Amy Winehouse ist tot

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Ganz ehrlich? das ist mir sowas von Shitte egal, wen ein Mensch so scheiße mit sich selbst umgeht, ist man doch selbst schuld..kein gedanke der trauer habe ich für solche Menschen übrig....es gibt wirklich daraußen leid,menschen die leben wollen, die es aber nicht dürfen oder können, das tut mir leid, dafür habe ich mitteid...aber so eine scharbbracke nee, keine sekunde des bedauerns

  • Ganz ehrlich? das ist mir sowas von Shitte egal, wen ein Mensch so scheiße mit sich selbst umgeht, ist man doch selbst schuld..kein gedanke der trauer habe ich für solche Menschen übrig....es gibt wirklich daraußen leid,menschen die leben wollen, die es aber nicht dürfen oder können, das tut mir leid, dafür habe ich mitteid...aber so eine scharbbracke nee, keine sekunde des bedauerns


    Manchmal ist es besser mal garnichts zu sagen. Das es dir egal ist finde ich völlig okay, aber muss man so von jemandem sprechen?

  • Feli das Mädel war Suchtkrank und warum werden Menschen suchtkrank? Weil sie meist Probleme haben.
    Und ja sie sind ja so selber schuld bla bla bla.
    Man ej da ist ein Mensch gestorben , nein da sind Menschen gestorben.
    Und ihr habt noch nen riesen Ding aus den Medien vergessen.
    Letzte woche in Heimsheim ^19 jähriger klaut Papas Auto 4 Kids im Auto, Auto über die Rampe gegen eine Hauswand... Motor lag danaben. Alle Tod ausser der Fahrer.
    Und ja ich trauer üm alle.
    Denn egal wie oder durch was hier sind Menschen gestorben die es nicht verdient hatten zu sterben, bzw. wer hat das schon... niemand.
    Und ich erwarte von so erwachsenen Menschen mal nen bissel achtung und respekt.
    Wir sind Menschen keine Maschienen sie war Krank weil sie eben ein Mensch war mit Fehlern?
    Seid ihr alle Perfekt oder was?
    Ich könnt kotzen wenn ich sowas herablassendes lesen muss.

    No Risk No Fun..... :brille

    Einmal editiert, zuletzt von Berta ()

  • Also ich versteh gerade nicht warum man in manch einem Beitrag nicht einfach die Finger still halten kann.


    Jeder hat seine Meinung dazu und ich auch, die hat hier aber nichts verloren weil ich es schon ziemlich dreist finde so einen Thread mit manchem Beitrag zu zerschießen.


    Keiner zwingt jemanden zu trauern oder ähnliches, wenn es aber Menschen gibt die den Tod bedauerlich finden und traurig sind oder eine Kerze dafür anzünden möchten, dann um Himmels Willen lasst sie doch hier in diesem Thread unbekümmert ihre Trauer aussprechen.


    So Formulierungen wie "die Schabracke" opder ähnliches gehört hier einfach nicht her, tut mir leid aber so viel Anstand sollte man haben und Respekt vor den Toten sich sowas leise zu denken.




    Keiner ist perfekt und jeder geht anders mit Problemen um und auch eine Amy Winehouse war ein Mensch, der zu schnell zu berühmt wurde und vielleicht deshalb am Leistungsdruck zerbrochen ist. Klar sie hat keiner gezwungen sich so dermaßen runter zu wirtschaften mit Drogen und Alkohol aber wird nicht gerade hier immer im Forum gepredigt das man nicht immer alles nüchtern betrachten kann und man über den Tellerrand hinaus gucken sollte?!



    Keiner weiß wie es hinter der super geschminkten Fassade der Amy aussah...und deshalb sollte man sich solch abwertende Aussagen einfach nur denken.



    Hinter jedem Menschen steckt eine Geschichte und eine Familie die nun trauert und wenn man wüsste wie Amy vielleicht wirklich gelebt hat bin ich mir sicher hätte kaum einer mit ihr tauschen wollen...denn das ist wieder ein Beweis dafür das Geld allein eben doch nicht glücklich macht.

