Rassismus!! Massive Beleidigungen gegen Kind und mich!!

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Also , ich habe so eine ziemlich große Klappe :rotwerd:rotwerd ( leider oder manchmal GsD ).
    Silvester wurden wir mal, von einer russischen Jugendlichen die auf einen Balkon stand, beschimpft. Meine Kids, meine Mom sowie meine Freundin + Tochter und ich.
    Beim ersten mal hab ich es großzügig überhört, als die dummen Sprüche nicht aufhörten, hab ich zu ihr hochgerufen ob sie die dummen Sprüche immer noch bringt, wenn ich ihr welche auf die Schnauze haue und ob sie nicht runter kommen will :rotwerd


    Der Junge der dort wohnt hat sich dann für sie entschuldigt :lach


    Also ich könnte mein Mund nicht halten, egal in welcher Situation. Es sprudelt einfach aus mir heraus ohne zu überlegen :frag

    ♥♫ Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ ♫♥
    ☜❤☞ i still haven´t found what i´m looking for ☜❤☞
    LG Jennylee

  • politisch korrekt ist der ausdruck: mensch. wenn du es spezifizieren musst und eine nicht vorhandene rasse zudichten willst, kannst du es so hinstellen. das kind hat helle haut, das kind hat dunkle haut.
    zur info: kein mensch ist farbiger, als die weißen... farbig ist eine große beleidigung.


    Wozu nach einem Namen suchen wenn es doch schon längst einen gibt.


    Wie wäre es denn wenn Du diese als Mensch bezeichnen würdest. ;)


    Der Button reicht mir in diesem Fall nicht, Danke.

  • RovF1zsDoeM


    OK, das überfordert mich jetzt. Was ist das ? Ein besonderer Code ? Oder ist deine Tastatur kaputt ?

    ♥♫ Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ ♫♥
    ☜❤☞ i still haven´t found what i´m looking for ☜❤☞
    LG Jennylee

  • Einfach in QYoutoube oder in Google eingeben ;)


    oookkkkk, das hätte sie aber ruhig mal dazu schreiben können :lach

    ♥♫ Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ ♫♥
    ☜❤☞ i still haven´t found what i´m looking for ☜❤☞
    LG Jennylee

  • Volleybap: das was du beschreibst ist ganz offener rassismus. das n-wort war schon immer als abwertend und abschätzig gemeint und als solches auch verwendet worden. wenn eine oma so etwas in einen kinderwagen sagen sollte, dann hoffe ich das sie angezeigt wird. sie weiß sehr genau das die benutzung des wortes ekelhaft erniedrigend gemeint ist. egal wie du es benutzt oder zu erklären versuchst. ob es nun die die deutsche form oder die englische davon ist. benutzt oma dieses wort, dann hat sie aus der geschichte vor 60 jahren aber auch garnix gelernt.
    das du es hier verwendest und versuchst schön zu reden, finde ich falsch und sehr fragwürdig.

  • Ich hab den Begriff Neger nie als abwertend befunden und ich sage auch heute noch Negerkuss.
    Ich versteh nicht was da schlimm dran ist. :frag


    Für mich ist ein Neger einfach nur ein Mensch mit dunkler Hautfarbe und das ist doch was schönes, dass wir alle unterschiedlich aussehen. :)


    Und was soll ich sagen, ich selber bin z.B. eine Blondine weil ich blonde Haare habe..... das ist einfach so.
    Soll ich jetzt jemanden anzeigen, weil er mich als Blondine bezeichnet? Nur weil irgendwann Leute angefangen haben da doofe Witze drüber zu machen?


    Ich finde die Schwulen haben das richtig gemacht, die stehen ganz einfach selbstbewusst zu der Bezeichnung die andere ihnen gegeben haben.

  • Volleybap: das was du beschreibst ist ganz offener rassismus. das n-wort war schon immer als abwertend und abschätzig gemeint und als solches auch verwendet worden.
    Das ist definitiv falsch und in meinem Posting, auf das Du Dich beziehst, recht ausführlich dargestellt. "Viele Menschen empfinden heute ...", habe ich aus dem aktuellen Duden zitiert (die Hervorhebungen jetzt von mir). Und aus "Pippi Langstrumpf". Deine Behauptung, das Wort sei "immer schon ..." belege bitte oder nimm diesen sprachwissenschaftlich Mumpitz von Dir zurück.
    wenn eine oma so etwas in einen kinderwagen sagen sollte, dann hoffe ich das sie angezeigt wird. sie weiß sehr genau das die benutzung des wortes ekelhaft erniedrigend gemeint ist. egal wie du es benutzt oder zu erklären versuchst. ob es nun die die deutsche form oder die englische davon ist. benutzt oma dieses wort, dann hat sie aus der geschichte vor 60 jahren aber auch garnix gelernt.
    "Die Geschichte von vor 60 Jahren" war wohl schon eine ziemlich andere. das du es hier verwendest und versuchst schön zu reden, finde ich falsch und sehr fragwürdig.


