Umschulung, Bildungsgutschein, Trägerwahl

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Liebe Forenmitglieder,

das allein-erziehend.net Team wünscht Ihnen / Euch ruhige, besinnliche Feiertage,
ein ruhiges schönes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben (Family & Friends).

Für das neue Jahr wünschen wir allen viel Kraft und Durchhaltevermögen unter der nicht gerade einfachen Zeit für alle.
Seid füreinander da, gebt auf Euch acht, aber allen voran bleibt gesund!

Herzlichst Euer AE-Team
  • Hallo zusammen, ich habe vor eine Umschulung zu machen da in meinem erlernten Beruf im Umkreis keinerlei Stellen verfügbar sind welche sich mit der Kinderbetreuung vereinbaren lassen, und dazu auch noch nur geringfügige Angebote.
    Gestern beim Jobcenter hätte mein Sachbearbeiter mir zwar einen Bildungsgutschein ausgestellt, jedoch nur für einen Träger den er mir vorschreiben wollte :hae: . Dieser bietet zum einen nichts an was auch nur annähernd interessant wäre in Hinsicht auf den hiesigen Arbeitsmarkt, zudem wäre die Eionrichtung auch noch 50km entfernt.
    Mein von mir ausgesuchter Träger liegt hier im Ort, Die Zeiten passen perfekt ohne zusätzliche Leistungen zur Kinderbetreuung beantragen zu müssen, und der von mir ausgesuchte Beruf hat hier erstaunlich hohe Aussichten.
    Ausgesucht habe ich diesen durch eigenen Recherchen und info tage beim Träger vor Ort.
    Die Umschulung selber wird auch im Kursnet angeboten so wie es auch die Infomappe der Agentur für Arbeit verlangt.
    Laut Sachbearbeiter ist der Träger aber keiner der vom Amt anerkannt wird :schiel . Daraufhin habe ich beim Berufsvörderungswerk vor Ort angerufen und denen dies auch so mitgeteilt und stiess auf große verwirrung da leut denen 60% der Teilnehmer über den Bildungsgutschein kommen und der Rest über Reha.
    Laut Gesetz stellt mir der Sachbearbeiter den Schein aus und ich selbst muss mir den passenden Träger suchen.
    Und da er mir diesn Schein angeboten hat (Ich war nicht allein da, somit habe ich einen Zeugen) scheint es ja so als wenn ich dafür in 'Betracht komme.
    Hat hier jemand Ahnung wie ich weiter vorgehen kann/sollte?
    Der Beruf wird auch im Dualen System Angeboten wo man dann statt 6 Monaten gleich 11 Monate Praktikum macht um eine übernahme direkt nach bestandener Prüfung einzuleiten.
    Auch alle möglichen Praktikumsbetriebe wären direkt vor Ort und zwar reichlich.
    Mein Ziel ist es vom Amt wegzukommen und ich habe mich auch länger damit befasst um nicht wieder einen "unsinnigen" Beruf zu erlernen, doch scheinbar ist meinem Sachbearbeiter das völlig egal.
    Zertifiziert sind beide Träger, auch der den er mir "vorgeschlagen" hat.

  • Hi,


    ich kenn mich zwar nicht aus, aber vielleicht Dein Sachbearbeiter ja auch nicht so genau. ;-) Ist nicht als Vorwurf gemeint, ich würd einfach an anderer Stelle nochmal nachfragen, und es auch so schildern, wie Dir z. B. vom Berufsförderungswerk erzählt wurde.


    Bettina

  • ich habe ihm noch gestern eine email geschrieben in der ich die sachlage nochmals erklärt haben möchte von ihm, in dieser war ich erstmal natürlich sehr freundlich und habe ihm auch geschildert wie es mir vom gewünschten träger berichtet wurde und auch woher ich meine bisherigen informationen herhabe mit quellenangaben usw.
    ich möchte ja nicht das er sich angegriffen fühlt und dann alle strikt ablehnt, sondern sich eventuell nochmals informiert, aber ich habe ganz entschieden gefragt warum er mir den bildungsgutschein nur für diesen einen träger aushändigen wollte, denn das interessiert mich brennend. wenn ich bis dienstag keine antwort erhalten habe werde ich einen neuen termin vereinbaren und ihn eben direkt nochmal fragen.
    ich habe nicht vor mich abwimmeln zu lassen. und da er mir ja vor einer weiteren person einen gutschein zugesagt hatte kann er ja nun auch nicht behaupten ich würde dafür nicht infrage kommen. soweit zumindest meine hoffnung :-)

  • Der Träger den ich gesucht habe ist zugelassen nach der "Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung " (AZWV) sowie nach "DIN EN ISO 9001 durch dieses "Prüfungsunternehmen" : http://www.certqua.de/web/de/index.php
    von AZAV steht dort leider nichts. Hoffe das ist jetzt nicht der Fehler, aber die Kurse werden wie gesagt auch im Kursnet angeboten wo man sich ja den Träger laut Infomappe Bildungsgutschein auch suchen soll.

