tatsächlich besser.

    Zusätzlich soll Magnesium hilfreich sein, da habe ich noch keine Erfahrungswerte. Außerdem Vitamin B, das hatte ich mal in der deutschen Apothekerzeitung recherchiert.

  • Ich habe immer schon Probleme mit dem Thema. Bin früher super mit den normalen Dolormin Schmerztabletten zurecht gekommen an den beiden schlimmsten Tagen. Mit 16 gab es dann die Pille. Sonst wäre es in der Ausbildung doch problematisch geworden. Aber das fände ich in eurem Fall (deine Tochter ist 12 oder?) noch zu früh. Ansonsten bin ich wenn es gar nicht ging zu Hause geblieben. Aber das kam dann zum Glück selten vor.

  • Zum Arzt zu gehen ist auf jeden Fall sinnvoll, starke Schmerzen während der Periode sind nicht normal, auch wenn "Gehört dazu, muss man eben durch." leider auch bei Ärzten ein verbreiteter Irrglaube ist.


    Für die Pille fände ich deine Biene jetzt noch etwas sehr jung, evtl eine Kombination aus Magnesium und Schmerzmitteln probieren? Dazu viel Wärme, aber das macht ihr ja schon.

  • Meine Tochter nimmt seit Jahren Mönchsofeffer, von der Frauenärztin empfohlen, das hat schon etwas geholfen. Das dauert aber, bis die Wirkung einsetzt.


    Dazu nimmt die seit 6 Wochen Magnesium, das hat es auch gebessert. Für die verbleibenden Schmerzen hantiert sie mit Wärme und im Notfall (oft am ersten Tag) nimmt sie auch noch eine ibu 400.


    ich hatte selbst immer sehr starke regelschmerzen und finde, niemand muss Schmerzen aushalten.

    Ich habe mal gelesen, dass auch Sport helfen soll, kann meine Tochter aber nicht dazu bewegen, sich dann zu bewegen8o

    Liebe Grüße
    Die Elefantendame


    Umwege erweitern die Ortskenntnis

  • Auch bei jungen Mädchen ist der Eisenwert wichtig. Ich muss seit meinem 12 Lebensjahr Eisen supplementieren. Mönchspfeffer hilft, es dauert etwas bis er anfängt zu wirken, da aber einen Arzt fragen.


    Mit 12 wäre ich strikt gegen Pille. Aus heutiger Sicht und gemachten Erfahrungen, würde ich niemals zu Pille und Hormonspirale raten.


    Neben der Schulmedizin würde ich über kurz oder lang einen Heilpraktiker konsultieren. Naturheilverfahren bieten Alternativen und nein ich meine nicht Globuli lutschen.

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.

  • friday super, dass du mit deiner Tochter so offen sprichst.

    Das Problem deiner Tochter habe ich leider auch.


    Das Thema war bei uns Zuhause eh ein Tabu Thema und meine damalige Hausärztin kam halt "da musste jetzt durch, bist halt zur Frau geworden. Damit hast du dich jetzt abzufinden."

    Und Frauenarzt? Die waren da genauso. Da kam sogar, "Fräulein Siri, wenn sie nur noch ein paar Kilo abspecken, dann wird das Problem weg sein. Das kommt den überflüssigen Pfunden"


    Bis ich dann bei den Doc meiner besten Freundin war (da war ich schon 18) - der empfahl:

    Während der Periode kein Stress, keine schweren Arbeiten, viel Wärme, viel trinken, in Bewegung bleiben, Schmerzmittel und guter Schlaf. Und das wichtigste, nicht daran denken, dass man blutet und Schmerzen hat.


    Er hatte auch direkt geschaut, ob ich nicht Endometriose habe - denn ich hatte ähnliche Symptome.


    So richtig Ruhe hatte ich erst als ich die Pille genommen hatte und auch über einen längeren Zeitraum ohne Absetzen (6 Monate war der längste Zeitraum). Meine Akne war auch weg, aber es kamen die Kilos eher drauf und die sind neben den Schwangerschaftskilos überaus hartnäckig.


