Krause Haare beim Kind

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo,


    ich weis gar nicht, ob es hier richtig plaziert ist :hae:


    Meine Tochter (kommt in die Schule) hat sehr langes (bis Taille) Haar. Sie sind nicht richtig gelockt, sondern jedes einzelne Haar ist kraus (KV hat krausgelocktes Haar und ich glatt), obwohl ich sie regelmäßig schneide, sehen die Spitzen schnell ausgefranst aus. Sorry, kann das nicht anders beschreiben kann. Ich habe schon alles mögliche versucht, damit sie von weitem nicht "ungepflegt und spröde" aussehen. Nun hat mich eine übereifrige KiGa Azubine angesprochen, ich solle doch Kind vor Schulbeginn die Haare abschneiden lassen, dass sähe ungepflegt aus und man würde sie hänseln. Wir waren schon mehrmals beim Friseur. Erst hieß es "Wie trocken, ab damit" und dann. "Hey, die sind ja einzeln kraus". Wenn wir sie kürzen, "franzen" sie in kürzester Zeit wieder aus. Haben wir auch schon versucht, von Steiß bis Taille.


    Ganz ehrlich. Ich kann doch der Kleinen nicht stundenlang die Haare glattföhnen oder morgens mit dem Glätteisen bearbeiten. Habe ich mal gemacht und dann schwupps im Regen bis in der KiGa sah man nichts mehr von meiner Arbeit. Auch Gel reintun um die "Locken" zu definieren, finde ich .... grenzwertig. Ich flechte ihr jetzt die Haare, aber das kann ja auch keine Dauerlösung sein.


    Hat jemand eine Idee, was man noch machen kann außer abschneiden oder flechten?

  • Hallo


    Es gibt seit einiger zeit so Öle, die in die Spitzen gerieben werden um genau diesen "trocken splissig" Look zu vermeiden. Hast Du sowas mal probiert? Und ob Kinder wirklich wegen Haaren gehänselt werden, wage ich mal zu bezweifeln. Da macht es dann der Gesamteindruck. Aber bei so langen Haaren würde ich wohl täglich flechten, weil die Haare sonst einfach schnell knotig werden und das Kämmen eine Tortur.


    Gruß

  • Wir haben so ein "nicht zippen" Ölspray, gerade damit es keine Tortur wird. Zumal wir die Haare auch vor dem Waschen durchkämmen. Bringt nur manchmal einfach nichts. Dieses Spray soll auch pflegen, aber ich schau da nochmal nach. Wäre vielleicht auch noch eine Möglichkeit.


    Das mit dem Flechten hab ich befürchtet. :ohnmacht:


    Okay, vielen Dank Lucca.

  • Hallo


    Nee, diese Öle sind nochmal eine andere Nummer als die Sprays. Ich habe auch krausige Haare, allerdings nicht so extrem, wie Du es beschreibst. Das Öl von Wella ist ganz gut, Das kommt nur in die Spitzen und macht diese etwas weicher und glänzend.


    Sonst könnte auch eine Hennakur helfen. Die gibt es wie Tönungen, aber halt in "klar".


    Gruß

  • Ich und eine meiner Töchter sind auch LOCKIS :)


    meine Sis nimmt ganz banales Kokosöl und ich nehme das seit ein paar Wochen auch für die Kleine ich muss sagen es ist viel besser als das was ich bisher für ihre megatrockenen Haare benutzt habe


    ansonsten (aber weisst und machst du bestimmt schon) pflegen pflegen pflegen kuren nutzen, :wacko: bis zum geht nicht mehr. eine Friseurin meinte mal zu mir ruhig die Kur über nacht einwirken lassen.. und dann auswaschen. Mache ich bei ihr jeden Monat mal über nacht...


    ich kann dir das Kokosöl empfehlen


    lg

    Ein Licht das von innen her leuchtet, kann niemand löschen...

