Beiträge von arnie77

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Hallo zusammen,
    ich habe eine kurze Frage bezüglich des Auszahlungsdatums Unterhaltsvorschuss betreffend.
    Im letzten Monat wurde mir der UHV für die 3 Kinder unter 12 schon am 24.4. ausgezahlt und für die beiden grossen am 26.4. , lag dies einfach nur daran das es die erste laufende Zahlung war oder richtet sich der zukünftige Auszahlungstermin nun immer an das Datum der Erstauszahlung? Ich hoffe ich habe mich nicht zu missverständlich ausgedrückt.
    Vielen dank im voraus,LG Arnie :winken:

    Ich habe bisher immer noch keinen Bescheid.
    Habe per Email drei Sachstandsanfragen gestellt und bis darauf keine eine Reaktion erhalten.
    Dann scheint wohl doch was dran zu sein das wir bis zum 30.6. nicht mit einem Bescheid rechnen können.
    Es ärgert mich nur etwas das wir Hartz IV Bezieher quasi zur Beantragung genötigt wurden, mit Androhung von Sanktionen im Falle einer Nichtbeantragung und Anfragen einfach so ignoriert werden

    Nachtrag zu meinem gestrigen Kommentar:
    Unser Antrag liegt seit Mitte Juli bei der Unterhaltsvorschusskasse, auf Anfragen zum Bearbeitungsstand werden unhöflich abgewiesen.
    Die zuständige AB beim Jobcenter meinte nur das es trotz Aufforderung
    zur Beantragung, unklar sei ob überhaupt bewilligt wird( beisst sich etwas
    mit der Aussage das die Kinder dann aus Hartz raus sind und man beantragen musste) und das Hartz IV Empfänger von einer Nachzahlung ohnehin nichts hätten da alles das Jobcenter bekommt, das ja in Vorkasse getreten sei ...bin gespannt was da noch kommt und wie lange es noch dauern wird bis Bescheid kommt ...

    Ich war persönlich beim Betreuungsgericht vorstellig und dort wurde alles geklärt.
    Da ich schon seit Jahren die finanziellen Angelegenheiten meines Vaters
    geregelt habe und der Finanzielle Aspekt nicht in dem Betreuungsverfahren beinhaltet ist, wurde mir lediglich geraten trotzdem alles zu protokollieren und Quittungen und Belege aufzubewahren, was ich ohnehin mache.
    Ich habe davon gehört das es auch für ehrenamtliche Betreuer eine Vergütung gibt, aber das ist für mich nicht wirklich
    relevant.Ich hatte eher Angst das mir oder meinem Vater aufgrund solcher Behauptungen irgendwelche Nachteile entstehen

    Hallo liebe User ,


    ich hoffe mein Beitrag ist in diesem Bereich richtig ...


    Ich suche dringend Infos und Erfahrungsaustausch mit Leuten die Angehörige pflegen und zu deren gesetzlichen Betreuern bestellt wurden .


    Ich bin zur gesetzlichen Betreuerin meines Vaters bestellt worden ,den ich schon seit zwei Jahren pflege und um den ich allein mich seit dem Tod meiner Mutter kümmere .


    Muss ich dem Betreuungsgericht ,obwohl ich schon seit 10 Jahren Kontovollmacht habe und seitdem die Finanziellen Angelegenheiten meines Vaters weitestgehend regele ,über jede Kontobewegung und Ausgabe Rechenschaft ablegen ?


    Gibt es eine Aufwandsentschädigung für die Betreuung ?


    Was passiert wenn meine Geschwister (leider wahr) mir Unterschlagung vorwerfen?


    Ich habe alle Ausgaben dokumentiert und alle Belege aufgehoben und führe über alles Buch ,dennoch bin ich etwas verunsichert ...



    Ich kann aus zeitlichen Gründen (Papa und alleinerziehend von 5 Kindern) nicht regelmässig online sein ,doch ich hoffe hier sehr auf Anregeungen ,Tipps ,Infos und Erfahrungsaustausch.


    Noch kurz zur Info ; ich bin seit April diesen Jahres als gesetzliche Betreuerin meines Vaters bestellt ;-)



    GLG Arnie :wink

    Das ist ja fast wie bei mir :lach Setzt das was du willst durch ,und bloss nicht zu nett sein ; nett ist die kleine Schwester von Sch..... dann fruchtet das .Ichhab zwar immer noch Probleme mit unverschämten KIndern und Erwachsenen ,aber es hat sich deutlich gebessert.Ich drück dir die Daumen :daumen

    Bis vor zwei Jahren habe ich auch recht isoliert gelebt ,nur wehr wenige bis garkeine sozialen Kontakte gehabt ......
    ......nun ist das anders und das hat sich ganz spontan ergeben ; wir sind mittlerweile eine Clique die regelmässig zusammen feiert oder einfach nur zusammenhockt und plaudert ;mit Kindern !!!


    Aber mal ehrlich Mädels ; ich lese hier so oft "In meinem Alter" und "Ich bin auch nicht mehr die jüngste " .....das Leben geht doch ab 40 erst richtig ab und die Twens können gegen uns doch null anstinken ;)

    Untersuchung beim Kinderkardiologen im April hinter uns gebracht mit dem Befund kein Bluthochdruck ....obwohl bei der Messung Werte von 120 /80 angezeigt wurden ,amBein 130/ 90 ...Ultrschall am Herz ohne Befund, Blutuntersuchung ohne Befund
    ..............ich bin Ratlos und weiss ehrlich gesagt nicht was ich nun noch tun soll :( Es ist noch eine Langzeitblutdruckmessung angedacht ,doch dazu muss meine Tochter laut der Kardiologin erst noch 3cm wachsen ,da es das erst ab einer Körpergrösse von 121 cm möglich ist .
    Ich habe unsere Kinderärztin nach weiteren Fachärzten gefragt bei denen ich vorstellig werden könnte ,mit demResultat das mir gesagt wurde das dies nicht notwendig sei da sie alle Fachbereiche abdeckt ......

    Bisher noch keine Befunde ...Ergebniss der Blutuntersuchung kommt am Freitag , Termin beim Kinderkardiologen steht nächste Woche ,musste verschoben werden da Ärztin im KH war und traurig aber wahr, es in unserer Stadt nur eine Kinderkardiologin gibt.


    Danke euch allen für eure Antworten :thanks: Ich halte euch auf dem laufenden ...
    LG arnie

    Sorry das ich jetzt erst wieder hier reinschaue und antworte, wir haben uns einen fiesen Magen Darm Virus geholt....
    Sie klagt nur über Schmerzen in den Beinen , zeigt immer auf Kniekehlen und Schienbein und die Schmerzen treten Nahrungsmittelunabhängig auf .
    Starken Mundgeruch habe ich bei ihr noch nicht bemerkt .Nur die genannten Symptome und das sie oft abgeschlagen und schläfrig ist .