Wenn der Freund nicht gut ist für das Kind...

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Das AE-Team wünscht euch ein schönes neues fröhliches Jahr 2021 und viel Gesundheit :)
  • Hallo Ihr Lieben.
    In die Klasse meiner Tochter (fast 13) geht ein Junge, der immer wieder in der Schule von Lehrern wegen schlechtem Verhalten Ärger kriegt. Er flog sogar von einer anderen Schule und kam so in ihre Klasse. Seine Eltern sind getrennt, sein Vater arbeitet im Expert und weiß viel über Handys ect und sein Sohn hat dieses Wissen quasi von seinem Vater übernommen, was nicht unbedingt gut ist denn es geht schon in den illegalen Bereich. Zum Beispiel kann der Junge ganz easy nen Virus irgendo einspeisen. Ich habe ihn einmal kennengelernt, er benimmt sich wie ein 8Jähriger. Meine Tochter ist schon sehr weit für ihr Alter, auch kopfmäßig. Kurz vor den Ferien hat sie ganz lange mit ihm telefoniert, sagte mir er brauche sie jetzt, sie könne nicht mit mir darüber reden ect. Jetzt ist sie seit 1,5 Wochen bei ihrem Papa im Urlaub und ich lese immer wieder in ihrem WhatsApp Status von wegen "vermiss dich" und Heeerzchen und sowas. Sie schrieb mir schon, dass wenn sie wieder hier ist erst mal zu NEM KUMPEL müsse. Sie weiss, dass ich ihn nicht mag und ihm nicht vertraue. Sie sagte er wäre ganz anders, würde immer missverstanden ect.
    Ich weiß grad echt nicht wie ich mich verhalten soll. Was können mir die erfahrenen Teenieeltern hier raten?

  • Bin zwar noch keine teenie-erfahrene Mama, aber soweit ist klar, würdest Du ihr den Umgang verbieten, würde sie sich trotzdem bzw. erst recht mit ihm treffen, etc.


    Vertraue Deiner Tochter !!! Wenn sie wirklich geistig so weit ist, dann sollte sie das entsprechende Vertrauen erwarten können.


    Ein Auge hätte ich, wäre es meine Tochter, dennoch auf sie, und würde sie und ihr Verhalten beobachten, wenn auch nicht jedes Fitzelchen auf Waagschale legen oder hinter allem irgend eine Bedrohung sehen.

  • Lach. Zuallererst komm von der Ansicht runter, er sei wie ein Achtjähriger und Tochterkind sei schon sehr weit für ihr Alter. Verstau das ganz tief hinten im Küchenschrank und pack das nie wier aus.


    Zum zweiten solltest du mit keinem Ton Tochterkind daran erinnern, dass du über Whats up mit ihr verknüpft bist und ihre Liebesschwüre mitlesen kannst. Sonst kickt sie dich nämlich urplötzlich da raus. Und ob der Knabe wirklich so Händi-blickig ist, wage ich spätestens an dieser Stelle zu bezweifeln. Kids haben oft "nur" ein sehr spezielles Wissen, was aber für ihre Selbstdarstellung reicht. Und was bei dir nicht ankpmmt - "Achtjähriger" - kommt bei Mädels anscheinend gut an. Aber dafür sei dankbar. Lieber ein erster Freund der 13 ist und auf dem Verhaltenslevel eines Achtjährigen als ein 13-Jähriger, der auf dem Verhaltenslevel eines 18-Jährigen ist. Das willst du nicht wirklich ...


    So blöde das klingt: Aber dein Mädel lernt gerade. Und wenn sie die vielleicht etwas Überlegenere, damit Bestimmende in dieser Beziehung sein sollte, ist das ein absolut prima Schutz für sie. Und: Sie kommuniziert halboffen mit dir. Das ist Gold wert. Beobachte. Sei da. Sei offen. Atme weg. (Sie würde nicht verstehen, warum und wieso du sie einschränkst. Sie würde mutmaßlich gehorchen. Und hätte gelernt: Wenn ich Mama teilhaben lasse, werde ich eingeschränkt. Also lass ich sie nicht mehr teilhaben ...)
    Alles, was jetzt noch kommt, wird problematischer.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • aus meiner Erfahrung...
    je mehr Tochterkind merkt, dass Du ihn, und ihre gemeinsamen Ambitionen :engel ablehnst, desto mehr wird er "besser", und Du (aus ihrer Sicht) unglaubwürdiger-


    Ich kann Dir nur raten, ihn einzuladen, und mit möglichst offenen Armen aufzunehmen- das gibt Dir die Chance, ihn selber zu beurteilen, und "im Blick" zu behalten-
    vielleicht ist ja Deine Tochter im Recht ;-)


    Der Junge ist gleich alt- und nicht wirklich ein Schwerverbrecher... die ganzen Dinger mit Handy´s und Videos gehört halt bei vielen irgendwie dazu- (wie Deine Tochter damit umgehen wird, liegt dann vorranigig in ihrer bisherigen Erziehung, und in ihrem Wesen) und alleine, dass Du es weisst, zeigt entweder, daß Deine Tochter Vertrauen zu Dir hat (und das würde ich nicht auf´s Spiel setzen!) oder, daß Du es auch nur vom Hören Sagen weisst, und vielleicht wirklich gut dran tust, Dir Deine eigene Meinung bilden-


    Keep cool :thumbup:

    Lieber Gruss


    Luchsie


    Dein Denken kann aus der Hölle einen Himmel und aus dem Himmel eine Hölle machen.


    Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug. (Epikur)

  • Hi,


    was bap sagt, daß es Gold wert ist, das sie (halboffen) mit dir redet, kann ich auch aus meiner
    Erfahrung nur bestätigen.
    Lade beide ruhig ein, zum Grillen oder sonstwas.
    Du bekommst Vertrauen, das andere Pubi-Eltern sich wünschen. ;-)


    Auch redet (irgendwann) Töchterchen über Ihre Beziehung, und du bist dann der Berater.
    Dies mußt du eigentlich als Ziel sehen.
    Laß sie ihre eigene Erfahrungen machen, aber dein "Kommentar" sollte sie einfordern.
    Glaube mir das geht. Aber garantiert nicht mit Verboten.


    Ach ja, das einzige das ich gefordert hatte, war das mir jeder ihrer Bekannten die Hand geben soll und grüßt. :D


    Gruß
    babbedeckel

    Die Männer, die mit den Frauen am besten auskommen, sind dieselben,
    die wissen, wie man ohne sie auskommt. (Charles Baudelaire)


    Jedes Kind bringt die Botschaft,
    dass Gott die Lust am Menschen noch nicht verloren hat.

  • Ja, was volley und babe sagen stimmt.



    Wenn du mir mal nen typ in den Kopf gesettzt hast kann die Mem sich dden mund fusselig reden....


    Oh, meine arme Mem. Sie war zum zugucken verurteilt... Du musst irgendwie selber aufwachen und dich von dem Typ trennen, wen es mist ist. Von aussen kann man da lange reden...



    Die sorgen der eigenen eltern versteh man erst wenn man ähh selber ET ist... :rotwerd

  • Vielen Dank für Eure Antworten.
    Doooch er benimmt sich wie ein 8 Jähriger. Er war ja schon mal hier mit noch nem Kumpel. Die Jungs haben sich mit abgerupftem Löwenzahn beworfen und sich anschließend im Gras gewälzt. :radab
    Ihr habt völlig Recht. Ich muss tief durchatmen und grinsen.... :thumbsup: Sie muss ihre eigenen Erfahrungen machen. Ich möchte nur nicht dass sie die selbe Erfahrunge macht wie ihre Freundin. Die hatte mit nem Freund rumgemacht, der hat pikantes Bild gemacht und ins www gestellt. :nudelholz Da kam dann mal Polizei und Jugendamt in die Schule. Echt heftig was heutzutage so abgehen kann. Ich hasse diesen Spruch aber: das gabs früher nicht.

  • Vielen Dank für Eure Antworten.
    Doooch er benimmt sich wie ein 8 Jähriger. Er war ja schon mal hier mit noch nem Kumpel. Die Jungs haben sich mit abgerupftem Löwenzahn beworfen und sich anschließend im Gras gewälzt. :radab


    Also da hat mein Sohn noch mit 25 geschafft, aber ich wäre nie auf die Idee gekommen ihn deshalb jünger einzustufen als er war. Das war einfach Spaß.



    L.G. Tani