Club der Einsamen Herzen

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Agrippa Jaaaaaaa, genau darum ist es doch so bitter ;( Ich werde zur Zeit permanent von Handwerkern vergessen und versetzt und dann kommt auf einmal ein Schreiner-Ex um die Ecke, der sich an seine große Liebe zu mir erinnert :wand Das ist auch nicht einfach ein 0815 Schreiner... neeeiiinnn, der macht echt tolle Sachen. Der hätte mir wahrscheinlich auch noch ne Küche nach meinen Wünschen gebaut :tot Aber dann winkt der mir auf Facebook nur zu.... das hasse ich ja vielleicht.... entweder die Leute haben mir was zu sagen oder nicht, aber dieser virtuelle Zuwink-Mist ist mir zu affig, da reagier ich gar nicht drauf und jetzt meldet er sich eh nimmer. Vielleicht ist ihm noch eine andere Ex eingefallen und renoviert bei ihr X/



    Ich lade euch alle ein zu mir, sobald ich fertig bin. Hab bald Platz für alle einsamen Herzen von hier :)

  • ..... Aber dann winkt der mir auf Facebook nur zu.... das hasse ich ja vielleicht.... entweder die Leute haben mir was zu sagen oder nicht, aber dieser virtuelle Zuwink-Mist ist mir zu affig, da reagier ich gar nicht drauf und jetzt meldet er sich eh nimmer. Vielleicht ist ihm noch eine andere Ex eingefallen und renoviert bei ihr X/



    Ich lade euch alle ein zu mir, sobald ich fertig bin. Hab bald Platz für alle einsamen Herzen von hier :)

    zu Blau:

    Wahrscheinlich nicht nur "vielleicht" ;)


    Zu "F+"

    Letzendlich ist die "Einigung" auf eine F+ doch nichts anderes, als das einer der beiden Protagonisten nur am "+" Interesse hat und der Gegenpart halt nimmt was sie/er an "Rest-Partnerschaft" im Gegenzug bekommt.

    Da ist es ehrlicher keine Partnerschaft zu haben. Für den Rest gibt es genug "Portale" wenn es denn so "nötig" ist.

    Sonnigen Tag noch :wink

  • Vielleicht ist ihm noch eine andere Ex eingefallen und renoviert bei ihr X/

    jahaaa da kommen die Eigenschaften durch die ich an mir auch nicht leiden kann so Worte wie "Moral" oder auch "Ehrgefühl" das viele Nachdenken verhindert so einiges.

    DU(!) könntest jetzt den Handwerker "bei Laune" halten der Top Motiviert, monetär sehr günstig und kompetent ist und am ende steht die Küche wie du sie haben willst....dieses erbärmliche Engelchen :angry




    Zum Thema, ich finde es immer noch witzig wie hier alle auf "F+" rum reiten obwohl das bei Mike64 eine Beziehung ist wo man halt zwei getrennte Wohnungen hat.

    Mir kommt aufgrund von extrem schlechten Erfahrungen die auch immer wieder neu aufgefrischt werden nichts mehr dauerhaft ins Haus bis mein König alt genug ist.

    F+ oder auch (lieber) eine Beziehung ist schon gut aber gemeinsamer Hausstand :radab

    Das Leben ist schön

    Einmal editiert, zuletzt von Agrippa ()

  • TiMiDa und Agrippa, paar neue Freunde könnte ich auch gebrauchen.... die alten verschwinden einfach so nach und nach und es wird scheinbar immer schwieriger, neue zu gewinnen :frag. Keine Ahnung, ob ich schrulliger werde oder die anderen....:rainbow:

  • Ich verstehe diesen Wandel auch nicht und frage mich auch immer, ob es vielleicht eher an mir liegt. Früher ging das alles so leicht und schnell. Da hab ich nicht nur Männer, sondern auch Frauen kennengelernt... einfach so.... Bei Männern war das früher auch leichter, weil unverbindlich. Eine Freundin von mir und ich haben öfter mal unterwegs Männer und Frauen aufgegabelt und dann ist man noch zu denen oder zu einer von uns. Einmal hab ich mich in einer Biker-WG wiedergefunden und wir haben um drei Uhr nachts Wurstgulasch gekocht. Dann hat man die Nacht durchgelabert und fertig. Gibt es sowas heute überhaupt noch oder ist das total out? Nur noch jeder für sich oder in festen eingeschworenen Gruppen, in die kein anderer mehr rein darf? Oder noch eine Beispielstory, als ich mir bei Ikea nach einer Trennung eine Küche kaufen musste und mir der Verkäufer den Preis für den Aufbau gesagt hat. Ich war schockiert und hab gesagt "und wenn es das Letzte ist, was ich tue, ich bau die selber auf". Hinter mir stand ein Typ und meinte "ich hab das schon öfter gemacht und kann helfen". Haben wir dann echt gemacht, also die Küche zusammen aufgebaut. Er hat nie gebaggert, ich hab nie gebaggert, war super! Solche Leute such ich. Leute, mit denen ich mich zusammentun kann. "Du hilfst mir, ich helf dir". Wenn ich aber in so merkwürdige Single-Ü40-Gruppen schaue, dann krieg ich echt Würgreiz, was die dort so ablassen.

  • TiMiDa, Handwerklich begabte Männer :loveaber du hast dich ja nicht grundlos getrennt! Am Ende hast du dann vielleicht die tolle Küche und alles an Ihr nervt dich weil sie von ihm ist ;).


    Ich möchte (erstmal) auch keinen gemeinsamen Haushalt mehr, alles wird dann irgendwie immer so kompliziert ... . Eine Beziehung so wie man sie früher hatte wäre schön - man sieht sich weil man Zeit zusammen verbringen möchte. Nicht weil man irgendwas braucht oder will.

    Stell dir vor, du wärst verzaubert.

    How to be an Artist-SARK

    Einmal editiert, zuletzt von frisko ()

  • Zum Thema, ich finde es immer noch witzig wie hier alle auf "F+" rum reiten obwohl das bei Mike64 eine Beziehung ist wo man halt zwei getrennte Wohnungen hat.

    Mir kommt aufgrund von extrem schlechten Erfahrungen die auch immer wieder neu aufgefrischt werden nichts mehr dauerhaft ins Haus bis mein König alt genug ist.

    F+ oder auch (lieber) eine Beziehung ist schon gut aber gemeinsamer Hausstand :radab

    Lieber Agrippa,

    nein wir leben keine Beziehung (mehr), das hatten wir 8 Monate...., sie wollte das nicht mehr, ok? Dein Zwerg ist deutlich jünger, als meine Beiden, von daher ist das auch alles kein Problem, die wissen Bescheid 😉.


    Ich bin jedenfalls schon von einigen hier verwundert, welcher Tunnelblick in die Suppe da gelebt wird, finde es aber auch sehr schön, dass doch einige dabei sind, die in Kopf doch deutlich freier sind und deutlich über den Tellerrand hinaus schauen können.


    Ich denke, einigen ist nicht bewusst, wie es ist und war, wenn man rund 25 Jahre mit seinem Partner zusammen bzw. verheiratet war und eben nichts erlebt hat. Dann begegnet man jemandem mit ganz ähnlicher Erfahrung und lebt gemeinsam das aus, was man jahrelang/jahrzehntelang sich eigentlich gewünscht hätte, man es aber der um der Ehe und Kinder Willen verkniffen hat. Ist es dann verwerflich, sich hier auf einer Ebene zu treffen, um entsprechende Energie fließen zu lassen?, ich denke nicht! Ich möchte das nicht mit der Person xy vom Portal ab, sie auch nicht. Wenn man dann eben noch einige Berührungspunkte und gemeinsame Interessen hat, die eine echte Freundschaft ausmachen, ist das doch sehr schön.


    Was das Thema Freunde angeht, hätte ich gerne ein paar um die Ecke, einfach mal ein Glas Wein zu trinken oder mal gemeinsam zu kochen 🥘, aber das ist alles Fehlanzeige. Selbst Menschen, die einen früher mal eingeladen haben und nur über die Straße wohnen, grüßen einen zwar noch freundlich, mehr aber auch nicht - einfach schade und traurig, man ist halt „der Böse“.

  • Ach Mike, solange es sich für dich richtig anfühlt, ist doch alles ok. :thumbup:


    Neue Kontakte findet man wohl am schnellsten in Vereinen, Chören, Kirchgemeinden...ich hatte und habe jedenfalls noch nie Probleme gehabt und mein Freundes- und Bekanntenkreis ist nicht zu klein.

