Beiträge von Claudi123

    Bei uns war es nach der Grundschule soweit.


    Welche Regeln haben die Freunde deines Sohnes?


    Den Umgang müssen die Kids erst lernen, war auch bei uns nicht so einfach am Anfang. Daher hab Geduld und manchmal starke Nerven 😉

    Neulich beim Einkaufen:

    Ein Vater verlässt mit seinem Sohn (circa zehn Jahre) das Geschäft.
    Kaum zur Ladentüre raus, Sohn:“ Papa, welches ist unser Auto?“

    Vater entgegnet ganz trocken: „das wo der der Ärmel deiner Jacke raushängt!“


    halbe Jacke war in der Türe eingeklemmt und in Freiheit, dazu schönstes Regenwetter. Aber er war entspannt und kannte das wohl 😂

    Ich musste laut lachen. Hach herrlich wenn es uns alle trifft!

    Erfahrung zum Wechselmodell: wir haben es seit vielen Jahren, läuft top

    Aber: die Eltern müssen sich verstehen. Es gibt immer wieder Situationen in denen man sich abstimmen muss. Konfliktfreie Kommunikation muss möglich sein, sonst funktioniert das glaube ich nicht. Daher bin ich mir nicht sicher, ob das euer Weg ist

    Bei uns gibt es 1x die Woche eine Zeitung, die alle Haushalte bekommen.


    Wie gesagt, schon ganz viele Jahre her. Hatte auch tatsächlich ein paar Rückmeldungen erhalten. Aber letztendlich war nichts dabei was für eine Beziehung gereicht hätte. Ich weiß noch dass ich mit einem Mann toll geschrieben habe aber die Optik war letztendlich mein Ausschlusskriterium. Er konnte so nett sein wie er wollte, aber es war absolut keine Anziehungskraft zu spüren. Auch das muss irgendwo stimmig sein.


    Meinen jetzigen Partner habe ich „normal“ kennengelernt.

    Ist doch gut - war nur ein erster Gedanke….


    aber „normal“ wird doch das Haushaltseinkommen bei so etwas herangezogen. Zumindest kenne ich das so. Also bei ihr gemeldet, ihr einkommen? Ich wurde niiiiiie mehr mit meinem Ex zusammen veranlagt. Ihr etwa?


    Nächster Punkt: wer hat welche Steuerklasse, wer kann die Kinderbetreuungskosten geltend machen usw.

    Also nicht so einfach wenn man das ganze weiterspinnt.

    Wenn es so strittig ist, bin ich mir unsicher ob das Wechselmodell auf Dauer überhaupt funktioniert.


    Wir haben kein Unterhaltskonto für irgendeinen Ausgleich. Es wird aber auch nicht jeder Euro gegengerechnet. Können bei Sonderausgaben aber super miteinander reden und Lösungen finden.

    Es fließt kein Geld auf irgendeine Seite, ich arbeite und komme mit meinem Einkommen klar.


    Daher sehe ich hier ein kleines Fragezeichen….

    Hallo, wir leben auch das Wechselmodell, jedoch mit einem Kind.


    Wie wäre es, Wenn er das Kindergeld für das bei ihm gemeldet der Kind bekommt und er für dieses eine Kind die Kosten trägt?

    Das zweite Kind, Was bei dir gemeldet ist, bleibt wie es ist und du trägst für dieses die Kosten.

    So als Gedanke…..


    Für Freizeit ist jeder selber verantwortlich. Hier gibt es auch bei uns keinen Zahlungsausgleich. D.h. wer etwas unternimmt, mit dem Kind in Urlaub geht und so weiter muss die Kosten selbst tragen.

    Würde mir hier auch nicht in meine Freizeitgestaltung reinreden lassen wollen und bin so frei in meinen Entscheidungen.

    Also für mich bringt das Ticket einen enormen Vorteil.


    es wohnen hier in meiner Umgebung auch sehr viele die jeden Tag viele Kilometer in die Stadt pendeln, aber ländlich wohnen, da es hier einfach günstiger ist.


    70 Euro ist daher immer noch günstig wenn man den normalen Preis anschaut. Ich wäre auf jeden Fall dabei