Wie läuft die Beschulung eurer Kinder zurzeit?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Genau das ist es ja ... könnte, würde, wäre möglich.. keiner sagt etwas Konkretes.. man beschwört die Eltern um Gelassenheit. Klar, wenn man dann übers Wochenende die Eltern wieder beknien darf, dass sie Kind nehmen- habe ja sonst keinen, der auf ihn aufpasst.

    Ich verstehe dich, aber wie soll konkretes gesagt werden, wenn niemand weiß wie sich die Pandemie entwickelt?


    Es kann einfach noch nichts gesagt werden. Die Schulen werden einen Teufel tun, verbindliches von sich zu geben. Und ehrlich gesagt ist das richtig so.

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.

  • Also ich gehe von nein aus, nach den Ferien.

    Vielleicht wenige Stunden pro Stufe, aber keine 1500 Schüler auf einmal.

    Vermutlich werden die Schulabschluss und Abi Klassen bevorzugt.

    Und das ist richtig so, alles andere wäre eine Katastrophe ala New York.

    Beschämend finde ich das die Gewerkschaft der Lehrer Wasser und Seife in jedem Klassenzimmer fordern muss- das sollte doch Standart sein, ist es aber bei uns auch nicht.

    Siri, Versuch es positiv zu sehen, immerhin hast du deine Eltern im Haus - sie könnten auch hunderte km entfernt wohnen.

  • Ich hab die Info, dass nächsten Mittwoch geklärt sein soll, wie es ab 20.4. weitergeht.


    Vor Mai rechne ich allerdings mit keiner klassischen Beschulung, zumal noch die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln bestehen bleiben. Und die sind schon auf dem Schulweg nicht kontrollierbar und durchzusetzen, erst recht nicht in den Bussen hier auf dem Land in Relation zur Schülerzahl.

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • Wir sind ehrlich gesagt im Grunde darauf eingestellt, dass es bis Mitte Mai so geht.

    Klar habe ich meine Eltern im Haus, denen geht die Betreuung schon langsam an die Nieren, die sind leider nicht mehr die gesündesten.

    Bis jetzt hat es mit der Beschulung Zuhause ja ganz gut geklappt.

    Ich hoffe, dass nach dem Osterfest nun endlich etwas Genaueres bekannt wird.

    Die Österreicher haben ja gleich bis Mai alles lahmgelegt, salopp gesagt, ohne jetzt ins Detail zu gehen.

  • Also ich weiß nicht lachen oder weinen soll wenn ich höre Schule kann mit Regeln der Hygiene wieder öffnen. An der Schule von Tochter gibt es weder Seife noch Handtücher. Es gibt nicht mal Toilettenpapaier. Oder der vorschlag dann werden die Klassen halt halbiert. Genau auf den Schulhof sind auch 4 Klassen in Containern untergebracht weil es so schön ist. Und nicht aus Platzmangel, weil die Schule aus allen nähten platzt.


    Bei mir an der Schule rechnet nicht wirklich jemand das der Unterricht am 20. Mai für alles los geht vielleicht erstmal für die die den Abschluss machen. Sind die dann weg hat man ja auch wieder etwas Platz mit Räumen

  • Ich könnte mir auch vorstellen, dass erst die jüngeren Jahrgänge starten, zwecks Betreuung. Die Älteren können zudem sicher auch etwas selbstständiger daheim arbeiten. Letztlich ist es müßig. Zum Glück muss ich das aber auch alles nicht entscheiden. Ich bin echt gespannt...

    Ansonsten habe ich mir schon mal ein Negativ-Attest ausstellen lassen und übe weiter die Regeln mit Tochter ein zur Sozialhygiene.

    Ein kleiner "Tipp": In der Kita und mit meiner Trulla verinnerlichen wir den Clip "Hände waschen mit Walter" Das wirkt erstmal ein wenig albern, können aber selbst die Kleinen gut verstehen. Auf der Seite vom Bundesgesundheitsminesterium zu finden.

    Die Schule von Biene ist gut ausgestattet mit Seife und Waschplätzen. Ich mache ihr allerdings noch eine Dose fertig für die Handhygiene.

    Zudem üben wir gerade den Weg zur Schule mit dem Fahrrad zu fahren.

    Klar, weiß man nicht, wo es hingeht, aber ich bin gern ein wenig vorbereitet.

  • Die Kultusministerkonferenz hat heute getagt. Richtig offizielle Verlautbarungen gibt es nicht, aber an zahlreiche Medien ist durch gestochen worden, dass diesmal eine bundesweit gleiche Entscheidung über die Wiedereröffnung der Schulen laufen soll

    Ich weiß nicht, ob ich das wirklich so gut finde. Ein stark betroffenes Bundesland wie Bayern oder die Ballungsräume wie unser Ruhrpott brauchen vielleicht doch was anderes als Mecklenburg-Vorpommern oder ähnliches.

