Rassismus!! Massive Beleidigungen gegen Kind und mich!!

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Ich bin immer noch am Zittern vor Wut!


    Als wir vorhin in der Straßenbahn gefahren sind, stiegen 3 junge Typen ein, und lümmelten sich auf die Sitze vor uns. Dann ging`s los:


    "Boah so viele Neger hier in letzter Zeit, das is voll eklig! Ich würd kotzen wenn ich ein Neger wär. Bäh." Dreht sich um und sieht uns (vorher meinte er wohl einen anderen):
    "Ähh ich würd kotzen wenn ich ein Negerbalg hätte. Wie kann man sich nur ein Negerbalg andrehen lassen! Bäh. Voll eklig. Ey ... guck dir die doch mal an! Pfui. Die hat`n Neger ausgebrütet!" Und dann spricht er mich sogar direkt an: "Du hast dir ein Negerbalg andrehen lassen, du bist das letzte!"
    Wir mussten dann aufstehen und das einzige was mir in meinem Schockzustand einfiel war: "Und ich würde kotzen wenn ich so dumm wäre wie du!" Und der ruft echt durch die halb Tram: "Äh, und ich würd kotzen wenn ich mir von nem Neger einen Braten in die Röhre schieben lassen würde!."


    Niemand hat was gesagt, alle haben weggeschaut, ich bin zutiefst erschüttert! Von Zivilcourage keine Spur!


    Wir leben in einer mitteldeutschen, halbwegs multikulturellen Großstadt, nicht in einem Dorf, wo die Leute noch nie andere Kulturen gesehen haben!


    Wie hättet ihr reagiert bzw. was gemacht? Habt ihr sowas schon mal erlebt?

  • Hallo!
    So eine schlechte Erfahrung mit Halbstarken ist schwer verdaulich. Und wenn dann auch keiner was dagegen sagt, steht man schön allein da. Aber ich wäre aufgestanden und wäre vor zum Trambahnfahrer und hätte ihn um Hilfe gebeten.
    Hoffentlich siehst Du die nicht wieder!


    Kopf hoch! Das tut mir echt leid, dass solche Typen Deinen Abend versaut haben. Ich kann Rassisten nicht ausstehen!


    Alles alles Gute! :troest

    Chaque jour est une chance de retrouver le bonheur. Jeder Tag ist eine Chance für neues Glück.

  • Ich erlebe sowas oft weil ich 5 Kinder habe und AE bin ,mich beschimpft man dann als Asozial.Aber so ist unsere Gesellschafft ,nix hören ,nix sehen ,nix sagen !Kopf hoch ! Doch die Leute die sowas von sich geben sind selber unterste Schublade, Leute die zur sogenannten Oberschicht gehören sind immer voll des Lobes und total begeistert!Und wer so ein Scheiss von sich gibt hat keinen Charakter,lass dich davon nicht runterziehen! LG arnie :wink

  • :troest


    Das tut mir Leid, dass du so was blödes, bescheuertes, ignorantes erleben musstest
    Vielen ist es egal, manche denken sich das Gleiche, manche haben Angst, schade!!
    Es bringt wenig, aber ich würde das der Polizei berichten, auch bei den Verkehrsbetrieben, welche auch immer die sind, eine Beschwerde einreichen. Liniennummer, Uhrzeit, wo du ausgestiegen bist. Die sollten zumindest wissen, was in ihren Fahrzeugen so herumfährt.

  • Ich glaube weniger, daß es ein Rassismusproblem ist, sondern vielmehr ein gesellschaftliches Problem!
    Das gleiche könnt Dir von anderen Bevölkerungsgruppen passieren.
    Scheiß Türke, Scheiß Deutsche Tussi, Scheiß Punk, Scheiß Skinhead, Scheiß Mutti usw.


    Viele suchen den noch Schwächeren als er SELBST ist!

    ***************************************
    Die Vergangenheit fallen lassen. Die Gegenwart leben und die Zukunft auf sich kommen lassen...
    ***************************************

  • Lass Dich nicht von Gehirnamputierten provozieren; aufstehen, wortlos gehen und die Sache abhaken ist,
    glaube ich, das Beste, was man in solch' einer Situation tun kann.
    Man kann mit Denen nicht diskutieren und verbale Stiche würden Sie nicht einmal verstehen - und je weniger sie verstehen, um so aggressiver reagieren sie.


