baby, 3,5 monate mit knapp 10kg

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • hallo ihr lieben,


    ich hab gestern bei der u4 so: :wow geschaut, als ich den wert der waage sah (arzt & schwester auch :hm... :wow :hae: )...
    mehrmals die info, mumi sei nicht "überzudosieren", aber dann die empfehlung, nur noch 5 mahlzeiten zu geben und dazwischen tee. na toll, was denn nun? wie habt ihr das gehandhabt?


    verwunderte grüße...

  • Huhu ich kann dir leider keinen anderen Rat geben.


    Aber ich muss mal so :wow:wow:wow:wow schauen :rotwerd:rotwerd


    Wenn ich überlege, das meine 6 sind und wir bei 17Kg dümpeln ... :lach:lach:lach


    Ein kleiner Wonneproppen :sonne

  • Vielleicht hast du sehr fettreiche Muttermilch?
    Oder das Kind hat genetisch einfach das Pech schnell anzusetzen bzw. kommt das Sättigungsgefühl zu spät.


    Vielleicht nimmt es dann aber auch wieder ab, wenn es anfängt zu krabbeln/laufen?

  • Ich hab bei meiner Ersten anfangs immer sofort die Brust angeboten, wenn ich auch nur andeutungsweise den Eindruck hatte, sie könnte hunger haben - dabei wollte sie nur nuckeln...


    Versuch doch mal, ob sie sich zwischendurch mit einem Schnuller zufrieden gibt.

  • ich hab noch nie gehört, dass muttermilch überdosiert werden kann :Hm


    ...lass mich aber gern eines besseren "belehren" !


    frag doch mal deine hebamme, die dich nach der geburt betreut (hat), was die dazu sagt!


    ich bin gespannt ?(


    SUMMER :strahlen

    Beste Grüße von SUMMER :strahlen

  • Ich würde auf jedenfall die Hebamme kontaktieren. Wenn dein kleiner tatsächlich nur Muttermilch bekommt, dann wird sich das von alleine regeln.


    Allerdings ist es die Frage ob er wirklich immer Durst hat, oder du zu schnell die Brust zur Beruhigung gibst.


    Ich war selbst ein dickes Muttermilch Baby aber nach einer langen Krankheit hatte sich alles relativiert und meine Mutter sagt heute noch das ich die Krankheit nicht so locker weggesteckt hätte wenn ich dünner gewesen wäre.

  • Muttermilch kann man nicht überdosieren, alles was zu viel ist, spucken die Kinder wieder aus. Mein Großer war auch ein richtiger Mops :lach Aber als er mit krabbeln anfing wurde es weniger und sobald er laufen konnte wurde er richtig schlank. Mach dir keine Sorgen...dem schmeckts einfach :-)


  • Meiner ist zwei und wiegt auch so viel. Ist kein bisserl fett, einfach nur groß und kräftig. Was solls? Alles gut und normal.


    Und nein, Muttermilch kann man nicht überdosieren. Wie kleiner Engel sagt, mach Dir keine Sorgen.

  • Also ich glaube mit "er hat einfach nur guten Hunger", ist das nicht erklärt. Gut, er ist mit 65 cm mit 3 1/2 monaten auch gut dabei, aber 10 Kg sind schon echt viel.


    Ich glaube ich würde mal zum Arzt gehen und untersuchen lassen ob mit dem Stoffwechsel von Deinem Kind alles in Ordnung ist.


    10 kg find ich schon ziehmlich gewaltig.

  • Das Stillen würde ich nicht reduzieren. Lass den Wurm trinken, wie er will. :daumen
    Deine Milch ist nahrhaft, das ist gut so. Was will Baby mehr? :essen


    Die Große war auch ein Mumi-Wonnepropper, mit Fältchen an den Handgelenken, etc. :frag
    Das hat sich von ganz alleine rausgewachsen.

  • Meine Hebamme sagt, dass reine Stillkinder "sitzen dürfen vor Speck" (sie wollte es etwas drastischer formulieren).


    Will heissen: Stillkinder verwandeln die Milch in Wärmezellen und nehmen das Ganze spätestens mit dem Laufen rasend schnell wieder ab, während Flaschenkinder die Energie in Fettzellen speichern.


    Dem KLeinen würde ich niemals eine Brustmahlzeit vorenthalten, wenn er Hunger hat.... Hat ja auch was mit Nähe usw. zu tun.


