Beiträge von Clara66

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Der griechische Wirt aus der Lindenstraße...


    Mein alter Kumpel - 15 Jahre waren wir - ok, er nahm immer noch Drogen, war etwas herunter gekommen, keine eigene Wohnung mehr...aber wir waren immer in Kontakt und er konnte bei mir schlafen, wenn gar nichts mehr ging...schon im September - bin traurig

    Tochter mit 22 J., immer alles auf den letzten Drücker, plant kein Puffer ein, schafft aber zu 99% pünktlich zu sein...ausser bei mir. Ich passe auf Enkeltöchter auf, sie geht öfters Plasma spenden. Dann kommt die Nachricht...ich geh noch schnell zu DM...sie hat noch nicht abgeschnallt, dass dieses "ich geh mal noch schnell" oft ne Stunde ausmacht...sie rafft es einfach nicht. Auch sonst so...ich bin gleich da, ich geh bald los...ich hasse solche Zeitangaben, ich hasse ja schon das Warten an der Ampel, grins

    Zu dem Thema Bezahlung in Werkstätten besonderer Menschen, habe ich ein Bericht im TV gesehen. Der Tenor der Politiker...für diese Menschen wird so viel gezahlt, die sollen froh sein ...überhaupt was an Lohn zu bekommen <X

    Kann man sich aber auch im Öffentlichen Nahverkehr holen...in der Schule...weiss nicht, warum man da streiten muss. Muss man es halt wieder behandeln. Oder bist du perfekt? Vielleicht ein Kind in Kita oder Schule, im Freundeskreis...kann immer jemand dabei sein,der es nicht ordentlich behandelt

    Ja klar, für ihn bist du der Feind, weil du deine Bedenken ausgesprochen hast und Tochter ihm berichtet hat...somit bist du die Böse.

    Meine Tochter hatte ja seit sie 16 J. war ein paar Beziehungen, immer diiiiie große Liebe. Und da waren einige Dödels dabei, wo ich nicht wusste, ob ich die lange ertragen kann und dann zusehen muss, wie Tochter ins Verderben rennt. Was hatte ich - als sie 18J. war - für eine Angst, dass sie heiratet, weil sie sich immer nach Familie gesehnt hat. Wir waren halt alleine. Sie ist die Macherin - ich hatte immer Angst, dass sie die Kerle ihr Leben lang aushalten wird, weil keiner arbeiten wollte. Bei dem vorletzten - boah, hat der Sprüche abgelassen, keinen Job lange behalten, aber Sprüche drauf...Sonntags arbeitet man nicht, wenn mal ein Schrank aufgebaut werden sollte. Das hatte er von seinem Vater, ein Altberliner, der sein Leben lang fleißig war, klar, der hat gesagt, Sonntags mach ich nix. Ich glaube, wäre Tochter mit dem zusammen geblieben, hätte ich den Kontakt auf das mindeste reduziert. Es war immer eine angspannte Stimmung, er war ein super Typ, zum Feiern, zum Playstation spielen und er konnte mit Kindern. Aber ansonsten eben eine Niete. Und Tochter ist ein Arbeitstier. Die hat mit 2 Kindern ihre Ausbildung gewuppt und wird gut verdienen, mit dem Geld haushalten können. Das tut dann schon weh als Mutter, wenn sie so ein Dödel an der Seite hat. Jetzt hat sie einen Freund, der zieht mit und da könnte ich mir echt vorstellen, dass ist was fürs Leben.

    Ich und auch meine Tochter hätten uns - in dem Alter von Tahilas Tochter niemals was von einem Freund vorschreiben lassen. Es kommt natürlich auch auf den Typ des Menschen an...ist denn deine Tochter ein Mensch, der sich so leicht manipulieren lässt? Ich hoffe, natürlich, dass sie irgendwann aufwacht und es eben in die Kategorie...man hat fürs Leben gelernt - gehört. Und für mich selbstverständlich, sollte vielleicht der Kontakt reduziert werden...man ist immer für sie da, wenn sie dann vor der Tür steht und sagt, Mamaaaaaa

    Ja klar, da hast du recht, aber sie ist fast volljährig, ich hätte aus Liebe zu meiner Mutter niemals so handeln können oder das meiner Mutter gegenüber aussprechen können und das hätte der Freund von mir auch richtig Gegenwind bekommen. Und glaub mir, ich habe meiner Mama eine Menge Kummer gemacht, als ich in dem Alter war. Aber das wäre zu weit gegangen.

    Naja, die Kosten würde ich schon ansprechen. Und beim nächsten Streik selber anfragen, ob er die Rückfahrt sichert oder ob man den Umgang lieber ausfallen lässt. Oder auf ein paar Stunden bei dir in Nähe begrenzt