  • jaaaaaaa, schon alleine der meinungsfreiheit halber....aber wer sich so gibt kann doch auch nichts anderes erwarten...Was soll man dafür haben? mitleid, verständniss?...ich sehe eher menschen die durch krankheit, oder unfälle,oder durch attentate unschuldig sterben,die das nicht verdienen...das verdient mitgefühl und Mittleid,aber nicht für jemanden der nicht leben will, das das so verschwendet....

  • Schuld ist nicht der Künstler. Schuld sind wir. Die Kosumenten und Plattenfirmen.

  • jaaaaaaa, schon alleine der meinungsfreiheit halber....aber wer sich so gibt kann doch auch nichts anderes erwarten...Was soll man dafür haben? mitleid, verständniss?...ich sehe eher menschen die durch krankheit, oder unfälle,oder durch attentate unschuldig sterben,die das nicht verdienen...das verdient mitgefühl und Mittleid,aber nicht für jemanden der nicht leben will, das das so verschwendet....


    Wer sagt denn das Sie nicht Leben wollte? Wer sagt das bei ihr Keine psychische krankheit dahinter steckte? Ich sehe es an meinen Bruder wie man sich daran zugrunde Richten kann. Ich habe genausowenig wie du eine Ahnung davon was bei ihr genau dahinter steckte, aber im Normalfall richtet sich keiner Grundlos zu Grunde. Die Meinungsfreiheit in allen Ehren, aber vielleicht sollten einige hier vorher einmal Nachdenken bevor Sie solche Unqualifizierten Beiträge Verfassen. Es ist leicht einen Menschen von außen zu Verurteilen, besonders wenn er/Sie Tod ist. Ich hoffe nicht das es dir Später mal genauso ergehen wird :angry

  • Ich bin erschrocken wie man über tote Menschen schreibt. :wow


    Mir fällt dazu folgender Spruch ein: Bevor Du urteilen willst über mich oder mein Leben, ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg, durchlaufe die Straßen, Berge und Täler, fühle die Trauer, erlebe den Schmerz und die Freuden, und erst dann kannst Du über mich urteilen...


    R.i.P. Amy und mein Beileid an die Hinterbliebenen

  • Traurig ist sowas immer. Mich berührt dies aber nicht so da ich wenig Bezug zu ihrer Musik und ihrem Leben hatte.


    Ich finde es aber vollkommen in Ordnung wenn jemand einen solchen Thread über eine einzelne Person eröffnet.
    Das bedeutet ja auch nicht automatisch dass andere Schicksale damit nicht gesehen werden. ;)

    Aber irgendwie berührt mich das Schicksal von fast 90 toten Jugendlichen in Norwegen gerade mehr. :heul

    Es war aber auch mein erster gedanke bei einem terroranschlag sterben in norwegenfast 100 menschen und nen thread wird für den tot von whinehouse aufgemacht.

    Solch ein Thread befindet sich bereits seit gestern morgen hier ;)

  • Mich hat die Nachricht nicht überrascht, aber sie macht mich sehr betroffen. Wieviele Menschen würden gerne so eine Stimme wie sie haben? Aber die Kehrseite sehen wir als Konsumenten und Fans meist nicht. Möchte nicht wissen wie sie gelitten hat, welcher Druck auf ihr gelastet hat oder wie ungeliebt sie sich gefühlt haben mag das sie das alles in Drogen und Alkohol ertränken wollte.


    Wenigstens bleibt die Musik.

    Der größte Reichtum ist die Armut an Bedürfnissen.

  • Hm. War absehbar? Mir als Mutter sind die Kinder-, Jugendlichen die in einem Feriencamp Urlaub machen wollten sehr, sehr viel näher, als ein Bühnensternchen. Ich möchte mir garnicht vorstellen, wie es da abgelaufen ist und diese Kinder hatten nie eine Wahl, die Überlebenden werden ihr Leben lang traumatisiert sein.
    Und ich glaube auch nicht, das es allein Fame war oder Überlastung.
    Das ist völlig wertfrei.

