Beiträge von Tahila

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Ich habe es immer so gemacht, dass die Kids sich das Geld von ihrem Sparkonto nehmen durften wenn sie nicht genug Taschengeld auf dem Girokonto hatten und es dann nach und nach zurückgezahlt haben ( zb. Vom Taschengeld oder Geburtstagsgeld). Sie hatten sich selbst sozusagen einen Kredit gegeben. Die Handy waren ca. Alle zwei Jahre kaputt und dann sollte es auch nicht ein 0815 Modell sein.


    PS. Meine Große hat sich das One Plus Nord gekauft, das kannte ich gar nicht. Die Marke ist neu, noch recht günstig und schneidet sehr gut ab im Vergleich

    Von außen betrachtet sehe ich auch die Zeit , die du abends mit dem Kleinen im Bett investierst als anders nutzbar. Kann er an eigenes Bett gewohnt werden, so dass du nach dem stillen wieder aufstehen kannst?


    Ansonsten gilt das eine will man uns das andere muss man. Wenn du es wirklich willst, legst du deine Prioritäten anders. Wenn du aber im Inneren lieber die Zeit in die Kids investierst , dann nimm dir die Zeit. Es treibt dich vermutlich noch keiner.

    Danke für Eure Rückmeldungen ich versuche mich später weiter am Telefon.


    Bekomme ich eigentlich eine genaue Aufstellung wie sich der Unterhalt berechnet vom JA oder steht da einfach nur wie viel er zahlen muss?


    Darf er wirklich keinen Antrag auf Berechnung beim JA stellen? Er drängt mich seit gestern sehr dazu den Titel zu beantragen.

    unsere ist seine Angaben grob mit mir durchgegangen und hat gefragt, ob ich Besonderheiten weiß. Die automatische Anpassung hat immer funktioniert. Dass eines seiner drei Kinder rausfiel und er dann wieder eine Stufe runter muss, hat sie nicht von selbst beantragt und ich habe es jetzt auch so stehen lassen , da er für die zweite Volljährige zu viel zahlt. Er wollte sich nicht mit uns hinsetzten und die Zahlen offen legen. Ich vermute er denkt er müsste sonst mehr zahlen, weil er mehr verdienst aber er weiß ja nicht wieviel ich verdiene. 😉

    Ja, das würden die meisten wohl tun. Wie es jetzt genau in dem Fall gelaufen ist, weiß ich nicht, Wenn man hier


    https://www.spiegel.de/panoram…88-4fe2-b7c5-58c49513ea85


    liest, klingt es nicht so, als ob sie das getan hätten. Unabhängig davon, haben sich die Lehrer offenbar nicht gekümmert, als sie von Mitschülern erfuhren, dass es dem Mädchen ziemlich schlecht ging...

    Erste Hilfe leisten muss natürlich jeder.

    kay bist du da sicher? Du kannst mit einer Notfallspritze die Situation eigentlich nicht verschlimmern. Ich hätte keine Hemmungen so ein Ding auch in eine mir völlig fremde Person zu injizieren... das rettet Leben. Was willst du sonst machen, wenn die Person ohnmächtig ist, oder nach Luft ringt?

    Die Antwort des Klassenlehrers meiner Tochter (Biennegiftallergie) war, dass er den PEN nicht nutzen darf. Ich habe alle ihre Freunde mit einem Dummie geschult und den Lehrer gefragt was er in seiner Freizeit tun würde, wenn jemand einen Schock hat und ein NotfallArmband den Hinweis auf den PEN gibt. Da kam er ins Grübeln. Glücklicherweise mussten wir ihn bis jetzt nicht nutzen.


    8. Klasse, war das Mädchen denn mit ca. 13 Jahren nicht auf ihre Erkrankung geschult? Und natürlich spreche ich doch als Eltern den Lehrer noch mal direkt vor der Fahrt an , als nur auf den Eintrag in der Akte zu hoffen.

    KV erklärt er habe zwischen Neujahr und Ostern kein einziges Wochenende Zeit. Um Ostern möchte Kind aber an einer Teamer Ausbildung der Kirche teilnehmen, das trifft jetzt auf die Zeit, die er angeboten hätte. Sie entscheidet sich für das Team und er macht ihr ein schlechtes Gewissen. Das nächste Mal hat er dann auch erst Himmelfahrt und in den Sommerferien wieder Zeit. Das tolle ist, das Kind sich den Schuh mittlerweile nicht mehr anzieht und sagt: wer nicht will, der hat schon!

