Beiträge von Lena_1977

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    in Hessen gab es am letzten Schultag - nach Tagelangen Filme gucken und aufräumen - eine Mail das


    a) den Kindern ein Lernportal das aus der Webung bekannt ist - den Kindern in der Ferienzeit kostenlos zur Verfügung steht

    b) nachden Ferien 3 x die Woche getestet wird, man auch in der letzten Ferienwoche selbst testen solle und natürlich nur angemessen Verreisen solle


    ahja, ich glaube in das Portal hat sie niemand eingeloggt - die in der Presse gross versprochenen Ferienprogramme und Impftermine gibt es einfach nicht in meiner Region.

    Bio, vor ein paar Wochen hab ich es schon mal gesagt - lass sie einfach gehen, bevor es für alle und vor den Kindern (wieder) unschön wird.

    Naja, der Endarbeitsplatz muss schon zu den Betreuungszeiten passen - mit 6 Stunden / 30 Wochenstunden und Kindesunterhalt, Kindergeld und ein paar öffentl. Vergünstigungen kann man schon über die Runden kommen.


    Die Frage ist - wohl willst du hin ? Krankenhaus, Reha-Klinik, Wohnheim, Seniorenstift, Tagespflege, Tagesförderstätte, mobiler Pflegedienst - es gibt viele Bereiche und nicht überall ist 24/7 Einsatz gefragt. Am besten man findet einen Arbeitgeber der mit einem diesen Weg gehen möchte und dann und danach auf einen entsprechenden Arbeitsplatz hat.

    Naja, ob sie schon zum Ende der Beziehung da war – irgendwie hatte die Beziehung einen Knacks – sonst kommt da niemand zwischen, ich kann dich emotional verstehen, aber rational findest du wahrscheinlich Anzeichen das da schon der Wurm drin war.


    Die Umzüge sind nicht schön, aber das Kind ist noch klein, wenn sie jetzt angekommen sind – alles gut.


    21 ist ne Hausnummer – das kann ich schon verstehen – aber warum nicht – bringt auch neue Blickwinkel ins Leben – immerhin haben die beiden 19 Jahre Abstand – es gibt auchdeutlich weniger – ich bereuhe meine Entscheidungen mit 20 nicht – da habe ich ein Haus gebaut, andere Kinder bekommen.


    Was wäre wenn es sie nicht geben würde? Ein Personen & Kind Haushalt – da gibt es auch viele Vorbehalte ob es einer alleine schafft – oft ist eine weitere Person im Haus eine Bereicherung und Eine zweite Person die auch mal entlasten kann. Gerade in bockigen Phasen ist doch immer gut, wenn sich einer rausnehmen kann und der andere übernimmt.


    Den Stich ins Herz beim Kindergarten kann ich verstehen, ich habe manches mal heimlich geweint – aber ich konnte es meinem Kind nie verwähren, sie wollte alle dabei habenbei Veranstaltungen – auch bei der Einschulung – das war dem Kind wichtig – da musste ich mich zurücknehmen.


    Meine war auch 2 als wir das Leben neu zusammen gepuzzelt haben – einige Damen sind erschienen und verschwunden – eine war 3-4 Jahre da, das war schon deutlich besserals die 2-3 Monats Affären.

    Dann beantragst du Unterhaltsvorschuss beim Jugendamt - da geht ziemlich einfach und du bekommst 309 Euro - click


    In der Übergangsfrist ist der KV auch Unterhaltspflichtig - oft warten auch Kinder nach dem Abitur auf einen Studienplatz - zahlen muss er bis zum Abschluß der ersten Ausbildung. Das K1 nun nix gemacht hat - ist etwas doof - auch deutlich länger wie 6 Monate - aber nunja, vielleicht sollte er sich, wenn es dieses Jahr auch mau aussieht, an einer Berufs-Fachschule einschreiben oder ein FSJ anfangen.


    Ihr solltet ein Gespräch mit der Beistandschaft des Jugendamtes führen und euren Fall schildern. Die Beistandschaft kann Jugendlichen und junge Erwachsene bis 21 beraten und auch Unterhaltsurkunden ausstellen - aber die jungen Erwachsenen nicht mehr vor Gericht vertreten - hier mßte ein Anwalt ran - Prozesskostenhilfe beantragen.


    Also lächeln & atmen


    a) Notfallanmeldung an einer beruflich bildenden Schule (ob er das dann Antritt ist eine andere Sache)

    b) weiter Bewerbungen

    c) Unterhaltsvorschuss beantragen, wenn es auch nur bis 09 ist - aber da zeigst du dem Frosch auchmal wo die Locken sind

    d) mit K1 zur Beistandschaft im Jugendamt und um Beratung & Vermittlung bitten

    Kindergeld und Unterhalt werden für alles benutzt - anteilige Miete, Strom, Wasser, Nudeln, GEZ Gebühr usw...


    In deinem Fall - wenn er sich den Unterhalt nicht leisten kann - würde ich einen Antrag auf Unterhaltsvorschuss stellen - das ist ein Recht deines Kindes.

    Er hat kein Recht auf Fahrtkosten Erstattung aus dem Kindergeld. Das muss er selbst aufbringen. Wenn er einkommensschwach ist, kann er diese sogar beantragen bzw. seine Unterhaltspflicht bzw. seine Einkommensgrenzen entsprechend senken lassen.


    Der Typ führt dich schön an der Nase rum.


    Was andere Mütter mit ihrem Geld machen - ist mir egal - ich finde die Idee deiner Bekannten nicht dumm - und welcher 50ziger das nun ist - aus der Haushaltskasse sollte niemanden interessieren.

    Herzlich Willkommen.


    Jetzt agieren statt reagieren - Nutz die rosarote Brille


    - Haus oder Wohnung überschreiben lassen


    dann Kindesunterhalt und Trennungsunterhalt fordern.


    Lass dich professionell unterstützen - sprich mit deinem Hausarzt- ein guter Therapeut entlastet und zeigt Perspektiven auf.