Pubi-Auskotz-Thread

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Meine Mama sagte immer zu mir: Wer nie sein Brot im Bette aß, weiß nicht, wie Krümel pieken :D

    ich kenne das zitat von meiner oma! als kleinkind wunderte ich mich immer darüber, denn bei uns wurde nie im bett gegessen! :)


    heute weiß ich, dass krümel im bett ............


    .......es gib staubsauger........................8)

  • Da liest man in diesen tollen Erziehungsratgebern immer davon, dass man in Liebe und nicht mit negativen Konsequenzen erziehen soll ... und sieht, welche Konsequenzen das dann haben kann. Ich glaube, ich lese keine solchen Ratgeber mehr, sondern verlasse mich auf meine eigene Intuition.

    A smile a day sweeps the sorrows away

  • Ich habe seit Ende Januar mein Ziehkind (14) aufgenommen weil seine Mama gestorben ist.Jetzt habe ich zwei Pubertierende mit meinen Sohn (15)

    Das klappt auch super Zwischen den beiden und auch zwischen ihm und mir aber im Doppelpack alleine manche "Macken" zu ertragen geht nur wenn man das mit Humor nimmt. Manchmal machen mich die beiden verrückt^^

    Diese Pubertät- Demenz ist manchmal echt anstrengend für alle8)

    Mittlerweile kann ich ganze Bücher füllen an lustigen "Erlebnissen "8o

  • Tuxianer, ich traue mich kaum zu fragen - heißt das, dass Deine Frau gestorben ist?

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • Tuxianer, ich traue mich kaum zu fragen - heißt das, dass Deine Frau gestorben ist?

    Nein.Eine weibliche Freundin ist gestorben,ich kenne mein Pflegesohn seit 12 Jahren und wir haben damals viel erlebt und viel durchgemacht.

    Die Mutter kahm ins Krankenhaus und ihr Sohn erstmal auf unbestimmte zeit zu mir,sie ist dann nach 2 Wochen Krankenhaus-Aufenthalt gestorben. Für uns unerwartet,sie wusste seit zwei Jahren das sie Krebs hatte und hat es uns verschwiegen.Das war ein scheiß Tag ihren Sohn zu sagen das seine Mama tot ist.Ich möchte das nie wieder machen. Und jetzt bleibt er so lange bei mir so lange er möchte.Das war zwar viel Papierkrieg das er bei mir bleiben durfte,aber ich bin froh das seine Zukunft gesichert ist. Wir haben auch eine tolle Vormündin .Für mein Pflege-Sohn und mir stand nie anderes zur Debatte als das er bei mir wohnen möchte und wird.sonst wäre er auch im Heim gelandet da der Erzeuger nicht zurechnungsfähig ist und einen Betreuer im Heim hat.

    Er ist ganz toller Junge....Trotz Pubertät ^^^^

  • Danke für die Erklärung, Tuxianer. Ich hatte mich erschrocken, weil Du schriebst, "alleine den Doppelpack zu ertragen" und ich im Hinterkopf hatte, dass Du mit Frau, gemeinsamem Kind und Deinem Sohn lebst.

    Es tut mir sehr leid für Euren Verlust. Und ich finde es auch großartig, dass ihr Sohn jetzt bei Dir leben kann.

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • Danke für die Erklärung, Tuxianer. Ich hatte mich erschrocken, weil Du schriebst, "alleine den Doppelpack zu ertragen" und ich im Hinterkopf hatte, dass Du mit Frau, gemeinsamem Kind und Deinem Sohn lebst.

    Es tut mir sehr leid für Euren Verlust. Und ich finde es auch großartig, dass ihr Sohn jetzt bei Dir leben kann.

    Ich wupp das mittlerweile auch alleine....Aber das ist eine andere Geschichte 8)


    Manchmal glaube ich Verflucht mich meine Pflegesohn. ....Da eben halt ganz andere Regeln.Als ich mein Pflegesohn gefragt habe was er nicht so gut findet,dachte ich er würde sagen das es so viele neue Regeln gibt....Aber nein....Es kahm "Haushalt"

    Zu hause war er der Prinz und musste nichts machen .er hat viel dazu gelernt:)

    Und manches findet er sogar gut das er gewisse Sachen selber kann und nicht so abhängig ist.

