Beiträge von Emma21

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Da wir niemals zusammen ins Bett steigen werden, sind mir Deine Emotionen relativ Wurscht...um es vorsichtig auszudrücken, trotzdem Danke für den Hinweis, ich werde versuchen meine Worte in Zukunft so nieder zu schreiben das Dein Blutdruck nicht steigt. Deal?

    Welch unangebrachter (und hohler) Kommentar ist das denn bitte. <X

    Diese Vorgaben sind bei uns aktuell.

    Andere Fabrikate können nicht genutzt werden.

    Stand vor 2 Wochen

    Wer hat denn beschlossen, dass diese Geräte angeschafft werden müssen? Sowas entscheiden doch der Schulleiter nicht alleine, so große, verpflichtende Ausgaben für alle Schüler müssen doch sicherlich durch die Schulkonferenz. -Sprich doch mal mit den Elternvertretern, warum sie dem zugestimmt haben, wenn die Finanzierung so schwierig ist.

    Welche ganzen Lohnerhöhungen meinst du konkret?

    Da es sich aktuell viele Familie nicht leisten können, dass die Frau 3 Jahre zuhause bleibt und die AfD dieses Modell ja fördern will, muss doch die Arbeit des Vaters besser entlohnt werden, damit die Mutter lange zuhause bleiben kann. Oder wie genau wird die AfD dieses Modell finanzieren oder ermöglichen, wenn sie an der Macht ist?


    Warum muss eigentlich die Mutter zuhause bleiben, warum nicht der Vater? Unterstützt du dieses Weltbild auch?

    Die Anerkennung von Vollzeitmüttern verlangt tatsächlicheWahlfreiheit. In den ersten Lebensjahren istauch das Bedürfnis der Kinder nach familiennaher Betreuung durch Eltern und/oder Großeltern besonders zu berücksichtigen.
    Grundsätzlich ist es wünschenswert, dass Kinder soweit wie möglich von ihren Eltern erzogen werden.

    Wo genau lehnen andere Parteien die Möglichkeit, lange beim Kind zuhause zu bleiben, ab? Es gibt doch mittlerweile viele Möglichkeiten bei der Elternzeit. -Oder liegt hier das Problem, dass es so ausgelegt ist, dass Familien mehr unterstützt werden, wenn auch Väter EZ nehmen?


    Wo beschreibt die AfD denn, wie sie die ganzen Lohnerhöhungen finanzieren, bzw. umsetzen möchte?

    Du möchtest nicht lesen, du möchtest das doof finden, oder?


    "

    Der Vorteil einer besonderen Unterstützung durch die Solidargemeinschaft sollte nur denjenigen Alleinerziehenden gewährt werden, die den anderen Elternteil nicht aus der Teilhabe an der Erziehungsverantwortung und praktischen Erziehungsleistung hinausdrängen."

    Super Idee! Wie kontrolliert man denn, wer wen hinausdrängt? Was ist mit UETs, die auf Grund ihres Verhaltens gegenüber den Kindern keinen oder nur eingeschränkten Kontakt zu den Kindern haben sollten?

    Das ist ja ein Freifahrtschein für alle UETs, die keinen Bock haben sich zu kümmern und auch nicht zahlen möchten.


    Meinst du das wirklich ernst, dass du solche Gesetze gut finden würdest?

    codo74 Wo genau spricht die Afd den Klartext?

    Bei ihrem Familienbild sind wir AEs ja raus (sowie alle anderen Familienkonstellationen, die nicht Mann, Frau, Kind(er) entsprechen).

    Die Afd bremst seit Jahren den Bundestag aus, indem ständig irgendwelche sinnlosen Anfragen gestellt werden. Wenn sie tatsächlich bestrebt wären, was zu tun, warum bringen sie sich nicht konstruktiv ein?

    Warum stimmen sie gegen Entlastungsmassnahmen für den "kleinen" Bürger? Warum haben sie ein Wahlprogramm, dass große Konzerne unterstützt und den "kleinen Mann" stärker zur Kasse bittet?

    Man sollte bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung auf jeden Fall darauf achten, was mit eingeschlossen ist und ab wann Berufsunfähigkeit gilt. Zahlt die Versicherung nur, wenn man komplett berufsunfähig ist, oder auch schon, wenn man seinen aktuellen, oder gelernten Beruf nicht mehr ausüben kann?

    Hallo und herzlich willkommen hier.


    Wie ist denn dein Verhältnis zum KV? Könnt ihr noch vernünftig miteinander reden, so dass ihr gemeinsam über die Problematik beim Kontakt sprechen könnt?