    Und die Anderen schauen weg...; bei Handgreiflichkeiten würden sie wahrscheinlich nicht einmal helfen... - ich könnt :kotz



    lg
    Proffet

    "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen." :hae:

  • Danke für euer Mitgefühl!


    Ich bin nur froh, dass der Kleine (immerhin schon 6) das nicht so richtig mitbekommen hat, er war grad in seiner Phantasiewelt versunken...


    Aber eins ist klar, in Afrika ist mir sowas NIE passiert! Weder wurde ich aufgrund meiner Hautfarbe heruntergemacht, noch hätten sich "Halbstarke" getraut in der Öffentlichkeit derart rumzutönen!! Unsere Gesellschaft verkommt doch total! :flenn (wieder ein Argument mehr, ans Auswandern zu denken...)

  • das ist abscheulich !!
    als ein "nachbar" ( gegenüber) vor ein paar monaten lautstark über die straße brüllte " hau ab in deinen busch du schwarze s**" ( er meinte eine dunkelhäutige frau , die etwas lautere musik in ihrer wohnung hörte)


    bin ich rüber gegangen und habe ihm unmissverständlich klar gemacht , das ich bei der nächsten attacke die polizei hole ! ich will keine rassitischen aussprüche in meiner umgebung hören , da werde ich ausgesprochen ungemütlich!!


    schade, das in deinem fall keiner den mut hatte , dir zu helfen :knuddel

  • Ololufe, Rassismus ist kein rein deutsches Problem.


    Ich weiss von meiner Tante, die lebt in Südafrika, das es auch dort unter der schwarzen Bevölkerung sehr rassistisch zugeht.


    Rassismus ist ein globales Problem.


    Nimm Dir das primitive gequatsche nicht so zu Herzen :troest

    ♥♫ Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ ♫♥
    ☜❤☞ i still haven´t found what i´m looking for ☜❤☞
    LG Jennylee

  • Das sind absolut hirnlose Deppen wo man sich vermutlich schnell eine einfängt und jedes Gespräch zwecklos ist.


    Best off, waren zwei solche Typen hinter mir in der Dresdener Straßenbahn, die sich darüber aufregten, dass es bei McDonalds nix deutsches zu essen gäbe. Dass, das Wort Rassismus von einem ins Exil getriebenen deutschen Schwulen und die erste Definition von einer amerikanischen Jüdin, die damit auch die Situation in Deutschland meinte, stammt ist wohl kein Wunder.


    Ach ja, die Amerikanerin schrieb etwa: Rassismus sei eine Form zu sagen man selbst würde zu den Besten gehören. Das ist es, es ist eine Selbstauskunft. Und wer nix zu bieten hat als deutsche Schäferhunde unter seinen Vorfahren, der wertet sich halt durch Rassismus auf. Zwecklos da einen Disput anzufangen. Die Lösung mit dem Fahrer ist die einzig gangbare.

  • Es bringt nichts sich zu ärgern.


    Was dagegen hilft!!!
    Kann ich Dir sagen!
    Kontern wie z.B. mit dem Satz:
    "Ja, ich habe einen Negerbalg, um es in Deiner Sprache zu sagen, aber dieser ist so Intelligent das er vielleicht später mal Dein Chef wird. Dann wird er Dir die Anweisung geben das Du Klo putzen sollst denn für mehr reicht dein Hirn ja nicht."


    Schlägt man nicht in der gleichen Sprache und mit den gleichen Waffen zurück wird es als Schwäche ausgelegt und der andere fühlt sich stark.

    2 Mal editiert, zuletzt von vatertochterduo ()

  • Boooaaaaa und das am frühen morgen.....ich hab schon wieder nen Hals :D


    Leider ist auch meine erfahrung das man solchen Menschen mit nichts begegnen kann, denenist alles Scheißegal und am besten lässt man so ein gelaber nicht an sich ran.
    Schade das keiner der anderen Leute was dazu gesagt hat....Armes Deutschland!


    Ich bin auch ständig solchen Angriffen ausgesetzt und mein häufigstes Argument " Ich hab´s geschafft, ich hab nen süßes Kind und ein leben....und ihr???????" Bringt nix aber mir hilfts.


