Der Thread ist zur Überprüfung im Team geschlossen.

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Bis ein solcher Thread vergessen und in der Versenkung verschwunden ist. Etwas anderes habe ich hier noch nie erlebt. Die Info ist nur eine Floskel.

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • Bis sich Beirat und Moderatorenteam durch die mehreren Meldungen und die damit verbundenen Anträge gearbeitet haben und eine Entscheidung gefällt werden kann - so lange dauert eine Überprüfung.


    Die Entscheidung kann auch lauten, dass der Thread nicht wieder geöffnet wird. Weil das vielleicht keinen Sinn ergibt oder weil sich kein Moderator durch die Postings quälen will, um notwendige Bearbeitungen vorzunehmen. In der Mehrheit aber, und da muss Kaj deutlich widersprochen werden, sind solche Threads danach wieder offen.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Es ist auch noch eine Frage an den Moderator offen. Dieser behauptet nämlich "Liebe Elin, der User Grünschnabel hat sein Posting nach der Veröffentlichung noch verändert. Hättest du das Original gelesen, hättest du nicht das gepostet, was du gepostet hast."


    Soll das bedeuten ich hätte grobe Beleidigungen o.ä. hinwegeditiert?


    Chronologisch sieht es so aus:


    11:14 ich habe den Beitrag erestellt.


    11:18 ich habe einen Formulierungsfehler behoben, nicht aber die Art oder Zielrichtung des Beitrages geändert.


    11:22 Der Moderator, der zuvor intensiev inhaltlich zu dem Fred beigetragen hat ermahnt mich.


    11:34 Elin beschwert sich öffentlich über Parteilichkeit


    11:40 Der Moderator weist Elin mit Hinweis auf meine angebliche Entschärfung zurecht.


    Hier noch mal mein Beitrag Stand 11:18


    "Das Forum wäre ein besserer Ort wenn Leute bei dem blieben was sie können. Mein Urteil ist a posteriori, nicht a priori und es gibt außer dir für mich wenige Nutzer hier im Forum die ich für weniger geeignet halten würde eine Mutter in Trennung einen realjuristisch gangbare, ethisch korrekte und am Kindeswohl und der kindlichen Psyche orientierten Weg in die Zukunft zu weisen.


    Folgen wir mal dem Wortsinn deines Satzes, so meist du meine Wertung sei grundsätzlich nicht hilfreich, dieses auch noch abgeleitet von irgendwelchen "höheren" Ursachen. Ich vermute das ist in einem ganz verqueren Sinne wahr. Schuster bleib bei deinem Liesten! Hier kannst du nichts hilfreiches beitragen, für deine Geschichte gibt es genug Freds." (Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »grünschnabel« (Heute, 11:18 )


    Und Stand 11:14


    "Das Forum wäre ein besserer Ort wenn Leute bei dem blieben was sie können. Mein Urteil ist a posteriori, nicht a priori und es gibt außer dir für mich wenige Nutzer hier im Forum die ich für weniger geeignet halten würde eine Mutter in Trennung einen realjuristisch gangbare, ethisch korrekte und am Kindeswohl und der kindlichen Psyche orientierten Weg in die Zukunft zu weisen.


    Folgen wir mal dem Wortsinn deines Satzes, so meist du meine Wertung für grundsätzlich nicht hilfreich, dieses auch noch abgeleitet von irgendwelchen "höheren" Ursachen. Ich vermute das ist in einem ganz verqueren Sinne wahr. Schuster bleib bei deinem Liesten! Hier kannst du nichts hilfreiches beitragen, für deine Geschichte gibt es genug Freds."


    Ich hab den Unterschied mal markiert und kann darin weder eine Verschärfung noch eine Entschärfung erkennen sondern nur eine bessere Formulierung. Die Phrase: "Hättest du das Original gelesen, hättest du nicht das gepostet, was du gepostet hast" durch den Moderator deutet dagegen an, dass ich eine üble Formulierung gelöscht habe. Ich halte das für eine Unterstellung die ich hier zurückweisen möchte.


    Muss man hier wirklich permanent Bildschirmfotos machen um sich gegen falsche Aussagen von Moderatoren zu wehren? Ist es nicht vielmehr die Aufgabe der Moderatoren hier sachlich zu moderieren und sich entweder als Moderator oder als Mitdiskutant zu betätigen?


