Beiträge von Carter

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Ich kann friday nur zustimmen. Bei uns im der Grundschule ist Krätze wie Läuse. Es tritt immer mal wieder auf und man weiß nie wen es erwischt. Und vor allem durch die lange Inkubationszeit kann es sein dan man denkt man hat es raus aus der Klasse und nach Wochen tritt es doch wieder auf.

    Fühl dich erstmal gedrückt. Ich glaube ich würde 3 Sachen probieren.


    Punkt 1. Ich würde Tochter ganz klar sagen das ich von ihr enttäuscht bin und auch verletzt. Das ich von ihr erwarte hätte das sie auch dir ein Recht einräumt. Wie es denn gehen soll ob du zukünftige Enkel dann auch nicht sehen dürftest. Das sie zwar bei dir Willkommen ist aber von jetzt an auf eigen Beinen zu stehen hat und das auch für alle Behörden und Gelder gilt.


    Punkt 2 ich würde versuchen mit ihm zu reden was sein Problem ist. Falls du seine Handynummer hast.


    Punkt 3 würde ich seine Eltern kontaktieren und ihnen die Situation er erklären und sie fragen wie sie sich fühlen würden wenn er das machen würde und ob sie nicht mäßigen auf ihren Sohn einwirken können oder zumindest vermittelt.

    Nein es war einfach nur weil mein Ex sich nicht abgemeldet hat. Dann musste ich ihn von Amtswegen Zeangsabmelden lassen. Das Geschah dann Rückwirkend und so wurde etwas zu viel gezahlten. Das wurde dann wohl auf die Kinder und mich umgelegt und jeder hat eine Rückforderung bekommen. Für Tochter und Mich hab ich damals bezahlt für Sohn kam damals keine Forderung. Jetzt kam die Forderung aus dem Jahr 2011 und angeblich auch eine Mahnung aus dem Jahr 2011 wird aufgeführt.

    huhu ich hab für Sohn aus dem Jahr 2011 eine Forderung des Jobcenter bekommen. Das war noch aus der Zeit wo mein Ex und ich in Trennung waren. Ich habe nie was von dieser Forderung gehört. Es ist auch keine Mahngebühr drauf. Jetzt soll ich ca. 300€ in 14 Tagen bezahlen. Ich das nach fast 10 Jahren überhaupt noch statthaft? Das ist kein Titel oder so. Ich will natürlich auch nicht das Sohn was in der Schufa drin stehen hat.

    Zum Thema Bürgschaft kennst du nicht schreibe hin und schreibe her aber unterschreibe niemals quer? Warum so kompliziert? Zahle ihr was ihr zusteht, Unterhalt und vielleicht noch Kinderunterhalt und das halbe Kindergeld und das wars. Den Rest muss sie klären

    Ich bin über dein Bericht echt verwirrt.


    Das Kind hat also irgendwas, aber die Mutter informiert dich nicht. Warum auch immer. Im positiven Fall weil es nichts schlimmes ist. Im negativen Fall, weil sie dich ärgern will oder irgendwas dazwischen.

    Aber da ist ein kleiner Kind das irgendwas hat und ein Erwachsener (Wer hat eigentlich den Krankenwagen gerufen) meint das es so schlimm ist, das der Krankenwagen gerufen wird. Es ist also so schlimm das man nicht in eine Notfallpraxis kann, es ist so schlimm das man nicht den Hausarztnotruf rufen kann. Der Krankenwagen kommt also und dann meine die auch ok besser mal das Kind mitnehmen um zu schauen was da ist. Jetzt sind also beide Eltern da, klar man kann ein kleines Kind nicht alleine im Krankenwagen mitfahren lassen.

    Du kannst nicht, da du in der Aufregung dein Geld vergessen hast. Die KM gibt dir kein Geld oder hat es einfach nicht. Ihr streitet euch dann darüber, kommt zu keiner Einigung und denkt dann, ok so schlimm ist es nicht. Man kann ja auch nicht Sonntags ins Krankenhaus gehen.

    Ganz ehrlich als Sanitäter käme ich mir verarscht vor und ich würde den Fall beim Jugendamt melden. Was die daraus machen wäre mir egal aber so kann mir keiner hinter was vorwerfen.