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    You can include me out. (Samuel Goldwyn)

  • Zu dem F+-Thema: So lange das 2 Erwachsene untereinander aus machen, keine Minderjährigen bzw. Druck/Zwang/Gewalt im Spiel ist, kann doch nun wirklich jeder machen, was er mag. Soll doch jeder nach seiner Fasson selig werden, wenn ich den Alten Fritz mal bemühen darf...

    Was das Thema Freunde angeht, hätte ich gerne ein paar um die Ecke, einfach mal ein Glas Wein zu trinken oder mal gemeinsam zu kochen 🥘, aber das ist alles Fehlanzeige. Selbst Menschen, die einen früher mal eingeladen haben und nur über die Straße wohnen, grüßen einen zwar noch freundlich, mehr aber auch nicht - einfach schade und traurig, man ist halt „der Böse“.

    Ich glaube, das muß gar nicht daran liegen, dass Du der "Böse" bist. Hier verläuft sich das auch alles so. Ohne echten Anlass. Jeder ist so furchtbar beschäftigt, allein, einen Termin zu finden, an dem ich mich mit zwei (!!) Freundinnen treffen kann, dauert Wochen bis Monate. Und wird dann auch gern noch mindestens einmal verschoben...


    Ich hab den Eindruck, dass vielen Leuten Freundschaften einfach nicht mehr so wichtig sind, als dass sie dafür auch mal was anderes verschieben würden. Ich mein, ich arbeite Schicht, das gehts natürlich auch nicht immer, aber doch in absehbarer Zeit...


    Ach ja, was imho auch noch dazu beiträgt: es gibt keine Partys mehr! Zumindest in meinem Dunstkreis. Man trifft sih immer nur zu zweit, bestenfalls mal zu dritt. Klar brauche ich dann länger, bis ich "durch" bin. Außerdem hab ich früher auf Partys auch mal neue Leute kennen gelernt, eben Freunde von Freunden. Hier und heute trifft man sich nur noch mit Leuten, die man eh schon kennt *gääähhnnn8o

  • Stimmt, es gibt tatsächlich weniger größere Partys... aber justament bin ich zu einer eingeladen worden, zwar erst im September, aber ich freu mich schon.


    Ich hab es ja an anderer Stelle schon geschrieben, durch ehrenamtliches Engagement lernt man schon einige Leute kennen und meistens ja auch Leute, die ähnlich ticken. Toll find ich, dass da soviele wirklich auch hilfsbereite Menschen dabei sind, ich selbst zähle mich auch dazu. Man hilft sich gegenseitig.


    Ich habe einen tollen Freundeskreis, bin im Ort und in der Schule durch die Vereinsarbeit gut eingebunden - passt so für mich.


    Klar hätte ich gerne auch wieder eine funktionierende Beziehung, aber der letzte Fehlschlag war so heftig, dass ich da im Moment einfach nicht offen genug bin. Nur für das + mag ich keinen Mann in mein Haus lassen.

  • Hachja.... für Partys fehlt mir schon lange die Energie. Ich bewundere eine Bekannte von mir, bei ihr verfolge ich über Facebook, wo sie überall rumspringt. Wahnsinn.... die ist heute so, wie ich früher. Gut, ihre Tochter ist erwachsen, aber ich kann es mir für mich trotzdem nicht mehr vorstellen ständig von einem Event zum nächsten zu springen.


    Früher ging auch sonst eher was zusammen. Wir hatten eine Weile einmal die Woche Kochabend. Das war echt schön. Hat sich dann zwar auch wieder verlaufen, aber das war dann gar nicht so schlimm, weil dann kam halt was anderes.


