Beiträge von Ratte

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Liebe Forenmitglieder,

das allein-erziehend.net Team wünscht Ihnen / Euch ruhige, besinnliche Feiertage,
ein ruhiges schönes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben (Family & Friends).

Für das neue Jahr wünschen wir allen viel Kraft und Durchhaltevermögen unter der nicht gerade einfachen Zeit für alle.
Seid füreinander da, gebt auf Euch acht, aber allen voran bleibt gesund!

Herzlichst Euer AE-Team

    Das Kind muss bezahlen, wenn es eine schlechte Note schreibt.


    Furchtbar, wenn das normal sein soll.


    Lieber Geld für angepasstes gewollte Verhalten zahlen, als Erziehungarbeit zu leisten. Bequemlichkeit halte ich für einen schlechten Ratgeber wenn es um Kinder geht.


    Liebe Grüße


    Ute

    Allein bei der Wortwahl stellen sich bei mir die Nackenhaare auf, Leistungsprämie, dokumentieren der Leistungen, gruselig.


    Es sind Kinder, wo bleibt da Platz für einfach sein dürfen.

    Wenn das Kind nicht so funktioniert, wie gewollt gibt es kein Taschengeld.


    Ziehst Du Dir auch Taschengeld ab, wenn Du mal wieder die Bedürfnisse der Kinder mit Füssen trittst.


    Ich finde das Bezahlen eines Kindes für Noten und andere Leistungen grundsätzlich für falsch.


    Liebe Grüße


    Ute

    Sicherlich gehören zu einem illegalen Arbeitsverhältnis immer beide Vertragsparteien. Auch da braucht es scheinbar einen Kulturwandel, der ja in diesem Ansatz enthalten ist.


    Problematisch finde ich an Herrn Heils Ansatz eher, dass der größte Gewinn möglicherweise bei den Firmen hängen bleibt, die in das Appmodell passen und die Vermittlung übernehmen. Damit werden die Feen zwar legal aber auf einem Niveau beschäftigt, dass alles andere als attraktiv ist. Das schafft dann wieder Altersarmut...

    Also sind die Gewinner, die, die es sich eh schon leisten können eine Putzfee zu beschäftigen und einige Firmen. Nur die, die die Arbeit machen, eben nicht.

    So ganz simpel zusammengefasst.

    Da kann man ja nur hoffen, dass eine vernünftige Entlohnung rausspringt und es nicht nur zu noch mehr unsäglichen Minijobs führt.


    Liebe Grüße


    Ute

    Ich finde die Idee super und überlege schon länger mir eine Putzperle zu suchen. Das Problem hier ist nur, dass man die, die man findet nur schwarz anstellen kann. So bessern sie ihr Hartz IV auf und wollen alles unter der Hand. Aber das war ich bisher nicht bereit zu unterstützen.

    Naja, die, die eine Putzfee schwarz beschäftigen, sind ja nu kein Deut besser.

    Die Nachfrage muss ja gross genug sein, sonst gäbe es für die ALG II Empfänger ja keine Chance Geld unter der Hand zu bekommen.



    Liebe Grüße


    Ute

    Ratte ich verstehe gerade nicht, was du mir sagen möchtest.

    Aber deine Reaktion lässt mich vermuten, dass es doch eher um Kulturwandel und Wertediskurs geht.

    Ich habe gar nichts gegen Kulturwandel o.ä.


    Nur ich finde es wichtig , zu erwähnen dass es eben viele gibt die davon null profitieren.

    Sorry ,das ich da nicht Beifall klatsche.


    Volleybap hat es super auf den Punkt gebracht.


    Ich und damit bin ich nicht alleine, kann nicht mehr arbeiten, weil mich die Kosten der Betreuung auffressen würden.

    Putzen damit man mehr Arbeiten kann, am Leben vieler vorbei.




    Liebe Grüße


    Ute

    Vielleicht ist es genau das, das Neuerungen vielleicht doch auch immer ein bisschen Verbesserung bringen. Nicht für alle, dass ist keine Frage.

    Aber das ist tatsächlich etwas das für nicht wenige tatsächlich auch eine Erleichterung bringen könnte. Ich mag das Bild der weiblichen AE, die weniger als 10 Euro die Stunde verdient in solchen Diskussionen nicht so gerne weiter zementieren und für alle anderen wäre es eine Option.

    Ich glaube auch, dass die spontane Abwertung der Idee eher kultureller Natur ist. Also letztendlich, wie sehr ist es normal mit normalem Einkommen Angestellte zu beschäftigen?

    Warum nur weibliche AE?

    Sorry aber, die mit wenig Verdienst, weil man selber nicht dazu gehört mal so über den Rand fallen zu lassen, hüstel.

    Brauchen die keine Entlastung?

    Geht es also um Entlastung derer, die es sich eh schon leisten können ?

