Bitte Daumen für unser Kätzchen

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo Ihr Lieben :winken:


    Unsere Wingsy, alias wilde Hilde, alias Katze wird heute sterilisiert. Ich bin grad sehr nervös, hab Sorge, ob alles gut geht und mir tut das Tier einfach nur unheimlich leid. Sie ist so verspielt und neugierig und ist so willig in den Korb geschlüpft, hat die ganze Fahrt über nur gekuckt und war beim Tierarzt auch gleich einfach nur interessiert.


    Und jetzt tun sie ihr gleich weh und wenn sie dann aufwacht, fühlt sie sich erst mal beschissen :heul


    Ich hab heut früh so mit mir gerungen, eigentlich möchte ich sie ja auch gar nicht rauslassen. Sie ist so zierlich und ich fürchte, dass ich sie trotz Chip und Tätowierung regelmäßig vom Tierheim abholen muss, weil irgendwelche übereifrige Tierschützer das Babykätzchen voller Empörung einsammeln :frag Und die Straße, der Kreisverkehr, der schon unserem Mops zum Verhängnis wurde... ;( Aber sie empört sich mittlerweile so furchtbar, wenn der Hund raus darf, oder jemand von uns das Haus verlässt und sie nicht mitnimmt. Sie steht aufrecht wie ein Erdmännchen am Fenster und ich fürchte, es ist einfach eine Quälerei, sie weiterhin mit Gewalt drinnen zu behalten... :flenn


    Also, nun wird sie sterilisiert, gechipt und tätowiert. Beim Fäden ziehen kriegt sie dann auch ihre ersten Impfungen und dann geht's raus in die große weite Welt.


    Ich bitte Euch um Daumen, dafür, dass die OP gut verläuft, dass sie sich gut erholt und dass sie dann draußen gut zurecht kommt und noch viele Jahre bei uns sein darf. Ich komme jetzt in ein Alter, wo man sich mehr Sorgen macht, als nötig, und wo man mit Verlusten nur noch schlecht umgehen kann, fürchte ich...


    Danke :blume

    Finde Dein Licht und finde Deine Schatten. Erst dann wirst Du zu Deiner Mitte finden.

  • Da drücke ich feste mit. :daumen

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • Ich vermute mal, die OP verlief gut, bisher hat sich niemand gemeldet.


    Erstaunlich, wie weich man wird, mit so einem Tierchen. Ich wollte ja diese Katze nicht, kam ja gar nie nicht in Frage :nanana Tochterkind sollte sich schon mal merken, wenn sie die Katze ins Haus holt, ist sie ganz allein dafür zuständig. Selber kümmern, selber finanziell dafür aufkommen, Vertretung organisieren...


    Dann kam sie an, diese winzige Miez und :love:love::sonne:engel:Flowers:welcome Kitty, was bist du für eine Süße, ja meiiiiii.....


    Und schon bin ich los und hab erst mal eingekauft. Ein ordentliches Klöchen für die Miez, denn das was wir hatten, war ja viel zu groß, und einen hübschen, gemütlichen Kratzbaum, und Schüsselchen und ein Halsband mit Glöckchen (das sie jetzt ablegen muss, als Freigängerin)... und Leckerchen und Katzenmilch und die ersten Tage bin ich mit ihr auf dem Boden gehockt und hab sie vom Löffel gefüttert, weil das arme Tier noch so jung war, dass es ohne Mama nicht essen wollte :schiel Ja... und schon... verliebt bis über beide Ohren... ich bin ihr praktisch hörig :D:love:

    Finde Dein Licht und finde Deine Schatten. Erst dann wirst Du zu Deiner Mitte finden.

  • und dass sie dann draußen gut zurecht kommt und noch viele Jahre bei uns sein darf.
    Danke :blume


    Darum möchte ich keine Katze mehr haben.


    Von sieben Katzen ist eine einzige an einer Krankheit und eine an einer Vergiftung gestorben. Die anderen ließen ihr Leben auf der Straße. Eine davon habe ich auch mit der Hand aufgezogen und eine kam bei uns zur Welt.

