Sonnenallergie

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo!
    So wie es ausschaut, entwickelt meine Kurze (8 ) eine Sonnenallergie... :ohnmacht:


    Als sie vorhin vom Spielen rein kam, hatte sie rot gefleckte Wangen, nachdem sie dann gerade auf dem Balkon war (allerdings unterm Sonnenschirm), Pöckchen auf dem Oberarm.
    Nun stehen aber die Feiertage vor der Tür und jetzt noch eben zum Arzt gehen ist nicht, weil der in einer anderen Stadt ist.
    Jemand sagte mir aber, Kalzium würde oft helfen. Kann man das denn ohne weiteres auf Verdacht zu sich nehmen, vorallem Kinder?
    Und was kann man vorbeugend tun?


    Schonmal vielen Dank im Vorraus für eure Tipps! :thanks:

    If life fucks you, just lean back and enjoy! :brille

    Einmal editiert, zuletzt von Sajoam ()

  • meine mutter hat sonnenallergie und nimmt immer die sonnencreme von ladival...vielleicht können kinder die auch nehmen? weiß ich gar nicht. auf jedenfall schützt die total gut und meine mutter hat dann keine probleme mehr in die sonne zu segehn.

  • Falls es wirklich eine Sonnenallergie ist, hilft Calcium, auch als Vorbeugung, wie das allerdings bei Kindern ist, weiß ich nicht :frag
    Calcium gibts als Brausetabletten in Drogeriemärkten und Discountern, oder aber eben aus der Apotheke (ist vielleicht bei Kindern besser).
    In der Apotheke kannst du auch mal nachfragen, die sollten dich da auch beraten können.


    liebe Grüße,
    Inge
    :Flowers

    Was nicht aus dem Herzen kommt
    , wird ein anderes Herz nie erreichen :-)

    (Phil Bosnans)

  • Bei mir hilft einfach nur komplett raus aus der Sonne nach dem ersten Ausbruch, bis alle Symtome abgeklungen sind. Dann kann ich wieder ohne Probleme rein.


    Im laufe der Jahre habe ich folgende Erfahrungen:


    keine Sonnencreme
    keine Petersilie, nicht direkt ins Gras legen......da ist igendein Allergieauslöser drin (Chinin??)


    Kalzium hatte bei mir keine Wirkung.



    Heute gehe ich in der Vorsession langsam auf die Sonnenbank......bestes Ergebniss, aber wohl noch nicht für Kinder geeignet.....

  • Bei Sonnenallergie: Sunblocker und Schatten.


    Ein Zuviel an Calzium wird wieder ausgeschieden; es reichert sich nicht im Körper an.


    Gegen den Juckreiz: Halicar-Salbe.


    Und wieder mal: Quark - zieht ggf. Entzündungen raus.

  • Ohweh. Die arme. Ich litt von Pubertätseintritt bis zur 2. Schwangerschaft auch an Sonnenallergie.
    Als ich diese miesen juckenden Pusteln hatte habe ich irgend so einen Saft bekommen. Anti...Keine Ahnung mehr. Irgendwas als "Gegenmittel" für die Allergie.
    Und dann hatte meine Mutter eine spezielle Sonnenmilch für mich gekauft. Irgendetwas war da anders als bei normalen Sonnencremes. :frag Und ansonsten habe ich die Sonne gemieden. Ging auch recht gut. Und jetzt ist meine Allergie irgendwie weg.

  • keine Sonnencreme

    Hab gelesen, dass es unbedingt ein Gel sein soll und keine Creme. Oder hat auch Gel bei dir nicht geholfen?


    Töchterchen wurde jetzt erstmal bis Montag abgeholt...mal schauen, wie es dann aussieht. Da es bisher weder juckt noch sonst irgendwas, hab ich erstmal nur um Vorsicht und Beobachtung gebeten und bleibe erstmal noch gelassen.
    Ich denke, man kann eh nur durch Beobachtung herausfinden, ob es wirklich die Sonne ist, oder? :Hm
    Und zur Not weiß ich ja wo ich Ambulanz und Notapotheke finde...


    Bei Bedarf werden wir uns dann mal Dienstag von Kinderarzt und Apotheke beraten lassen!

    If life fucks you, just lean back and enjoy! :brille

  • Ich kann also das Ladival Gel nur wärmstens empfehlen. Benutzt meine Mutter schon seit jahren und eine Bekannte von ihr seit letztem Jahr auch. Seitdem können beide wieder ungestört ohne Pöckchen unjucken in die Sonne und gar wieder Sonnenbaden.

