Weidezaun-Stromschlag gefährlich?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Bisher war ich der absoluten Überzeugung das ein Stromschlag von einem Weidezaun nichts macht. Im Moment bin ich aber total verunsichert.


    Wir waren spazieren und Junior hat aus Versehen den Weidezaun berührt. Es tat ihm sehr weh. Die Hand und das Knie hat es erwischt. Er hat direkt über Schmerzen im Bein gejammert und wir mussten noch eine halbe Stunde nach Hause laufen.


    Nun sitze ich mit einem jammernden Kind zu Hause und weiß nicht ob ich mit ihm zum Arzt muss. Dazu gesagt der nächste Kinderarzt ist 40km weg und die Kinderklinik 50km. Ich habe kein Auto und momentan bis um kurz nach sechs niemanden der uns fahren kann...soll ich oder soll ich nicht. Ich werde nochmal in mich gehen, denn ich weiß ja das mir das keiner aus dem Internet beantworten kann. Aber vielleicht hilft es mir ja wenn ich es aufschreibe.

  • Am Weidezaun kann, wenn er richtig gewartet ist, "eigentlich" nichts passieren. Aber das weiß man ja nicht, wie das Ding in Schuss ist und ob die derzeitige problematische Wetterlage hier nicht für einen Schaden gesorgt hat ...
    Stromschlag löst vor allem Herzrhythmusstörungen aus. Die können sich bis zu 24 Stunden später zeigen. Die Bein/Muskelschmerzen könnten Verkrampfungen sein, die durch den Stromschlag ausgelöst wurden. Das sollte an einem Weidezaun eigentlich nicht passieren ...


    Zur Kontrolle hilft eigentlich nicht der Hausarzt, da die entscheidenden Dinge durch Gerätemedizin kontrolliert werden müssen. Und wenn etwas sein sollte, hilft auch nicht der Privat-Pkw, sondern nur der RTW mit entsprechenden Nothilfe-Geräten.


    Schwierig abzuwägen. Auch wenn ich sonst wenig im Krankenhaus aufschlage, hier würde ich mich ans Telefon schwingen und die 112 rufen.


    Und ernsthaft: Du wirst heute Nacht eh nicht schlafen können ...

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Zunächsteinmal ist so ein weide zaun nicht lebensgefährlich, wenn aber auch schmerzhaft.


    ist es "nur" das Bein was weh tut? Kann es vielleicht sein, dass er da kruzzeitig nen muskelkrampf hatte und das nach dem Fußweg jetzt einfach ncoh schmerzt? HAst du mal abgetastet, ob da was an Muskulatur noch verhärtet ist?


    Sonst geht es ihm aber gut?

  • mich hats als kleinkind/kind/jugendlich ständig erwischt... bei einem intakten weidezaun ist das auch nicht schlimm. aber wenn er dauerhaft schmerzen angibt würd ich auf jeden fall in der notaufnahme aufschlagen - ob per rtw oder selbst ist dir überlassen... halt uns bitte auf dem laufenden... gute besserung :blume

  • Ich würde es auch untersuchen lassen. Wenn der Strom durch den Körper gegangen ist, kann es zu Herzrythmusstörungen kommen.


    Leider spreche ich hier aus Erfahrung, allerdings war es ein "nomaler" Stromschlag...


    Sei dir aber im Klaren das ihr zur Kontrolle dort bleiben müsstet...


    Kannst du an der Hand oder am Bein etwas sehen, kühlen hilft auch erstmal...

  • Als Kind war das anfassen von Weidezäunen für uns so eine Art Mutprobe. Passiert ist nie etwas. Solange das Kind körperlich gesund ist (keine Herzkrankheiten oder so) denke ich nicht daß allzugroße Sorgen angebracht sind.


    Daß er noch jammert kann auch der Schreck sein.


    L.G. Tani

  • Da wir leider in der weißen Zone wohnen, was die Ärztliche Versorgung von Kindern betrifft, habe ich gestern erstmal den Hausärztlichen Notdienst angerufen.


    Seine Antwort, das Kind muss sowieso ans EKG, das kann er nicht, dann muss er nichts machen, ich soll gleich ins KH.


    Städt. KH angerufen, sie haben kein EKG für Kinder (er ist 3), die müssen sowieso alle in die 50km entfernte Kinderklinik. Gleich dorthin.

    RTW angerufen, alles erklärt, sie kommen und bringen ihn in die Klinik. Aber Weidezäune machen in der Regel nichts. (Der erste der bis dahin wusste das Weidezäune mit Gleichstrom bestückt sind)


    RTW hat uns abgeholt und gleich gesagt, das es sein kann das Kind nach dem EGK wieder nach Hause darf. Wir also mit dem RTW in die Kinderklinik.


    Dort sind wir mit den Worten begrüßt worden, wenn es bei Ihnen einen Kinderärtzlichen Notdienst gäbe, hätten sie den Weg nicht machen brauchen, denn bei unauffälligem EKG dürfen die Kinder gleich wieder nach Hause, auch wenn sie mit Wechselstrom Steckdosen oder ähnlichem in Kontakt waren.


    Also ran ans EKG unauffällig, allerdings hat er tatsächlich so kleine stolperer drin, die aber in dem Alter wohl normal sind. Die Schmerzen muss ich beobachten, sowie die Strommarke an der Hand. Die Strommarke hat den Arzt leicht nachdenklich gestimmt, ob das Kind tatsächlich nur mit Gleichstrom in berührung gekommen ist. Er versuchte dann die erhöhte Leitfähigkeit durch den vielen Regen der letzen Tage als Erklärung.
    Ein EKG machen zu lassen, war auf jedenfall die Richtige Entscheidung und das sei auch die absolut übliche Vorgehensweise.


    Danach mussten wir warten bis uns jemand in der Klinik abholen konnte.
    Das Beste an der Sache, mein Junior hat das meißte verschlafen.


    Jetzt ist Junior im Kindergarten, denn da wollte ja unbedingt hin und alles erzählen :lach


    Vielen Dank für eure Beiträge und in Zukunft lässt er den Zaun dann hoffentlich in Ruhe (Wobei das echt das Erste Mal war, das es so schmerzhaft war)

  • Fein, dass es dem Zwerg gut geht!

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Wenn ich an meinen alten Vermieter denke was der auf die Leitung gehauen hat beim Weidezaun, wäre jedes Vieh dran gestorben. Von daher bitte immer Vorsicht walten lassen an diesen Zäunen. Auch wenn die Bauern nur bestimmte stärken anklemmen dürfen. manche packen da noch was drauf.


    Gut das Du beim Doc warst und es dem kurzen gut geht.

    Einmal editiert, zuletzt von Moonshadow ()

  • manche packen da noch was drauf.


    Einfach aus dem Grund, dass oftmals starker Bewuchs am Zaun ist und zudem die Leitfähigkeit des Materials irgendwann nachlässt. Vor allem bei den weißen Elektrolitzen oder Breitbändern.


    Wir hatten im Stall direkt am Stromverteiler massig viel Spannung drauf, am anderen Ende so gut wie gar nichts. War für dei Ponys klasse... :ohnmacht:


    Mir tat so ein Stromschlag, egal an welcher Stelle, auch Stunden später noch weh. Ich bin aber bei so was auch sehr empfindlich. :rotwerd:D

    Werden Hummeln von anderen Insekten gemobbt, weil sie dick sind?


    Ich gönne mir das Gefühl, durchgehalten zu haben.