Unterhalt ab 18. Was kommt auf mich zu?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Liebe Forenmitglieder,

das allein-erziehend.net Team wünscht Ihnen / Euch ruhige, besinnliche Feiertage,
ein ruhiges schönes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben (Family & Friends).

Für das neue Jahr wünschen wir allen viel Kraft und Durchhaltevermögen unter der nicht gerade einfachen Zeit für alle.
Seid füreinander da, gebt auf Euch acht, aber allen voran bleibt gesund!

Herzlichst Euer AE-Team
  • Naja. Die bisherige Einordnung des Vaters weiss man ja, bzw man nimmt die Mitte oder den Höchstsatz der bisherigen Einstufung. Tahila ihr Einkommen wird dazu addiert und dann im Dreisatz der jeweilige Zahlbetrag errechnet. Musterberechnungen stehen in der Düsseldorfer Tabelle. In einer halben Stunde sollte eine Gymnasiastin mit ein bisschen moralischer Unterstützung das hinbekommen. Berechnung dann dem Vater vorlegen, ob die Zahlen von seiner Seite so stimmen - und gut.


    Parallel dann die Verhandlung, was für Unterkunft und Verpflegung anzusetzen ist (wenn man das will).

    Ist kein großes Hexenwerk.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Ja klar kein Hexenwerk - wenn man ALLE Zahlen hat, auf die die Berechnung basiert. Da meine ich in erster Linie das Durchnittseinkommen der letzten 12 Monate des neu hinzukommenden Unterhaltspflichtigen. Das kommt ja jetzt neu dazu und ist dem anderen spätestens bei der Berechnung mit vorzulegen. Und nicht nur die blosse Zahl, sondern die Gehaltsnachweise selbst, damit das Durchschnittseinkommen ermittelt werden kann. So wie man das ja jahrelang vom alleinigen Unterhaltspflichtigen verlangt hat. Ansonsten ist nichts nachvollziehbar. Und der Zahlbetrag nicht zu ermitteln.

    Grüsse Tani :wink



    Du bist nicht das was Du sagst, sondern das was Du tust!

  • Töchterchen hat gestern mit ihm telefoniert. Er hat in die Tabelle geschaut und will bis zum Sommer den 100% Betrag für ab 18 jährige zahlen. Soll er machen, wenn er nicht reden will. Er hätte für sie weniger zahlen müssen, aber für die Kleien eigentlich mehr , da er damals aufgrund eines dritten Kindes eine Stufe runtergestuft wurde. Unterm Strich wäre es aber weiterhin für ihn weniger gewesen. Noch fünf Monate. Mal sehen wie die Aktien in Töchterchens leben dann stehen.

  • Das ist doch prima, wenn Tochterkind jetzt eine Einigung herbeigeführt hat, mit der alle leben können.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.