  • Kind bearbeitet eine Lektüre. Erste Aufgabenstellung dazu war in der Formulierung überhaupt nicht an 5. Klasse orientiert. Eine Charakterisierung sollte es sein, Aussagen sollten erläutert und mit Zitaten belegt werden. In der Schule hatten sie es bei ihr noch nicht. Ich denke, ein paar Zwischenschritte und Hilfen/ Anleitung zum Schreiben einer Charakterisierung hätten schon sein können.
    Mehr als eine Seite wurde es am Ende. Nun kam die Rückmeldung: Du hast es befriedigend gelöst, du hättest noch mehr erläutern müssen, überall bei Zitaten Anführungszeichen (Er hatte es bei 3 vergessen). Finde ich echt super die Rückmeldung. Da steht sogar etwas Positives...ach, nein, da steht nichts.

  • Bin ultragenervt, dass es wieder losgeht. Nein, nicht für mich als Lehrerin. Da bleibt es spannend, wann ich vielleicht in welche Klassen muss, weil die Abschlussklassen ja in einer Woche geteilt beginnen. Meine Schüler haben einen dicken Umschlag erhalten mit meinem Material und dem von anderen Lehrern, die sind versorgt, ich halte Kontakt und sie können mich kontaktieren.


    Ich drucke gerade für meine Kinder... damit habe ich dann mal mindestens 250 Seiten ausgedruckt, so privat, hauptsächlich in Farbe... Das finde ich super unverschämt und verstehe nicht, warum da nicht wenigstens gefragt wird, ob man einen Drucker hat. Ok, hab ich, aber kopieren und verschicken können die Lehrerinnen doch wohl? Hat mich vielleicht 1,5 Std. gekostet, kopieren, eintüten, beschriften... Natürlich nicht die Vorbereitung. Hab ich letzte Woche nachmittags gemacht, außer dem Hausmeister und den Putzfrauen war die Schule leer, keine Ansteckungsgefahr.


    Ich möchte normal unterrichten (weiß, dass das lange nicht gehen wird), und noch weniger möchte ich, dass meine Kinder zu Hause das ganze Zeug machen müsssen, sie wollen auch nicht. Und jetzt bin ich Lehrerin, wie sollen das andere Leute mit Homeoffice oder Kind alleine zu Hause denn schaffen?


    Ich weiß, meckern über eigentlich unwichtige Dinge, gibt viel schlimmere Probleme. Aber hier kann ich es mal rauslassen. ;-)

  • Wir hatten gestern Nachmittag online einen wochenplan erhalten was in welchen Fächern ansteht. Dazu die ganzen Arbeitsblätter und Beschreibungen der Hausaufgaben.
    Online Klassentreffen ist Dienstag in 9 er Gruppen und Lehrerin ist auch erreichbar wenn was ist, Klassenlehrerin.
    hab mir nen Drucker gekauft wegen Corona aber der druckt nicht bunt, irgendwo hört es auch auf.
    meine will in die Schule, diese Woche wären sie ins Schullandheim gefahren ... lernen zuhause mit mir, ist oft Stress für uns beide ...

    allen nen guten Start wieder

    Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie es sich selbst vorgenommen haben.
    Abraham Lincoln

  • Ich drucke gerade für meine Kinder... damit habe ich dann mal mindestens 250 Seiten ausgedruckt, so privat, hauptsächlich in Farbe...

    Zumindest hat die Lehrerin meines Sohnes das für die nächsten Wochen übernommen und gestern nachmittag einen Umschlag mit dem Wochenplan für die nächsten beiden Wochen in den Briefkasten geworfen. Lernziele habe ich jedoch noch nicht gesehen, ich werde später mal die Lehrerin verständigen, sie wollte gerne auch mit meinem Sohn telefonieren. Find ich erst einmal alles recht positiv.


    Nachtrag: gerade eben hat die Lehrerin bei mir angerufen und spricht gerade mit meinem Sohn. Sie hat wohl zwei Stunden gebraucht, bis sie alle Umschläge in die Briefkästen geworfen hatte. Es gibt hier wohl einige Familien, welche entweder nicht gut per Mail erreichbar sind oder keinen Drucker haben.