  • Schön, dass Du ihn trotz der harten Zeit nicht verhätschelst. So sehr neu können die Regeln für ihn ja nicht sein, wenn er Dich schon so lange kennt - obwohl er bisher davon ausgenommen war, da nur Besuchskind. Die Kinder bekommen doch viel von der Erziehung mit, wenn sie zu Besuch sind.

    Im Forum gängige Abkürzungen:
    ABR: Aufenthaltsbestimmungsrecht (kann sich auf das alleinige ABR beziehen) / ASR: Alleiniges Sorgerecht / GSR: Gemeinsames Sorgerecht / SR: Sorgerecht
    BU: Begleiteter Umgang oder Betreuungsunterhalt / KU: Kindesunterhalt / UHV: Unterhaltsvorschuss / WM: Wechselmodell / BET: Betreuungselternteil / UET: Umgangselternteil
    TE bzw. TS: Threadersteller bzw. Themenstarter / JA: Jugendamt
    KV: Kindsvater / KM: Kindsmutter / ET: Elternteil / GE: Großeltern

  • Haselmaus

    Da kann ich dir nur recht geben. Da er sehr oft bei uns war, war er bei Kleinigkeiten eingebunden wie Tischdecken oder mit meinen Sohn einkaufen gehen.Alles andere ist komplett neu für ihn. Er lernt schnell und gut und es ist ihm auch bewusst das in unserer Männerbude jeder alles machen und lernen sollte. Für ihn war es immer so das dies "Frauenarbeit " ist ,so seine Aussage.

    Er weiss auch wenn was Schief läuft das es nicht schlimm ist und traut sich manchmal sogar mehr zu.


    Komisch finde ich bei meinen beiden Jungs nur,wieso gehen beide erst nach mehrmaligen Aufforderung Duschen und wenn sie Duschen sind,bekommt man sie da nicht mehr raus? Ich glaube der Geruchssinn ist in der Pubertät stark eingeschränkt und öffnet sich HOFFENTLICH wieder mit der ersten Freundin^^ Das verschwindet doch mit der ersten Freundin oder?:?:

  • Duschen ist Arbeit, kostet Zeit und macht "vorher" Stress. Da steigen viele Teenager aus - übrigens auch immer mehr Mädchen. Emanzipation hat auch Nachteile ...


    Wo Jungs bei der ersten Freundin verstärkt unter die Dusche springen, ist das mutmaßlich ein Zeichen dafür, dass die Kerle ganz genau wissen, dass eine gewisse Sauberkeit zu einem allgemein anerkannt positiven Empfinden des Gegenübers führt. Es ist ja nicht so, dass die Auserkorene vor dem ersten Date oder beim Erstkontakt im flirtenden Gespräch erwähnt: "Kerle, du riechst aber abstoßend. Mit dir red ich erst wieder, wenn du duftest ..."

    Sondern das sind Ideen der brünstigen Jungs und (mal richtig gute) tradierte Vorstellungen.

    Denn sagt man als Elternteil: "Du riechst nach alter Socke", ist das dem Nachwuchs ja sowas von egal (jedenfalls in der sichtbaren Außenreaktion ...), dass da keine Reaktion erfolgt.

    Die Mehrheit der Kids bekommt das aber irgendwann in den Griff. Für Eltern ist und bleibt es aber ein harter Kampf, der ordentlich nervt - und nicht nur die Geruchsnerven.

    Es ist ein Meilenstein in der Entwicklung von Teenager, wenn sie kapieren, dass eigenes Verhalten und Tun Zustände und Situationen positiv verändern kann, das Verhalten anderer Leute beeinflusst. Und ein zweiter Meilenstein, wenn sie dieses "geheime und verborgene Wissen" dann auch beginnen in den Alltag umzusetzen.

    So lange Teenager nur mit sich selbst beschäftigt sind und auf den eigenen Bauchnabel gucken, passiert da nix. Irgendwann wird aber alles gut. Für eine gewisse Dauer. Denn irgendwann im hohen Erwachsenenalter droht genau an dieser Stelle manchen der Rückfall. Weil uns das alles lästig und zuviel wird und wir mit unserem Bauchnabelblick zufrieden sind.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Tux... nach der Pubertät kommen dann andere Dinge wo se drollig werden. :D


    Mein Großer wird nächsten Monat 20 Jahre alt. Wenn ich den besuche bestaune ich jedesmal seine Schuhsammlung und ein Paar steht in der Wohnzimmer Vitrine.:D


    Beim Kleinen gibt's böse Blicke wenn der Untersetzer fürs Glas nicht benutzt wird. :D

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.

