Beiträge von cappucino15

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Das AE-Team wünscht euch ein schönes neues fröhliches Jahr 2021 und viel Gesundheit :)

    Ach Mist. Andererseits würde ich auch nicht wegen der Tussi in die Arbeitslosigkeit fallen wollen. Schaut auch im Lebenslauf nicht so gut aus, wenn Dir in der Probezeit gekündigt wird. Danach, was dahinter steht, fragt ja keiner.... Vielleicht ist mal 14 Tage krank sein doch eine ganz gute Lösung. Kopf frei bekommen, Bewerbungen schreiben..... und die ersten 14 Tage kannst Du Dich auch leicht vom Hausarzt krank schreiben lassen.


    Ich drück Dir auf alle Fälle die Daumen, dass der nächste Job ein Traum ist!!!!

    Danke schön! Ich geh jetzt Semmeln holen und dann arbeiten im Corona-Testzentrum. Bis abends halb 8, damit ich auch GARANTiERT nix von dem schönen Wetter habe *grummel


    Wünsche allen Eltern, die sich heute einen schönen Tag mit ihren Kindern machen, dass der Tag gelingt!

    Gibt es vielleicht ein Möglichkeit, in dem Unternehmen eine andere Position zu finden? Ich würde auch eher versuchen, jetzt Bewerbungen zu schreiben und mit neuem Job in der Tasche selbst zu kündigen. Bis dahin in die "innere Emigration" gehen und der Dame aus dem Weg soweit es geht. Wenn Du Dir sagen kannst, bald ist es vorbei, hältst Du es vllt. besser aus ;-)

    Stehst Du denn finanziell eine gewisse Zeit der Arbeitslosigkeit gut durch? Sich bewerben und den erstbesten Job annehmen zu MÜSSEN, weil jemand die Miete zahlen muß, erhöht nämlich den Druck ganz schön....


    Tut mir echt leid, dass Du mit dem Job ins Klo gegriffen hast, ich kenn das gut, wenn es einem abends schon graut, weil man am nächsten Morgen zur Arbeit muss.

    Eine Kerze für die Menschen, die in Israel bei der Veranstaltung ums Leben gekommen sind.... jetzt durften sie endlich wieder feiern und dann sowas....



    ach ja und - OT - ein Teelicht für den Anstand von Christoph Metzelder. Wann hat der den denn zu Grabe getragen <X

    Die Lösung ist nebenbei hoch giftig und sollte nicht mit Kindern in Berührung gelangen und ich wage zu bezweifeln, dass das Zeugs korrekt entsorgt wird. Wenn das in die Gewässer gelangt..... und sollten sich doch noch Rückstände von Ethylenoxid auf den Wattestäbchen befinden...

    und das weißt du woher?!?!

    Sind die bekloppt


    Nö, Deutsch. Die Blüten, die der Datenschutz hier treibt, sind doch legendär. OT: Bei meinem (dementen ) Vater ging das Telefon nicht mehr. Als ich da war letzte Woche, hab ich das mit 1und1 geklärt, gestern hätte ein Techniker der Telekom kommen sollen. Der natürlich NICHT kam... ich hatte bei 1und1 meine Nummer hinterlegt als Kontakt. Gestern nachmittag rief eine Dame von 1und1, weil "das System" sie dazu aufgefordert hatte. HAb blöderweise meinen Nachnamen gesagt und nicht den meines Vaters. Die ist dann aufgegangen wie ein warmes Bier, sie könnte das Gespräch mit mir nicht führen wegen Datenschutz etc..., mein Vater müßte her. Der kann das aber nciht mehr. Die wurde richtig stinkig als ich sie dann gefragt hab, was sie glaubt, wie dann MEINE Nummer hinterlegt sein könnte.... ich müßte erst eine Vollmacht haben , die wir aber nicht mehr machen, weil wir jeden Tag drauf warten, dass mein Vater ins AH zieht... Naja das nur am Rande...

    Nein, es ist EUER Kind. Auch wenn es Dir nicht gefällt. Wenn Du auch ohne Unterhalt zurecht kommst, machst Du Dich damit auch weder erpressbar noch abhängig.


    Tut mir leid, dass wir Dir nicht schreiben können, was Du lesen willst. Das Leben ist aber nun mal kein Ponyhof. Und meine Kristallkugel sagt, wie andere oben schon geschrieben haben, dass es, was den Umgang angeht, völlig wurscht ist, ob Du Unterhalt einforderst oder nicht. Der Gute kommt, ob und wann er mag, oder eben nicht.

    Stimme Volley absolut zu. Außerdem: Ist Dein Weihnachtsgeld (tarif-)vertraglich zugesichert? Was machst Du, wenn Du es nicht mehr bekommst/arbeitslos/krank wirst? Ich bin auch der Meinung, dass Du es Dir jetzt vllt. ein bißchen bequem machst, die Schwierigkeiten, die Euch später einholen, aber nicht sehen magst.


    Noch dazu: was ist ein Umgang wert, der "erkauft" wird....

