Pubi-Auskotz-Thread

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Ich kann das nur bestätigen was du geschrieben hast was zu selbständig betrifft Elin Ein

    Und auch das ein Kind zu unselbstständig ist habe ich hier auch.

    Mein Sohn,mit 7 Jahren Schlüsselkind(immer nur für ein paar Minuten, maximal eine halbe Stunde ) hat bei mir früh vieles erlernt was Haushalt etc betrifft.Alles was er wissen wollte,habe ich ihm gezeigt, er ist jetzt 15 und macht fast alles alleine und wenn ich ihn helfen möchte ,möchte er es meistens nicht weil er das einfach selber machen möchte.

    Heute hinterfrage ich mich selber ob das so gut war im das alles zu zeigen denn er ist mir etwas zu Selbsständig. Vielleicht in einigen Sachen auch wenn er 15 ist,zu "Erwachsen"

    Mein Pflegesohn ist zu unselbstständig erzogen wurden,manchmal steht er sich selbst im Weg und erwartet manchmal das einer seine Arbeit übernimmt. Das ganze hat was Kindliches finde ich und es ist auch mal toll wenn ich was zeigen darf und kann und er nimmt viel auf und macht sich gut. Aber was der richtige Weg ist ,weiss ich nicht...oder eher was zu viel und was ist zu wenig,davon die Mitte habe ich wohl ich so ganz drauf.


    Mit den beiden klappt hier wirklich super. Ausser halt das beide die Pubertät haben und teilweise anstrengend sind...... Thema Wäsche stinkt hier zum Himmel......und ich meine wirklich bis zum Himmel....Für beide reicht es wenn Ohre getragene Trikots eine Poöendusche bekommen.....Nur wirkt das Deo kaum noch gegen deren ihren" Duft"....

    Und beide finden das so in Ordnung <X

    In der Pubertät funktioniert wahrscheinlich auch nur eingeschränkt der Geruchssinn. :(

  • butterblum


    Ranrutsch... und ins Ohr flüsternd... mir dünkt Sohni ist Mamas Kind. 8)


    Und sag mir nicht das wäre nicht so. Bin mir sicher den sturen Kopp hat er von dir. ^^

    Ach, du hast ja Recht. In sehr jungen Jahren -Schlüsselmoment- wollte ihn seine Kumpels abholen, er sagt (Überraschung): "Keine Lust." und haut die Tür wieder zu. Ich so: äh... am höflich sein arbeiten wir aber noch. Mobbing in Whats Up-Gruppen, keine Lust. Saufen bis der Kopf kübelt, keine Lust. Rauchen, ne. Ich war zwar pflegeleichter, aber hatte auch meine eigene Meinung. Er hat seinen eigenen Kompass, nicht nur seiner Mem gegenüber, sondern auch wenn Peers dumme Dinge tun.

    Also, es hat so seine Vor- und Nachteile.


    Aber uh, ist das anstrengend.

    "Mein Trainer war die Bordsteinkante" (Skateboarder)

  • Mir macht dieses ständig schlecht gelaunt sein sehr zu schaffen..... so ist zusammen wohnen nicht schön 😕

    Macht mich echt traurig das ganze 🥺


    Ich weiß manchmal echt nicht wie das noch Jahre so weitergehen soll.

    Wie ich hier lese, geht es vielen anderen genauso, tröstet mich aber leider nicht wirklich.

  • Wenn man schon aus der Flasche trinkt, um sich den Inhalt zu sichern, nachhause kommt.... und sie trotzdem verschwunden ist X(.

    Ich sag doch immer: Ich hab reingespuckt!!

    Das nächste Mal mach ich Semmelbrösel rein.

    ....da waren auch mehr Dickmänner im Karton, ich bin mir sicher...


    Edit: er streitet die Dickmanns ab! Hm. Hab ich doch mehr verdrückt.

    "Mein Trainer war die Bordsteinkante" (Skateboarder)

  • Achtung Kartoffelbrei geht nach etwa 10 Tagen eine zementartige Verbindung mit dem Geschirr ein:rolleyes:. Eigentlich wollte ich weggucken und nur ab und an vor gefährliche Mikroorganismen im Pubizimmer warnen.

    Memo an mich: wenn ich das durchziehen möchte, benötige ich noch mehr Geschirr und vor allem Gabeln und Teelöffel...


    Ich bin noch unentschlossen... Das große gemotze am Abend, totales Verbot von Nahrungsaufnahme im Zimmer???


    Die Wäsche auf dem Boden, sieht nicht schön aus, beeinträchtigt mich aber nicht, weil ich noch sauber Buxen im Schrank habe. Das Pfandvermögen im Pubizimmer kann ich mir auch leisten... bei Geschirr, das dem Kreislauf entzogen wird, habe auch ich früher oder später ein Problem *örgs *.


    Wie haltet ihr das?

