Was war die beste und die überflüssigste Anschaffung fürs Baby?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • unbrauchbar: heizstrahler bis des mal warm am kind angekommen ist hab ich scho 3 mal gewickelt, windeleimer, babybadewanne nie benutzt
    toll: stubenwagen weil ich den immer mitschieben konnte,


    ps: meine hatt auch den zetteltick :hae:

    ich hab so viel mit so wenig so lange versucht, dass ich jetzt qualifiziert genug bin, fast alles mit fast nichts zu bewerkstelligen!


    früher hätte ich den Boden geküsst auf dem du gegangen bist, heute würde ich nicht mal mehr in deine richtung kotzen

    Einmal editiert, zuletzt von Tinkabella86 ()

  • Überflüssig beim Zweiten, der wunderschöne, dreirädrige Buggy. :flenn


    Als der Kurze laufen konnte, hat er sich dem Wagen komplett verweigert und gebrüllt wie am Spieß - wollte alles zu Fuß erledigen. So haben wir halt für 300m 30min gebraucht, bin ich froh das die Phase vorbei ist.

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.

    Einmal editiert, zuletzt von Elin ()

  • Rausgeworfenes Geld :


    Der erste KIWA .. gebraucht..hat gerad mal 3-4 Wochen gehalten.
    Nasenschleimabsauger .. viel zu groß für die Neugeborenen und dann funktionierts nichtmal
    Babynagelschere.. kann man auch eine ganz normale nehmen wenn man den vorsichtog ist
    Badewanne.. Zwerg hatte Gipsfüsschen..konnte nicht Baden.
    735 verschiedene Lotions, Cremes und Badezusätze.. hab ich viel geschenkt bekommen..und selbst benuzt :lach
    Die 20te Rassel
    Laufstall
    Babybjörn ( konnte aufgrund seiner Füsse nicht nutzen )
    Beißringe
    Schnuller
    Wickeltasche


    Ganz wichtig war für mich:


    Ein geräumiger KIWA .. wegen den Gipsfüsschen.
    Unzählige Mullwindeln ( Spucktücher )
    Badewannensitz ( erst den zum liegen und später den zum reinsetzen ) als er seine Gipsis loswar
    Wipper ( extrem wichtig..da kein Babybjörn ging, Wipper mit Trageriemen dran..konnt man überall mit hinnehmen und Zwerg war das liebste Kind dadrin )
    Hartes Brot :lach statt Beißring
    Fiebertermomether mit biegsamer Spitze ( nutz ich heut noch für sein Po :-) )
    Flaschenwärmer
    Termosstyropordinger zum Flasche warmhalten
    Rucksack



    Mir fällt sicher noch mehr ein wenn ich mal nachgrübel.. :lach

  • Beste: definitiv das Tragetuch, weil sonst wäre hier noch mehr Chaos als eh schon :schwitz


    Überflüssigste: Wickeltisch, weil wickeln kann man auch ohne diesen überall und mittlerweile muss man sogar auf dem Boden dank Zappelmaus


    Schnuller in allen Variationen, weil wurden alle gleich wieder ausgespuckt


    und das Gitterbett steht hier bisher auch immernoch ungenutzt herum :wand

  • Die beste Anschaffung:
    - Tragetücher (ich hatte zwei),
    - Steckdosensicherung und sonstige Sicherungen für Kanten und Schränke; vor beiden war nix sicher.
    - Plastikdosen in der Küche; eine Schublade durfen die Kids ein- und ausräumen, soviel sie wollten.
    - ausrangierte Töpfe (geschenkt bekommen) für den Garten: kochen, musizieren...
    - Baby-"Sitz-Sack"; wurde von der Großen an Junior vererbt - darf heute nich nicht weg...


    Überflüssig:
    - Fläschchen
    - Schnuller
    - dieser Badeeimer

  • Bisheriges Fazit:


    Wichtig - das "activity-center", das liebt die Maus ohne Ende
    - die Wickelkommode (mein Rücken dankt es mir, und meine tochter findet das aus irgend einem Grund auch viel schöner,als auf der Couch oder dem Boden)
    - die Schnuffeltücher (IA und ein Teddy). Sie mag es, die beim einschlafen am bzw. auf dem Gesicht zu haben. (wenn sie dann schläft, werden sie dezent außer Reichweite gezogen).
    - Spucktücher!!! Ich hab in jedem Raum eins, und in der Tasche. Und immer noch drei saubere im Schrank ;) Madame ist nämlich ungeduldig beim trinken
    - die gute alte Penaten...



    Überflüssig: - die Babybadewanne... sie hasst es, darin zu baden. In der großen Badewanne geht es... sofern Mama mit drin liegt. .

    Einer muss mal anfangen mit dem aufhören...

  • Das überflüssigste bei uns waren auch Holzbausteine - haben beide überhaupt nicht mit gespiel (bis heute: knapp 3 und 5 1/2 Jahre :-) )


    Das beste, was ich aber nicht vor der Geburt angeschafft habe, sondern als das mit dem Stillen nicht geklappt hat, war ein "Cool-Twister": kühlt innerhalb von Sekunden abgekochtes Wasser auf exakte Milchanrührtemperatur :tanz


    LG
    Junimond

  • Kind 1:


    Super: Schlafanzüge, die bis zum Bein runter aufknöpfbar sind. Mullwindeln, die als Tücher fürs grobe einfach ideal waren.
    Unsinnig: Kinderwagen - solange Kind nicht rausschauen konnte, gabs nur Gebrüll. Babybadewanne - ebenfalls nur Gebrüll, daher wurde Baby einfach zusammen mit einem Elternteil gebadet.


