Babysitter - Stundenlohn?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo liebe Leute da Draussen :-)


    Habt Ihr einen Babysitter?
    Wenn ja, wie hoch ist der Stundenlohn den Ihr bezahlt?
    Wie alt sind die Kinder und in welchem Alter wurden sie das erste Mal von einem Babysitter betreut?


    Was haltet ihr für eine Schülerin, 16 Jahre mit geringer Babyerfahrung für angemessen?



    :thanks: für Eure Antworten, Tipps, Hinweise...



    Sonnengrüße,
    Fiocca

  • Geh mal über die Suche. Das wurde hier vor nicht all zu langer Zeit schon mal besprochen.


    Mein Babysitter ist 18 und bekommt offiziell 5 Euro die Stunde von mir. Meine Tochter ist jetzt zwei Jahre alt.
    Ich zahle ihr aber immer 6 Euro die Stunde, bzw. runde den Betrag auf.


    Und wenn dein Kind mit dem Babysitter gut klar kommt und du ein gutes Gefühl hast, würde ich es machen. Egal wie viel Erfahrung das Mädel hat.

  • Ich denke, das hängt sehr stark von der Region ab, wieviel man Babysitter zahlen kann/muß.


    Unsere Studentinnen hier sind zB furchtbar verwöhnt. Eine wollte 15,- die Stunde, weil sie doch fünf Sprachen kann. Daß sie einem 2jährigen nicht wirklich fünf Sprachen beibringen braucht, hat sie natürlich nicht einsehen wollen.


    Mit Hundesitter ist es bei uns genauso. Wollte eine Schülerin für eine Stunde Gassi gehen original 12,- Euro! Ich hab dann geantwortet, daß ich für meinen Sohn 2,-/Stunde zahle, wenn ich ihn in die Tagesbetreuung für Kinder bringe. IHN kann man aber nicht anleinen. Sie war dann etwas verwirrt.


    Ich sage: Babysitterstundenlohn zwischen 6,- und 8,- Euro. Wenn sie kommen mit "Ich hab ja schon so viele Kurse gemacht!", dann sag ich, sie sollen sie sich in einem Kindergarten bewerben und nicht als Babysitter nen Job suchen.


    Die Menschen würden lieber sterben als nachzudenken.


    Und sie tun es auch.


    :pfeif

  • Ich habe ein 16 jähriges Mädchen. Ihr Bruder war mit meinem Sohn zusammen im Kindergarten.
    Sie bekommt 5,00€ die Stunde. Sollte sie über Nacht bleiben weil ich mal feiern gehe kommt sie erst wenn meiner schläft. Und dann ist es ein Festpreis von 25,00€.


    Sie ist 16 aber total suuuuuuper! Leider geht sie jetzt für ein halbes Jahr nach Sidney :flenn . Aber dann kann ich abends auch ihren 14 jährigen Bruder buchen.


    Mein Kleiner kann beide gut leiden, dann passt das. Alter ist egal solange man ihnen vertraut und sie vom Kopf her reif genug dafür ist!

    Gelassenheit ist zur Zeit meine Stärke ;)

  • Ich bezahle meinen beiden Kinderhütern (beides männlich) 10 Euro die Stunde. Das ist großzügig, die Herren sind aber schon 32 und 26 Jahre alt. Der eine ausgebildeter Erzieher. Was aber am wichtigsten ist: sie sind beide absolut zuverlässig, vertrauenswürdig, verstehen sich glänzend mit meinem Sohn und bringen ihm auch einiges bei, was ich nicht so könnte. Ich zahle meine Kinderhüter auch dafür, dass sie im schwierigen Momenten (wenn z.B. die Wohnung abbrennt ;-),) die richtige Entscheidung treffen können.


    Eine 16jährige hätte ich deshalb nicht engagiert, weil ich zwei späte Abend-Fixtermine im Monat habe, das kann man keiner Schülerin zumuten, dass sie Dienstags oder Sonntags erst nach Mitternacht ins Bett kommt. Alleine nachhaus gehen lassen würde ich sie auch ungern." Meinen" beiden Jungs macht das nichts aus.


    Gruß
    sonnenaufgang


  • Was haltet ihr für eine Schülerin, 16 Jahre mit geringer Babyerfahrung für angemessen?


    mal ne andere Frage....wenn sie keine Babyerfahrung hat....was sollte sie denn tun beim Babysitten :-) ? Nur Spazieren gehen, auch wickeln, füttern? Vielleicht mal ins Bett bringen?
    Dann würde ich sie testen. Auch "nur" spazieren gehen kann jemanden, der keine Erfahrung hat, ganz schön in eine Stresssituation bringen. Ich habe momentan 6 Tageskinder, alle zwischen 1,5 und 3 Jahre. Die letzten 2 Tageskinder kamen mit 5 Wochen und 8 Wochen alt zu mir. Meine Tageseltern hätten auch jetzt niemand ohne Erfahrung "eingestellt" ;)


    Als ich mal einen Babysitter brauchte, musste ich 6,50€ zahlen und das war noch gehandelt. Nur fürs ins Bett bringen (meine Kleine war da schon 6) und dann den ganzen Abend TV schauen :rolleyes2: Ich selber bin quali Tagesmutter und arbeite für 3,90€. Nur mal als Unterschied zum "nur" Babysitter ;)
    Bei uns hier gilt der Stundensatz von 5 € für uns Tagesmütter, nur mal als Richtlinie.



    Lg lotta

  • mein babysitter ist 23 und bekommt 10€ die stunde

    ich hab so viel mit so wenig so lange versucht, dass ich jetzt qualifiziert genug bin, fast alles mit fast nichts zu bewerkstelligen!


    früher hätte ich den Boden geküsst auf dem du gegangen bist, heute würde ich nicht mal mehr in deine richtung kotzen

  • Also meine Babysitterin die dann immer gleichzeitig auf beide Kidz aufpasst, bekommt pro Stunde 7,50€. Ich denke das ist im normalen Bereich.

    Glück kann man nur festhalten, indem man es weitergibt.


    (Werner Mitsch)

  • unsere Babysitterin ist von einer agenutr und bekommt die erste stunde 5 euro und jede weitere 3,50 euro in der regel gebe ich ihr dann noch ein kleinen bonus.aber am wichtigsten ist meine beiden Mädels lieben sie uns kommen super mit ihr aus.



    ich hab ein mal eine unerfahrene babysitterin genommen 21 jahre alt und werd es nie mehr machen .alter spielt da nicht wirklich eine rolle .

  • Danke Euch allen für die Antworten :-)


    Ich denke auch, dass im Bereich von EUR 5 - EUR 7,50 angemessen ist. Mehr würde ich nicht bezahlen.
    Die Frage hatte ich für eine Freundin eingestellt die jetzt für ihre Tochter (4 Monate) das 16jährige Mädel engagiert. Geeinigt haben sie sich wohl auf 6 EUR.



    Ich für meinen Teil bin in puncto Babysitter eher etwas zurückhaltend.
    Wird wohl noch eine Weile gehen, bis ich mich dazu durchringen kann, meinen Kleinen in ne Fremdbetreuung zu geben.


    Aber so wie das bei sonnenaufgang läuft finde ich gut. Männliche Babysitter sind zwar sicher rar gesät - aber in Hinblick auf den fehlenden Papa sicher eine gute Möglichkeit, eine männliche Komponente einzubringen.


    Bin gespannt wie das bei mir eines Tages läuft.



    :thanks:

  • Ich hab damals (mit 16) 2,50 Euro die Stunde bekommen.
    Aber ich hab auch nicht des Geldes wegen den Job gemacht, sondern weil ich kleine Babys mochte.
    Hatte insgesamt ca. 4 versch. Stellen


    Bei Nr.1
    Da war ich 14, hab r Euro die Stunde bekommen. Das war recht viel, aber ich kam selten zum Einsatz, als das sich das gelohnt hätte ^^
    Ich musste allerdings auf 3 Jungen (2, 4, 6) aufpassen.


    Bei Nr. 2
    war ich 15, hab 5 Euro die Stunde bekommen. Hab da auf 2 Jungen (4,2) aufgepasst


    Bei Nr. 3
    war ich 15/16 und hab 4 Euro die Stunde bekommen. Hab da auf 3 Jungen (1,3,5) aufgepasst.


    Bei dem 4.
    war ich dann 16 und hab auf 2 Kinder aufgepasst für 2,50 Euro die Stunde. (Junge 6, Mädchen 4)
    Das hat sich aber am Meisten gelohnt, da ich jeden Tag nach der Schule bis Abends um 9 Uhr aufgepasst habe :)
    Habe das dann gemacht bis ich schwanger wurde.


    Also ich denke 5-6 Euro sind vollkommen angemessen!

    Du weintest, als du mich in die Arme nahmst, eingehüllt in den Regen der uns umgab.
    So kalt, so traurig.
    In diesem Regen unserer Versprechen, wäre ich gerne in Sicherheit
    .
    Ich habe nichts so weit entwickelt, wie die Kunst so zu tun, als ob ich lachte,
    aufgrund der Narben, die mir von diesem Tag geblieben sind.

  • heute abend stellt sich bei jemand vor für den job, eine ersatzoma sozusagen, werde nicht mehr wie 7 euro die stunde als bezahlung ansetzen....mehr kann ICH auch nicht bezahlen.
    Goldig war es als eine 19 jährige hier wegen dem Job anrief ( hatte aushänge beim bäcker und supermarkt hier im ort ), sie wollte sich für den job organisieren. bewerben ? meinte ich. ja sagte sie. ich fragte sie dann ob sie ein PKW hat. Nee meinte sie, aber ein Auto. :lgh Das Gespräch werde ich nicht vergessen, es amüsiert mich immer noch...nein sie hat sich hier nicht persönlich vorgestellt...

    Einmal editiert, zuletzt von orangenbaum ()

  • Also ich würde einer 16 jährigen ca. 5-8 € bezahlen.
    Bin selbst Erzieherin und habe immer babygesittet. Zwischen 8-12 € habe ich immer verdient pro Stunde. Man muss sich mal überlegen - einer Putzfrau zahlt man schließlich auch 10 € ca., und was hat die für Verantwortung im Vergleich zu einem Babysitter?!? Das eigene Kind ist schließlich das wertvollste was man hat...

  • Hallo, meine babysitter bekommen beide 6 Euro, das hatten sie auch beide haben wollen.
    Schülerinnen, 12. und 13. Klasse, wir leben auf dem Dorf.


    LG Werner

    Wenn Du es eilig hast, mache einen Umweg (chin. Weisheit)
    :nixwieweg

    Einmal editiert, zuletzt von Saxopaps ()

  • Wir benötigen Babysitter meist nur abends. Da unser Sohn seeeehrrrr unkompliziert ist, haben sie dann meist auch nichts zu tun. Ich bringe ihn selbst noch ins Bett und für ihn ist es einfach nur wichtig, dass er nicht alleine in der Wohnung ist.
    Haben hier nun eine wunderbare "Ersatzomi" gefunden. Sie ist Rentnerin und möchte für den Abend 20 Euro (ohne auf die Uhr zu schauen ;) )


    Das tollste an unserer Omi ist aber, dass sie von sich aus angeboten hat, gerne noch andere Tätigkeiten während des Aufpassens zu übernehmen, da ihr sonst immer "so langweilig" ist. Also ist sie gelgentlich auch noch unsere Bügelfrau und bekommt dann 30 Euro (nutze es allerdings nicht aus mit dem Bügeln :D )


    Gruß Nurse

    Die Strasse zum Glück besteht nicht darin,
    zu tun, was man möchte,
    sondern zu mögen, was man tun muss. ;)

  • interessant wären für mich preise in der grossstadt.


    in hamburg verlangen die meisten, mit denen ich telefoniert habe 8-15 euro. gott sei dank habe ich lange zeit niemanden mehr als babysitter benötigt.
    wenn ich 19.00 uhr aus dem haus muss und ca. 02.00 zu hause bin, so sind das schon über 50,- selbst bei der untergrenze von 8,- euro/h


    wenn ich hier von preisen von 5,- euro/h lese, überkommen mich fast schon glücksgefühle.


    hat jemand aus hamburg bereits erfahrungen mit agenturen gemacht???

    ***********************************


    Die meisten Menschen wollen nicht glauben, dass sie alles in sich haben, das
    nötig ist, um das zu werden, was sie sich wünschen. Und so versuchen sie sich
    mit Dingen zu begnügen, die ihrer nicht würdig sind.
    Norman Vincent Peale


    Eine mächtige Flamme ensteht aus einem winzigen Funken.
    Dante Alighieri