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • Das Essverbot im Zimmer wird regelmäßig "vergessen". Wäsche tangiert mich weniger. Was nicht in Korb ist, wenn ich wasche, bleibt dreckig. Bei Geschirr werde ich pampig und fordere regelmäßig das Taschengeld um Dosen o.ä. zu ersetzen. Das hilft so langsam aber sicher.

  • Oft klappt das mit dem Geschirr von alleine. Also - so am nächsten Tag; selbstredend nicht sofort nach dem Gebrauch... Oder ich bitte darum, es zurückzubringen, weil ich die Spülmaschine anstellen möchte, dann passiert das auch. Ähnlich ist es mit der Wäsche.

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • Hier sammelt sich auch Geschirr im Zimmer, trotz Essverbot. Ich mag die ganzen Ausreden auch nicht mehr hören. Bei Dosen frage ich spätestens dann nach, wenn ich keine mehr finden kann und Geschirr reicht bisher tatsächlich aus, aber auch nur, weil es nur ein Pubi ist, der sammelt. Wären es mehr, würde es auch übel enden.


    Allerdings wird das Geschirr auch immer so aus dem Zimmer geschafft, dass ich das ja nicht merke :D ich könnte ja was sagen...

  • - Münze werfen


    - Zuber/Eimer mit Waschbrett

    Nein, ich habe keine Spinnennetze in der Wohnung, das sind Ökotraumfänger :D

  • Pfandvermögen gefällt mir ^^. Bei Personen die säckeweise Leergut hinter sich herziehen, weiß man gleich was die Uhr geschlagen hat.


    Ansonsten habe ich auch keinen Tip. Ich zeter hier schon seit Jahren über dasselbe. Rotzfähnchen nicht mehr in den Gelben Sack zu werfen, weil er sie dann wieder rausholen darf - das hat er inzwischen gelernt.

    "Mein Trainer war die Bordsteinkante" (Skateboarder)

  • Danke, Geld gegen Geschirr klingt super! Aber ich habe auch jetzt erst festgestellt, wieviel Geschirr ich besitze. Shorty und ich standen in der Tür, ließen beide den Blick durch sein Zimmer schweifen. Und jetzt "kreuz" die zehn Fehler an, die vom normalen Zustand abweichen....er hat zwei gefunden, das Geschirr gehörte nicht dazu!

  • Hier gibt es tatsächlich auch Taschengeld nur wenn Müll und Geschirr fachgerecht behandelt wurden. Immer Montag ist Stichtag. Nach der zweiten Woche ohne Taschengeld klappte es letzte Woche.


    Und Frühstück einpacken ohne Brotdose ist schwierig... da fehlt noch die Lösung. Ohne Essen lass ich sie ja doch nicht ziehen und das wissen sie natürlich.

  • Ganz ehrlich, Teenager, die mit Handstaubsauger durch die Wohnung laufen, einem erklären, gut aufgeräumte Wohnungen wären Standard und die Cappu Feierabendtasse gleich einsammeln, können auch sehr nervig sein.:(^^

    Naja, aber das mit der Brotdose und Flasche kenne ich auch, aber meistens klappt es

  • Wir haben hier alles durch.

    Zum Glück ist der Ältere jetzt ziemlich bedacht auf ein aufgeräumtes und sauberes Zimmer. Das kam von ganz allein. Davor war's echt nervig.

    Der Jüngere steckt noch in der nervigen Phase.

    Gegen die Wäscheberge in den Zimmern gab's irgendwann eigene Wäschetonnen mit einer Anleitung für die Waschmaschine.

    Beim Geschirr war und bin ich noch ratlos. Ich hoffe, er macht diesselbe Wandlung durch

  • Sohn hat Budenkoller. Miese Laune seit 4-5 Tagen. Ich frag ihn vorsichtig, ob er die Restmülltonne an die Straße zieht. Er meint, warum ich ihn so fragen würde, das macht er doch immer. Ich zu ihm, dass ich befürchte, dass er mir das Gesicht abreißt und das brauch ich noch. Später steht er in der Küche und fragt mich: "Warum machst du das Licht nicht aus? Bist du doof?"

    :rolleyes:

    Nein, normalerweise redet er nicht so mit mir, genau das hab ich aber gemeint...

    "Mein Trainer war die Bordsteinkante" (Skateboarder)

  • Kind hat sich beschwert, dass ich ihn zu unfreundlich nahezu aggressiv wecke...

    Er ist 15 und hat einen Wecker, der aber nicht aggressiv genug ist 8).


    Heute morgen habe ich ihn dann 35 Minuten freundlich geweckt... Erst als ich flötete: mein allerliebstes Kind, es wäre so ungünstig, wenn du jetzt noch liegen bliebest, denn in 4 Minuten fährt dein Bus möglicherweise ohne dich.... Ist er aus dem Bett geschossen und hat mich angemeckert, dass er die Dringlichkeit nicht einschätzen kann, wenn ich so freundlich und geduldig wecke.

    Morgen darf ich wieder schimpfen 8o

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .