Flugzeugabsturz Germanwings....

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Tief erschüttert habe ich heute die Nachricht vernommen, dass der Airbus von Germanwings in den französischen Alpen abgestürzt ist.....


    Mein Beileid und Mitgefühl gehen an die Familien, Angehörigen und Freunde der Verunglückten....besonders schlimm, dass so viele junge Menschen sich auf dem Rückflug nach Düsseldorf befanden....


    Da ich selber genau dieselben Strecke erst vor vor ein paar Wochen mit Germanwings geflogen bin und weil mein Mann Vielflieger ist geht es mir vermutlich besonders unter die Haut....


    Ich zünde deshalb eine Kerze für die Opfer ....vielleicht mögt Ihr Euch anschließen...

    Liebe Grüße
    Dani




    Gefühle brauchen keine Rechtfertigung - sondern Verständnis


  • In Gedanken an alle, die viel zu früh von uns gehen mussten und deren Hinterbliebenen. ;(


    Mir lief es vorhin kalt den Rücken runter, denn ich kenne jemand aus Haltern mit einem Kind, das in dem Alter sein könnte. Ich traue mich nicht zu fragen. ;(

  • Auch hier brennt eine Kerze für die Opfer des German Wings Absturzes.Mein aufrichtiges Beileid.

    Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


    Reinhold Niebuhr




    "Je suis Charlie"

  • Worte können nicht trösten, sie können nur begleiten


    mein aufrichtiges Mitgefühl gilt den Familien und Freunden





    :heul

    Wenn ich in die Hölle komme, verlässt der Teufel seinen Thron und flüstert:


    "Willkommen zurück Meisterin!"

  • Mein aufrichtiges Beileid an alle Bekannte Verwandte und Freunde der Opfer.


    Solche Nachrichten werfen mich meist aus der Bahn. Es ist so nah und so unbegreiflich.


    ;(

  • Immer wieder hört man von Flugzeugabstürzen. Oft in für uns abgelegenen Regionen der Welt. Auch dort trauern Eltern um ihre Kinder und Kinder um ihre Eltern, die bei einer solchen Tragödie ihr Leben verlieren. Man fühlt immer mit, aber kaum so wie heute. Das ist menschlich zutiefst verständlich und auch mir geht es so. Logisch ist es nicht.


    Mir sind heute bestimmt fünfmal die Tränen gekommmen bei Betrachtung der Berichterstattung im Fernsehen. Wenn ich den Gedanken fasse, dass ein ganzer Spanischkurs einer Schule aus Haltern sein Leben verloren hat, schnürt sich mir die Kehle zu.


    Meine Tochter bangt um eine Freundin aus einer Chat-Gruppe zu einem Reiterhof, die das betreffende Gymnasium in Haltern besucht hat und die sich jetzt nicht mehr meldet. Dafür kann es natürlich ganz andere Gründe geben und die Wahrscheinlichkeit ist gering, dass diese Chat-Freundin bei diesem Unglück ums Leben gekommen ist. Ein naher Einschlag hat irgendwie größere Wirkung als ein entfernter.


    Was ich hier jetzt geschrieben habe, ist wohl total wirr, entspricht aber meinen momentanen Gefühlen.

  • Ehrlich gesagt, sagt mir die Berichterstattung nicht zu. Da wird wieder mit Kamera und Mikrofon draufgehalten, für die Quote. Einfach mal die Leute in Frieden lassen, die kaum klar denken können. Pietät nannte man sowas früher.
    Ja, sry, musste ich los werden. Ich versuche mich dem weitestgehend zu entziehen, auch wenn es vielleicht unsinnig ist.

  • Mir geht das auch sehr unter die Haut.
    Ich hoffe, das die Angehörigen die Chance haben, dass sie ihre Lieben bald zu Hause beerdigen dürfen und die Helfer alle schnell nach Hause bringen.
    Der Schmerz ist wohl unvorstellbar.

  • Mir sind die Tränen gekommen,.Es ist grausam, es gibt nichts mehr, die Maschine ist regelrecht pulverisiert/zerkrümmelt.Als wäre der Tod nicht schlimm genug, was hat man den noch zum beerdigen?wie kann man abschied nehmen?
    Nächste Woche fährt ein Spanischkurs der 9c von Sohnemann nach Barcelona...jetzt ist da ein Schatten der Angst über den Austausch Kurs.

  • Ehrlich gesagt, sagt mir die Berichterstattung nicht zu. Da wird wieder mit Kamera und Mikrofon draufgehalten, für die Quote. Einfach mal die Leute in Frieden lassen, die kaum klar denken können. Pietät nannte man sowas früher.
    Ja, sry, musste ich los werden. Ich versuche mich dem weitestgehend zu entziehen, auch wenn es vielleicht unsinnig ist.


    Naja, als Staffage für den mediengeilen Katastrophentourismus unserer Politiker ist das sicherlich brauchbar.

  • Ehrlich gesagt, sagt mir die Berichterstattung nicht zu. Da wird wieder mit Kamera und Mikrofon draufgehalten, für die Quote. Einfach mal die Leute in Frieden lassen, die kaum klar denken können.


    Im Radio gab es heute morgen eine Ansage, das es heute in der Schule eine Trauerfeier geben wird und auch die zust. Schulministerin zugegen sein wird. Die Medien haben vor der Schule schon Stellung bezogen um "direkt danach" (nach der Veranstaltung) zu berichten. Ich finde das grenzüberschreitend. Anteilnahme ja, aber keine schamlose Neugier.

  • Auch mir geht das Thema ziemlich nah und mir tun die Betroffenen so unendlich leid.


    Ein deutsches Flugzeug. Man hat immer gedacht, das kann 'uns' nicht passieren. Alles war immer so weit weg....









    Morgen früh kommt mein Pubi mit einem A320 von seinem Austausch zurück......

    :sonneWenn's nicht regnen würde, würden wir gar nicht merken, wenn die Sonne scheint! :sonne