  • Seitdem können beide wieder ungestört ohne Pöckchen unjucken in die Sonne und gar wieder Sonnenbaden.

    das klingt gut,werde ich mir sicher holen und testen :thanks:

  • @be there, guck auch mal im netz, es gibt eine apotheke die verschicken versandkostenfrei-bisschen preise vergleichen, dann kommt man an den günstigsten preis. meine mutter bezahlt immer um die 10 eur., aber das ist es wert. kaufe generell selber auch nur ladival, weil die absolut nicht klebt auf der haut, schnell einzieht und gut zu verteilen ist. von apotheke zu apotheke wankt aber der preis, also am besten mal bisschen durchgooglen :-)

  • :thanks: ,und die gibts nur in der Apotheke?Ich wär nämlich glatt gleich nochmal in die Drogerie gelaufen :rotwerd

  • Die gibt es nur in der apotheke genau :-)


    :tuedelue


    :lach jetzt wollte ich dir ein Bitteschön entgegnen und finde nur ein tüdelü, ahahahaha aber auch gut! :lgh

    Einmal editiert, zuletzt von larabebie ()

  • Mein Jüngster ist aufgrund seiner Gräserpollenallergie seit diesem Frühjahr auch Opfer der Sonnenallergie (lt. Arzt handelt es sich bei ihm um eine Polymorphe Sonnenallergie), die im Zusammenhang mit den Gräsern und der Frühjahrssonne auftritt. Nach dem letzten Papa-WE sah der Kleine an Armen und im Gesicht aus als hätte er sich eine offene Flamme ins Gesicht gehalten :flenn


    Seither wird er mit Zink-Cortison-Salbe behandelt und muss die Sonne bis zum Abklingen meiden, d. h. er darf jetzt so langsam raus, wenn es genug Schatten gibt.


    Ich habe mir eine mineralische Sonnenmilch mit LSF 50 + besorgt, die in unserem Fall unbedingt nötig ist. Ist von Eau Thermale Avène und kostet bei 100 ml stolze 17 Euro.

    liebe grüße
    famberle



    ... der wunsch nach einer tochter ward die mutter vieler söhne ... :sonne

  • Oder hat auch Gel bei dir nicht geholfen?


    Zu den Zeiten, wo ich alte Frau :D noch experimentiert habe, gabs noch keine Gel´s. Denke aber damals war noch sehr viel anderer Dreck drin, der Sonnenalergien noch verstärkt hat.
    Heute benutze ich gar nichts, brate nicht in der Sonne, da ich als Rote eh nicht braun werde..... ;)


    Du mußt beobachten und ausprobieren. Anti-Juckreiz Creme, Pasten und Tabletten haben auch nie bei mir angeschlagen.....kühlen war immer gut.


    und jeder Arzt sagt dir eh was anderes.... :kopf

  • die ladival hab ich auch. In der apotheke haten sie mir gesagt, dass ich die auch bei der kurzen nehmen kann, da war sie grad mal ein jahr.


    Ich hab immer total trockene haut wenn ich länger in der Sonne war, deswegen hatte ich mir die geholt. Und die ist auch genial bei Sonnenbrand. :daumen

    Es gibt nichts Ergreifenderes im Leben als einem kleinen Menschen das erste Mal die Hand zu reichen und zu spüren, dass wir seine Wurzeln im Baum des Lebens sind, die ihm Halt und Geborgenheit geben.:platz


    Wenn ein Mann schweigt, denkt er über etwas nach. Wenn eine Frau schweigt, RENN UM DEIN LEBEN!!!

  • klingt ganz nach sonnenallergie, so fing es bei meiner tochter auch an!


    So bekam sie dann auf anraten eines befreundeten arztes, täglich eine calzium brausetablette und ich hab sie mit ladival eingecremt!
    es ging recht schnell zurück! Die Haut reagiert besonders darauf, wenn es so schnell so warm wird, wie es ja jetzt der fall ist!


    Vorbeugend hab ich meiner Tochter immer schon ab januar die tabletten trinken lassen und nun ist es so, dass es gar nicht mehr auftaucht und sie keine allergische reaktion mehr auf die sonne zeigt!

    ☆ Das schönste Kleidungsstück für eine Frau sind die Arme des Mannes, der sie liebt.☆ (Yves Saint Laurent)