    Schönreden ist das wahrhaftig nicht. Lies meinen Text mal ... Die Materie ist ein bisschen komplexer, als dass man sich damit so platt auseinandersetzen sollte. Sorry.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

    Einmal editiert, zuletzt von Volleybap ()

  • Da muss ich dir widersprechen @Janiundced.


    Alte Menschen benutzen das Wort Neger, weil sie es nicht anders gelernt haben. Als sie "sozialisiert" wurden gab es keinen anderen gesellschaftlich verbreiteten Begriff, als diesen. Und von der heutigen "political correctness" waren sie noch sehr weit entfernt.


    Nein, ich habe meine Uroma nicht angezeigt, als sie den Begriff benutzt hat. Sie wusste es einfach nicht besser. Ich habe ihr gesagt, dass ich den Begriff nicht hören möchte und gut war's, sie hat ihn nie wieder benutzt.


    Und meine Uroma hat aus der Nazizeit eine Menge gelernt, z.B. dass man ganz schnell im KZ landet, wenn man eine schwangere jüdische Frau auf dem eigenen Bauernhof versteckt. So einer Frau zu unterstellen sie sei ein Nazi und hätte aus der Vergangenheit nichts gelernt, weil sie das Wort Neger benutzt hat, finde ich mehr als daneben. Aber so ist das nun mal wenn man einfach mal pauschal alle verurteilt, die das Wort benutzen.


    Meine Uroma hat auch immer zu mir gesagt, ich soll auf dem Trottoire gehen. Das sagt heute auch kaum noch jemand. Heute heisst das Bürgersteig.


    Und mit ein bisschen Menschenkenntnis und Beobachtungsgabe kann man sehr wohl und sehr gut erkennen, ob jemand den Begriff aus Unwissenheit benutzt oder um den Gegenüber herabzusetzen.

  • MPunkt
    g..das ist dann wieder nationalistisch.


    Im Grunde ist Mensch schon das richtige Wort.... blos schwierig wird es eben wenn man (aus welchem Grund auch immer ) differenzieren will.


    Vielleicht sollte man nicht die Begriffe hinterfragen sondern den Zusammenhang in dem differenziert wird.

  • vor einiger Zeit kam mal eine sehr interessante Dokumentation, wo sich der Wallraff als Schwarzer unters Volk gewagt hat.
    Besonders interessant fand ich die Diskussion am Ende mit einem schwarzen Fussballspieler.


    Da ging es im Prinzip darum, dass sehr viele Menschen drauf konditioniet sind schwarze Menschen anders wahrzunehmen.
    Nach etwas Selbstreflexion muss ich sagen, dass stimmt.
    Ich bin weiss Gott kein negativer Rassist (meine Tochter ist Eurasierin), aber ich betrachte im ersten Moment einen dunkelhäutigen Menschen anders als einen hellhäutigen.
    Damit bin ich ein "positiver" Rassist, da ich den Menschen ansich, im ersten Moment über seine Hautfarbe wahrnehme.
    Mit positiver Rassist mein ich, dass ich dann eher Mitleid empfinde, bereit bin zu Helfen etc.


    Wünschenswert wäre es wenn man die Hautfarbe eines anderen Menschens genauso wahrnehmen würde wie z.B. die Haar, oder Augenfarbe,.
    Eigentlich müsste man da schon im Kindergarten ansetzen, dass die Kleinen scharzer oder weisser Haut die gleiche Bedeutung beimessen, wie grünen oder blauen Augen, nämlich dass es total egel ist und nur der Mensch ansich zählt.


    LG,
    Raga

  • Zitat

    Wünschenswert wäre es wenn man die Hautfarbe eines anderen Menschens genauso wahrnehmen würde wie z.B. die Haar, oder Augenfarbe,.
    Eigentlich müsste man da schon im Kindergarten ansetzen, dass die Kleinen scharzer oder weisser Haut die gleiche Bedeutung beimessen, wie grünen oder blauen Augen, nämlich dass es total egel ist und nur der Mensch ansich zählt.


