Alleinerziehenden WG

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • :winken: Huhu
    Ich bin neu hier. Ich bin 28 Jahre alt und alleinerziehende Mami von einem zwei Jahre alten Sohn.
    Momentan wohne ich zwar im Saarland, aber sobald Paul (so heißt mein kleiner Racker) nen Kita-Platz hat, werde ich nach Berlin ziehen (hab drei Jahre in Berlin gelebt und will wieder zurück).
    Nun überlege ich, ob es nicht sinnvoll wäre, mir eine 5-6 Zimmer Wohnung mit einer weiteren alleinerziehenden Mutter zu teilen. Ich denke, wenn die Chemie stimmt und die Kinder sich verstehen, könnte das für beide Seiten eine Erleichterung sein. Nun meine Frage an euch: hat jemand von euch schon Erfahrungen gemacht?
    Und hat vielleicht jemand Interesse an solch einer WG? Ich denke bevor man zusammen zieht sollte man sich über einige Monate kennen lernen um zu schauen, ob das Zusammenleben tatsächlich funktionieren könnte.
    Nun ja, ich freue mich über Ratschläge, Erfahrungsberichte und Interessenten und wünsche euch noch einen schönen Abend :)


    Lg :winken:

  • Moin!
    Hast du ein soziales Umfeld in Berlin wie Familie, langjährige Freunde?
    Wie wird der "Neustart" finanziert?
    Was sagt der KV zu dem "Plan"? Zieht er mit um oder ist er "vernachlässigbar"?

  • Duck´ Dich, Nadine, Teile der Foren-Väter-Polizei sind in Deinem Thread gelandet. ;) Leider ist es offensichtlich nicht mal im Regionalteil des Forums möglich, eine Antwort zu bekommen, wie es denn so mit dem WG-Leben ist, ohne vorher detailliert Rechenschaft abgelegt zu haben über die finanziellen Verhältnisse und den Vater des Kindes. Man könnte ja auch mal zu unterstellen, dass sich derjenige, der fragt, das vorher schon überlegt hat...


    Sollte das nicht so sein, solltest Du das wirklich über den Kopf des Vaters hinweg entscheiden wollen und grundsätzlich etwas blauäugig angehen, nehme ich alles zurück und wünsche Dir gute Denkanstöße...

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • Duck´ Dich, Nadine, Teile der Foren-Väter-Polizei sind in Deinem Thread gelandet. ....


    CoCo: Wird langweilig :kopf:sleep


    Naddin88: Es geht darum, dir in einer jetzt vorherrschenden "blauäugigen" Phase, evtl. auftretende Probleme aufzuzeigen.

  • Eine Bekannte von mir hat eine Alleinerziehenden WG im Berlin. Sie selbst ist Hauptmieterin. Da sie nach der Trennung in der großen Wohnung geblieben ist.


    Ich selbst stelle es mir schwer vor, eine große Wohnung und dann noch die passenden Mitbewohner zu finden. Daher würde ich mir eher eine bestehende WG suchen.


  • CoCo: Wird langweilig :kopf:sleep


    Hauptsache, es wird nicht langweilig, jede, die das Wort "Umzug" in den Mund nimmt, erstmal unter Generalverdacht zu stellen. :rolleyes2:


    Wie gesagt - sollte es tatsächlich so sein, dass diese Punkte nicht bedacht wurden, sind Hinweise sicher nicht verkehrt. Da macht dann auch schonmal der Ton die Musik...

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • Grundsärzlich ist das möglich wenn beide auf die Steuerklasse 2 verzichten
    und keiner vom Amt Leistungen bezieht - dann wird es natürlich kompliziert.


    Da die Vorstellungen von Kindererziehung oft auseinander gehen,
    wäre das nix für mich.


    Das Thema Umgang Hauptstadt/Süd-Deutschland hast du wahrscheinlich
    schon bedacht & mitberechnet.

