Beiträge von Antharia

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Sie bleibt dabei ausziehen zu wollen.


    Er sagt er könne seinen Meister nicht in NDS machen, da er in Bayern nicht anerkannt werden würde. Ich habe eine email an die Innung geschrieben und gefragt, ob das so stimmt.


    Er sagt auch es wäre gar kein Problem , dass sie aus Bayern nach BaWü zur Schule geht ( 30 min. Mit dem Zug). Kennt sich da jemand aus ? Ich kann doch hier aus NDS auch nicht mein Kind nach NRW in die Schule schicken , oder?

    Doch das ist dort möglich, aber sowohl Bayern wie auch Baden-Würtemberg haben ein ganz anderes Schulsystem, was nicht zu unterschätzen ist. Wenn du magst frag ich meinen Bruder mal, da er in BW wohnt und seine Söhne dort die Schulzeit voll verbracht haben (studieren jetzt bzw machen einf Ausbildung).

    Volleybap:

    Bäh, Schrippen gab es schon früher, die mag ich aber nicht. Nee, ich weiß schon, dass es derselbe Teig ist, aber diese Form... meist sind die obendrauf auch noch scharfkantig, daran hab ich mir als kleines Kind mal den Gaumen aufgerissen. Seitdem sind die gestrichen. Nee, ich möchte wirklich echte Rundstücke. *schnüff* Rundstück warm mit Schrippen zuzubereiten möchte ich mir auch nicht vorstellen - "Schrippe warm"? Nee, das klingt doch nicht gut.


    schauenwirmal: Franzbrötchen finde ich zwar auch sehr lecker, aber ein Ersatz für Rundstücke sind sie nicht - ich möchte mir nicht mal vorstellen, die mit Marmelade oder Mett zu belegen. <X

    Inzwischen habe ich aber einen Bäcker gefunden, der sie zumindest auf seiner Website hat und noch in relativer Nähe zu meinem Arbeitsplatz liegt. Das wären dann gut 1,5 Stunden pro Richtung von zu Hause - aber für echte Rundstücke nehme ich das in Kauf, zumal ich eh 5 x wöchentlich mehr oder weniger in der Nähe bin. Stehe ich halt morgens noch früher auf, dann kann ich die zum Frühstück in der Firma essen. Da es vier Filialen gibt hier mal der Link.

    Ich find die Defamierung von Schrippen echt zum 🤮. Die Schrippe ist ein Berliner Produkt und im Übrigen wird sie im Ursprung nicht eingeschnitten, sondern geformt. Und ne Schrippe frisch aus dem Ofen, warm mit Butter und Marmelade schmeckt lecker.


    Das wäre so, als wenn ich sage: "... bäh Franzbrötchen, ist doch eingentlich ne Verar...ung. Da nennt man es Brötchen, obwohl es eine süße platte Schnecke ist...".

    zu grün: ...hm...du willst andere nicht schützen, erwartest aber Schutz von anderen?

    Na dann darf man sich auch nicht wundern, wenn der andere Elternteil genau so verfährt und den Kontakt u.U. versagt, um das gemeinsame Kind und sich selber zu schützen.


    Zu den Textstellen oben:

    Das erzähl mal den Pflegekräften auf den Intensivstatoinen und den Angehörigen von Verstorbenen, welche u 60 waren.

    ich geh auch auf Corona- Demos, die Kinder leben bei mir und ich habe auch noch nie einen Test gemacht.

    Ich bin keine "Corona- Leugnerin", ich bin Maßnahmenkritikerin.

    Und ich würde mir verbitten, dass sich der andre ET in mein Privatleben einmischt.


    WW

    Auch wenn du vllt das Leben von Eurem Kind und evtl. dem anderen Teil seiner Familie einem höheren Risiko aussetzt?

    Meiner Meinung nach eine sehr egoistische Haltungsweise.

    Das ist klar. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass er sich auf der Straße überhaupt ansteckt, ist lt. Aerosolforschern sehr gering.

    Da ist die Schule oder das Büro viel gefährlicher, selbst mit Masken.

    Das hängt aber auch vom Abstand und dem Tragen einer Maske ab und da die Demo von Leuten besucht wird, welche diese Sicherheitsmaßnahmen höchstwahrscheinlich nicht einhalten werden. Ergo ist da die Ansteckungsgefahr wieder höher.

    Nein. Was soll das damit zu tun haben?


    Die Anerkennung ist ein Stück Papier. Lieber er kümmert sich sporadisch als gar nicht. Sie kennt Uhren Papa. Wir werden da nie ein Geheimnis draus machen.

    Du hast aber schon mitbekommen, dass du Eurem Kind damit den rechtlichen Vater nimmst. Er ist zur Zeit nur der biologische Vater.

    Nein Du bist nicht komisch. Er wohnt nicht mehr da, also hat er auch kein Recht mehr zu bestimmen, wo er sich in DEINER Wohnung aufhalten kann. Auch er muss Deine Privatsphäre achten und berücksichtigen !

    Wenn Du sagst das Schlafzimmer ist für ihn tabu, dann ist es für ihn tabu.


    Ich persönlich würde ihn ggf komplett der Wohnung verweisen, wenn er meine Privatsphäre nicht achten will. Dannach eine Meldung ans JA und ggf ein Gespräch.

    helena.p glaub an Dich, du schaffst es.

    Mal so nebenbei, seid ihr eine eingetragene Lebensgemeinschaft gewesen oder verheiratet? Frag doch mal den Herrn Vater, wie er es mit der Vaterschaftsanerkennung hält (da hat er was zum Nachdenken).


    "Der KV meines Sohnes hatte von Anfang an jeden Kontakt abgelehnt, so konnte ich ihn (bis auf wenige male) während der gesamten Schwangerschaft ohne schlechtes Gewissen komplett ausblenden. Das tut der Seele erstmal gut. Den Rest hab ich bis nach der Geburt erstmal weggeschoben."