  • Hallo Feenstaub,


    ich hoffe die Haare deiner Tochter sind noch nicht der Schere zum Opfer gefallen?!


    Erstmal bin ich geschockt über Eure Azubine im Kindergarten. Wie unverschämt sowas zu sagen.


    Ich habe selber Naturkrause. Das wichtigste ist die richtige Pflege. Und die ist halt völlig anders als bei glatten Haaren.


    Krause Haare brauchen sehr viel Feuchtigkeit damit sie geschmeidig und gepflegt aussehen.


    Ich kann dir empfehlen natives Kokosöl ( gibts beim Reformhaus) in den Haaren zu verteilen und ne Zeit lang einwirken zu lassen. Danach die Haare mit einem milden Shampoo waschen. Im Anschluss eine Spülung benutzen.


    Es gibt sog. Leave-in Conditioner auch für Kinder. (z. B. beim Afro-Shop oder online) das hält die Feuchtigkeit in den Haaren. Wenn dir das zu teuer ist kannst du etwas von der Spülung nach dem Waschen in den Haaren verteilen und anschließend ganz wenig Kokosöl ins feuchte Haar. Danach am besten an der Luft trocknen lassen und nicht föhnen.


    Je öfter die Haare gewaschen und geföhnt werden, desto trockener werden sie.


    Kannst ja auch mal auf youtube.de gucken " Curly Hair Routine Kids"


    Bitte bitte nicht schneiden. Wenn die Haare richtig behandelt werden sieht es wunderschön und kein bisschen "ungepflegt" aus.


    Ich hoffe das hilft Dir/ Euch weiter.


    Liebe Grüße die Süße :winken:

    Cry a river - build a bridge - get over it

    Einmal editiert, zuletzt von Süße81 ()

  • Ich habe selbst relativ langes und ebenso lockiges/krauses Haar.
    Die Haarstruktur bedingt das schnelle austrocknen der Haare, aus diesem Grund solltest du auf jeden Fall auf Silikone in den Pflegeprodukten verzichten weil diese die Haare zusätzlich austrocknen. Silikonfreie Produkte findest du in jeder Drogerie. Die Haare brauchen nach der Umstellung ein paar Wochen um sich darauf einzustellen und die Kämmbarkeit wird auch etwas schlechter sein, das kann man aber mit entsprechenden Pflegeprodukten wieder in den Griff bekommen. Wenn du möchtest kann ich dir eine Liste zusammenstellen was ich alles benutze.
    Die Haare deiner Tochter werden dir das danken!

  • hi,


    ich habe auch krause, lockige lange haare, die ich pflege, wie teilweise die anderen userinnen oben schon beschrieben haben.


    was mich interessiert: hat deine tochter denn die haare immer offen? weil du von glätteisen sprichst und von kämmen :hae: ? es gibt so schöne frisuren für langes haar, bei denen die haare eben "aufgeräumt" werden und nicht in langen zotteln runterhängen. und das passiert, bei krausen haaren: irgendwann im laufe des tages sehen die aus wie zotteln, da spreche ich aus erfahrung. deshalb trage ich meine haare z.b. tagsüber nie offen, das könnt ich schon alleine in der arbeit nicht, würde mich nerven.


    ansonsten pflegen und auch nicht fönen! lufttrocknen lassen, am besten über nacht locker flechten und tagsüber eine schöne flechtfrisur. fertig.


    ich kann meine haare z.b. in trockenem zustand nicht kämmen. da sehe ich danach aus wie "diana ross" :lach .....meine kinder erkennen mich da fast nicht wieder :-D


    lg casha

    *that makes me nobody so fast after*

  • Vielen Dank für euer Verständnis und die vielen Tipps :wow :blume


    Die Haare sind noch dran.