    Kirchengemeinde und Chöre fallen bei mir leider komplett raus. Eine ehemalige Schulfreundin von mir ist mit ihrer Familie auf's Land gezogen und meinte zu ihrem Mann, dass ihm schon klar wäre, dass sie sich was suchen müssen, wenn sie sich integrieren wollen. Haben es dann auch so gemacht, wie Kaj . Er Chor, sie Frauengymnastik und sie haben sogar Spaß daran entwickelt. Trotzdem.... nix für mich :nixwiewegZur Kirche darf ich auch gar nicht mehr, bin ausgetreten. Aber ich hab tatsächlich vor einem Verein beizutreten. Ich gehe zum Bienenzuchtverein :tanz Vielleicht lassen sich ja da ein paar neue Kontakte abgreifen :D


    Wenn dieses F+ unter allen Beteiligten geklärt ist.... mei.... warum nicht. Meins wäre es aber auch nicht. Ich hab ja schon elendig beim Schreiner versagt;(  Agrippa Reiß dem Engel bitte die Flügel aus, dass er nimmer auf meine Schulter kommt. Mistige Moral, mistige :wand Ich weiß aber ganz genau, dass ich den auch wieder abschießen würde und wenn ich das schon weiß, kann ich nichts vorheucheln. Keine Chance, also muss ich halt selbst ackern oder zahlen.

  • Such auch nen Verein oder Hobby wo ich unter Leute komme, mir fehlt das total mit Freundinnen und Bekannten was zu unternehmen.

    Disco bin ich raus aber es gibt so vieles was man tun kann...

  • Mit Party meinte ich ja nicht ein 100-Mann-Event bis in der Früh um 7 ;-) . Aus dem Alter bin ich ja auch raus.... Aber zB eine Geburtstagsfeier mit 10 Leuten oder so.


    Ehrenamt ist auch so eine Geschichte. Private Bekanntschaften haben sich da bei mir leider gar keine entwickelt. Man trifft sich halt im Ehrenamt und oft ist das eben auch das einzige verbindende Thema.

    Andererseits kenne ich viele Leute, die halt so weit weg wohnen, dass man sich eben auch nicht mal eben auf ein Glas Wein treffen kann.


    Naja, aktiv bleiben ist sicher nicht falsch. Wenn sich eine Tür schließt, geht eine andere auf, auch wenn die Anzahl der Türen wohl leider verringert. Ich freu mich schon aufs Altenheim, da brauch ich nur aus der Tür gehen und schon sind lauter Leute da, mit denen ich über meine Zipperlein klagen kann :-)

  • Ich versuche mal einen anderen Blickwinkel, meiner.

    Früher war ich mir nicht genug und ich hatte viele "Freunde" , ich war immer irgendwo bei irgenjemanden.

    Immer unter Strom


    Heute ,wo ich mir immer mehr genug bin habe ich weniger Freunde, doch das reicht mir( meistens).

    Klar erinnere ich mich auch mal wehmütig an die guten alten Zeiten, wo das Miteinander so unkompliziert erschien, vielleicht auch war, weil ,nächster Blickwinkel, viele Erfahrrungen waren noch nicht gemacht, ich war da auch"anspruchsloser" als heute.


    Doch ich lerne immer noch Menschen kennen.Ach und ich geniesse heute diese kleinen netten Begenungen, die habe ich früher so nicht gehabt, oder vielleicht einfach nicht bemerkt.

    Wir waren letzte Woche in Berlin .Ach, allein der Zugbegleiter auf der Rückfahrt zaubert mir jetzt noch ein Lächeln ins Gesicht.


    Ich weiß, so was ersetzt keine Freundschaft, aber die kann aus sowas erwachsen .


    Liebe Grüße


    Ute

  • Freundschaften haben durchaus auch ihre Zeit, manchmal trennen sich die Wege weil man räumlich aber auch aus anderen Gründen auseinanderdriftet. Mir reichen eine handvoll Menschen auf die ich mich verlassen kann. Ich finde das Kontakte heute oft irgendeinen praktischen Nutzen haben (abwechselnd die Kinder zur Schule bringen, zusammen zur Arbeit fahren) ich glaube für 'mehr' haben viele auch einfach nicht die Kapazitäten.

    Stell dir vor, du wärst verzaubert.

    How to be an Artist-SARK

  • Ich muss mal woeder was lustiges berichten.. hab auf einer internationalen Konfferenz jemanden kennengelernt, der mich nach sieben Sätzen direkt gefragt hat, ob ich seine Freundin (Girlfriend) sein will. :schiel

    Hab dann hinterher erfahren, dass es in seinem Kulturkreis wohl gleichbedeutend mit "Einladung zu einem Date" ist. Dennoch, mein Gesichtsausdruck muss Bände gesprochen haben. Der arme Kerl..:lach:lach