Antrag: Alleiniges Sorgerecht und RM

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Vom Ton her empfinde ich es jedenfalls als arrogant, überheblich und deplatziert.

    DITO


    Kehr vor deiner Tür, da gibt es genug zu fegen!


    Deine ständigen Zurechtweisungen anderer Forenmitglieder nervt ungemein. Wenn man es bei dir macht, fingerst du den Meldebutton blutig.


    Scroll doch einfach weiter!

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.

  • musicafides ,

    Das passt schon, was Monsterkrümel schreibt. Leider gelingt es mir noch nicht immer.

    Danke Elin , dass du nachfragst, ich nehm das mal als eine Bitte um Update.

    Ganz kurz vorneweg, ich hätte mich von mir aus jetzt nicht mehr groß zu Wort gemeldet. Nicht dass ich beleidigt wäre, oder eure Beiträge abgelehnt, für falsch erklärt oder sonst was hätte. Ich bin einfach erschöpft, etwas mutlos und, ja, viele Beiträge haben schon etwas bewirkt, in Summe, dass ich mich in Frage stelle.

    Ich bin ziemlich viel damit beschäftigt, mir wieder und wieder vor Augen zu halten, wie unsere Beziehung begonnen hatte. Denn wenn ich die KM argumentieren höre und mir auch eingestehen muss, dass ich wirklich alles, was ich falsch machen konnte, auch gründlich vergeigt habe, mit meinen drei erwachsenen Töchtern, und dann auch hier noch zu lesen bekomme, dass eigentlich restlos alles falsch ist, alles was ich tue, sage, überlege nur einer intriganten, betrügerischen Absicht folgt, wie es mir gelingen könnte, ausschließlich der KM eins auszuwischen, ...

    Omg!

    Dann lass ich lieber. Hilft zwar nix, aber irgendwann reicht's.

    Ach die Liebe hat's so eilig, nur die Feindschaft wird nie langweilig ... (Rio Reiser)

  • Vollbio... du machst nicht alles falsch und ich nehme dir zu 1000 % ab, dass du immer nur das Beste für deine Kinder willst, das merkt man auch in deinen Beiträgen.


    Ist halt manchmal ein wenig drüber, etwas zu radikal. Aber das du ein schlechter Vater bist, hatte ich noch nie im Kopf.


    Mir tut eure Situation so leid. Ihr strampelt euch müde, macht euch alle fix und fertig. Im Moment habt ihr alle irgendwo verloren, da ihr unter Dauerstrom steht.


    Meine Befürchtung ist, dass das leider erstmal so bleibt und euch noch mehr zermürbt. Ich hoffe sehr für dich, dass deine jetzige Frau nicht noch geht, da es bei euch so auf und ab geht.


    Und ich wünsche mir aufrichtig, dass du für dich Frieden und Ruhe und Kraft findest. Nicht das du bald komplett auf dem Zahnfleisch robbst. Deine 3 kleinen Mäuse, brauchen dich nämlich noch sehr lange.:)

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.

  • Danke liebe Elin, dass du nachfragst. Es wäre wirklich schön, wenn Ruhe eingekehrt wäre - ist es aber leider nicht.

    Im Prinzip hätte ich schon wieder Bedarf, neue Threads zu starten, aber langsam nervt es auch die Wohlmeinendsten hier im Forum, dass ich mit jedem Problem hier aufkreuze anstatt...,

    ... anstatt was, einfach zu machen, was ich selbst für gut halte, oder hinzunehmen, was mir die KM bietet? Ich weiß es nicht mehr. Mein Freund gestern hat mir geraten, ihr den Geldbetrag monatlich zu bezahlen, den sie sich wünscht, und damit den Druck auf die Kinder nehmen.


    Meine offenen Fragen derzeit sind:

    Was tun wenn die KM sich wiederholt zeitlich nicht an die Zeitvorgaben der FG-Regelung hält?

