Ex-Auskotz-Thread!!!

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Wenn etwas so filigran ist, ist es vll auch nicht Wert gerettet zu werden. Deine aktive Einmischung würde jetzt auch nix mehr bringen. Aber ich würde alles daran setzten, dass mein Kind sich nicht so behandeln lässt. Weder jetzt von dem Vater noch später vom Partner, Ehemann. Er weiss jetzt, dass er damit durchkommt und ähnliches wird aicher wieder passieren.

  • JayCee, ich verstehe Dich. Und anitadr hat auch nicht Unrecht mit


    Aber ich würde alles daran setzten, dass mein Kind sich nicht so behandeln lässt. Weder jetzt von dem Vater noch später vom Partner, Ehemann. Er weiss jetzt, dass er damit durchkommt und ähnliches wird aicher wieder passieren.


    Du kannst ihr bestimmt vermitteln, dass sie so nicht mit sich umspringen lassen muss, ohne ihr "die Hölle heiß zu machen"...?

    LG
    CoCo




    Vegan bedeutet, dass man Tierquälerei, Welthunger, Umweltzerstörung und Pandemien nicht nur zwischen den Mahlzeiten sch.eiße findet.

  • Der Kindsvater hier ist ebenfalls ein schwanz- und eierloser Grottenolm. Unsere Kinder werden älter und so langsam merken die das selber. So meine große Hoffnung...

  • Man kann doch nicht sauer sein auf die Tochter. Ich würde ihr erst mal für das Vertrauen danken, das sie mir damit entgegen bringt, indem sie mir erzählt, wie der Vater sich verhalten hat - das ist ihr mit Sicherheit auch nicht leicht gefallen und hat bestimmt auch ein Geschmäckle hinterlassen.

    Irgendwann kommt auch hier evtl. der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt und dann kann man die Tochter nur in ihrer Entscheidung bestätigen, dass sie nämlich alles Recht hat sich zb. dafür zu entscheiden, keinen Kontakt mehr zu haben und dass sie alles Recht hat traurig zu sein, wenn die Illusion des Vaterbildes platzt.

    Man kann es ihr leider nicht abnehmen. Alles andere wäre Manipulation.


    Wichtig finde ich, dass sie ihre Gefühle ernst nimmt und dass sie lernt, dass sie so jemandem in Zukunft nicht vertrauen kann.


    Hier ist es auch so, die Väter haben sich kontinuierlich ihre eigenen "Gräber" geschaufelt und ich habe schon seit einigen Jahren aufgehört, die Väter schön zu reden.

    Belügen lassen oder wie hier die Schuld übernehmen - das braucht kein Mensch und erst recht kein Kind. Das wirkt.......

  • Der Kindsvater hier ist ebenfalls ein schwanz- und eierloser Grottenolm. Unsere Kinder werden älter und so langsam merken die das selber. So meine große Hoffnung...

    Hi, zu deiner Geschichte.... Vielleicht ist es keine schlechte Idee, die Angehörigen zu kontaktieren? Aber am Besten ohne Vorwürfe.... Einfach erzählen, dass es nicht von dir oder deiner Tochter ausging, dass der Kontakt so lange nicht stattgefunden hat und dass das deine Tochter sehr getroffen hat.

  • Der Herr erzählt seinem Umfeld das er keine Festanstellung mit Krankenversicherungen annehmen kann, da ihm das Jugendamt wegen 5 Jahren UVG mit 133 Euro monatlich auf den Fersen ist.

    Der Arme! Ich hab richtig Mitleid!

    Was soll man da noch sagen!? Ich hoffe ebendieses Umfeld verpasst ihm die richtige Antwort. Mir fällt nur eine ein.
    Und wünsche dir weiter starke Nerven!

  • Der Herr erzählt seinem Umfeld das er keine Festanstellung mit Krankenversicherungen annehmen kann, da ihm das Jugendamt wegen 5 Jahren UVG mit 133 Euro monatlich auf den Fersen ist.

    Ach Lena... du und Rosi, ihr seit echt nicht um eure Prachtexemplare zu beneiden. ?(

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.

  • Der arme Mann.

    Und wenn er nicht krankenversichert ist, dann häuft er ja auch noch dort Schulden an. Denken ist nich so sein Ding, oder?

    Kannst du solche Aussagen gut dokumentieren? Wäre dann eine Argumentatioshilde, wenn mal ein Amt anklopft und Unterhalt für den Mann vom Kind will ;-)

  • Leider hilft das dem Kind nicht.....

    Für Ämter muss da mehr passiert sein, die verzichten nicht so einfach auf Geld.

    Allerdings wurde die Grenze (zumindest bei Pfegebedürftigkeit) mittlerweile sehr hoch gesetzt.

    Doch. Wenn es einen Titel über den Unterhalt gibt und der Vater keinerlei Anstalten acht zu zahlen und eben auch nicht belegt, dass er zahlungswillig, aber nicht zahlungsfähig ist, ist das durchaus ein Grund dafür, das er später selber keinen Unterhalt verlangen kann.

    Zumindest nach derzeitiger Gesetzeslage. Wie das natürlich in einigen Jahren aussehen wird....

  • Doch. Wenn es einen Titel über den Unterhalt gibt und der Vater keinerlei Anstalten acht zu zahlen und eben auch nicht belegt, dass er zahlungswillig, aber nicht zahlungsfähig ist, ist das durchaus ein Grund dafür, das er später selber keinen Unterhalt verlangen kann.

    Zumindest nach derzeitiger Gesetzeslage. Wie das natürlich in einigen Jahren aussehen wird....

    Der Vater kann zivilrechtlich vom Kind wohl nichts verlangen - gut.

    Aber jedes Amt/staatliche Stellen wird versuchen, sich ggf. Geld zurückzuholen.

    Solche Fälle (totale Vernachlässigung, zur Adoption freigegeben....) gingen immer wieder durch die Presse.

    Daher bin ich sehr froh, dass zumindest die Einkommensgrenzen für Pflegeheim-Zuzahlung mittlerweile hochgesetzt wurden. Das könnte nämlich eventuell sonst in ein paar Jahren auf meine Söhne zukommen.

  • Das ist schon bewusst - vielleicht verdient das Kind bis Mitte 30 nur unterhalb der Grenzen?
    Altersarmut ist durchaus auch ein Thema - ich glaube da kommen keine 10 Rentenjahre durch jahrelange Selbstständig zu Stande.

    Da er aber meidet wie der Teufel das Weihwasser…

    Aber ja, ihr habt Recht. Außerdem muss ich ausschließen das er mich über das Kind Bus zur Volljährigkeit beerbt.

  • So es ist amtlich Ex trennt sich und hat den Jungs erklärt, daß Next viel Schuld am distanzierten Verhältnis zu seinen Söhnen hat.

    Fassungslosigkeit bei den immerhin 21 und 19 Jahre alten Jungs, spricht der Große... Paps das ist seit 13 Jahren der Status Quo und seit mindestens 10 Jahren erzählen wir dir das.


    Ich mag Next nicht, aber das er sich nun so als Blindfisch verkauft, ohne Worte. Schmunzeln musste ich dennoch, Next versteht es nicht, sie wäre doch perfekt gewesen.


    Gut... ich wünsche denen wirklich, dass sie ihre Trennung ruhig regeln. Die Tochter von Next bleibt bei Ex, will nicht zur Mutter. Mir deucht es wird wohl doch noch knallen.

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.