  • CoCo:
    Schade, dass du nur noch eine eingeschränkte "Lese-Weise" an en Tag legst somit einen Themenstrang vom Anfang weg "zerredest"
    Wie hätte den deiner Meinung nach, eine entsprechende Formulierung der Fragen ausgesehen, ohne, dass dein feministisches Weltbild angekratzt wird?


    @Themenstarterin:
    Sorry, dass die ein oder andere Userin hier persönliche Belange in Antworten einfliessen lässt.


    @all: Angenehmen Jahreswechsel, ein glückliches und gesundes neues Jahr.

  • Inkamann


    Meistens schaffe ich es, auf meinen Händen zu sitzen; wenn es mir so aufstößt, dass jeder Frau, die einen Umzug erwähnt, gleich mal unterstellt wird, dieses gegen den Willen des Vaters zu tun; aber selbstverständlich auf dessen finanzielle Kosten. Ob da wohl beim ein oder anderen persönliche Belange mit einfließen? Diesmal habe ich es nicht geschafft und meine Formulierung war nicht nett, entschuldige.


    Ich sage es nochmal - natürlich wäre es gut, wenn Naddine diese Dinge bedacht hätte. Ihre Frage war das aber nicht. Und so ist es hier oft... Ich bin da übrigens persönlich nicht betroffen, wir haben und hatten solche Probleme nicht.


    Edith sagt noch zu Deiner Frage, wie man es hätte ausrücken sollen, dass man das z.B. bei Lena lesen kann...

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





    Einmal editiert, zuletzt von CoCo ()

  • hast du mal versucht, in Berlin bezahlbaren Wohnraum zu finden?
    Du bist so blauäugig, dass es schon fast lustig ist.


    Mima

  • CoCo:
    Generalverdacht mitnichten.... Aber auf Grund mehrer Tehmensträngen, von Frauen eröffnet, liegt ein gewisser "Beigeschmack" im Raum, wenn ein derart beinhalteter Themenstrang eröffnet wird.


    Mein Post wäre vor dem oben genannten Hintergrund wesentlich anders ausgefallen.


    Jedoch wenn du hinter Anführungszeichen und in neutral an andere Personen gestellte Fragen, schon einen "Generalvdacht" erkennen zu meinst ..... könnte man meinen, dass du über eine nur sehr undifferenzierte Sichtweise verfügst. Hatte ich anders in Erinnerung.....


    Angenehmen Abend noch :winken:

  • Jedoch wenn du hinter Anführungszeichen und in neutral an andere Personen gestellte Fragen, schon einen "Generalvdacht" erkennen zu meinst ..... könnte man meinen, dass du über eine nur sehr undifferenzierte Sichtweise verfügst. Hatte ich anders in Erinnerung.....


    Meine Sichtweise ist mitnichten undifferenziert. Meine Entschuldigung ist offenbar nicht angekommen. Wir kommen hier nicht mehr auf einen Nenner. Macht aber nichts... Guten Rutsch...

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • Inkamann, wenn Du mit Gewalt weiter streiten willst, mach das doch bitte ohne mich. Frohes neues Jahr...

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • Um mal zum eigentlichen Thema zurück zu kommen: Was meinst du mit:"Sobald der Kleine einen Kitaplatz hat "? Kitaplätze werden auch in Berlin knapp. Du wirst nicht unbedingt eine Wohnung in der Nähe der Kita finden bzw umgekehrt. Vermutlich möchtest du auch arbeiten/studieren o.Ä.
    Das alles mit akzeptablen Wegen machen zu können wird schwierig.


    Wo in Berlin warst du denn? Wo möchtest du hin? Mit wem möchtest du die WG gründen, welche Miete kannst du dir leisten?


    Ich denke schon, dass so eine WG Sinn macht. Nur muss vorher alles gut bedacht sein, alle müssen Kompromisse machen und es wird sicher nicht einfach und heile Welt.