    Was tun, wenn die Kinderärztin und die psychotherapeutische Diagnostik eine KiJu-Therapie dringend empfehlen, die KM aber die Zustimmung verweigert?

    Was tun, wenn die KM behauptet, dass sie keinerlei Geld mehr für die Kinder vom JC erhält, obwohl diese im Jahresdurchschnitt mehr als 10 Tage pro Monat bei ihr leben

    Ach die Liebe hat's so eilig, nur die Feindschaft wird nie langweilig ... (Rio Reiser)

  • Nur kurz:


    1. die zeitlichen Regelungen nicht so eng sehen, Hauptsache sie kommen am vereinbarten Tag zurück

    2. wenn empfohlen und KM nicht zustimmt, ihre Zustimmung gerichtlich ersetzten lassen

    3. nicht einknicken, lass dich nicht erpressen, entweder sie nimmt sie unter den vorhandenen Umständen oder sie lässt es bleiben, diese Entscheidung aber nicht vor den Kindern bewerten !

  • 1. Ist nervig aber das würde ich nicht so eng sehen. Es sein denn sie überzieht um 1 Tag oder mehr.

    2. Wenn die Therapie in deinen Augen undden Augen der Ärzte Notwendig ist, zu Gericht gehen Unterschrift ersetzten lassen.

    3. Nicht dein Problem. Also ignorieren, wenn sie eine Bescheinigung bringt kannst du sie ausfüllen und sonst ist das ihre Baustelle.


    Den Kindern aber nixs sagen von den Baustelle sie müssen davon nichts mitbekommen.

  • Hallo Vollbio,


    zu blau: Ist das realistisch umsetzbar, ohne den Frieden in deiner jetzigen Familie zu bedrohen?

    a. aushalten und weg atmen, solange die zeitliche Überschreitung keine zusätzliche Übernachtung bringt.

    b. abwarten ob sie das tut

    c. nichts


    vg von overtherainbow

  • Nur kurz:


    1. die zeitlichen Regelungen nicht so eng sehen, Hauptsache sie kommen am vereinbarten Tag zurück

    2. wenn empfohlen und KM nicht zustimmt, ihre Zustimmung gerichtlich ersetzten lassen

    3. nicht einknicken, lass dich nicht erpressen, entweder sie nimmt sie unter den vorhandenen Umständen oder sie lässt es bleiben, diese Entscheidung aber nicht vor den Kindern bewerten !

    Zu 1: das sehe ich mittlerweile im Prinzip genauso, aber

    a) Am Sonntag hatte meine Mutter Geburtstag; Rückkehr wäre 17 Uhr gewesen. Ich hatte einen Kuchen für uns gebacken und wollte zusammen mit meinen Kindern der Oma zum Geburtstag per Skype gratulieren.

    b) War gestern der erste Präsenzschultag des Sohns. Ich hätte gerne seine Hausi vom Wochenende angeschaut und dann ihn beim Packen der Schultasche beigestanden

    c) Ich hatte wegen seiner Coronafrisur eine Haarschneidemaschine ausgeliehen, damit ich ihn am ersten Tag nach Monaten wieder in der Schule mit geschnittenen Haaren zur Schule schicken können


    und dann hatte sie um 8 Minuten vor 17 Uhr mir mitgeteilt, dass sie um 19 Uhr die Kinder zurückbringt; Rückrufe meinerseits nahm sie nicht an. Also bereitete ich mich auf diese neue Situation vor, plante, dass ich dann eben die Kleine bis 19 Uhr schon in Ruhe fix und fertig bettfertig bereitet hätte. Plötzlich, um 18:30 Uhr stehen die Kinder vor dem Haus, ich mitten im Füttern, ja, da war ich verärgert, dann möchte ich es erstmal lieber ganz eng gesehen und gehandhabt haben.