    Ich hoffe sie muss einen Teil der Fahrten übernehmen.


    Leider ist oft ein ET nach einer Trennung in den Hintern gekniffen. Mal der Vater, weil die Mutter die Kinder entzieht, mal die Mutter , weil der Vater sich gar nicht mehr kümmert ( oder andersrum)


    Immer aber haben die Kinder unter der Situation zu leiden. Sie sind der Streitmittelpunkt und bekommen das mit. Denkt an die Kinder und versucht Ruhe zu bewahren und mit fairen Mitteln zu spielen.

    Hier testen sich alle zu Hause. Die Oberstufenschüler kommen trotz positivem Test zur Schule, die haben keinen Bock mehr auf den ganzen Mist. In den unteren Klassen müssen die Eltern unterschreiben, dass ihr Kind negativ ist. Wenn die Kids die Unterschrift vergessen, müssen sie zum Nachtesten. Da hat sich herausgestellt, dass einige gar nicht wissen, wie man sich testet. Alles klar!


    Und Herr Tonne klopft sich auf die Schulter und findet sich megageil. Idiot!

    Und zusätzlich sollen auch noch die Kita Kinder und die Eltern der Krippen Kinder getestet werden. Was für eine Geldverschwendung. Vorher wusste man auch nicht welcher Virus gerade die Rotznase verursacht.

    Kaj danke .. :D..


    Ich weiß nur nicht ob ich angeben soll, dass Kind Probleme mit den Ohren hat. Kommt Wasser in die Ohren oder Atemwege, dann hat der keine 3 Tage später von einer Mittelohrentzündung über eine Gehörgangsvereiterung bis hin zu einer fetten Erkältung. Naja, dann hocken wir beim Doc und warten auf das Ergebnis des PCR Tests <X.

    Wir haben so Ohrenstöpsel, die aber irgendwie nicht geholfen hatten. Diesmal habe ich andere bestellt und gebe eine Badekappe mit. In der Hoffnung, dass es hilft. Wobei Chlor tötet ja alles ab. 👍

    Sollte man denken. Mir wurde gesagt , dass im Schwimmwasser auch trotz Chlor noch jede Menge Keime sind. Meine Tochter hatte auch immer , wenn sie oft schwimmen ging, Gehörgangsentzündungen, die wir allerdings mit antibiotischen Ohrentropfen immer gut und schnell behandeln konnten.

    Sag mal , haben du und die Kinder nicht schon genug andere Probleme, als dir auch noch so ein wirres Konstrukt bezüglich Taschengeld zu erfinden und damit unendlich viel neues Streitpotenzial zu erzeugen?


    Taschengeld gibt es ohne Bedingungen und wird auch nicht zur Strafe gekürzt. Punkt.

    Töchterchen hat gestern mit ihm telefoniert. Er hat in die Tabelle geschaut und will bis zum Sommer den 100% Betrag für ab 18 jährige zahlen. Soll er machen, wenn er nicht reden will. Er hätte für sie weniger zahlen müssen, aber für die Kleien eigentlich mehr , da er damals aufgrund eines dritten Kindes eine Stufe runtergestuft wurde. Unterm Strich wäre es aber weiterhin für ihn weniger gewesen. Noch fünf Monate. Mal sehen wie die Aktien in Töchterchens leben dann stehen.

    Zur Zeit geht sie zur Schule, will aber ja im Sommer die Schule nach der 12. verlassen und eine Ausbildung beginnen, wofür sie sich bis jetzt aber nur bei zwei Stellen beworben hat.


    Die Beistandschaft war aktiv und hat sie und uns Eltern schriftlich zur Situation aufgeklärt.

    Ich klinke mich mal hier rein.


    Unser Töchterchen ist diesen Monat 18 geworden. Der Vater meint nun gar keinen Unterhalt mehr zahlen zu müssen ( sagte er der Tochter ). Ich hatte sie vorher „aufgeklärt“ wie das alles läuft und angeboten zusammen mit ihrem Vater zu sprechen, sie wollte es über Weihnachten selbst machen. Hat sie aber nicht. Der Unterhaltstitel ist unbefristet. Sie wird noch bis zum Sommer bei mir wohnen und dann zum Freund ziehen. Muss der Titel geändert werden, muss er zahlen bis was anderes geklärt wurde ? Müssen wir ihr was zahlen , wenn sie im Sommer keine Ausbildung beginnt, aber trotzdem auszieht? Und meldet man das Kindergeld direkt auf das Kind um ?