  • Dadefana: Sei bloß vorsichtig, dass sie sich nicht irgendwo unter dem Auto verkriecht. Dadurch habe ich letztes Jahr zwei meiner Kleinen verloren, einer war erst 6 Monate, der andere knapp 1 Jahr. Ich hab es einfach zu spät bemerkt und als ich das "Gegrummel" hörte und bevor ich reagieren konnte, sprangen sie seitlich raus und ich bin mit dem Reifen über den Kopf. Seitdem fahre ich selbst bei jeder kleinsten Fahrt den Wagen in die Garage und mache sie zu.
    Es ist immer ein Risiko, Katzen als Freigänger zu halten, aber ich bin halt auch der Meinung, dass wir ihnen das gönnen sollten. Noch heute habe ich auf dem Feld eine kleine Schwarze beim Jagen beobachtet, sie war völlig in ihrem Element. :-)


    Ich drück Dir die Daumen, dass sie immer heil nach Hause kommt und die OP steckt sie bestimmt gut weg

  • Daumen sind dabei :thumbsup:
    Ich musste letztes Jahr unseren Dicken <- zu einer Wund-OP bringen = ich bin das raus wie ein Lappen. So vertrauensvoll und süss, und die Helferin meinte noch was ein Lieber! Und ich Fiese gehe in die Arbeit :heul.
    Alles gut gelaufen, nur der Body war nicht lang dran :rolleyes2:

  • Ich drücke mal mit - wir haben auch zwei Katzen. Die erholen sich recht schnell.
    Unser Katerchen war damals schon Freigänger und wollte trotz OP UNBEDINGT raus, war aber noch etwas beduselt von der Betäubung, daher sind wir gemeinsam durch den Garten gegangen und er plumpste neben mir immer um. :-D


    Aber bitte kein Glöckchen, das soll nicht schön sein für die Katzenohren.

  • Ich drücke mal ganz fest mit :daumen
    Das wird schon. Heute wird sie noch benebelt sein und viel schlafen wollen. Aber ab morgen Früh gehts ihr schon wieder super gut. Dann kann man sie kaum hindern am toben und spielen, auch wenn sie das noch gar nicht soll :lach

  • Dann hoffe ich mal, dass deine Miez mittlerweile zu Hause ist, noch verschlafen und vielleicht schlapp, aber morgen sieht das anders aus. Die Biester erholen sich schneller als wir!


    Wenn ich unsere Moppelkatze angeflitzt kommen sehe, wenn ich mit dem Auto auf den Hof fahre, dann könnte ich mir nie vorstellen, sie einzusperren. Die ist so glücklich draußen! Allerdings hat sie auch schon die eine oder andere Nacht in unserer Garage verbracht, weil sie zu neugierig war und ich abgeschlossen hatte, bevor sie rauskam. Aber sie schreit dann laut. :D

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • Das tapfere Tier ist nun zuhause, liegt im Badezimmer weich gebettet vor der Heizung und schläft. Sie ist noch sehr schlapp und sie erbricht sich ab und zu. Quasi Miezekotze. Aber sie hat auch schon an sich rum geputzt und ein paar Tröpfchen Wasser geschleckt.


    Der Hund hat kurz an ohr geschnuppert, sich dann neben sie gesetzt und herzerweichend gefiept.


    Jetzt schlafen beide friedlich. Die OP verlief ohne Auffälligkeiten. Aber sie sieht schon mitgenommen aus dem Pelz... Obwohl, Tochter meinte sie sieht "fresher" aus als ich damals...


    Pfffh :schiel


    Ich hoffe sehr, dass es ihr morgen besser geht.

    Finde Dein Licht und finde Deine Schatten. Erst dann wirst Du zu Deiner Mitte finden.

  • Ja die lieben Mietzen.... wie war das? Hunde haben ein Herrchen, Katzen haben Personal. Die wissen schon, wie man das macht, dass wir Ihnenzu Füssen liegen :-) . Wir haben auch einige gehabt im Lauf der Jahre. Alles Freigänger. Gut die Hälfte ist unterm Auto gelandet :heul. Das heißt, bei einigen wissen wir es nicht, aber wenn eine Katze, die alle paar Stunden heim kommt, von jetzt auf gleich gar nicht mehr kommt, liegt die Vermutung nahe.Trotzdem hätte ich nie eine drinnen halten wollen. Sie haben alle ein schönes, leider manchmal kurzes Leben gehabt.