    So ich habe mal ein bisschen geforscht und einiges herausgefunden. Es hat sich bewahrheitet der Vater sitzt im Gefängnis für das was er gemacht hat, hat er meiner Meinung nach eine viel zu milde Strafe bekommen. Ich bin auch wütend und traurig das die Justiz nicht besser geforscht hat, denn sonst wäre die Strafe höher ausgefallen. Aber sollte er jemals nochmal Interesse an den Kindern haben, werde ich alles in meiner Macht stehende tun um den Kontakt zu verhindern.


    Ich frage mich nur ob ich den Kinder es irgendwann mal erzählen soll was ihr Vater gemacht hat.

    Hallo,


    Ich habe heute erfahren das der KV seit etwas über 1 Jahr im Gefängnis sitzt und auch noch mindestens bis 2024 drin sein wird. Er hat zwar zu den Kindern keinen Kontakt seit mehreren Jahren aber jetzt in der Pubertät kommt bei Tochter immer öfter das Thema Papa auf. Mein Plan war es immer falls ein Kind mal Kontakt will ihn wieder her zu stellen um zu schauen ob der KV das auch will. Jetzt weiß ich nicht ob ich das den Kindern sagen würde. Wahrscheinlich kommt ja auch die Frage nach dem Warum. Gibt es die Möglichkeit das Warum raus zu finden?

    Er hatt eine Frau mit Kindern aber da fände ich es glaube ich doof wenn ich sie mal anschreibe.

    Vollbio bei einer Jacke Nein, denn das ist ihre Entscheidung ob sie frieren, das mache ich von klein auf so. Aber wenn ich sie da sehe das sie Chillen und Shisha rauchen oder Kiffen würde ich natürlich hin gehen, ihn zu rede stellen und sogar einsammeln egal welche Zeit es ist und dann zum UE bringen.


    Man ist doch auch für die Kinder verantwortlich auch wenn sie beim anderen Elternteil sind. Ich finde es hat auch nixs mit rein regieren zu tun, wenn man gefahren von den Kindern abwendet.

    Wenn man es überspitzt sieht dein Kind liegt auf der Straße hat den Arm gebrochen sagst du dem Arzt ja auch nicht das dich das nichts an geht sondern er soll sich an die Mutter wenden, auch wenn sie gerade nicht greifbar ist.


    Ich hoffe der Unterschied wird klar. Also bei Nieselregen ohne Jacke draußen run Stromern , ist nicht doll aber egal einfach übersehen. Mit 7 Jahren alleine nach 20 Uhr draußen rum Stromern ein absolutes No Go Kind wird eingesammelt.

    Vollbio genau das meine ich. Du willst erst mit dem Kind wieder reden und erklären. Er wohnt doch bei dir er kennt die Regeln. Und ganz ehrlich er ist 7 Jahre alt. Du wirst ihn noch so oft blamieren, vor allem in der Pupatät da kommt es auf das eine mal nicht an. Und was dem Kumpel angeht, dein Haus deine Regeln. Ein Beispiel.


    Tochter ist fast 12 Jahre alt bei uns sitzten alle Mittags am Tisch und essen zu sammen Mittag. Wenn alle fertig ist wird der Tisch zusammen abgeräumt. Das ist auch nicht verhandelbar. Natürlich war ihr das am Anfang peinlich, die Regeln gelten auch für ihre Kumpels. Und obwohl das angeblich total peinlich ist und sonst bei keinem diese Regel gilt, ißt ihr bester Freund fast jeden Mittag bei uns mit.

    Ich persönlich muss sagen ich bin kein Freund von wir lassen die Kinder alles entscheiden und man begleitet sie dabei. Ich für mich lege Regeln fest und zwischen diesen Regeln können Sie sich ausprobieren so sehr sie wollen. Rumstromern ja das gehört zur Kindheit dazu. Abends nach 20 Uhr definitiv nein. Da gibt es auch keine Diskussion. Kinder können eigentlich gut mit verschiedenen Systemen umgehen. Aber dafür musst du dir klar sein wo deine Regeln sind und was dir wichtig ist. Ich weiß nicht ob der Unterschied rüber kommt. Wenn du findest das er nicht um 20 Uhr nach draußen gehört, was auch richtig ist, die Eltern/Mutter informieren ich bringe die Kinder nach Hause. Punkt keine Diskussion. Wenn die Eltern/ Mutter dann die Kinder noch mal rau lässt, ihre Entscheidung kannst und leider nixs machen.


    Ich bin mir auch garnicht sicher ob man unter 14 Jahre nach 20 Uhr alleine draußen sein "darf". Ich weiß Kino etc... muss vor 20 Uhr beendet sein nach dem Jugendschutzgesetz