    Reicht die Moderatorenmacht und das saubere Argument nicht mehr um ungeliebte Forenmitglieder zu "moderieren"?

  • Grünschnabel, da hast du tatsächlich recht. Inhaltlich hast du dein Posting, das zur Meldung, Ermahnung und nachdem die nicht befolgt wurde, auch zur Sperrung des Threads geführt hat, nur marginal verändert. (Für mich sah es in der Situation nach mehr aus, weil ich durch den Einsatz verschiedener Rechner andere Umbrüche bekommen habe. Das hätte ich gesichert überprüfen müssen. Mein Fehler.)
    Es bleibt aber der ursprüngliche Fakt bestehen, dass hier in dem Posting ein anderer User persönlich bewertet, abgewertet und herabgesetzt wird. Da dies von dir im Anschluss wiederholt und nochmals ausdrücklich bestätigt wurde, ist der Thread zur Beratung ins Team gegangen.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Die Entscheidung kann auch lauten, dass der Thread nicht wieder geöffnet wird. Weil das vielleicht keinen Sinn ergibt oder weil sich kein Moderator durch die Postings quälen will, um notwendige Bearbeitungen vorzunehmen.


    Legitim und ja nicht meine Entscheidung. :thanks:
    Konstruktive Bitte: Wenn ein thread denn geschlossen bleiben soll, nen kurzen Satz drunter setzen.
    Bleibt zu, würde schon genügen.


    Es bleibt aber der ursprüngliche Fakt bestehen, dass hier in dem Posting ein anderer User persönlich bewertet, abgewertet und herabgesetzt wird.


    :hae: aber das macht dieser User doch auch? :frag
    Mal mit einzelnen anderen Usern, mal mit allen!!!


    Warum gibt es da keine Verwarnung?
    Eloquenz vor Netikette?


    Dürfen und sollen User es kommentarlos hinnehmen, das hier nur die akademisch formulierte Meinung und das singuläre Weltbild richtig sind, wenn es denn nur schön formuliert ist?
    Das haben wir hier aber schon besser gemacht!


    Ich sach ma so, da wo ich wech komm, is nicht so ein großer Graben zwischen Sie Arsch und Du Arsch.
    Was immer geht ist der Arsch.


    Zwischen den einzelnen Usern oder in den Themensträngen derselbigen, soll mir das auch Schnuppe sein.
    Aber bei neuen Rat suchenden?
    Darf das sein, dass hier ein User, der weiß Gott nen Haufen eigener Problem hat, hier threads zerschiesst?
    Der sich trollartig abarbeitet, aber weil er Handschuhe trägt ist das nicht so schlimm?


    lg von overtherainbow :rainbow:

  • Ich frage mich ja echt, warum betätigt ihr nicht die IGNORE Taste für musicafides ?


    Ich kann nichts mehr lesen von ihm - außer jemand zitiert ihn - es tut sooooo gut.


    WARUM tut ihr euch das noch an? Es ist doch jedes Mal dasselbe - wenn er ins Gespräch "einfällt".

  • Kopfsalat, weil User Musicafides permanent vermittelt wird der Mod steht hinter ihm und es sind immer die anderen User die Bösen. So wurde hier noch nie ein User gepampert. Und es nervt halt massiv das er austeilen darf weil er halt toll schreibt.

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.

  • WARUM tut ihr euch das noch an? Es ist doch jedes Mal dasselbe - wenn er ins Gespräch "einfällt".


    sehe ich nicht so. Es sollte aber darauf geachtet werden, das es im Gleichgewicht bleibt.
    Und da sind alle Seiten gefragt ( Musicafides, die die Antworten und die Moderatoren).
    Warum die letzten Thread von Musikafides immer gleich verliefen, hat nicht nur mit Muikafides zu tun.
    Es wirkte auf mich, wie ein automatisierter Ablauf von Fragen und Antworten auf beiden Seiten. :hae:
    Immer das Gleiche, nur die Farben waren anders. So habe ich es wenigstens empfunden :frag

  • Kopfsalat, weil User Musicafides permanent vermittelt wird der Mod steht hinter ihm und es sind immer die anderen User die Bösen. So wurde hier noch nie ein User gepampert. Und es nervt halt massiv das er austeilen darf weil er halt toll schreibt.