    Sei es ihnen gegönnt, so nicht.

    Doch werden da wieder die gefüttert, die eh schon satt sind.


    Liebe Grüße


    Ute

    Die Zeit vergeht ja wie im Flug.


    Der Bursche geht immer noch gerne zur Arbeit. 🤗

    Ich glaube was ihm so gut tut ist der Umgang miteinander auf Augenhöhe. Da gibt es nicht mehr die "mächtigen" alles bestimmenden Lehrer*innen, die ihn so oft nicht gesehen haben/wollten/konnten.

    Natürlich gibt es auch in der Werkstatt klare Regeln und Strukturen, aber es ist Raum für Persönkichkeit.Der gab es in seiner Schulzeit für ihn viel zu wenig bis gar nicht.

    Der Bursche traut sich vieles, was vorher undenkbar war.

    Der kam vor kurzem einen Tag nach Hause strahlte und sagt nur, ich hätte einen tollen Tag, xy hat sich lange mit mir Unterhalten.

    Mental ginges ihm lange nicht mehr so gut wie im Moment.

    Der wächst gerade und das Erleben zu dürfen ist so schön.


    Wir trinken jetzt immer Kaffee nach seiner Schicht und erzählen uns die Neuigkeiten aus den Jobs 😎


    Liebe Grüße


    Ute

    Ganz ehrlich es geht doch nur darum nix mehr zahlen zu müssen.

    Was ich absolut legitim finde.

    Was mich nervt ist der Deckmantel, des ich"Coache" die Arme unfähige Frau usw, der drüber gelegt wird, weil TS immer der gute oder das arme Opfer sein möchte.


    Wenn die Frau es wirklich nicht schafft sich um Dinge zu bemühen, dann ist sie für keinen Job geeignet.

    Allerdings ihre Fähigkeit mit Kindern umgehen zu können nur nach den Aussagen von Vollbio zu beurteilen, nun ja ich bin da skeptisch.


    Die Frage ist was möchte sie, will sie überhaupt irgendwas ?


    Liebe Grüße


    Ute

    Puh Glück gehabt, es war nur Staub, ausgespült, prophylaktisch antibiotische Augentropfen und Tropfen um das Auge feucht zu halten. Da sollte nix mehr passieren.


    Morgen darf er wieder arbeiten, aber nur mit Schutzbrille, das hat mir die Chefin nu versprochen.

    Natürlich kann immer mal etwas passieren, aber hier hätte eine Schutzbrille ausgereicht, das hat auch nix mit in Watte packen zu tun.

    Kein Berufsanfänger ob" normal" oder nicht denkt an alles.

    Wie auch, dazu sind Ausbilder da, ihnen sowas wie Arbeitsschutz beizubringen und auf die Einhaltung zu achten..


    Wir brauchen solche unnötigen verhinderbaren Dramen nicht wirklich.


    Es ist einfach das Damoklesschwert der Erblindung, das über dem Burschen schwebt.





    Liebe Grüße


    Ute

    Das ist wirklich doof und sollte so nicht sein.

    Doof ist das ich 5 Kilo zu viel auf den Rippen habe.


    Das was die sich geleistet haben ist grob fahrlässig.

    Sowas darf nicht passieren, fertig aus.


    Ganz ehrlich allein die Tatsache einen körperlich so eingeschränkten Menschen wie den Burschen zu den Gärtnern zu lassen, zeugt von wenig ich nenne es mal nett Geschick. Ja, auch wenn es sein Wunsch war.

    Gut nun bin ich leider schneller als gehofft auf dem Boden der Tatsachen gelandet.

    Ich wollte gern eben mal nicht alles kontrollieren bestimmen. müssen.

    Geht aber wohl nicht anders.


    Ich kann ja nur froh sein, das mein Bursche sprechen kann und mir Dinge erzählen kann.


    Ich hoffe jetzt einfach nur, das das mit dem Auge gut geht.







    Liebe Grüße


    Ute

    Und das ist erst der Anfang …

    Tja, die Frage ist wo von




    Morgen früh geht es zum Augenarzt, weil man es nicht für nötig hielt den Burschen mit einer Schutzbrille auszustatten. Ich kann als Betreuer nicht im Büro sitzen und einen Neuling im Regen stehen lassen, es ist nicht der Job der anderen Menschen mit Behinderung auf den Burschen aufzupassen.

    Super, ich bin begeistert über einen eventuellen Fremdkörper im eh schon fast blinden Auge.


    Sollte das so sein, können die sich warm anziehen.


    Was für eine verdammte Kacke und so unnötig, wenn jemand seinen Job richtig gemacht hätte. Das macht mich noch nicht mal mehr wütend, sondern nur noch traurig.

    Der Bursche war so stolz und gut drauf und nu läuft der Horrorfilm Auge bei ihm ab☹️



    Liebe Grüße


    Ute