    Noch dazu steht der Unterhalt dem Kind zu. Auch, wenn Du ihn bis auf Weiteres für den Zwerg "verwaltest". Wenn du den Unterhalt jetzt nicht brauchst, spar ihn an bis Kind volljährig ist/FührerscheinAuto braucht/Studiert/Wohnungeinrichtung braucht/was auch immer.... Natürlich mußt Du hier nicht mehr preis geben, als Du möchstest, aber so wie ich Deine Strategie verstehe, wirst Du immer wieder einen Schritt zurück gehen, bis Du mit dem Rücken an der Wand stehst. Er war schließlich an der Entstehung des Zwerges genau so beteiligt wie Du. Und demzufolge auch an den Konsequenzen. Wenn er schon keinen vernünftigen Kontakt halten will, dann muß er wenigstens finanziell etwas beitragen. Kinder werden mit zunehmendem Alter auch nicht "billiger" ;-)

    Bis das Kind ein Teenie ist, vergeht aber eine lange Zeit, wo es noch klein ist und trotzdem fragt.


    Grad beim Geld hört bei mir die Freundschaft auf. Der Unterhalt(svorschuss) gehört ja eigentlich dem Kind und gar nicht Dir. Für mich liest sich das, als wenn Du es Dir jetzt ein bißchen leicht machst. Aber nicht siehst, dass Dich das zu einem Zeitpunkt einholt, wo Du es gar nicht brauchen kannst.

    Na, es darf ja auch mal was (einigermaßen) glatt gehen ;-).Bei Eurem nicht ganz guten Verhältnis zueinander ist das sogar irgendwie verständlich.


    DAs mit dem Austausch ist ja klar und schon oft genug gesagt worden, wird sich aber wahrscheinlich kurzfristig nicht ändern lassen.


    Wie geht es denn jetzt weiter? Ist die Therapie ambulant oder stationär geplant?

    Dass ich mir alle Unterlagen geben lasse zum Sammeln, ist ja klar.


    Der Doktor heute musste dringend in den OP und hatte deswegen keine Zeit, blöd daher zu reden8o. Hab meine AU-Bescheinigung bis zu dem Termin mit seiner Kollegin und ein Rezept für Ergotherapie. Was will man mehr:).

    Jetzt warte ich mal ab, bei meinem AG tut sich vllt. Was auf, hab heute nochmal ein vielversprechendes Gespräch geführt, ist aber noch inoffiziell.

    Yogi, vielen Dank für den Link, der war sehr hilfreich!

    Lena, hab schon gefragt, aber der HA darf mich nicht wegen eines Arbeitsunfalls krank schreiben. Da muss man immer zum D-Arzt.


    Ich werde es morgen mir dem Argument versuchen, dass innerhalb der nächsten 14 Tage das BEM-Gespräch stattfinden soll. Außerdem mal ehrlich: ich bin im Krankengeld-Bezug und der Spaß kostet MICH viel Geld. Nicht ihn. Kann ihm doch Wurscht sein. Er soll mir lieber noch Ergo verschreiben.....


    Hab heute erfahren, dass seine Kollegin wohl eine echte Koryphäe in der Handchirurgie ist (die Rosenheimer haben eigentlich einen sehr guten Ruf und da hatte es mich eh gewundert, dass der Doc so unmöglich ist). Ich werde auf alle Fälle mal einen Termin bei der Kollegin ausmachen und mir noch eine Meinung anhören.

    Die Diagnose lautet "posttraumatische Arthrose" also verletzungsbedingt. Das kann man insofern auch belegen, als der Bruch ja die Gelenkfläche getroffen hat. Im letzten Bericht an die BG vom Durchgangsarzt steht, dass es "fraglich ist, ob ich den Beruf eines Rettungssanitäters noch ausüben kann". Mal sehen, wohin mich das bringt.


    Bei der BG hab ich gsd eine recht nette Sachbearbeiterin erwischt. Wie dann der "Reha-Manager" ist, der sich irgendwann bei mir melden soll, muss man sehen.

    Bei der Rentenversicherung werde ich mal zum Spaß einen Antrag auf Erwerbsminderung stellen, vielleicht bekomme ich ja 10% ;-).


    Ich erwarte mir ehrlich gesagt auch nicht allzuviel. Demnächst gibt es ein BEM-Gespräch. Eventuell kann ich beim BRK in die Ausbildung wechseln. Bedarf besteht absolut, aber die Stelle müsste erst geschaffen werden und das kostet ja wieder Geld. Am Freitag gehe ich wieder zum D-Arzt, der will mich eigentlich nicht mehr krank schreiben, aber dann soll er sagen, wie er sich das vorstellt. Ich hab ja nicht nur Schmerzen sondern auch Bewegungseinschränkungen, die das eigentliche Problem sind.


    Wenn das mit dem Wechseln in die Ausbildung nicht klappt, werden sie mir auch irgendwann kündigen. Dann muß ich meinen Nebenjob irgendwie ausbauen, was hilfts...


    Ich bin gespannt, wie das weiter geht.