    Bei meinem Sohn in der Kita ist das so :)


    Der Mensch ist so konzipert, dass er alles in "Schubladen" abspeichert. Das ist einfach so.
    Aber der Mensch ist auch so konzipiert, dass er sein Handeln und Denken hinterfragen kann. :idee

  • Lovrel


    Leider ist das bei sehr vielen Menschen nicht möglich das sie ihr eigenes denken und handeln hinterfragen!Diese Sorte Mensch hinterfragt nur wenn ihnen selbst Unrecht ,egal welcher Art widerfährt!


    Rassismus ist eine massive Form von Diskriminierung und in der heutigen Zeit wird jeder ganz leicht Opfer von irgendeiner Form von Diskriminierung - egal ob es um den Gesellschaftlichen Status geht ,um die Herkunft ,Hautfarbe oder Nationalität ,darum wie jemand aussieht etc. .Ich bin sehr oft erschrocken darüber wie normal so ein denken und Handeln für viele Menschen ist und auch darüber wievielen Kindern so ein verhalten selbst verständlich vorgelebt und mit auf den Weg gegeben wird. Man kann diese Gesellschaft nicht ändern ,aber jeder einzelne von uns kann an sich arbeiten und daran arbeiten nicht immer weg zu sehen und sich um zu drehen wenn irgend wo jemand irgendwo solchen Attacken zum Opfer fällt oder sonstwie in Not ist .Wenn wir anderen helfen und eingreifen ;wenn auch nur durch den Griff zum Handy um die Polizei zu rufen; geben wir unseren Kindern ein gutes Vorbild und können hoffen das die Gesellschaft Menschenfreundlicher wird!

  • Mit positiver Rassist mein ich, dass ich dann eher Mitleid empfinde, bereit bin zu Helfen etc.

    Wieso Mitleid? :frag


    Und mit ein bisschen Menschenkenntnis und Beobachtungsgabe kann man sehr wohl und sehr gut erkennen, ob jemand den Begriff aus Unwissenheit benutzt oder um den Gegenüber herabzusetzen.

    :thanks: Das würde ich ich gerne so unterschreiben. Und ich finde auch, dass einen unterschiedliche Aufälligkeit ansich nicht verwerflich ist, solang sie unbewertet bleibt.
    Ein Beispiel: Als ich zum erst mal mit Kind nach Afrika reiste und völlig erschlagen von der Hitze, dem Gewusele auf dem Flughafen und dem langen Flug, mir einruhiges Pläztchen suchen wollte, um mein Kind zu stillen... bin ich nicht wirklich fündig geworden. :ohnmacht: Ich habe wirklich noch nie in meinem Leben zuvor so viel Aufmerksamkeit entgegengebracht bekommen. Ich habe mich dann einfach an den Straßenrand gesetzt und mein Kind angelegt :lach Nach ca. 2 Minuten kam ein Mann und fragte ganz höflich, ob er ein Foto von dieser Situtaion machen dürfte, sonst würde ihm das keiner glauben :lach. Das Foto habe ich abgelehnt und dennoch haben wir uns danach sehr nett unterhalten.
    Ich denke ein offenes und ehrliches Umgehen mit dem optischen Unterschied, ist der beste Weg... und da kann es passieren, dass da mal ein falsches Wort fällt oder man in ein anderes kulutrellbedingtes Fettnäppchen tritt. :frag Das ist aber meiner Meinung nach viel konstruktiver und netter für alle, als eine verkrampfte Distanz, aus Angst etwas falsches zu fragen oder zu sagen. Und dementsprechend ist mir die Oma, die "Negerbaby" oder "Schokokrümel" sagt und das Kind mit einem Lächeln ansieht tausendmal lieber, als die Oma, die sich sichtlich bemüht, nicht zu dolle in den Kinderwagen zu starren ;)

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • @Loverl,


    Das seh ich anders, ich denk dass das menschliche Gehirn nicht auf Schubladendenken begrenzt ist, sondern dass das anerzogen wird.


    Früher waren z.B. Rothaarige verfemt, weil es eingetrichtert wurde.
    Heute macht sich doch keiner einen Kopf darum ob jemand blonde,braune oder rote Haare hat (zumindest niemand den ich kenne)

  • @Loverl,


    ich üb mich schon des öfteren in Selbstreflexion, und deswegen bin ich der Meinung es ist anerzogen.
    Da wir beide aber kein tiefenpsychologisches Studium absolviert haben, sondern du Mathematiker bist und ich Physiker, denke ich es ist müssig darüber zu disskutiern. Ich habe da meine Meinung du deine, was ja auch absolut ok ist, aber gesichrte Kenntinisse hat keiner von uns beiden ;)