    Ich schliess mich auch der Meinung an das es an der Geselslschaft liegt...
    neulicch fahr ich mit dem Fahrad und Anhänger nach Hause 3 Kinder vor mir ( 6-8 Jahre alt, deutsch) ich klingel, sie machen Platz und ich sag im Vorbeifahren "Danke".....Da kommt doch tatsächliech zurück " dein Danke kannst dir in den A.......Stecken" .....das hat mich so aufgeregt das ich angehalten hab und denen ne Predigt gehalten hab von wegen Nettigkeit und Rücksicht vor seinen Mitmenschen......die haben mich angeschaut wie Toastbrot und der eine fing sogar an zu weinen. Ich glaube diese Kids haben noch nie von nem Erwachsenen ein vernünftiges Wort gehörtWas soll aus unserer Gesellschaft nur werden wenn mmer mehr solche intolleranten, armen kleinen Wesen heranwachsen??????


    So genug Dampf abgelassen :-)


    Wünsche euch einen schönen Tag

    In meiner psychisch soziologischen Konstellation, manifestiert sich die absolute Dominanz positiver Impressionen seiner Person.

  • Die Typen sind schlimm , aber was ich fast noch schlimmer finde ist dieses weg schauen - immer schön bei Konflikten die Gusche halten. Oft hat man auch bei den anderen Anwesenden das Gefühl sie würden innerlich zustimmen und solche Attacken befürworten. Wenn man solche Schwachköpfe sofort in die Schranken verweist und ihnen klarmacht,dass sie in der Minderheit sind würden sie sich wieder verkriechen in ihre kleine traurige dreckige Welt. - Klingt wohl alles bissel verwirrt - hab in der Richtung auch ne Menge mitmachen müssen

  • Ich finde solche Attacken auch furchtbar! :kopf


    Da hilft nur einfach stehen lassen, den solche Typen fühlen sich sonst nur bestärkt.


    Ganz ehrlich, wenn ich mitbekomme, das jemand beschimpft wird, halte ich mich auch schön zurück!


    Denn es sind "nur" Worte, doch greift man ein, wird man selbst zur Zielscheibe und ich habe schon miterlebt, das es dann nicht bei Worten bleibt!

  • @ Team05 - ich verstehe die Angst - nur bin ich mir sicher - lässt man sie reden denken diese Leute sie wären akzeptiert und hätten das Recht auf ihrer Seite und aus Worten folgen auch irgendwann Taten - Intoleranz - Gewalt- Rassismus - kann ich nicht akzeptieren - da bin ich sehr intolerant

  • Ich denke das hat nicht unbedingt alleine was mit Rassismus zu tun. Es geht einfach darum sich auf vermeintliche "Minderheiten" zu stürzen. In der Gruppe ist es dann auch eher so, daß diese sich stark fühlen und sich gegenseitig dann cool vorkommen. Oft pöbeln genau diese auch gegen Behinderte oder andere "Gruppen". Trifft man diese einzeln, sind einige von denen eher still.


    Das Ganze ist ein gesellschaftliches Problem dass sich durch alle Schichten zieht. Es wird immer Leute geben die teils zwanghaft durch den Vergleich mit anderen, obwohl deren Situation oder Vorgeschichte eine völlig andere ist, ihr verkümmertes Ego aufbauen müssen. Sei es auch nur dass sie sagen "He, schau mal ich mach das so und so" und "Was Du machst ist Sch...e!" :kopf


    In dieser Situation bist Du gegen eine Gruppe eher machtlos. Einfach reden lassen und nicht reagieren. ;)


    neulicch fahr ich mit dem Fahrad und Anhänger nach Hause 3 Kinder vor mir ( 6-8 Jahre alt, deutsch) ich klingel, sie machen Platz und ich sag im Vorbeifahren "Danke".....Da kommt doch tatsächliech zurück " dein Danke kannst dir in den A.......Stecken" .....das hat mich so aufgeregt das ich angehalten hab und denen ne Predigt gehalten hab von wegen Nettigkeit und Rücksicht vor seinen Mitmenschen......die haben mich angeschaut wie Toastbrot und der eine fing sogar an zu weinen. Ich glaube diese Kids haben noch nie von nem Erwachsenen ein vernünftiges Wort gehörtWas soll aus unserer Gesellschaft nur werden wenn mmer mehr solche intolleranten, armen kleinen Wesen heranwachsen??????

    Ich habe dies auch schon öfters erlebt und ich finde Deine Reaktion gut. :daumen