  • Das mit dem Duschen hat Sohn drauf seit er 10-11 ist. Vorher konnte man ihn auch an die Wand klatschen und er blieb kleben.


    Dafür haben wir andere Probleme. Er revoluzzert aufgrund "Corona-Einschränkungen". Kann ich verstehen, mit 17 acht Wochen daheim abschälen ist trotz Discord&Co ein hartes Brot. Aber wir wohnen nunmal Einlieger mit einem Risikopatienten (eigentlich zwei) zusammen und nicht nur die Katzen laufen die Treppen rauf und runter.

    Momentan ist wieder Frieden und Einsicht, aber es ist anstrengend. Ich fühl mich nicht nur vom Alter zwischen zwei Generationen gespannt.

    "Mein Trainer war die Bordsteinkante" (Skateboarder)

  • Es ist ein Meilenstein in der Entwicklung von Teenager, wenn sie kapieren, dass eigenes Verhalten und Tun Zustände und Situationen positiv verändern kann, das Verhalten anderer Leute beeinflusst. Und ein zweiter Meilenstein, wenn sie dieses "geheime und verborgene Wissen" dann auch beginnen in den Alltag umzusetzen.

    ...ich zähle die Tage bis zu diesem Meilenstein!! Mein bald 14jähriger will das Prinzip des "Ernten was man sät" oder "wie es in den Wald hineinschallt..." auch partout nicht wahrhaben.

    Meinem ist es natürlich auch egal, wenn ich sage, er stinkt. Aber ist beleidigt, wenn ich dann nicht mit ihm kuscheln will (was er trotz 14 Jahren noch immer gern möchte...)

    Tuxianer: Herrlich, wie bei uns. Zum duschen halbwegs zwingen müssen, aber hinterher hab ich Angst, daß die Niagarafälle bald auch leer sind, weils Männlein nicht aus der Dusche kommt.

    Meiner Kollegin hab ich heute mal wieder erzählt wie schwer es mit dem Aufstehen mit Sohnemann ist (ihr kennt das neue Lied von AnnenMayKantereit "ausgehen"? Ich habs umgetextet "würdest Du heute bitte aufstehn...") und daß er mich heute morgen fragte, was ich für einen Beruf für ihn geeignet finde. Kollegin platzte heraus "Matratzentester". :D

    Ich freu mich so diebisch, morgen und übermorgen muß er das erste Mal zur Schule, meine Laune steigt minütlich. 8)

    Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt,

    muß die Gegend verlassen, wo sie gelten.

    (Johann Wolfgang von Goethe)

  • Bei meinem ersten Kind hat nur geholfen, dass ich meinen Kindern - hey, gleich die Chance ergreifen und es auch dem jüngeren Kind klarmachen - erklärt habe, dass es an Hormonen liegt, dass Kind 1 plötzlich so stinkt und es doch wirklich nett vom Kind wäre, wenn es kurz nach dem Schulschluss unter die Dusche hopst und sich wäscht.


    An die Zeit erinnere ich mich noch gut, ich wusste immer, wenn Kind zu Hause ist - ohne es gehört oder gesehen zu haben. Mir war immer so, als müsste jeden Moment die Farbe von der Wand fallen und aus der Haustür flüchten...

    Im Forum gängige Abkürzungen:
    ABR: Aufenthaltsbestimmungsrecht (kann sich auf das alleinige ABR beziehen) / ASR: Alleiniges Sorgerecht / GSR: Gemeinsames Sorgerecht / SR: Sorgerecht
    BU: Begleiteter Umgang oder Betreuungsunterhalt / KU: Kindesunterhalt / UHV: Unterhaltsvorschuss / WM: Wechselmodell / BET: Betreuungselternteil / UET: Umgangselternteil
    TE bzw. TS: Threadersteller bzw. Themenstarter / JA: Jugendamt
    KV: Kindsvater / KM: Kindsmutter / ET: Elternteil / GE: Großeltern