    Er schreibt nicht toll, er überschreitet seine Kompetenz. Er nutzt Fachbegriffe auch in einer inkompetenten Weise, wie ich unwiderlegt geschrieben habe. Man darf das Verwenden von Fachbegriffen und Fachmodellen nicht automatisch mit deren sachgerechten Verwendung verwechseln. Er wird dabei von einem Moderator gedeckt der mit Falschbehauptungen über mich arbeitet. Das hat mit Neutralität, Meinungsfreiheit oder Moderation nix zu tun.


    Statt Belästigungen zu verhindern werden verängstigende Aussagen getroffen und weitere nicht hilfreiche durch die Meinungsfreiheit und die Forenregeln gedeckt hingestellt. Sind Falschbehauptungen über mich durch den Moderator auch durch Meinungsfreiheit und Forenregeln gedeckt? Wenn ja, damit kann ich leben. Wenn nein würde ich in einem guten Forum Konsequenzen für den Moderator erwarten.


    Das der gleiche

  • So... ich war jetzt acht Wochen weg :rauchen ... mir selbst hat das ganz gut getan, vor allem habe ich mich mit Dingen beschäftigt, die wichtig sind... und nicht mit "xy aus dem Forum hat aber User Z zuerst das Schäufelchen weggenommen" .


    Hier hat sich nix verändert... aber schön wieder "zu Hause" zu sein, glücklicherweise nicht nur virtuell :brille .


    Und mein Senf: Ich finde es nicht in Ordnung, dass hier ein Thread aufgemacht wird, in dem über einen anderen User geurteilt wird. In den Threads, die man selbst verbockt, darf man ein dickeres Fell haben, aber das hier widerspricht jeglicher Umgangsform, in meiner Welt. Also wenn ich Mist baue, und mir jemand sagt, da hast du Mist gebaut, ist das noch einigermaßen in Ordnung. Wenn aber jemand einen Thread eröffnet und dann jemand anders meint schreiben zu müssen: "Ach ja die Campusmami hat sich schon ewig nicht mehr blicken lassen, die faule Sau", würde ich schon etwas ausgebremst gucken. Sprich entweder spricht man mit mir, oder man schweigt. Ich denke auch nicht, dass das ein überzogener Anspruch ist, den vielleicht jeder hier hat. Es gibt Menschen, die da weniger empfindlich sind, aber ich gehöre zu den Mods, die dieses "Reden über" seit je her, wo es mir begegnet, ausbremst. Und da ist es wurscht, wer Urheber des Ganzen ist.


    Nun zur Neverending Story... wir als Team werden das nicht lösen. Wir haben uns so oft eingemischt, versucht zu beschwichtigen, verwarnt... die Protagonisten aufgefordert sich aus dem Weg zu gehen... :frag. Was bleibt da nun noch? Mir persönlich geht diese ganze Chose übrigens extrem auf den Senkel, denn ich verstehe nicht, wie man sich da dermaßen reinsteigern kann :frag .


    Was sollen wir nun machen? Eine Art "Kontaktverbot" sprich, wer aus der Gruppe zuerst im Thread ist, bleibt darin alleine? Alle sperren? Weiterhin auf Vernunft hoffen? Das sind übrigens ganz ernst gemeinte Fragen. Andere gute Ideen?

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

    Einmal editiert, zuletzt von campusmami ()

  • Hallo campusmami :winken: ,


    schön dass Du da bist :-) .
    Schade, dass es so ein thread ist :-(


    Ich finde es nicht in Ordnung, dass hier ein Thread aufgemacht wird, in dem über einen anderen User geurteilt wird.