    Liebe Grüße!

    Singe als ob dich niemand hören kann, tanze, als ob dich niemand sehen kann und liebe, als wärst du niemals verletzt worden ......

  • Huuu...und ich dachte immer nur ich hab son riesen Baby....meiner kam auch mit 4,3 kg zur Welt. Er wurde daher auch ne Woche früher geholt, weil der Bauch von mir einfach Ausmaße annahm.... :wow


    Einerseits denk ich auch, lieber ein mopsiges Baby, als ein sehr dünnes wo man sofort Sorgen bekommt, wenn es mal krank ist. Aber schließe mich den Vorpostern an. 10 Kilos sind schon wirklich gut.


    Für die Lütten ist ja das Stillen Essen und Trinken zusammen. Daher würde ich die Variante mit dem Tee zwischendurch ruhig mal machen. So wird eventueller Durst gelöscht, Nuckelbedürfnis wird befriedigt, und es werden keine zusätzlichen Kalorien zugeführt.


    Bettina

  • also, erst einmal vielen dank für die lieben worte! :blume wir kommen grad von nem längeren spaziergang, huiii, kann der brüllen, wenn er nach 3h nicht sofort was bekommt... :scared

    frag doch mal deine hebamme, die dich nach der geburt betreut (hat), was die dazu sagt!

    die dame lässt leider nix mehr von sich hören und ruft nimmer zurück - komisch das... :hae:
    ich hab aber mit der la leche liga kontakt, da werd ich nochmal nachhaken.



    Ich glaube ich würde mal zum Arzt gehen und untersuchen lassen ob mit dem Stoffwechsel von Deinem Kind alles in Ordnung ist.
    10 kg find ich schon ziehmlich gewaltig.

    ich war ja beim kia, der ist chefarzt in unserer kinderklinik - ich denke, der würde schon alarm schlagen, wenn er gefahr in verzug sähe. aber wir haben in 4 wochen wieder einen impftermin, da wird er sich den kleinen sicher nochmal gründlich anschauen.



    Dem KLeinen würde ich niemals eine Brustmahlzeit vorenthalten, wenn er Hunger hat.... Hat ja auch was mit Nähe usw. zu tun.

    so sehe ich das auch - aber noch kann ich uns den luxus geben, ganz viel zu kuscheln, er schlummert ja in den frühen morgenstunden bei mir im bett und freut sich seines lebens, wenn er aufwacht... :love



    Für die Lütten ist ja das Stillen Essen und Trinken zusammen. Daher würde ich die Variante mit dem Tee zwischendurch ruhig mal machen. So wird eventueller Durst gelöscht, Nuckelbedürfnis wird befriedigt, und es werden keine zusätzlichen Kalorien zugeführt.

    na ich denke, ich probier´s mal nachmittags aus. mehr als meckern und milch wollen kann ja nicht passieren. ;)

  • Ich habe nicht gestillt und ich bin auch sehr :wow über das Gewicht- unsere Maus wiegt mit 1 Jahr knapp 10 kg.


    Aber wir hatten in der Pekip-Gruppe ein Mädel, das auch gestillt wurde- und zwar immer, wenn Baby wollte und das ist auch ein richtiges Moppelchen gewesen. Sie krabbelte aber als Erste, ziehte sich als Erste von alleine hoch etc.


    Mach dich nicht verrückt- alles was zuviel ist, kommt eh wieder raus. Genies lieber die Zeit mit deinem Baby.

    Wenn Dir das Leben in den Arsch tritt,...nutze den Schwung um vorwärts zu kommen.
    Wenn Dir das Leben Zitronen bietet,...frag nach Tequila und Salz oder Ramazzotti ;)
    Wenn jemand zu Dir sagt: die Zeit heilt alle Wunden,...hau ihm in die Fresse und sag: "warte, is gleich wieder gut!!!" :-))

  • Beruhige dich :dribbel


    Mein Sohn wog mit 3 1/2 Monaten 9 320 g und war 67 cm groß :wow :hä :ohnmacht: Heute mit 4 Jahren ist der junge Mann rankschlank aber für seinen Alter etwas zu groß. Wahnsinn, was für einen Stress ich mich deswegen gemacht habe. Beim nächsten Kind, wenn ich überhaupt einen Mann abkriege, bin ich schlauer.

    Einmal editiert, zuletzt von goldmädchen82 ()