Öfter mal etwas Neues :-)

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo Zusammen,


    nach nunmehr 16 Monaten als alleinerziehender Vater von 2 tollen Kindern im Alter von 17 und 15 habe ich mich entschlossen nicht nur lesendes Mitglied des Forums zu bleiben. Auch nach einer anstrengenden Trennungszeit, vielen schlaflosen Nächten und durchsurften Internetartikeln über Trennung, Scheidung, Trennungsunterhalt, KU und Co. habe ich immer noch das Gefühl, dass jeden Tag etwas anderes aufploppt 🤔 Ich hoffe, irgendwann ist auch diese Zeit einmal durchgestanden ! Ich freue mich auf einen netten Austausch und werde bestimmt mit der ein oder anderen Frage um die Ecke biegen ;)

  • Welcome und gutes Einlesen und Mitreden!

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Herzlich willkommen.

    Glaube an Wunder, Liebe und Glück. Schau nach vorn und nicht zurück. Tu was du willst, und steh dazu, denn dein Leben lebst nur Du.
    (altes Sprichwort)


    Es ist viel dunkler, wenn ein Stern erlischt als es sein würde, wenn er nie erstrahlt hätte

  • Vielen Dank für die Aufmunterung 👍 Es ist halt doch immer merkwürdig und aufwühlend Anwalts- und Gerichtspost zu öffnen.....würde mir in vielen Fragen einfach Klarheit - vor allem finanziell und rechtlich wünschen. Die Mühlen der Gerichte mahlen aber bekanntlich langsam 🙃

  • ich stimme Maumau bei...irgendwann wird es ruhiger, versprochen.

    Willkommen bei uns und frag alles und soviel wie du magst!:)

    Am Ende stellt sich die Frage: Was hast du aus deinem Leben gemacht? Was du dann wünscht getan zu haben, das tue jetzt. - Erascus von Rotterdam

  • Manchmal ist es halt wie eine Mount Everest Besteigung....und der Gipfel noch nicht in Sicht ?! Egal ob KU, TU oder Zugewinn.....leider alles strittig 🙃 Und die Eigentumsauseinandersetzung wird auch noch spaßig - ich gehe mal davon aus, dass das alles noch ne Weile andauern wird 🤔

  • Ich habe meinem Noch-Ehemann Mitte April gesagt, dass wir im Januar die Anträge stellen sollten, da zumindest ich die Scheidung gerne zeitnah im März über die Bühne bringen würde. Inoffiziell sind wir seit Ende Januar getrennt, offizielles Trennungsdatum war der 1. März. Das ist auch nachweisbar. Seine Antwort war: "Warte doch erst mal Weihnachten ab, vielleicht ist dann ja alles wieder gut". Nun sind mein Sohn und ich ausgezogen und er begreift, dass es ernst ist.


    Es ist meine 2. Scheidung nach nun 6,5 Jahren Ehe, keine gemeinsamen Kinder, "nur" Eigentum (der größte Fehler, den ich jemals gemacht habe!). Aber da geht es jetzt bei uns auch richtig los. Du bist also nicht alleine ;).


    Die Trennung und Scheidung von meinem Ex-Mann (dem Vater unserer Kinder) war demgegenüber ein Spaziergang im Sonnenschein.

    Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben aber muss man es vorwärts.:strahlen

    (frei nach Sören Kieerkegard)

  • Ich hoffe, dass zumindest die Scheidung noch 20 stattfinden kann, Antrag ist seit April rechtshängig....im Verbund ist bisher nur eine Ankündigung wegen Zugewinn gekommen, alles andere läuft bisher außerhalb - abwarten und Tee trinken 🙃

    Die Gerichte arbeiten sehr langsam. Zudem ist das Tempo der Scheidung auch davon abhängig, wie schnell die beiden Parteien ihre Unterlagen einreichen.

    Ich habe im April 2019 die Scheidung eingereicht und ein Scheidungstermin ist immer noch nicht in Sicht, da der Ex seine Unterlagen nicht beibringt und immer erst dann reagiert, wenn das Gericht Sanktionen androht...

    So eine Scheidung kann sich also hinziehen.

    Wenn dann noch die typischen Streitthemen wie Umgang, Sorgerecht, Zugewinnausgleich usw. dazukommen, macht das die Sache natürlich auch nicht einfacher.

  • Zumindest Sorgerecht und Umgang sind bisher problemlos...das regeln die Kids alleine und es bedarf keiner gerichtlichen Regelung!


    Zum Thema Eigentum, gekauft 2009 noch zu normalen Preisen.....heute wohnen die Kids und ich alleine hier, und die Wohnung wird wohl fast das doppelte Wert sein, da wachsen leider auch die Begehrlichkeiten in den Himmel !


    Am Ende wird es wohl oder übel zu einer Teilungsversteigerung kommen müssen.....und was Neues ist wegen der aktuellen Mondpreise nicht finanzierbar - Irgendwo ein Teufelskreis 🙃

  • Ich habe meinem Noch-Ehemann Mitte April gesagt, dass wir im Januar die Anträge stellen sollten, da zumindest ich die Scheidung gerne zeitnah im März über die Bühne bringen würde. Inoffiziell sind wir seit Ende Januar getrennt, offizielles Trennungsdatum war der 1. März. Das ist auch nachweisbar. Seine Antwort war: "Warte doch erst mal Weihnachten ab, vielleicht ist dann ja alles wieder gut". Nun sind mein Sohn und ich ausgezogen und er begreift, dass es ernst ist.


    Es ist meine 2. Scheidung nach nun 6,5 Jahren Ehe, keine gemeinsamen Kinder, "nur" Eigentum (der größte Fehler, den ich jemals gemacht habe!). Aber da geht es jetzt bei uns auch richtig los. Du bist also nicht alleine ;).


    Die Trennung und Scheidung von meinem Ex-Mann (dem Vater unserer Kinder) war demgegenüber ein Spaziergang im Sonnenschein.

    Warum ist das Eigentum Deiner Meinung nach der größte Fehler ? In der Regel sollte ja am Ende ( wie auch immer das aussehen mag ) zumindest etwas übrig bleiben für den Neustart.....ob nun ausreichend für neues Eigentum sei mal dahingestellt...aber besser etwas über als draufzahlen :-)