    Ich finde nicht nur nicht in Ordnung, es kotzt mich förmlich an.
    Es kann nicht sein, dass der eine User hier wenig emphatisch, aber höchst sensibel aus einer selbst geschaffenen Opferrolle heraus agiert und es nicht möglich und erlaubt ist, diesen faktisch zu widerlegen.
    Egal welchen Kommunikationsstil hier (ja schon durchaus einige!) User wählen, der Junge vergreift sich immer wieder im Ton. Gut nach 14 Tagen ca. kommen dann die Argumente und Ideen der User als eigene oder von "Fachleuten" gestellte zurück.
    Steh ich locker drüber. Bei mir läufts rund ;-).
    Aber sind auch mal einem JensB und vielen vielen anderen Grenzen aufgezeigt worden, weil sie sich eben, unabhängig vom persönlichen Standpunkt und Meinung, nicht in die Gemeinschaft dieses Forums integrieren wollten/konnten.
    Diese Grenze ist für mich erreicht, wenn User nicht mehr schreiben mögen, weil ein einzelner User hier Aufmerksamkeit bindet.


    Nun zur Neverending Story... wir als Team werden das nicht lösen. Wir haben uns so oft eingemischt, versucht zu beschwichtigen, verwarnt... die Protagonisten aufgefordert sich aus dem Weg zu gehen... . Was bleibt da nun noch?


    Aus dem Weg gehen, geht ja nun schlecht, wenn es um threads dritter User geht.
    Was noch bleibt?


    Fair moderieren oder sich raus halten.
    Wenn ich als Mod eine Bewertung eines Users in seinem Inhalt oder seiner Art nicht wahrnehme, dann gibt es ja auch noch den Bedanken Button.
    Hier teilen User Ihre Wahrnehmung doch recht unmittelbar mit.
    Also warum werden dann nicht beide, verwarnt, wenn da ein thread der TS förmlich unter Füßen zu Gunsten der eigenen Bühne weggezogen wird?


    Und da ist mir auch egal, wer wem welches Schüppchen.
    Aber nicht: der eine darf allen auf den Kopf damit hauen, weil er kann ja nix dafür und alle anderen müssen gefälligst auf Ihre Köpfe aufpassen.
    Find ich nicht Ordnung!!!


    lg von overtherainbow :rainbow:

  • Grünschnabel, da hast du tatsächlich recht. Inhaltlich hast du dein Posting, das zur Meldung, Ermahnung und nachdem die nicht befolgt wurde, auch zur Sperrung des Threads geführt hat, nur marginal verändert. (Für mich sah es in der Situation nach mehr aus, weil ich durch den Einsatz verschiedener Rechner andere Umbrüche bekommen habe. Das hätte ich gesichert überprüfen müssen. Mein Fehler.)


    Super und Respekt. :respekt


    Also thread bereinigen und wieder für die TE öffnen.



    lg von overtherainbow :rainbow:

  • :engel Theoretisch auf Vernunft hoffen...


    Wie aber diese "Hochkochen" verhindert werden kann, welches der/dem TS so überhaupt nichts nützt, denn diese/r hofft doch auf Rat und Unterstützung, gerade als "Neuling", ist äusserst schwierig.


    Vielleicht nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen... ? Der-/Demjenigen, der die Ratschläge erhält, auch ein eigenes Abwägen zutrauen?


    Hier sind so viele unterschiedliche Charaktere mit den unterschiedlichsten Erfahrungen, dem sollte man sich bewusst sein, wenn man um Rat fragt und auch wenn man Rat gibt. :engel


    Sachlichkeit sollte im Vordergrund stehen.


    Und das Sperren des Thread ist für die/den TS leider nicht hilfreich, da leider kein Rat mehr durchkommt. :-(
    :tuedelue

  • campusmami:
    Welcome back :winken:


    Du hast nach Ideen gefragt, bitte:


    Macht eine Abstimmung welche drei User für 4 Wochen in "Urlaub" gehen sollen.
    Die 3 meist genannten User dürfen erstmal ausspannen.
    Danach sieht man weiter.


    ...


    Wenn technisch möglich innerhalb eines Themas die entsprechend User gegenseitig sperren.
    Also z.B.: User "m" schreibt in einem Thema, User "g" für dieses Thema automatisch gesperrt und umgekehrt. (Bezeichnungen der User nur Beispielhaft)


    ...


    Ansonsten wird der ein oder andere User irgendwann sowieso gesperrt weil der "Kragen dann platzt" oder der ein oder andere User zeigt sich doch klüger und reagiert nicht mehr.
    Dann erledigt sich das "Problem" von selbst.