    Zu 2:

    Blöderweise hatte ich mich beim gemeinsamen Gespräch am 25. Febr mit dem ASD mit meiner vorbereiteten Vollmacht für die KM abwimmeln lassen und geschluckt, dass wir die Frage einer psy. Behandlung auf die Zeit nach dem gemeinsamen Eltern-Gespräch mit der Psychologin am 9. März vertagen. Sollte die Ablehnung der KM weiter bestehen, Vereinbarung eines neuen ASD-Termins zur Erörterung dieses Sachverhalts nach dem Urlaub der ASD-Dame.


    Mein Plan ist jetzt - ENTGEGEN DIESER ABSPRACHE BEIM ASD

    nächsten Dienstag, nach unserer gemeinsamen elterlichen Abschlussgsitzung mit Präsentation des Diagnostik-Ergebnisses und der Ablehnung einer Behandlung durch die KM direkt zum FG zu fahren und eine e. A. zu erbitten.


    Zu dieser eigenmächtigen Entscheidung fühle ich mich berechtigt, weil ich direkt am 26. Febr. beim ASD angerufen, meinen Unmut geäußert und dringend um Rückruf und zumindest Terminvereinbarung noch vor dem Urlaub gebeten habe. Als am Mittag des 26. noch kein Rückruf hier angekommen war, hatte ich per Telefax mein Anliegen nochmals audführlich genannt. Nun hätte der ASD noch diese ganze Woche Zeit, zurückzurufebn oder noch besser, zu einem weiteren Gespräch mit fixem Termin einzuladen.

    Mit diesem festen Termin kann ich sicher die Therapeutin die um weitere Reservierung des vereinbarten Therapietermins bitten; anernfalls, ohne festen Termin, bis wann spätestens eine Entscheidung über die Durchführung der Therapie getroffen sein wird, würde die Therapeutin sich sicher nicht drauf einlassen. Und Therapieplätze sind extrem schwer zu bekommen; leichtfertig diesen sicheren Platz wegfallen zu lassen, halte ich für nicht dem Kindeswohl dienlich.


    3. OK, meine Zustimmung

    1. Ist nervig aber das würde ich nicht so eng sehen. Es sein denn sie überzieht um 1 Tag oder mehr.

    2. Wenn die Therapie in deinen Augen undden Augen der Ärzte Notwendig ist, zu Gericht gehen Unterschrift ersetzten lassen.

    3. Nicht dein Problem. Also ignorieren, wenn sie eine Bescheinigung bringt kannst du sie ausfüllen und sonst ist das ihre Baustelle.


    Den Kindern aber nixs sagen von den Baustelle sie müssen davon nichts mitbekommen.

    Zu 1. s. o.

    Zu 2. s. o. und danke, das bestärkt mich

    Zu 3. Alle bisherigen Gespräche beim ASD drehten sich vorrangig um ihre Geldsorgen. Ich bot jedes Mal an, in ihrem Namen gegen das JC Widerspruch zu führen, aber das lehnt sie rigoros ab. SIe will Geld von mir. Sie behauptet, das JC zahle ihr keinen Cent mehr für die Kinder. Ich habe aber rausgefunden, dass sie taggenau als TBG berechnet werden würden:

    Beide Kinder sind im Alter von 6 bis 13 Jahren, also Regelbedarfsstufe 5, also 309 Euro pro Monat


    Die Kinder sind die halben Ferien bei ihr, also 1+2+2+6+1+2=14/2 Wochen > 7 Wochen und regelmäßig jeweils 4 von 14 Tagen. Von den 52 Kalenderwochen gehen 14 Ferienwochen ab, bleiben 38 Umgangswochen, also 19 * 14 Tage bzw. 19*4 Tage Umgang > 76 Tage + die 7 Ferienwochen/49 Tage = 125 Tage TBG/Jahr bzw. 125/12 TBG-Tage pro Monat = 10,4


    309 EUR/30 Tage = 10,30 EUR/Tag. Das bedeutet pro Kind muss das JC 10,4 * 10,30 EUR monatlich bezahlen, also 107,12 EUR


    Zu "Den Kindern aber nixs sagen..." die Kinder sind da schon im Bilde. Sie wissen von der KM, dass ich jetzt das ganze Kindergeld einstreiche usw...

