Geht es euch genauso

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • das ihr denkt, was muß alles noch passieren im Leben, bis man endgütlig aufgibt?


    das ihr denkt, was habt ihr schlechtes getan um das alles aus zu halten, was wer auch immer euch aufbürgt?


    das ihr euch die Frage stellt, ist es das was ich verdient hab?


    euch an aussichtslosen Dingen versucht?


    warum verlieren ich im Leben, obwohl es mir doch eingentlich gut gehen sollte, bei den Rahmenbedingungen


    ich könnte hier noch hundert solcher Fragen schreiben........irgendwann ist man an dem Punkt, wo positives Denken und andere Sachen nicht mehr helfen, was dann, kommt dann die Wende im Leben und alles wird gut, oder geht es noch schlimmer weiter?



    Mir sagte mal ein Doctor...alles was passiert, ist eine Prüfung für das was noch kommt im Leben....wenn das ernst gemeint war, dann danke ich im voraus......


    Edit: Fehler..

    Einmal editiert, zuletzt von idefixx ()

  • Ja, ich denke ebenso.


    Und wenn mir das Leben mal wieder den Stinkefinger zeigt, denk ich mir nur noch: Leck mich doch am Arsch!
    Dann gehts mir wenigstens für den Moment besser.


    Da helfen dann auch keine schlauen Sprüche.




    Was ich in letzter Zeit gerne und auch teilweise erfolgreich praktiziere ist dein alter Benutzertitel: Die einen mögen mich, die andern können mich - such is life.

  • Mir ist es oft so gegangen.


    Ich dachte oft, weiter runter kann es doch gar nicht mehr gehen. Aber es ging weiter runter.


    Momentan habe ich ich mich ein kleines Stückchen hochgerappelt. Ich bin zwar noch lange nicht da, wo ich sein will, aber ich sehe, es geht aufwärts. Schritt für Schritt.


    Man muss einfach lernen, nicht alles auf einmal zu wollen.


    Gottes Mühlen mahlen langsam, aber schrecklich klein. Das ist ein Spruch aus meiner Kindheit und langsam bin ich auch fest überzeugt davon.


    lg


    Camper

  • Ja............


    Diese Frage stelle ich mir ganz oft,


    wie weit geht das noch??
    warum ist das so???
    was muss ich noch ertragen???
    wie lange kann ich die Last für uns 6 noch tragen ohne mich selber dabei zu verlieren??
    Wieso..... Weshalb..... Warum



    Jeden Tag stelle ich mir die Fragen und ich finde keine Antworten,
    ich weis nur das ich weiter machen muss, weil sich derzeit alle an mich klammern,


    Also Augen zu und durch..............hoffen das es irgendwann besser wird. :knuddel

    :engel Nimm mich wie ich bin! :devil:

  • idefix....................
    ich hab vor nicht so langer Zeit Schritte getan, die ich garnicht wollte, Schritte getan, die mich wegkatapultiert haben von dem, was ich damals war- was ich glaubte- damals zu sein.....
    Kein Weg mehr- nichts mehr!!!!NICHTS MEHR!!!!!!......
    Ich sollte nicht mehr sein, weil Menschen mich al so, wie ich war, nicht gebrauchen konnten...
    Ich hatte eine Entscheidung getroffen und war bis zum KOTZEN abgesoffen.
    War ich nun kein Mensch mehr?


    Ich war garnichts mehr, ich war nicht mehr da, ich war so geschockt von dem, was mir da entgegensprang, dass ich erstarrte und all die schon eingegebenen Prozesse ab liefen....


    Nein, ich werd hier nicht eine Geschichte erzählen, darum geht es doch auch garnicht....


    WER bürgt Dir auf, was Du Dir aufbürgst?
    Zwänge sind und bleiben das: Zwänge....
    Musst Du täglich Fernsehen haben oder Internet oder Kabel oder.....was weiss ich fürn ROTZ.............


    Dein System könnte einfach voll sein- SPRICH - räume Dich auf- schmeiss Mist zum Mist und behalte die Wahrheit...
    Wer ist verantwortlich für Dich?
    Mal ehrlich:
    Wer passt auf das große KInd auf, kannst Du das?
    Respektvoll
    Jeanny

  • ch war garnichts mehr, ich war nicht mehr da, ich war so geschockt von dem, was mir da entgegensprang, dass ich erstarrte und all die schon eingegebenen Prozesse ab liefen....


    du bringst es wohl gerade auf den Punkt..... :thanks:

  • Ach Ide!


    Ich weiß nicht, was passiert ist......! Aber lass dich mal feste :troest !


    Ich will dich jetzt nicht mit doofen Sprüchen zuballern, die du wahrscheinlich alle schon kennst!


    Komm zur Ruhe, geh alles langsam an, denk an dich und "...das Leben ist schön!" <--- auch bald wieder für dich! Bestimmt!

    Liebe Grüße :knuddel
    drumevi




    *************************************
    "Pushen gehör'n an de Fööss...."
    *************************************

  • Ich weiß nicht, was passiert ist......!


    wie immer im Leben, zuviel auf einmal, soviel das ich echt darüber nachdenke alle Türen hinter mir zu schließen, die Zelte abzubrechen und einfach mal einen alten Traum wieder raus zu holen..