    Edit sagt:
    Falsche Tastaturbelegung auf den Fingern korregiert. :rotwerd

    2 Mal editiert, zuletzt von Inkamann ()

  • ...
    Aber sind auch mal einem JensB und vielen vielen anderen Grenzen aufgezeigt worden, weil sie sich eben, unabhängig vom persönlichen Standpunkt und Meinung, nicht in die Gemeinschaft dieses Forums integrieren wollten/konnten.
    Diese Grenze ist für mich erreicht, wenn User nicht mehr schreiben mögen, weil ein einzelner User hier Aufmerksamkeit bindet.


    Entweder spaltet sich ein neues Forum ab und/oder die nicht mehr schreibwilligen User wandern zu alternativen Foren ab.
    Derjenige welcher immer dabei verliert ist das Forum.
    Denn ein Forum bildet sich aus den aktiven Usern


    ABER .... wenn wegen ein paar wenigen aber die breite Masse sich nur noch auf Lesen beschränkt .... ist es nur noch eine Bühne für ein paar "Protagonisten"
    Spätestens dann gehen in einem Forum die "Rollladen runter"


    Es wär gerade um dieses Forum schade.

  • Was ist das hier? Das Sommerloch? 8| "Es ist so heiß, man kann nicht raus, mir ist so fad, dann mache ich mal einen Thread auf, indem mal wieder auf einen User eingedroschen wird; einen eigenen macht er ja leider gerade nicht."? "Aber - huch - er hat es gewagt, sich in einem anderen Thread zu Wort zu melden! Auf ihn mit Gebrüll! Das darf er nicht! Schließlich ist er ja nun nicht gerade ein Paradebeispiel für gelungene Gerichtsprozesse!"


    Dürfen sich jetzt hier nur noch Leute zu Wort melden, bei denen alles total gut gelaufen ist; die Trennung in perfekter Harmonie? Und wer bitte, legt da den Maßstab an? Niemand darf mehr antworten, der schonmal einen Prozess gegen den/die Ex verloren hat? Bei dem der Umgang nicht perfekt läuft? Dann wird es hier aber verdammt ruhig...


    "Zwangsurlaub" für diverse User nach Abstimmung? Das ist doch wohl hoffentlich nicht ernst gemeint? Wie anmaßend ist das denn bitte? User automatisch für Antworten auf bestimmte Personen sperren? :kopf Wenn man das alles liest, sollte man es nicht für möglich halten, dass man sich in einem Forum von erwachsenen Menschen befindet...

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • "Es ist so heiß, man kann nicht raus, mir ist so fad, dann mache ich mal einen Thread auf, indem mal wieder auf einen User eingedroschen wird; einen eigenen macht er ja leider gerade nicht."?


    Hallo Coco,


    Das ist doch Quatsch. :blume
    Ich fand den Verlauf ungerecht.
    Und der letzte geschlossene thread ist von Anfang Juli, daher die Frage.
    Und es scheint ja auch die Wahrnehmung zu geben, dass Themen verschwinden. :frag


    Ist ja auch alles nicht neu, dass threads sich in Sinnvoll und am Thema vs. Entartetes und Kurioses gesplittet haben.


    Ich für persönlich nehme die Behandlung von verschiedenen Usern trotzdem als, sagen wir mal vorsichtig, unausgeglichen wahr.
    Habe ich denke ich auch oben begründet.
    Gut Du oder ich, wir können das ab, weil wir die User hier einschätzen können.
    Die TE war zuletzt am Mittwoch online......
    Also einfach weiter tanzen???


    lg von overtherainbow :rainbow:

  • schauenwirmal:


    So nicht ganz korrekt....Pranger wurden sehr weit vor dem Mittelalter und auch noch nach dem Mittelalter verwendet.
    In Deutschland (geografisch gesehen) wurde bis ca. 1850 der Pranger als Strafe angewendet.
    Ob heutzutage noch in irgendeinem Gesetzbuch der Pranger als Strafe verzeichnet ist, entzieht sich meiner Kenntnis.
    Heute finden Pranger nur noch als touristische Bespaßung und in der BDSM-Scene Verwendung.


    Ansonsten hast du den "richtigen Hals" getroffen. ;-)
    Alles gut :blume:knuddel

    Einmal editiert, zuletzt von Inkamann ()