Patchwork nach ca. 2 Monaten?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • "seltsames Umfeld?" was ist denn hier gemeint?


    Habe im privaten Umfeld mit vielen Leuten über die Situation gesprochen. Von Meinungen wie "Lasst euch Zeit" bis "Worauf willst Du warten?" war alles vorhanden.


    8-)
    ich frag mich, wer in so einer Lage zu "Worauf willst Du warten" rät :frag


    Es ist ein Riesen Unterschied, ob ich als Single ohne Kinder alles hinhaue- das find ich absolut "normal" und OK :daumen
    wer nur für sich selbst verantwortlich ist, kann und soll das so machen-
    Aber hier ist Verantwortung für viele Kinder und für einen (wenn auch nicht gesunden, aber durchaus "vorhandenen") Mann- das kann man nicht mal eben so nach einem Urlaubsflirt wegdrücken- das empfinde ich als absolut verantwortungslos

    Lieber Gruss


    Luchsie


    Dein Denken kann aus der Hölle einen Himmel und aus dem Himmel eine Hölle machen.


    Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug. (Epikur)

  • Hallo,


    also wie schon festgestellt: im August 2016 kennengelernt, heute haben wir den 31. August (gleiches Jahr).


    Ich finde auch, wie schon mehrmals angesprochen, das geht viiiiiel zu schnell alles.
    Ich denke auch, dass hast Du lieber TE auch schon längst erkannt.
    Deine letzten Posts lesen sich für mich auch so, dass der Drop für Dich gelutscht ist - sei es das Zusammenwohnen als auch die Beziehung selbst.
    Wenn sie Dich jetzt schon nervt - trotz angeblicher Verliebtheit - kann das ja gar nix werden.
    Es geht jetzt nur noch darum, wie Du aus der Nummer wieder sauber rauskommst.
    Das wird nicht so leicht funktionieren, denn wie Lady schon gesagt hatte, Du hattest es mit ihr abgesprochen. Sie ist lediglich konsequent in der Ausführung.
    Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass da viel in den Mund gelegt wurde. Du halt lediglich akzeptiert und abgenickt hattest. Liege ich da richtig?


    Emotionale Erpressung...ja, ich denke, da ist trotzdem auch was dran. Fakten schaffen, bevor man zum Nachdenken kommt. Dann hat man den anderen "in der Hand".


    Sei ehrlich zu Dir selbst und ihr: Du hast es Dir anders überlegt. Es ging einfach zu schnell.
    Anders kommst da gar nicht raus.


    Dann wird zwar erst recht die Psychoschiene gefahren (schlechtes Gewissen vor Augen halten, Übertreibungen, Wörter in den Mund legen usw.), aber da musst durch. Konsequenz ist hier das Heilmittel.
    Notfalls brichtst den Kontakt hab. Blockieren WA usw.
    Anders wird man mit solchen nicht fertig.


    Ich wünsche mir für Dich viel Kraft und vor allem Durchhaltevermögen. Bleibst nicht konsequent, bist schnell in einer Situation, in der Du eigentlich nicht hinwolltest.

    Grüsse Tani :wink



    Du bist nicht das was Du sagst, sondern das was Du tust!

  • Ich bin sicher da draußen gibt es die Frau für dich, bezweifle aber zu tiefst das es die ist.


    Ich denke, für eine Beziehung braucht man freie Ressourcen, von sich aus. Du sagst selbst, dass es mit Deinen Kindern schon eine große Herausforderung ist (das ist aber wohl normal für AEs mit mehreren Kindern). Da müssen m. E. beide das auch jenseits aller Verliebtheit wirklich wollen, um das dann systematisch anzugehen.


    Ich finde es auch bedenklich, dass sie ihren Kindern das komplette soziale Umfeld einfach so entzieht, indem sie zu Dir umzieht. Das spricht für mich nicht gerade für Verantwortungsbewusstsein ihren eigenen Kindern gegenüber.


    Ich bin mir nicht so sicher, wie zugewandt sie Dir tatsächlich ist. Für eine Beziehung, ob Patchwork oder nicht, muss man auch den anderen im Blick haben und nicht nur von ihm profitieren wollen.


    Eine Frau, die nicht auf eigenen Füßen stehen kann oder will, käme mir definitiv nicht mehr ins Haus. Gefühle hin oder her.

  • Ich bin dazu nicht bereit, also definitiv ein Nein. Ich habe ihr gestern am tel. das leider nicht so sagen können, weil wie gesagt schlechtes Gewissen&Angst, blabla...

    haha das kenne ich, blöde Erziehung das man immer nett zu sein hat und Frauen unter keinen umständen weh tun darf...immer schön ja und amen zu allem sagen :)
    Hat mir anfang des Jahres auch recht viel Ärger eingebracht und als ich einer Dame eröffnet habe das ich keine Beziehung möchte war ich natürlich das schwein der Ar*** usw usw usw usw usw usw usw aber da musst du durch, es ist selbstverständlich das du an allem schuld bist, das du ihr Hoffnungen gemacht hast, das du sie betrogen hast, du hast sie nur benutzt, sie hingegen ist perfekt hat sich nur nach dir gerichtet, ihr Leben für dich aufgegeben, sie macht keine Fehler...... das volle Programm an Gewäsch halt :laber :laber :laber :laber :laber :laber
    Ich dachte nach meiner Trennung wäre ich geheilt und wäre in der Lage einer Frau klipp und klar zu sagen was ich möchte und vorallem was ich nicht möchte Pustekuchen anfang des Jahres hab ich wieder so rum geeiert und zwar durch die Blume gesagt das ich derzeit auf keinen Fall mit jemandem zusammen ziehen will....halt nur durch die Blume, sie hat sich auch massiv in Mein Leben gedrängt als ob es das selbstverständlcihste auf der Welt wäre....will ja schließlich sie.... das Ergebnis siehe oben Ich schätze du bist auch der gutmütige Typ der statt nein "nnnnnnnnnnn.......naklar" sagt.

    Einmal editiert, zuletzt von Agrippa ()


  • Ich schätze du bist auch der gutmütige Typ der statt nein "nnnnnnnnnnn.......naklar" sagt.


    Du hast mich perfekt analysiert! Ja genauso bin ich. Und das kann es echt nicht sein....
    Irgendwann müssen wir doch aus unseren Erfahrungen lernen.
    Ich habe es ja bei dieser neuen Dame bereits zu Anfang gesagt dass ich mir auf die Schnelle kein Zusammenleben suche sondern die Sachen langsam angehen möchte.
    Hat sie sich auch schön angehört, bleibt aber komplett auf ihrer Schiene und respektiert mich da einfach nicht


    Kurze Rede: gestern mit ihr telefoniert. Ihr deutlich gemacht:
    1. ziehe bitte sofort alle deine Kündigungen zurück!
    2. ich kann an diesem WE nicht zu dir kommen, es ist zu viel durcheinander geraten zwischen uns
    3. ich brauche Zeit um meine Gefühle/Gedanken/Bedenken zu sortieren.
    4. wir werden nicht zusammenziehen.


    Wie schon genau erfasst wurde, bin ich jetzt natürlich der Buhmann, A*sch*och, Geisteskrank usw... Ja ist halt so. Sehe ich auch ein, ich muss lernen selber hartnäckig zu sein
    und mir selbst treu bleiben. Keine Versprechungen machen nur weil man dem anderen gegenüber schlechtes Gewissen bekommt. Ist doch echt Kindergarten und es hat mich echt überrollt.
    Jetzt ist Abstand dran. Wenn sie es nicht verkraftet/akzeptiert tja dann pech für sie. Ich bin ein Mensch der Freiräume braucht.


    Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass da viel in den Mund gelegt wurde. Du halt lediglich akzeptiert und abgenickt hattest. Liege ich da richtig?


    Jepp, genau so ist es abgelaufen.
    Aber gottseidank habe ich gestern noch rechtzeitig die Notbremse gezogen. Ich hoffe der Ruck der dadurch entstanden ist legt sich bald wieder und macht nicht unnötig Schaden.....
    Sie schrieb mir heute morgen dass sie ihre Kündigungen zurückgezogen hat und alles wieder seinen Gang läuft. Ich hoffe sehr dass das die Wahrheit ist.


    Rosarot: Du kannst mir gerne noch Infos bzgl. aupair geben. Finde ich interessant die Idee.

  • Marvi, wenn ich ehrlich bin war das keine Analyse von dir sondern eine Selbstreflexion von mir :S
    Rate wieso ich meine Ex geheiratet habe :rotwerd
    Ich finde es gut das du jetzt reinen Tisch gemacht hast und hoffe das du uns trotzdem noch etwas erhalten bleibst.
    Ist ein schönes Forum hier.


  • Jetzt haben wir uns mit der neuen Bekanntschaft sehr schnell ineinander verliebt. Die Gefühle sind großartig und ich möchte sie auch nicht missen.
    Das einzig blöde zwischen uns ist die Distanz - ca. 300km.


    Jetzt kam von ihr immer wieder die Andeutung dass die Art der Beziehung für sie nichts ist. Sie quält sich, braucht meine Nähe.
    Mir geht es selber grundsätzlich auch so.
    Ich bin mir immer noch unsicher ob dieser, in meinen Augen, gewaltige Schritt uns beide nicht überfordert.