    Grundsätzlich ist Telefonieren und Videochat ja nicht unbedingt das beste Kommunikationsmedium für einen 3-jährigen. Vor allem dann nicht, wenn er den KV gar nicht richtig kennt. Besteht keine Möglichkeit, sich zumindest alle paar Monate mal auf halber Strecke zu treffen? Das der KV bei den Telefonaten versucht, die Aufmerksamkeit des Kindes zu bekommen, spricht ja durchaus dafür, dass er irgendwie Interesse an dem Kind hat, sonst hätte er doch die Telefonate schon längst beenden können.

    Wir haben auch so ein ambitioniertes Mädchen an der Schule, die kackfrech erstmal alle Lehrer duzt und uns - ja, auch uns! - teambuilden will. 8| Wir haben sie dann ein bisschen „erzogen“ („Ich bin Frau XY, wie darf ich SIE ansprechen?“; der Rest wurde einfach nicht mitgemacht).

    Das klingt sehr überheblich.


    Ich bin sehr froh, dass an den Schulen, wo ich bisher war, die Schulsozialarbeit ganz selbstverständlich Teil des Teams waren und sind und natürlich auch gedutzt werden, wenn sich der Rest des Kollegiums auch dutzt.

    Ich kann deine Unzufriedenheit gut verstehen. Ich finde es sehr ungewöhnlich, dass die Schulsozialarbeiterin mit jedem Kind sprechen möchte. Was macht sie, wenn ein Kind das nicht will? Was für ein Konzept steckt hinter so einer Aktion?

    Ich finde die Fragen durchaus übergriffig und würde meinerseits das Gespräch mit der Dame suchen.

    Ich wäre beim Jugendamt auch eher vorsichtig. Aus beruflicher und privater Erfahrung würde ich eher davon abraten, die ins Boot zu holen.


    Hilfreich finde ich persönlich Beratungsstellen/ Mediation, die das Ziel haben, die Kommunikation der Eltern untereinander zu verbessern und dabei dann auch gemeinsam nach guten Lösungen für die Kinder zu suchen.

    Die Caritas bietet bspw. solche Beratungen an.


    Dein Ex wird aktuell wahrscheinlich noch geschockt von der Trennung sein. Das dauert wahrscheinlich auch etwas, bis der erste Schock überwunden ist. Aber du kannst ihm ja signalisieren, dass du ihm nicht die Kinder wegnehmen willst und gesprächsbereit bist und kannst ihm vorschlagen, einen gemeinsamen Termin in einer Beratungsstelle wahrzunehmen.

    Er wurde ja nicht "einfach so" rausgeschmissen. Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht!

    Den Umgang könnte ich mir vorstellen, dass er zu seinen Wochenenden das Gästehaus im Garten bezieht. Oder er zieht auch dorthin( er hatte ja schon nach Jobs geguckt), nur eben nicht mit ins Haus...


    Nur die Großeltern stehe im Grundbuch.

    Ich müsste ihn "auszahlen", auch wenn er die Umbauten (Dachbodenausbau) für seine Kinder gemacht hat?

    Ich finde den Vorschlag mit dem Gästehaus im Garten schon ziemlich frech.

    Insgesamt scheint die ganze Nummer auf den ersten Blick dem KV gegenüber nicht fair abgelaufen zu sein.

    Warum stehen beim "gemeinsamen Traum vom Haus" nicht ihr, sondern deine Eltern im Grundbuch?

    Wer hat die Renovierung geleistet und gezahlt?


    Die Entscheidung, wo die Kinder wohnen werden und wie der Umgang sich gestaltet, werdet ihr gemeinsam entscheiden müssen. Da kannst du den KV nicht außen vor lassen.


    Wie wäre es, Wenn er das Kindergeld für das bei ihm gemeldet der Kind bekommt und er für dieses eine Kind die Kosten trägt?

    Das zweite Kind, Was bei dir gemeldet ist, bleibt wie es ist und du trägst für dieses die Kosten.

    So als Gedanke…..

    Wenn, wie von der TE beschrieben, für die Berechnung der Übermittagsbetreuung, die Gehälter Neider Elternteile zu Grunde gelegt werden, kann ja nicht nur einer diese Beiträge bezahlen. Vor allem dann nicht, wenn der andere ET ein viel höheres Einkommen hat.

    Hallo und herzlich willkommen hier. Da euer beider Einkommen für die Berechnung des Horts zu Grunde gelegt werden, müsste es ja eigentlich eine Regelung geben, dass auch beide Elternteile zahlen müssen. Ansonsten müsste ja nur dein Einkommen zu Berechnung des Beitrags herangezogen werden.

    Hallo und herzlich willkommen hier.

    Zunächst einmal tut es mir leid, dass dein Ex dich so blöd behandelt hat.

    Das Trennungsjahr musst du trotzdem einhalten. Das ist so vorgegeben.

    Habt ihr gemeinsame Kinder?