Dringend eine wohnung

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Ich habe - außer natürlich jetzt im Eigenheim - nie besser gewohnt als in Genossenschaftswohnungen. Unter diesen gibt es immer eine gewisse Menge an Sozialwohnungen. Die beste Wohnung hatte ich im DDR-Plattenbau, schön mittendrin. Unter uns ein älteres Ehepaar, die mir bei Einzug erklärten, sie hätten selbst 8 Kinder erzogen, meine Jungs dürften ruhig Krach machen, das wären sie gewohnt.


    Ich erlaube mir anzumerken, dass man mit Hartz4 aufgrund des begrenzten Budgets keine Ansprüche wie in einer Luxusvilla stellen kann. Und wenn man nicht selber baut, muss man Kompromisse eingehen und Prioritäten setzen.
    Meinen Kindern habe ich übrigens immer kurze Schulwege ermöglicht - auch das machte Kompromisse nötig.

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • :engel Ich verkleinere mich sogar freiwillig. Von 85qm ohne Balkon auf 60qm mit Balkon, alles 3 Zimmer Altbau. Fette Ersparnis von 200 Euro monatlich.

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.

  • Seit 7 1/2 Jahren wohne ich mit Junior auf 49 m².
    Erst konnte ich mir eine größere Wohnung nicht leisten wegen Trennungsunterhalt und zu wenig Geld, danach wegen Hartz 4 und nun weil ich auch nicht wirklich super toll verdiene bzw. das wenige Geld, was übrig bleibt lieber anders investiere.

  • Auf mich wirkt das auch etwas befremdlich. Wir gehen beide arbeiten, stehen nicht in der Schufa und dennoch suchen wir seit 2 Jahren eine bezahlbare Wohnung. Hier in Berlin findest Du nix, da winken die Vermieter bei ALG 2 schon ab und spätestens bei einer negativen Schufa kannst Du abtreten. Auf eine WBS- Wohnung bewerben sich etliche..ich hab auch Abstriche machen müssen und werde sie auch in der nächsten Wohnung machen müssen. Ich möchte aber unbedingt einen kleinen Balkon, da verzichte ich seit 5 Jahren drauf. Jetzt geiern wir seit 1.5 Jahren auf eine Genossenschaftswohnung, die einzugen Wohnungen, die man hier noch bezahlen kann.


    Die von Luchsie verlinkte Wohnung war doch super!

  • Die Wohnung von Luchsie IST super, total chic und alle Wünsche erfüllt! Und wirklich günstig. Man kann ja sogar durch die Fenster gucken: Grün! :-)


    Ich bin nun alles andere als Hartz 4 und habe 78qm (Reihenhaus)... lach, die verlinkte Wohnung hat 77qm... irgendwie krass. Ich glaube, ich ziehe nach Hamm. :-D


    (und ehrlich gesagt: 20qm weniger wären auch nicht schlimm bei mir, man hat nur mehr Platz zum Vollmüllen!)

  • Ich kann nicht mehr auf den Fingern sitzen....


    Also ich wohne in "so einem" Stadtteil. Hier leben unwahrscheinlich viele Nationen in Wohnblocks. Und keinen interessiert es :frag
    Die Kinder spielen draussen zusammen auf dem Spielplatz. Hier ist kein Kind wirklich unbeobachtet. Also mir gibt das eher Sicherheit.


    Ja es gibt sicher auch "die schlimmen". Kinder die sich daneben benehmen oder Erwachsene die einfach asozial sind...aber mit denen muss man ja nichts zu tun haben. Die Kinder klären das unter sich. Kinder die aggressiv sind, dürfen einfach nicht mitspielen. Beim nächsten Mal überlegt das Kind wie es den anderen gegenüber tritt.


    Also egal in welchem Wohnviertel, es gibt überall solche und solche. Kinder werden Zuhause erzogen, nicht auf der Straße ;-) die wissen dann schon mit wem man spielen kann und mit wem eher nicht.



    Ach und ich wohne auch in einer Genossenschaftswohnung. Nie hab ich besser gewohnt. Wenn hier was kaputt ist, darf ich einfach eine Firma anrufen, die auf unserem Zettel steht, die kommen und reparieren.
    Ich finde das super praktisch. So muss ich mich um echt wenig kümmern.


    Hab übrigens im Bad auch Boiler. Einen großen an der Badewanne, einen kleinen am Waschbecken. Es gibt echt schlimmeres. Irgendwie muss man sein Zeug ja zahlen, ob über Strom, Gas oder Öl...glaub nicht dass es soviel Unterschied ausmacht...