    Kind 2:
    Super: Stillkissen - auch nach dem Stillen überall einsetzbar.
    Unsinnig: fällt mir spontan nichts ein

    Im Forum gängige Abkürzungen:
    ABR: Aufenthaltsbestimmungsrecht (kann sich auf das alleinige ABR beziehen) / ASR: Alleiniges Sorgerecht / GSR: Gemeinsames Sorgerecht / SR: Sorgerecht
    BU: Begleiteter Umgang oder Betreuungsunterhalt / KU: Kindesunterhalt / UHV: Unterhaltsvorschuss / WM: Wechselmodell / BET: Betreuungselternteil / UET: Umgangselternteil
    TE bzw. TS: Threadersteller bzw. Themenstarter / JA: Jugendamt
    KV: Kindsvater / KM: Kindsmutter / ET: Elternteil / GE: Großeltern

  • Also ich hätte gut auf


    schnuller (hatte ich in massen),Windeleimer,Lauflerndingens,Herd und Kantenschutz (hätte ich mir sparen können),die Bauchtrage (1 mal dringesessen und niewieder),Nagelschere,das ganze gerasselzeugs da hätten 10 Kinder mit spielen können und die Wippen verzichten können.Achja und auf meinen Mega Monster Kinderwagen hätte ich auch gern verzichtet.


    Aber richtig gut fand ich


    die Spieluhren,das Fieberthermometer mit flexispitze,Laufställe,Steckdosensicherung,das Türgitter,Kuscheltiere,Flaschenwärmer und Klamotten die von oben bis unten aufknöpfbar waren und das Stillkissen ist heut noch im Gebrauch.




    Edit hat das Stillkissen vergessen :)

  • Das Beste:
    Stilltuch und Stillkissen
    und Lauflernwagen, die Jungs lieben das Teil und schieben ihre Teddys und sonstigen Reichtümer durchs Haus



    Überflüssig: Babybadewanne (wir baden jeden abend zu dritt in der großen)
    Sterilisator und Babyfläschchen (Langzeitstillkinder)
    Laufgitter
    Babykleidung in 56 (da waren die Jungs schon bei Geburt zu groß für)
    Wickelauflage für Badewanne
    Babygläschen (haben beide nicht gegessen, nicht mal unterwegs)
    Trinklernbecher

  • hihi, hab noch was wichtiges vergessen: das reclam heft mit den ganzen Kinderliedern.
    Aus irgendwelchen Gründen mag mausi mein "singen". und ich kenn von den meisten sachen höchstens eine strophe, das wurde eintönig :lach

    Einer muss mal anfangen mit dem aufhören...

  • Praktisch waren :


    das Stillkissen, gerade bei Zwillis ( auch für viele andere Sachen außer dem Stillen zu nutzen )
    Gitter mit Tür um Räume zu trennen
    und das Licht und Klangmobile


    Überflüssig waren :


    der Himmel und Nestchen für's Bett
    Babykostwärmer
    und Babyschlafsäcke ( hatte 4-5 davon und nie einen davon gebraucht )

    ♥♫ Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ ♫♥
    ☜❤☞ i still haven´t found what i´m looking for ☜❤☞
    LG Jennylee

  • Überflüssig aber ganz nett waren die ganzen modischen Schnick-Schnack-Sachen. Das braucht man die ersten Monate wirklich nicht. DIe Kleinen sehen auch so zauberhaft aus.


    Unverzichtbar fand ich ein Stillkissen. Das habe ich immer ums Kind gelegt wenns in meinem Bett geschlafen hat. Ich hatte damit ein sicheres Gefühl das sich das Kind nicht dreht und runterpurzelt. Außerdem ist es irre bequem um selbst drauf zu schlafen. :-)

  • Jennylee, und bei mir ist grad der Schlafsack eines der besten Dinge. Ohne die Teile wäre sie nachts sicherlich erfroren, so wie sie immer rumrobbt die ganze Nacht. ;)
    Tragetuch und später Trage waren genial brauchbar zum Misten und Weideabäppeln......
    Dummer Kauf war bei mir auch die Badewanne. Einmal benutzt, Rückenschmerzen. Danach kam Baby ins Waschbecken. :)
    Großer Laufstall (den sie sich dann mit den Katzen teilte) war prima. Türgitter hab ich gekauft und nie drangeschraubt, weil sie Respekt vor den Treppen hatte.

    Alles wird gut!........ wann auch immer.............

  • Jennylee, und bei mir ist grad der Schlafsack eines der besten Dinge


    Die gingen bei mir gar nicht, gerade weil sie sich dann nicht so gut hin und her bewegen konnten, da wurden sie richtig stinkig :lach

    ♥♫ Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ ♫♥
    ☜❤☞ i still haven´t found what i´m looking for ☜❤☞
    LG Jennylee

  • das Beste: ein TripTrap Hochstuhl- die ganze Familie hat jahrelang mit Begeisterung da rauf gesessen :daumen


    das Sinnloseste: echte Windeln :nixwieweg nach einigen Versuchen hab ichs geschmissen :lgh

    Lieber Gruss


    Luchsie


    Dein Denken kann aus der Hölle einen Himmel und aus dem Himmel eine Hölle machen.


    Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug. (Epikur)

    Einmal editiert, zuletzt von Luchsie ()