    Das mit dem Kokosöl werde wir mal ausprobieren. Und ja sie hat sie meistens offen und dadurch wirkt es zottelig, fransig. Dank meiner Schwiegermutter die bei jeder Gelegenheit, wenn man nicht hingesehen hat, ihre den Zopf so straff gebunden hat, dass man die Ohren hätte zusammentackern können, mag sie kein Zopf mehr. Bekommt davon Kopfweh. Irgendwie verständlich. Zu flechten kann ich sie gsd überzeugen. Zumindest vorm Schlafen gehen, sonst bekomme ich sie morgens kaum durch. Einmal die Woche muss ich auch die "Kletten" am Hinterkopf lösen, aber kenne ich ja vom KV als er noch "wilde" Mähne trug mit seinen Kraushaar.


    Habe mir gestern jetzt ein 2500 Flechtfrisurenbuch bestellt wird vom KV bezahlt unter der Bedingung, dass er nie flechten muss. :lach Wenn schon flechten sagt Tochter, dann aber kunstvoll. Naja, da werde ich wohl viel üben müssen.


    Danke auch für den Kur Hinweis. Ich war schon so verzweifelt, dass ich ihr meine Kurmaske mal mit drauf gemacht habe. :rotwerd


    Also nochmal vielen Dank für die tollen Tipps auch den Hinweis, dass es mit dem Ergebnis etwas dauern wird.

  • Wenns gar zu schlimm ist und die Öle nicht helfen,
    dann suche dir mal einen "Afroshop" die sind spezialisiert
    auf extreme Lockenbpracht.

    Wenn ich in die Hölle komme, verlässt der Teufel seinen Thron und flüstert:


    "Willkommen zurück Meisterin!"

  • Wurde ja schon alles Wesentliche gesagt. Ich würde nur trotzdem nochmal betonen, das man auf silikonfreies Shampoo u.ä. achtet. Ich hatte mir irgendwann auch "hochwertige" Pflegemittel gekauft und eine Zeitlang sah das ganz toll aus, bis meine Haare immer struppiger wurden. Ich hab mich dann (verzweifelt) kundig getan: Die Pflegestoffe legen sich ums Haar und mit jeder Wäsche und jeden Auftragem klatscht man noch mehr drauf, bis man nur noch "vertrocknete" Silikone auf der Nuss trägt.
    Hat zwar schon eine Weile gedauert, bis ich das Pflegezeug draussen hatte, aber jetzt sind meine Locken wieder definiert, wie man so schön sagt.
    In den einschlägigen Drogeriemärkten findet man eigentlich immer eine silikonfreie Hausmarke mit (sehr) guter Ökotest-Bewertung. Dann ist mal als Eltern vielleicht auch wenig ruhiger, weil soviel Chemie mächte man der Kinderhaut ja auch nicht zumuten.


    Ich bin zwar nicht ganz silikonfrei, weil ich noch kein Anti-Fizz-Öle gefunden habe, was keine hat. Und ab und an muss das drauf (Ich nehme immer Guhl, glaub ich). Aber wirklich nur in sehr kleinen Dosen verwenden. Und ja Voll-Offen lauf ich auch nicht rum. Weil das sieht abends vielleicht feurig aus, aber im Büro doch nicht. Weil man dann auch oft reinfasst und weil man eben die Haare nicht so gut/regelmäßig durchkämmen kann, ständig kleine Lockenfusseln um sich hat, weil man wie alle anderen täglich Haare verliert. (Ich dachte mal da liegt aber ein großer Lockenfussel - AH! Monsterspinne! - Meine Haare wurden schon "totgeschlagen").


    Und ja, die Azubine ist doof. Die meisten finden meine Haare naja, bemerkenswert :bldgt:. Hänseln, Blödsinn.

  • Das mit den Haarfuseln haben wir auch, wenn Kind offene Haare hat. Ich habe diese Dinger schon an den verschiedensten Stellen gefunden. KV hat immer das Problem, dass seine "Freundinnen" anfangs denken er betrügt sie weil, die Haare überall sind Auto, Bett, Sofa etc. :kopf


    Das mit den Afroshop habe ich mir auch schon überlegt. Ist hier auf den Land etwas schwierig. Ich werde mal googlen, ob ich in der Nähe einen finde.