    Mönchspfeffer, bin ich der Meinung, wenn man dran glaubt hilft alles. Ich habe ihn nicht vertragen - meine Akne wurde schlimmer.

  • Ne, einfach dadurch soll sie natürlich nicht. Und klar, wenn sie Schmerzen hat muss sie das nicht aushalten.

    Was denkt ihr denn von mir:/:P?

    Mir ist auch klar, dass Schmerzen sich ins Gedächtnis fressen und sie soll ja nicht schon ein paar Tage vorher Schiss bekommen.


    Buscopan plus haben wir auch empfohlen bekommen in der Apotheke, aber ich hab jetzt nicht das Gefühl, dass das der Burner ist. Da wäre eine Alternative gut und auch was, was die Krämpfe etwas löst.


    Pille ist jetzt keine Option. Ich finde auch mit zwölf Jahren ist das viel zu früh. Ich hätte aber wahrscheinlich das Alter dazuschreiben sollen. Tochter hat auch keine anderen Begleiterscheinungen. Zyklus ist regelmäßig und ihre Haut tip-top (mit Pickel und co. haben wir aber alle nichts am Hut. Weder meine Familie noch väterlicherseits)


    Und ich hab so meine eigene Geschichte mit der Pille. Wenn der richtige Zeitpunkt da ist, dann werde ich das Thema mit meinem Kind angehen.

    Das Thema war bei uns Zuhause eh ein Tabu Thema und meine damalige Hausärztin kam halt "da musste jetzt durch, bist halt zur Frau geworden. Damit hast du dich jetzt abzufinden."

    Und Frauenarzt? Die waren da genauso. Da kam sogar, "Fräulein Siri, wenn sie nur noch ein paar Kilo abspecken, dann wird das Problem weg sein. Das kommt den überflüssigen Pfunden"

    Meine Güte. Anno tuck.:huh:

    Ne, meine Frauenärztin ist von heute. Da hab ich Vertrauen.


    Aber schon einige wertvolle Tipps. Dankeschön.

  • Zyklus ist regelmäßig und ihre Haut tip-top (mit Pickel und co. haben wir aber alle nichts am Hut. Weder meine Familie noch väterlicherseits)

    Und genau aus dem Grund ist Mönchspfeffer eher nicht geeignet.

    Frauenmantel heißt nicht umsonst so.

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • Hallo,


    also ich habe von Anfang üble Schmerzen gehabt, nehme daher auch die Pille durch.


    Meine Tochter kämpft sich mit Ibu 400 mg, Buscopan und - das bestwirkendste - Dolormin für Frauen durch. Sie ist nun allerdings schon 16, ich weiss jetzt nicht, ab wann man das nehmen darf. Ansonsten bleibt sie oft 1-2 Tage im Monat daheim, sie kämpft sehr damit. Sie hat dann auch Kreislaufprobleme, da haut es sie eh schnell um.


    LG Sonja

  • Ich will dich nicht desillusioniern, aber bei mir war und ist diese Schice alle 4 Wochen auch jedes Mal damit verbunden, dass ich ca 12. Stunden nur in der Embryonalstellung in meinem Bett verbringen kann8). Inzwischen mache ich das auch, denn diese Quälereien mit ibu ohne leistungsfähig zu sein, ergeben keinen Sinn. Dann arbeite ich eher vor oder nach, ich kenne ja meinen Zyklus.


    Als Teenie habe ich (neben Ibu) Agnolyt das hat ein bisschen geholfen. Ansonsten habe ich die Pausen genossen: mit Pille, Schwangerschaften, Stillzeiten habe ich mir ca. 20 Jahre Periode und Probleme damit gespart. Und jetzt leide ich noch ein bisschen, bis es hoffentlich in 10 Jahren vorbei ist.

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • Frusi... nur ein Tipp, im Dolormin ist der Hauptwirkstoff Naproxen. Da kannst auch Naproxen zb von rathiopharm kaufen. Ist deutlich günstiger als das doch sehr teure Dolormin.

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.