  • Sicher kann man um das Ableben von ihr Trauern, aber es ist nicht richtig sie nun in "Schutz" zu nehmen. Jeder ist für sich selbst verantwortlich und im Gegensatz zu den Opfern in Norwegen, hätte sie u.U. noch leben können. Man weiß doch wie es in der Branche abgeht...wenn man so labil ist und von dem Zeug nicht wegbleiben kann, sollte man diesen Beruf nciht ausüben. Sicher ist es anstrengend ewig in der Öffentlichkeit zu stehen etc, das streitet ja auch niemand ab, aber wenn man das nicht packt, muss man es lassen oder sich gute professionelle Hilfe holen und vor allem die richtigen Berater an seiner Seite.
    Und ganz ehrlich: wieviele von uns, sind Mobbingopfer bzw nicht glücklich im Job bzw total verzweifelt, weil sie gar keinen haben, zu wenig verdienen, beschissene Arbeitszeiten haben, nciht wissen wo sie ihr Kind unterbringen können usw...und das obwohl wir bestimmt auch ein Talent haben (vielleicht keine aussergewöhnlich Stimme). Und? Versinken wir im Drogensumpf?


    Auch mir stehen die Terroranschlag-Opfer näher als eine Sängerin....es hätte auch mein Kind treffen können.



    Gemeinsamkeit in beiden Fällen: WARUM musste es so kommen???

  • Es geht nicht darum irgendwen in "Schutz" zu nehmen.



    Als das magersüchtige Model das auf riesigen Reklametafeln zu sehen war , war man erschrocken und betroffen keiner hätte sich gewagt über Menschen mit dieser Krankheit schlecht zu reden geschweige denn nach dem Tod zu behaupten ...die Person sei selber Schuld gewesen.



    Letztendlich macht es keinen Unterschied in beiden Fällen sind es Menschen deren Psyche arg gelitten hat, die aber augenscheinlich erstmal alles hatten was man braucht um glücklich zu sein.


    Und dennoch vernichten immer mehr Menschen ihren Körper teils bis zum Tod durch hungern oder aber eben wie im Fall Amy durch Drogen und Alkohol.



    Ein magersüchtiges Model war genauso krank wie eine Amy Winehouse ....komischerweise hat man für die eigene Zerstörung des Körpers durch Hungern oder ähnliches mehr Verständnis als für einen Menschen der seinen Körper durch Drogen und Alkohol ruiniert...mir völlig unverständlich weil hinter beidem eine ernst zu nehmende Krankheit steckt.....

  • Hmmpf, habe es auch gerade gelesen und muss Sagen Irritierenderweise hat es mich mehr geschockt als die Nachrichten gestern von Oslo.


    Da ist ein Mensch, der sich (wahrscheinlich) selbst mit Alkohol und Drogen kaputt macht.


    Und da ist ein Mensch, der fast 100 anderen Menschen brutal das Leben nimmt. Zum goßen Teil Kindern.


    Dich schockt der Tot einer Drogensüchtigen mehr.




    Ich muss mal eben :kotz gehen


    :kopf
    Kiki

    Wer glücklich ist, ist selber schuld!

  • Mich schockiert dieses im wahrsten Sinne des Wortes weggeschmissene Leben.
    Öffentlich inszeniert, deshalb nehmen wohl auch so viele Anteil daran.


    Mir tut der Mensch leid, nicht die Musikerin.
    Jetzt schwingen alle große Reden, großes R.I.P. getue, nur als sie in der Gosse lag war ziemlich sicher keiner da.

  • Was ich nur nicht verstehe an die Kritiker dieses Thread's , warum ist der Oslo Fred leer und hier wird verglichen ?

    ♥♫ Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ ♫♥
    ☜❤☞ i still haven´t found what i´m looking for ☜❤☞
    LG Jennylee

  • Es war aber auch mein erster gedanke bei einem terroranschlag sterben in norwegenfast 100 menschen und nen thread wird für den tot von whinehouse aufgemacht.


    Diesen Gedanken hatte ich auch, als ich heute morgen diesen Thread laß. Letztendlich hat sie doch ihr Leben einfach weggeschmissen....


    Musikalisch war sie für mich so, dass ich sofort den Sender wechselte, wenn ich ihre Stimme hörte. Aber für ihre Fans ist es wohl tragisch...

    ***************************************
    Die Vergangenheit fallen lassen. Die Gegenwart leben und die Zukunft auf sich kommen lassen...
    ***************************************