Internat in England - Erfahrungen/Tipps gesucht

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo zusammen :winken:


    Nun ist es soweit und bei mir steht auch mal wieder ein Thema an: Meine Tochter (inzwischen 15) hat mir vor 2 Tagen eröffnet, dass sie gerne, nein UNBEDINGT :lach, in England auf ein Internat gehen möchte. Vorerst einmal für ein Jahr.

    Nun habe ich ein wenig im Internet recherchiert und habe festgestellt, dass ich mir ein privates Internat niemals im Leben leisten kann. Es muss auf jeden Fall ein Internat sein, Gastfamilie geht gaaar nicht :crazy


    Hat jemand hier Erfahrungen mit staatlichen Internaten, weiß auf was ich achten muss und wie ich (außer dem Auslands-Bafög) noch finanzielle Unterstützung bekommen kann?


    Ich würde ihr das schon gerne, wenn umsetzbar, ab dem Schuljahr 2020/21 ermöglichen, bin aber noch völlig überfahren von der Idee und muss mich nun damit auseinandersetzen :hilfe


    Lieben Gruß

    Pickup

  • Aes, die sich das leisten können sind sicher rar gesät.

    Bei den Meisten übersteigen die Kosten schon das Jahresgehalt:lach, aber wenn ich es richtig auf dem Schirm habe, dann gibt es (begrenzt) Stipendien. Anders als bei uns wird da auch viel Wert auf die künstlerischen/sportlichen Fächer gelegt.


    Was vielleicht zum Schnuppern gut wäre, ist die summer school(oder so ähnlich heißt das.)

  • Gibt es "staatliche" Internate in GB?

    Aber noch bloeder: Im Rahmen des Brexit fallen bei einem eventuellen harten Brexit wohl alle staatlichen Förderungen wie BAföG und auch mögliche Schul-Erasmus-Foerderungen ( bei Schule heißen die anders ...) weg. Und auch die gegenseitigen Anerkennungen von Jahresabschlüssen wären obsolet. Würde denn Irland gehen?

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Gibt es "staatliche" Internate in GB?

    Aber noch bloeder: Im Rahmen des Brexit fallen bei einem eventuellen harten Brexit wohl alle staatlichen Förderungen wie BAföG und auch mögliche Schul-Erasmus-Foerderungen ( bei Schule heißen die anders ...) weg. Und auch die gegenseitigen Anerkennungen von Jahresabschlüssen wären obsolet. Würde denn Irland gehen?

    Ja gibt es... sogenannte Grammar-Schools


    Stimmt, das mit dem Brexit und den Förderungen habe ich noch gar nicht bedacht... Oh man… das wird was :scared


    Sie will unbedingt nach England, da sie auch vorhat später dort zu leben.

  • Wenn sie sich dazu entscheiden könnte, in einer Gastfamilie zu leben, wäre es sicher einfacher.... wenn sie noch nie in einem Internat war, ist schon das nämlich eine ziemliche Umstellung.... meine Tochter wollte hier in D mal in ein Internat und hat es nur ein halbes Jahr ausgehalten.


    Sonst mal beim DAAD nachfragen?


    P.S. Wenn Die junge Dame das so gern möchte - warum forscht sie denn nicht nach Möglichkeiten? Vielleicht gewinnt sie dann schneller wieder Bodenkontakt, wenn sie mal Zahlen sieht😏. Und auch die sonstigen Voraussetzungen sind normal nicht ohne. Auswahlgespräche, Sprachtest, Bewerbungsschreiben etc....

    2 Mal editiert, zuletzt von cappucino15 ()

  • Darf man fragen, warum Gastfamilie nicht geht?
    Ein Auslandsschuljahr wäre unter Umständen einfacher machbar.
    Wenn es denn so ihr Wunsch ist.

    " Lebensmotto" Alle Sorgen hinaus auf`s Meer schicken und kleine Gluecksmomente sammeln, wie Muscheln am Strand

  • Wenn es nicht leistbar ist, muss die junge Dame das eben auch mal lernen.


    Sie hat aber nach der Schule (mit 18) sehr viele Optionen, in England zu leben und ihr eigenes Geld zu verdienen. Au Pair ist nur eine davon.

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    You can include me out. (Samuel Goldwyn)

  • Darf man fragen, warum Gastfamilie nicht geht?

    Ja darf man.... sie möchte das einfach nicht. Sie stellt sich das Internatleben einfach cooler vor. Sie hat eine Freundin die in einem Internat ist, allerdings in Österreich, und der gefällt das auch sehr gut. Sie will einfach nicht in einer Familie sein.

    Wenn es nicht leistbar ist, muss die junge Dame das eben auch mal lernen.

    Ja da gebe ich Dir voll und ganz Recht Kaj . Ich habe ihr zugesagt, dass wir uns erkundigen und alles überlegen und durchrechnen, aber wenn es nicht geht, dann muss sie halt hierbleiben und warten bis sie erwachsen ist.

  • Die klappen selbst innerhalb der EU nicht.

    Die klappen selbst in Deutschland nicht. Mit dem Bachelor kann man angeblich an jeder Uni seinen Master machen. In der Theorie.. in der Praxis erkennt die Hälfte der Unis den 'fremden' Bachelor nicht an um den eigenen Studenten einen Vorteil zu verschaffen..


    Sry für's OT :blume