Beiträge von TinaG

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Das AE-Team wünscht euch ein schönes neues fröhliches Jahr 2021 und viel Gesundheit :)

    Das kommt mit der zeit auch so - das man als Kind seine Ruhe haben will - was sitzt meine mittlerweile in ihrem Zimmer und will ihre Ruhe haben.

    Vielleicht sollte man auch nicht in jedes Verhalten/Art was rein interpretieren, wo vielleicht gar nichts dahinter steckt außer mal seine Ruhe haben wollen.

    Will ich auch mal haben - Du nicht?!

    Vollbio, kann nur zustimmen - was hat die Mutter denn damit zu tun?

    Dein Kind hat seinen eigenen Willen und es gibt gute und nicht so gute Tage ... hat das Verbot die Lieblingssendung irgendwas mit der Angelegenheit zu tun? Nur weil er es nicht sagen will was los ist?! Das Kind sollte begreifen warum das Verbot erfolgt ist aber diese beiden Dinge haben doch nichts damit zu tun.

    In der Pubertät kannst Du täglich mehr solche Anfragen hier stellen, da ist es ganz normal das die Kids nicht kooperativ sind - das gehört zum groß werden dazu - aber hat nichts mit der "bösen" Mama zu tun.


    Dazu kommt es ist seit einem Jahr Corona ... für ALLE ist das nicht leicht, wie auch?!

    vielleicht solltest Du anfangen nicht alles auf die Goldwaage zu legen was gesagt getan und gemacht wird ... das ist das Leben einfach

    Hier sind die Schulen ab Montag nach nur einer Woche wieder zu.
    gerade kam die email. Es wurden diese Woche an der Schule um die 2100 Schüler getestet - alle negativ bisher. Nun wieder Homeschooling.
    für Mini und ihre sozialen Kontakte tut es mir wirklich leid, aber ab Montag wesentlich mehr Struktur wieder als im Wechselunterricht

    Also meine Tochter 6 Klasse fand es auch absolut ok mit dem testen 2x diese Woche, sie haben auch Spaß dabei und alles läuft gut. Wäre ein Schnelltest positiv gibt es ein Zelt in der Schule wo von jemanden (Gesundheitsamt) ein Test wiederholt wird, und erst dann müsste die Person nach Hause wenn er erneut positiv wäre.

    Wir hätten Kandidaten in der Klasse, wo ich weiß die Eltern sind gegen die Tests. Da mussten die Geschwister und die Mama nicht mal nen Test machen als Papa und eine Tochter positiv waren mit Symptomen... weil die Eltern das nicht wollten. Dazu hat der Vater noch ein Geschäft mit 6 Angestellten ... Glaube aus solchen Gründen wird das in der Schule gemacht. Leider gibts immer solche schwarzen Schafe und alle müssen leiden.


    Meine ist heute und Donnerstag in der Schule inkl dort Test.
    da wir seit gestern über 100 sind ist es eine Frage der Zeit bis die Schulen wieder zu sind...

    Hier wechselunterricht inkl 2x testen in der Schule pro Woche.
    mir wäre nur online Unterricht wesentlich lieber, da ist Struktur drinnen Konferenzen nach Stundenplan einschicken der Hausaufgaben...

    wechselunterricht- die Tage zuhause bekommen sie Aufgaben die keiner sehen will meistens.
    aber in zwei Wochen ist ne Mathe Arbeit angekündigt- braucht kein Mensch

    Denke auch - man sollte keinen Wettbewerb darauf machen und sicherlich nicht Tablet´s & Co kaufen damit die Kinder bei Dir zufriedener sind - dann fehlt ihnen was anderes.

    Du bist eben der Papa und die Mama ist auf der anderen Seite.

    Deine Kinder waren es so gewohnt und tun sich schwer die Situation so zu verstehen.

    Es ist ja auch ständig irgendwas bei Euch los.

    Vielleicht verstehst du jetzt - Kinder brauchen beide Elternteile, beide machen Fehler, beide haben ihre Sichtweisen - aber genau das brauchen Kinder, perfekte Eltern gibt es nicht - und jedes Elternteil denkt er macht es richtig.

    Hier läuft es aktuell mit Wechselunterricht - 2 Tage Schule, 3 Tage zuhause nächste Woche anders rum.

    Leider klappt das bei uns nicht, zuhause bekommt sie Seitenweise Aufgaben und soll die machen, aber nichts einschicken zu den Lehrern usw. - die Motivation ist dadurch null komma null.

    Wenn sie online Unterricht hat - läuft es super, sie macht ihre sachen wirklich gewissenhaft usw. - aber ohne Struktur, heute keine einzige online Konferenz nur alleine zuhause und ich bin in der Arbeit ... das läuft nicht

    Kann Friday nur zustimmen, wollte immer 2-3 Kinder gerne haben, Leben in der Bude haben, ich bin mit Leib und Seele Mama. Mini hat sich lange ein Geschwisterchen gewünscht- nun ist sie in ihrer aktuellen Klasse das einzige Einzelkind und die meisten Freunde von ihr wollen immer zu ihr kommen, weil da Ruhe ist...

    bewusst als Alleinerziehende mich zu entscheiden- nein, bin im Endeffekt seit Geburt an alleine mit ihr.
    vom Alter 44 Jahre ist das Thema leider für mich durch und hier beginnt die Pubertät massiv gerade.
    denke alles kommt so wie es kommen soll

    Wenn man es so liest klingt es mehr als hättest du keine Lust das Sohn mit kv sich trifft und du darauf hoffst wenn du Kind nicht mehr fährst kv es wieder einschlafen lässt und du dann wieder Ruhe hast.
    es geht hier aber ums Kind - und auch das das Kind nicht alle Entscheidungen alleine treffen darf/kann. Schule, kv, .... ja Lagerkoller haben alle Kinder von dem Kindergarten bis hin zur Abschlussklasse aber hat man deshalb Narrenfreiheit meiner Meinung nach nein!!!!


    Hast mit kv schon mal geredet wir holen und bringen aussehen soll, redet ihr?!