    A smile a day sweeps the sorrows away

    Einmal editiert, zuletzt von musicafides ()

  • Zumindest hat die Lehrerin meines Sohnes das für die nächsten Wochen übernommen und heute morgen einen Umschlag mit dem Wochenplan für die nächsten beiden Wochen in den Briefkasten geworfen. Lernziele habe ich jedoch noch nicht gesehen, ich werde später mal die Lehrerin verständigen, sie wollte gerne auch mit meinem Sohn telefonieren. Find ich erst einmal alles recht positiv.

    Ich finde das unglaublich. Da macht sich die Lehrerin die Mühe und bringt den ganzen kopierten Kram persönlich vorbei und dir fällt nichts Besseres ein, als an fehlenden Lernzielen rumzumosern?

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • Tochter hat jetzt jeden Tag eine Art Konferenz mit den verschiedenen Fachlehrern, um Nachfragen zu stellen. Kind schämt sich gerade die Ohren ab....lach.

    Gut finde ich, dass sie diese über das Lernportal machen und nicht über skype und co.

    Ansonsten sieht alles gut aus. Ordner gefüllt für diese Woche mit einem Pensum, das auch okay ist. Die Englischlehrerin hat tatsächlich alle Vokabeln eingesprochen, dass sorgte hier gerade auch für die ein oder andere Kicherei (wobei, dass meist entstand, weil die Lehrerin selbst unterdrückt lachte), also macht das Ganze richtig Fun.

    Der Hit ist weiter die Harry-Potter-Lesemappe, schön auch, dass es in Englisch jetzt einfließt. Rein freiwillig ist es, dass erste Kapitel von Harry Potter auf englisch zu lesen. Das macht hier gerade uns beiden richtig Spaß.

  • Da macht sich die Lehrerin die Mühe und bringt den ganzen kopierten Kram persönlich vorbei und dir fällt nichts Besseres ein, als an fehlenden Lernzielen rumzumosern?

    Und ich finde es erstaunlich, wie Du Dich jedesmal, wenn ich etwas schreibe, offensichtlich persönlich angegriffen fühlst. Manchmal ist es hilfreich, auch mal seine Gedanken für sich zu behalten.


    Leider sehe ich sehr wenig, was Kommunikationsangebote der Lehrer an die Kinder angeht. Vielleicht kommt das ja noch, aber als gestern die erste Mail mit dem Lernauftrag in Erdkunde (handschriftlich) per Mail geschickt wurde - die Aufgabe besteht darin, ein Referat zu einem von fünf Themen (frei wählbar) zu erarbeiten - mit dem Hinweis, die Kinder könnten ja vor ihren Eltern das Referat halten, da habe ich mich auch gefragt, ob das unter sinnvoller Beschulung zu verstehen sein könnte.

    A smile a day sweeps the sorrows away

  • Tochter hat jetzt jeden Tag eine Art Konferenz mit den verschiedenen Fachlehrern, um Nachfragen zu stellen. Kind schämt sich gerade die Ohren ab....lach.

    Gut finde ich, dass sie diese über das Lernportal machen und nicht über skype und co.

    Das finde ich mal positiv - und ein Zeichen der Hoffnung, dass es doch an einigen Schulen ein koordiniertes, strukturiertes und engagiertes Vorgehen gibt, so dass die Kinder nicht gänzlich alleingelassen sind. Im Lernportal, welches eingerichtet wurde, ist für die Klasse meiner Tochter noch nichts vorhanden. Mal sehen, wie sich das in dieser Woche so entwickelt ...

    A smile a day sweeps the sorrows away

  • wofür brauchst du Lernziele? Du hast doch den Wochenplan, da steht drin was er machen soll, Ziel ist es das er es kann

    Das Thema hat sich (was meinen Sohn angeht) erledigt. Es wird - vom Schulamt aus - keine neuen Lernziele für die Schüler geben, und so müssen die Lehrer dann den entfallenen Schulstoff irgendwie in der 4. Klasse unterbringen. Die Lehrerin meinte sogar, dass sie vermutlich mit ganz anderen Problemen umgehen müsste, für manche Schüler würde es wie eine Neueinschulung sein, wenn zuhause sich niemand um die schulischen Belange der Kinder kümmert.

    A smile a day sweeps the sorrows away

  • Hier wird noch bis mindestens 15. Mai alles per Internet abgewickelt.

    Leider bleibt immer noch die Ungewissheit, ob das ganze in der Prüfungsordnung beachtet wird. Denn laut Prüfungsordnung werden den angehenden Ergos, Physios etc. zuviele Präsenzstunden fehlen, wenn nicht was geändert wird.

    Zum Glück starten seine Praktikas wenigstens erst im nächsten Schuljahr. Die liegen derzeit ja auch alle auf Eis