Vaterschaftsannerkennung

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo
    Ich bin in der 33ssw und der Vater möchte die Vaterschaftsannerkennung erst nach der Geburt des Kindes machen, nachdem er seinen Vaterschaftstest gemacht hat. Sobald die Vaterschaft annerkannt wurde wird es an das zuständige Standesamt angegeben. Wird der Vater auch dann automatisch in die Geburtsurkunde vom Kind eingetragen oder muss der Vater extra vorbei kommen um sich eintragen zu lassen? Ist es dann verpflichtet oder freiwillig?
    Weiß das jemand??
    Der Vater macht mir ziemlich stress und ich will nur auf die sichere seite gehen und möchte das er in der Geburtsurkunde des Kindes drin steht weil mein Kind es verdient hat
    Danke schon mal !!!

  • Du brauchst die Geburtsurkunde am Anfang direkt um verschiedene Dinge zu beantragen. Da stand am Anfang nur ich drauf.
    Sobald das Ergebnis vom Test da ist, kann er die Vaterschaft anerkennen. Danach brauchst du seine Geburtsurkunde, die Vaterschaftserkennung und bekommst beim Standesamt ne neue Geburtsurkunde wo der Vater auch drauf steht

  • Das heißt das passiert automatisch das er eingetragen wird sobald er die Annerkennung gemacht hat ?weil er will das alles nicht und meinte wenn er nicht Verpflichtet ist vorbei zukommen mit seiner Geburtsurkunde um sich eintragen zu lassen dann macht er das auch nicht

  • Das heißt das passiert automatisch das er eingetragen wird sobald er die Annerkennung gemacht hat ?


    Bin mir jetzt 100 % sicher (bitte korrigieren wenn ich mich irre) aber sobald er die Anerkennung unterschrieben hat (da muss der Perso schon mit bei sein), kann mit der Vaterschaftsanerkennung einfach eine neue Geburtsurkunde beantragen und dann steht er drin. Da würde ich mir aber ähnlich wie Agrippa erst später nen Kopf machen...

  • Nein das passiert nicht automatisch. Du musst mit der Anerkennung und seiner Geburtsurkunde zum Standesamt, die stellen dann eine neue aus.


    Zumindest war es bei mir so. Vielleicht ist es in anderen Gemeinden anders

  • Bei der Anerkennung ist die Geburtsurkunde von beiden eltern notwendig. Nach ein paar tagen kannst du alleine zum Standesamt die neue Geburtsurkunde abholen. Musst aber zahlen. Anerkennung könnt ihr alleine machen oder ihr geht zusammen hin. (Geht schneller)'


    Ich habe ihm seinerzeit ein Monat Zeit gegeben für eine Anerkennung, sonst hätte ich es übers Ja und Gericht gemacht. Was teurer für ihn gewesen wäre. Bei uns ging es dann problemlos.

  • Vaterschaftstest


    Wenn ihr euch gemeinsam auf ein Verfahren einigen könnt wie der stattfinden soll ist es schneller, unkomplizierter und günstiger - aber vielleicht nicht rechtssicher.
    Über das Familiengericht dauert es länger und wird deutlich teurer.
    Früher konnten Vater und Kind das einfach machen - Wattestäbchen easy.


    Jetzt muss Mutter schriftlich zustimmen, was häufig zu emotionalen Diskussionen führt.

  • Hallo Mania,


    zuerst bekommst du eine Geburtsurkunde, auf der nur du eingetragen bist. Mit dieser Urkunde kannst du Gelder beantragen und Gänge zu Ämtern machen.

    Sobald die Vaterschaft annerkannt wurde wird es an das zuständige Standesamt angegeben. Wird der Vater auch dann automatisch in die Geburtsurkunde vom Kind eingetragen oder muss der Vater extra vorbei kommen um sich eintragen zu lassen?


    Ab diesem Zeitpunkt wird jede weitere ausgestellte Geburtsurkunde Mutter und Vater enthalten. Ich meine, man würde dir automatisch die neue Ausfertigung zusenden. Ansonsten kostet es dich nur einen Anruf und eventuell ein paar Euro.


    Beste Grüße
    FrauRausteiger

    .
    .
    •» Cave quicquam dicas, nisi quod scieris optime. :rauchen «•
    .
    .

    Einmal editiert, zuletzt von FrauRausteiger ()

  • danke an alle für die tolle rückmeldung
    leider ist es nicht so einfach bzw er macht viel stress. Da er alles nicht will versucht er irgendein weg zu finden um nicht zahlen zu müssen geschweige als Vater annerkannt zu werden. Und den Test will er aus Gewissenheit machen weil er da Hoffnung sieht das er nicht der Vater ist aber er weiß auch das da keine ist. Er will so ein billig test machen was nicht mal vor Gericht zählt. Und ich weiß für die zweite Geburtsurkunde wo er dann mit drauf stehen sollte muss ich zahlen , und das werde ich auch hauptsache er steht drin

  • Noch mal nicht bekloppt machen lassen.


    Die Logik erschließt sich mir nicht ganz. Wenn er Bedenken hat (bitte jetzt nicht auf die Goldwaage legen, ich spiele jetzt einfach mal Teufels Advokat), dann würde ich doch lieber nen Test machen lassen der anerkannt hat, wäre definitiv billiger als Geld für Kuckuckskind zu zahlen.


    Ich kenn mich da jetzt nicht wirklich aus, weil das bei uns damals nie ein Thema war: aber was würde passieren wenn KM den KV als Vater angibt? Spätestens beim Thema Unterhalt würde doch dann JA an den "vermeintlichen" KV herantreten oder? Ist dann halt doof, weil ich mir vorstellen könnte dass der Test dann richtig teuer werden kann.

  • Er will weder Unterhalt zahlen noch der vater sein. Habe sogar gesagt er soll ein Test machen der bei Gericht anerkennt wird, aber der kostet mehr als das doppelte und das will er nicht zahlen. Deswegen so ein billig Test das er sein Ergebniss hat und da ich auch bedenken habe das er mich da abzieht werde ich verlangen alles vor mir zu machen die Abstriche und das weg schicken und wenn nicht geht es vor Gericht und da muss er viel mehr zahlen.

  • Er will weder Unterhalt zahlen noch der vater sein.


    Um so mehr Sinn macht es, dass er für sich die Gewissheit bekommt das er auch tatsächlich zuständig ist.


    Siehe es ihm bitte nach. Mütter haben die Gewissheit aus dem System - Väter können sie sich heutzutage durch so einen Test beschaffen.


    Letztlich handelt es sich dabei um eine Frage, die sich so ein für allemal klären lässt.

  • Ich habe nichts dagegen das er den Test machen will, im Gegenteil dann weiß er das ich die ganze Zeit ehrlich zu ihm war. Mir geht es darum das er in der Geburtsurkunde vom Kind drin steht ohne noch mehr stress zu machen. Egal wie er als Vater ist , möchte ich das der kleine weiß das er überhupt einen hat und ich kein Flittchen bin