    Ja, die Azubine ist doof :amok: Zumal sie jetzt zu Kind immer sagt "Schön, dass die Haare geflochten sind. Löst das Problem aber nicht". Ich werde mit der Tante nochmal reden. So gehts nicht. KV hat schon angeboten mit der Faust auf den Tisch zu hauen, wenn sie nicht mal einen Gang zurückschaltet. Die Haare bleiben dran und punkt. Es sei denn Kind will einen Pixiecut.


    Ich habe jetzt erstmal Kokosöl bestellt und werde heute noch mal die Haarpflegesachen auf "Silikone" untersuchen. Darauf habe ich nie geachtet. Wieder was dazu gelernt. :D

  • die Sachen aus dem Afroshop sind vom Ergebnis her wirklich gut, habe selbst Kinder bei dene ich die Produkte damals genutzt habe und Nichten die sie verwenden. Nur leider wirst du da auf nichts " gesundes" stoßen. Hier mal eine Liste der Inhaltsstoffe und die sehen alle ähnlich aus:



    Das ist von einer Pflegeserie für die kleinsten


    Water
    , Paraffinum Liquidum (Mineral Oil) , Glycerin , Petrolatum , Cetearyl
    Alcohol , Cera Microcristallina (Microcrystalline Wax) , PEG 100
    Stearate , Glyceryl Stearate , Phenoxyethanol , Fragrance , Polysorbate
    60 , Xanthan Gum , Caprylyl Glycol , Aloe Barbadensis Leaf Juice , Cocos
    Nucifera (Coconut) Oil , Butyrospermum Parkii (Shea) Butter ,
    VP/Dimethylaminoethylmethacrylate Copolymer , FIL D49805/1


    überall Mineralöl und Farbstoffe die krebserregend sind/sein können


    Da wird leider noch überhaupt nicht auf schädliche Inhaltsstoffe geachtet
    Wenn du da was nehmen willst dann am besten von der Serie Africas best organics, da sind dann "nur" Farbstoffe drin :(
    die Kinderprodukte haben noch mehr Zusätze

    Einmal editiert, zuletzt von jonilein ()

  • Wär das Abschneiden denn wirklich soooo schlimm?
    Es gibt eben Menschen, denen stehen kürzere Haaare besser.
    Ich finde bis heute die Haaarpflege meiner großen Tochter (9J.) aufwendig und habe die Haare so lange es meine Entscheidung war eher kurz gehalten.
    Jetzt pflegt sie sie selber und sie sind lang. Auch sie hat Locken und auch sie muß jedesmal beim Waschen eine Kur verwenden und zur Nacht gibt es einen Zopf.


    Warum willst du unbedingt, dass sie lange Haare hat? Eigentlich empfinde ich das eher als Quälerei.


    LG Ute

    Ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.

  • Ich finde es ein wenig ätzend wenn Leute mit abweichender Behaarung so gleichgeschaltet werden sollen. Sollen sich rothaarige - die in meiner Jugend überall gemobbt wurden - etwa die Haare färben, nur damit sie für Menschen verschwinden die gerne Einheitsbrei sehen? Ich würde das umdefinieren, gibt sicher Bücher wo auch solche Haare mit einer schönen Geschichte erklärt werden. In meiner Jugend gab es so was für Rothaarige. Hab ich gebraucht. Statt der Haare sollte man lieber die Dummheit abschneiden.

  • im grunde sehe ich es ähnlich wie grünschnabel aber ein gemobbtes kind ist eben meist auch ein unglückliches,
    meist steht man (wenn man glück hat) ja doch erst als erwachsener über den dingen!


    zum thema: ich habe zwar keine locken, bin aber auch ein großer freund von kokosnussöl und mir fällt zu dem thema noch aloe vera (gel) ein :) !

    Stell dir vor, du wärst verzaubert.

    How to be an Artist-SARK