    Einmal editiert, zuletzt von idefixx ()

  • te]


    wie immer im Leben, zuviel auf einmal, soviel das ich echt darüber nachdenke alle Türen hinter mir zu schließen, die Zelte abzubrechen und einfach mal einen alten Traum wieder raus zu holen..


    ...dann machs, wir haben wohl nur das eine Leben, ich hadere auch mit mir, weil zuviel passiert ist und ich "den alten Traum" nun versuche zu leben, wenn es überhaupt möglich ist...

  • Solche Fragen hat sich jeder schon mal gestellt, der was Schlechtes erlebt hat....


    Aber ich versuche, immer nach dem Silberstreif am Horizont Ausschau zu halten und weiterzumachen...


    Manchmal sag ich mir: Womit hab ich dies oder das verdient, ich habe doch immer so gut wie möglich gelebt.... aber trotzdem gibts wieder den Tritt in den Allerwertesten vom Leben.


    Bis jetzt hat mich noch nix kaputt gemacht, nein, solange man lebt, geht es weiter. Es muss weitergehen. The Show must go on.

  • Aber ich versuche, immer nach dem Silberstreif am Horizont Ausschau zu halten und weiterzumachen...



    das habe ich auch immer getan, bis zum Horizont, sind es genau 7 Kilometer und soweit kann ich momentan leider nicht sehen.....

  • idefixx,
    ich glaube nicht, dass Dir da jemand einen "so genannten Ratschlag" geben kann...
    Das geht nicht, weil an jedem von uns eine ureigene Geschichte hängt.
    Es kommt nicht darauf an, WAS uns passiert ist.....
    .........................................................................
    ich kotze.................................................
    sorry, tut mir leid......................................
    es kommt darauf an, wie WIR damit umgehen....
    ich bin mal losgelaufen und hab versucht zu überleben unter ner Herrschafft, die mich "WEG" haben wollte....
    Ich hatte nichts getan, ich hatte beobachtet und reagiert!
    Hart.....................
    ich lebe noch!
    Jeanny

  • hallo ide



    solche und/oder ähnliche fragen habe ich mir auch schon gestellt....



    vor allem nach dem Tod meines freundes / des Vaters von mini - milka....im jahr davor ist mein Vater 8 wochen vor der geburt von


    mini - milka gestorben......die eine trauer noch nicht verarbeitet und schon der nächste schicksalsschlag...




    da habe ich den mut und sinn des lebens buchstäblich verloren.....


    aber es hat weiter gehen müssen......schon alleine wegen meines sohnes.....ich habe die kraft wieder finden müssen...


    ich habe sie gefunden...............manchmal mehr und manchmal weniger....





    lass dich aus der ferne mal :knuddel ....und vor allem nicht unterkriegen...



    "...das leben ist schön ..." :thanks: Evi für diesen spruch....

    Das Leben ist wie ein Spiegel.
    Lächelt man hinein, lächelt es zurück.




  • das habe ich auch immer getan, bis zum Horizont, sind es genau 7 Kilometer und soweit kann ich momentan leider nicht sehen.....


    Keine Sorge, es wird wieder heller, auch wenns momentan dunkel ist... klingt blöd, der Spruch, aber auf Regen folgt Sonnenschein... :troest :troest :troest
    Halte durch!!!

  • von den letzten sieben die in Afghanistan umgekommen sind, war ich mit zweien persönlich befreundet, ich kenne ihre Familien und ihre Kinder......einen davon habe ich sogar überzeugt länger zu dienen...



    Das ist nur ein Auszug der Dinge die mich beschäftigen..



    Edit: Klar halte ich durch.......wie immer eigentlich.......ich stehe noch und werde auch weiter stehen wenn die Schlacht geschlagen ist.....um dann zu gucken, wer noch neben mir steht.


    Ich brauche keinen Trost, trotzdem DANKE

    Einmal editiert, zuletzt von idefixx ()

  • Idefixx


    es geht immer weiter, so ist das Leben..Auch wenn man sich von Ast zu Ast angelt und den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht...Was uns aufrecht hält....ein gewisser Überlebenstrieb....und die Hoffnung dass es besser wird oder nur werden kann....Und manchmal auch ein radikaler Schnitt..Aber ob die Träume, die man jetzt nach zig Jahren verwirklicht, einen noch erfüllen ? Ich weiss es nicht... :(


    Fühl dich unbekannterweise gedrückt....


    Gruß
    Igrainne

    Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens...

  • von den letzten sieben die in Afghanistan umgekommen sind, war ich mit zweien persönlich befreundet, ich kenne ihre Familien und ihre Kinder......einen davon habe ich sogar überzeugt länger zu dienen...



    Das ist nur ein Auszug der Dinge die mich beschäftigen..


    Die Welt ist einfach z.Zt. beschissen, wo Du hinsiehst, wenn es einen noch persönlich betrifft... , kann auch kein Thema für "fun" finden, auch wenn ich es immer wieder versuche, irgend etwas - Strohhalm - zu suchen/finden, geht gerade gar nicht. Zieht einen einfach runter. Hätte man keine Kinder, man würde irgendwie denken "Menschheit sowieso selbst schuld, soll es eben alles den Bach runter gehen", aber mit Kindern, diese Angst, um deren Leben..., entsetzlich..., kann Deinen Frust schon nachvollziehen, ist einfach zu viel dann :(