Beiträge von anitadr

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Mein Kind geht seit sie 2 ist in die Oper. Teilweise 3h . und nicht weil ich es so gut finde, sondern weil es einfach ihres ist. Wir haben auch schon mehr als Zauberflöte (trotzdem ihre Lieblingsoper) gesehen. Was bei uns ein echter Fehlgriff war, war Carmen. Immer wenn sie das Plakat sieht, sagt sie nie mehr Carmen. Deshalb würde ich auch von der Oper abraten. Und ja die Inhalte muss man auf jeden Fall vorher besprechen. Ansonsten wird während der Vorstellung nachgefragt.

    hallo, ich habe sehr sehr lang gestillt und nie probiert abzustillen. Iwann wollte sie nur nich selten und danb war die Milch weg. Aber ich hatte auch Nächte in denen viel gestillt wurde. Wenn sie krank war, war es so. Aber an den anderen Tagen habe ich nicht an der Nacht gearbeitet, sondern am Tag. Sprich viel Essen für das Kind und es auspowern. Und zu viel Mittagsschlaf führt zu wachen Nächten. Wir waren oft im Supermarkt zum Erdbeeressen und viel mit anderen Kindern. Daheim war es mit dem Essen schwer.

    Wohl eher um schleichwerbung. Kommt hier öfters vor und immer mit 1-2 neuen Nutzern. Aber bisher eher für Spielzeug. Naja Gleichklang hat jetzt sicher ein paar Klicks mehr.

    Kannst du nicht in der Arbeit nachfragen. Du müsstest nur zwei mal um 8.00 anfangen bis 18.00 und dann könntest du früher an einem Tag raus. Vll hat ein Kollege keine lust zum Aufstehen und ihr könnt so stückeln.

    Wenn etwas so filigran ist, ist es vll auch nicht Wert gerettet zu werden. Deine aktive Einmischung würde jetzt auch nix mehr bringen. Aber ich würde alles daran setzten, dass mein Kind sich nicht so behandeln lässt. Weder jetzt von dem Vater noch später vom Partner, Ehemann. Er weiss jetzt, dass er damit durchkommt und ähnliches wird aicher wieder passieren.

    Ich wäre an deiner Stelle sauer auf die Tocher. Dass sie sich so behandeln lässt und den Mund hält. Aber ich bin auch anders als du und würde nicht die Füsse stillhalten. Da seid ihr beide euch sehr ähnlich. Und damit seid ihr sozial verträglicher als wir. ;)

    so eine Abhängigkeitsgeschichte mit ungen Mädcjen und der ersten Liebe gibt es ja häufig. Hast du schin mal geschaut ob es dazu Hilfsforen ect gibt . sicher gibt es auch Erfahrungsberichte von Mädchen danach. Vll wäre es eine Buchgeschenk für deine Tochter. Für den Blick von außen.

    wohbt ihr in der Immobilie und hat er wirklich was zurückgezahlt, ging sein geld auf dein Konto und wenn ja was stand im Verwendungdzweck?


    Ich würde immer erst mein Kind absichern, aber ich bin kein Maßstab, ich würde auch nie in einer Partnerschaft eine gemeinsame Immobilie kaufen .

    ich hoffe so sehr, dass du, hopeful, nur ein Troll bist. Ansonsten hoffe ich, dass du endlich für deine Tochter den Absprung vob diesem toxischem Mann schaffst. So wie du Euch behandeln lässt, nimmst du deinem Kind die Möglichkeit auf eine selbstbewusste und gesunde Zukunft.

    Ich könnte für deine Watchlist noch "Miss Fisher's Murder Mysteries" empfehlen oder alternativ die dazugehörige Romanreihe. Ja, da kommen Leichen drin vor, aber eigentlich geht's mehr um Miss Fisher und "ihren" Detective Inspector und man kann sich königlich amüsieren ;)

    aber doch ohne Happy End