  • Ach padrus, willkomen im Irrsinn des JCs... 8-)


    Lass dir die Aussagen des Trägers schriftlich geben. Gibts einen Flyer von der Einrichtung wo alles wichtige draufsteht? Den würd ich dem SB unter die Nase halten. Wenn der SB dann immernoch seine Platte abspult, versuch dich zum Chef durchstellen zu lassen. Manche können offenbar Bildungslücken nicht zugeben aus falschem Stolz oder so.


    Bei mir hats gewirkt. Meine SB hat auch Stuss über meinen berufl. Rehaträger erzählt, nach Anruf bei der Chefin gings dann erstmal weiter. Chefin so Schleim, schleim oh meine MA hat einen Fehler gemacht. Chef hilft also... :D


    Ich muss leider oft eine erschreckende Unkenntnis seiten der Berater feststellen, den AA-Berater jetzt haben wir jetzt auch aufgeklärt wo mein Bildungsträgerfavorit sich befindert,was der macht und wie man dahinkommt. :brille


    Die Ärmsten, werden nicht gescheit geschult...


    :thumbsup: für dich padrus.

  • Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung " (AZWV) sowie nach "DIN EN ISO 9001 durch dieses "Prüfungsunternehmen"


    die AZWV gibt es soweit ich informiert bin nicht mehr, war ein Vorgänger
    ISO - kann sich jedes Unternehmen prüfen lassen = heißt nix
    Prüfungsunternehmen - aha....


    AZAV wäre schon wichtig - wenn sie das nicht haben :frag vielleicht für Selbstzahler oder die Rentenkassen ???

  • Laut Gesetz stellt mir der Sachbearbeiter den Schein aus und ich selbst muss mir den passenden Träger suchen.


    Im Regelfall kann der dir auch einen oder mehrere Träger nennen.



    Mach die Runde und schau dich um, ich persönlich nehme den Gutschein beim ersten Kontakt nicht an.


    Ich sage immer "Sie haben selber die Wahl, hier ist noch eine Liste mit andern Anbietern. Schauen sie sich die Gegebenheiten an, stellen Sie Ihre Fragen."



    Die meisten kommen wieder...... :D

  • Das zertifizierungsunternehmen ist schon in Ordnung, mit dem AZWV und AZAV werde ich aber bei meinem gewünschten Träger nochmal nachfragen.
    Beim gesetzestext den man übers Arbeitsamt findet ist es teilweise schwammig formuliert und es wird teilweise nur die ISO 9001 verlangt, diese liegt ja auf jedenfall vor.
    Auch der Träger den mir mein Berater andrehen wollte hat laut Angaben auf dessen Internetseite nur die ISO 9001 zertifizierung.
    Naja, ich habe noch nicht aufgegeben :-)

  • so, habe nochmal nachgefragt, und AZAV liegt auch vor wurde nur auf deren internetseite bisher noch nicht abgeändert. also zertifiziert sind sie auf jedenfall.
    auf die mail zu meinem sachbearbeiter habe ich heute einen brief als antwort erhalten mit erneutem termin bei ihm. leider erst am 23.07. somit kann ich den kurs der vor einer woche gestartet ist wohl abschreiben und könnte frühestens beim nächsten starttermin ende januar einsteigen vorausgesetzt er lässt den gutschein rüberwachsen.

  • @Traumtänzerin: Wohl wahr, mich hat das Unwissen der SB 2 Jahre Extra-Bezug gekostet. Du kannst dir meinen :cursing: gut vorstellen...



    idefixx: Ihr seid wohl DER Traum... :thumbsup:

  • ja ich finde es auch alles höchst merkwürdig. zumal er mir ja den gutschein für die andere einrichtung direkt mitgeben wollte. das habe ich nicht gewollt und gesagt ich muss mich erst einmal informieren. also gutscheine scheinen ja noch im budget zu sein. naja mal sehen was er am 23. zu erzählen hat.
    er ist zwar furchtbar nett, aber leider auch in anderen fragen auch furchtbar unwissend.
    durch die trennung laufen ja gerade viele anträge beim amt, ich denke die hassen mich schon bald.
    trotz sehr negativer gefühle gegenüber meiner ex will ich ja trotzdem das sie vernünftig wohnen kann mit töchterchen (wechselbetreuung) weshalb ich alle anträge immer mit entspreechenden paragraphen usw versehe und wir keinen termin alleine wahrnehmen und bei nichtgefallen auch alles gesagte schriftlich mit unterschrift fordern.
    nicht die feine art, aber geht leider nicht anders manchmal.
    leider muss ich das nun bei ihm wohl auch so anfangen denke ich.

  • beim letzten Termin hat er die Umschulung nicht mehr abgelehnt, aber er sagt nun das ich nicht lange genug arbeitslos bin. Er rechnet mir jetzt die Kinderbetreuungszeit voll an und da ich da nicht vermittelbar war zählt es nicht als arbeitslos...
    naja der nächste Kurs startet ende Januar, er sagt im Dezember reden wir wieder darüber. Bis dahin soll ich erstmal den Führerschein machen und mich in meinem Beruf weiter bewerben.
    Bleibt mir ja nichts anderes übrig.