  • Morgen wird es ihr schon besser gehen. Sie braucht aber bestimmt noch ein paar Tage um sich von der OP zu erholen. Lass ihr die Zeit. Ist es denn sehr städtisch bei euch? Das Halsband mit Glöckchen würde ich weglassen, denke das ständige Gebimmel nervt sie nur. Ein Halsband geen Föhe und Zecken wäre aber eine gute Idee.

    Glaube an Wunder, Liebe und Glück. Schau nach vorn und nicht zurück. Tu was du willst, und steh dazu, denn dein Leben lebst nur Du.
    (altes Sprichwort)


    Es ist viel dunkler, wenn ein Stern erlischt als es sein würde, wenn er nie erstrahlt hätte

  • Erstaunlich, wie weich man wird, mit so einem Tierchen. Ich wollte ja diese Katze nicht, kam ja gar nie nicht in Frage


    :lgh Kenn ich doch irgendwoher, nur bei uns waren es gleich zwei, die ich nicht wollte und die mich so lange zugeschnurrt haben, bis ich eingeknickt bin :tuedelue


    Schön, dass die Süße die OP gut überstanden hat. Ich staune immer wieder, wie schnell Tiere solche OPs wegstecken. Ende März/Anfang April sind meine fällig, aber bei Katern ist das halb so wild. Wenn ich zurückdenke wie sehr potente Kater stinken können, hält sich mein Mitleid auch in Grenzen.


    Ich hatte früher Freigängerkatzen, nachdem zwei überfahren wurden hatte ich ein paar Jahre Wohnungskatzen, aber eine davon hat sich ihren Freigang erkämpft und ich habe es akzeptiert, dass es einfach die artgerechteste Haltungsform ist, auch wenn es sich so gefährlicher lebt für die Miezen. Wenn ich zusehe, wie die Kleinen von Anfang an hier die Bäume hochgehen, in den Ästen herumbalancieren und einfach nur glücklich dabei aussehen, dann würde ich ihnen das nie wieder nehmen wollen.


    Als sie angefangen haben rauszugehen habe ich sie gleich chippen lassen, weil bei uns hier auch die fleissigen Tierschützer gerne Freigängerkatzen einsammeln und im Tierheim abgeben... auch die gut genährten :ohnmacht:

  • So. Die Süße ist wach, sie hat Hunger und sie ist beleidigt :lach


    Naja, sie hat jetzt eine Miniportion Lecker bekommen und auch verputzt. Bis jetzt behält sie es auch. Dann ist sie mit mir runtergewackelt und liegt jetzt auf ihrem Balken direkt unter der Decke und über dem Heizkörper. Die Blicke, die sie "verschießt" könnten töten. :schiel


    Ich denk mal bis heute Abend sieht man schon eine weitere Verbesserung.

    Finde Dein Licht und finde Deine Schatten. Erst dann wirst Du zu Deiner Mitte finden.

  • Die Katze hat sich sämtliche Fäden gezogen. :crazy


    Die Naht ist trocken. Fühlt sich nicht heiß an. Ist nicht geschwollen und nicht rot. Sieht sogar verheilt aus. :wow


    Nach nicht mal zwei Tagen?


    Sie leckt nicht mehr hin.


    Jetzt liegt sie wie üblich auf der Heizung und pennt.


    Ich schwanke grade zwischen Sorge und Neid. :hae:

    Finde Dein Licht und finde Deine Schatten. Erst dann wirst Du zu Deiner Mitte finden.

  • Bzgl. Freigänger - Deshalb hab ich rassebedingt lasche Wohnungskatzen. Auch wenn es nicht artgerecht ist. Wenn man nicht ländlich wohnt, ist es einfach Käse und dort gibt es wieder andere Gefahren. Würde ich herz-lich einfach nicht schaffen.
    Ich hätte gern einen "Katzenvoliere", aber ohne Garten schlecht. Ich glaube, mein Vermieter würde sich selbst aufs Dach steigen, wenn ich den Balkon umarbeiten würde. Und bisher hat nur der Dicke neugierig geguckt und geschnuppert, wenn ich ihn rausnehme, der Streifling bekommt Panik.


    Dadefana
    Na? Body nicht gehalten :kicher? Beobachte die Wunde einfach weiter.