    Zu blau: NEIN! Alleine als ich während des Besuchs meines Freundes die Frage rhetorisch in den Raum stellte, ob ich die KM denn direkt fargen sollte, was sie erwartet, kamen böse Blicke meiner Frau. Und nach Verabschiedung meines Freunds hatten wir erst mal eine Stunde heftige Diskussionen. Die KM beleidigt meine Frau so massiv immer wieder, unter der Gürtellinie, dass sie da einfach nicht immer und sofort kompetent drübersteht.


    Zu b) und c) s. o.


    Danke euch allen

    Ach die Liebe hat's so eilig, nur die Feindschaft wird nie langweilig ... (Rio Reiser)

  • Wenn die Kinder von der Mutter im Bilde sind. Dann belasse es dabei. Zeige ihnen nicht deine Position. Wenn sie dich ansprechen sag ja das Kindergeld bekommt der wo die Kinder leben aber da müsst ihr euch nicht drum kümmern dass sind Erwachsenethemen das klären Erwachsene unter sich

  • Ich fand das eigentlich ganz gut, dass Du hier eine Zeitlang nicht in epischer Breite alle Vorgänge bei Euch ausgebreitet hast.

    Ist ja nett, dass jemand nachfragt, antworte doch das nächste Mal per PN.. Du gibst so viel von Euch preis - wäre ich eine Deiner KMs, ich wäre sowas von angepisst, sollte ich das mitkriegen.

  • . Die KM beleidigt meine Frau so massiv immer wieder, unter der Gürtellinie, dass sie da einfach nicht immer und sofort kompetent drübersteht.

    Muss sie ja auch nicht.

    Hauptsache Du stehst richtig ;)


    vg von overtherainbow


    p.s.: Ich bin jetzt nicht up to date rund um ALG2, aber du rechnest falsch.

    Meines Wissens nach werden nur die Tage über 12 Stunden Anwesenheit berücksichtigt.

    klick mich

    Grundsätzlich ist das aber wohl auch weder meine, noch Deine Baustelle

  • Vollbio kann es sein, dass du deinen/ euren Tag extrem durchplanst? Ich habe das Gefühl, dass keiner, erst recht nicht deine Ex, in deiner Familie Spielraum hat unkommentiert rechts und links an deinem Plan vorbei zu schlendern.

  • Meines Wissens nach werden nur die Tage über 12 Stunden Anwesenheit berücksichtigt.

    Die Übergabe ist 10.30 Uhr am Donnerstag und Rückgabe ist Freitag 10.30 bzw. in der zweiten Woche 17 Uhr am Sonntag. Also 1 Tag + 3 Tage.


    Tahila

    Schön wäre es, mal wieder meine Tage und Zeiten planen zu können, aber Corona mit 3 kleinen Kindern und einer Frau die vollzeit Deutsch lernt, geht das nicht. Fahrdienste für die Kinder lassen mir schon mal an 2 Tagen keine Zeit mehr, über die ich bestimmen könnte, unsere Kleine und der Haushalt lassen mir bis ca. 14 Uhr auch keine freie Minute, und irgendwo danach und dazwischen muss ich dann auch noch arbeiten.


    Was ich nicht verstehe ist, wen du mit meiner Ex meinst, vermutlich die KM. Was sie tut oder nicht tut bekomme ich doch am allerwenigsten mit. Den Kindern hat sie verboten mir über ihre Zeit bei ihr zu berichten und ich frage sie nicht danach. Und es interessiert mich auch nicht.

    Ach die Liebe hat's so eilig, nur die Feindschaft wird nie langweilig ... (Rio Reiser)