    Egal wie "klammernd" oder "schnell" diese Frau ist, finde ich Ausser obigen Beitrag deine Beiträge sehr abwertend ihr gegenüber... das finde ich nicht in Ordnung und wie in Beiträgen schon geschrieben wurde da habe ich auch das Gefühl das du dich selbst irgendwie widersprichst... Diese Frau hat dir nichts gemacht, du sagst es sind wunderbare Gefühle etc.. und nach einem Beitrag schreibst du m.E. abfällig über sie. Sorry ist vielleicht offtopic, fällt mir aber auf und finde ich nicht ok, das ist keinesfalls Respektsvoll ihr gegenüber.
    Du bist erwachsen und wenn du (hast du ja nun) nicht sagen kannst was du willst und was nicht, ist das dein Ding. Ich habe das Gefühl du schiebst es auf Sie ab.. sie ist so und so und da ich armer so ein lieber bin kann ich nicht nein sagen etc... das ist m.E. Verantwortung abschieben oder Gründe suchen.


    Nunja das nur am Rande. Sonst wurde ja schon viel geschrieben und geraten, ich wünsche dir und deiner (EX?)-Partnerin/ Bekanntschaft? alles Gute und das du auch eine gute Lösung für dich und deine Kinder findest.
    Den Entschluss nicht sofort zusammenzuziehen finde ich verantwortungsvoll und richtig, allerdings kann man natürlich nicht alle und jeden über einen Kamm scheren.


    VG
    Josie

  • Ihr Mann ist schwerst Pflegefall und wird von seinem Bruder + Personal betreut (seit 2 Jahren).


    Wann würden denn die Kid's mal ihren Papa sehen, und umgekehrt ?!


    Sie ist auch so rasant, gestern fiel der Entschluss heute wurde schon die Wohnung, Kita usw. gekündigt ihrerseits.


    Alarmglocken !!!
    Für mich hört sich das alles so an, dass die Dame nur möglichst schnell ein sicheres Nest will ...


    Es ist einfach ihre Art die mich völlig abschreckt, alles übers Knie zu brechen, zu mir ziehen dabei meine Meinung dazu völlig zu ignorieren.


    Also da haben wir's, ihre Art schreckt dich ab ;)


    Zum Glück hast du alles erst mal gestoppt. Klar bist du jetzt der Ar.... Wenn sie dich so bezeichnet sollte dir das auch zu denken geben...


    Patchwork ist eine gewaltige Herrausforderung und bedeutet viel Arbeit, da is nix mit rosaroter Brille und viel Zeit für verliebtsein.
    Lass' dir Zeit und warte ab.
    Wenn sie die richtige ist (wäre) dann wird sie dich verstehen, und eure Liebe (Verliebtheit) wird auch über Distanz wachsen.

  • Servus Marvi,


    hier wurde ja eigentlich schon alles gesagt und auch scheinst du diesen „Wahnsinn“ tatsächlich stoppen / nicht durchziehen zu wollen.


    Dennoch… lass die Frau niemals bei dir einziehen! Wenn du Schwierigkeiten damit hast, hier konsequent zu sein, denke einfach mal an deine Kinder und was das für die bedeutet.


    Die Frau hat weder Job noch Eigentum aus dem sie schöpfen könnte. Das bedeutet nichts anderes, als dass du für sie und ihre Kids mit Einzug finanziell voll in der Verantwortung stehst. Das inkludiert auch ihre Krankenversicherung. Noch mag sie über ihren Mann, den sie im Stich lässt, Familienversichert sein. Oder wie sieht es momentan aus?


    Vom Steuerzahler wird sie erstmal nichts bekommen (ALG II). Denn mit Einzug seid ihr sofort eine Bedarfsgemeinschaft! Du musst dem Jobcenter dann Auskunft über deine Finanzen erteilen!


    Sollte deine Flamme mal einen Job haben, steht sie bezüglich Trennungsunterhalt / Krankenunterhalt, etc… für ihren Ehemann im Senkel. Wenn du nicht richtig fett verdienst und 7 Leute mit einem Gehalt bedienen musst, bist du schneller als dir lieb ist auf Hartz Niveau! Und deine Kinder dann gleich mit.


    Vom Rest gar nicht zu reden - sie würde keine Sekunde zögern, von heute auf morgen zum nächsten zu ziehen, nachdem sie euer Leben ordentlich auf links gekrempelt hat.


    Für die Zukunft… mach dich auf die Suche nach deinen Eiern. Es hätte nie so weit kommen dürfen, dass sie ihre Wohnung und Kindergarten kündigt nur weil du nicht die Eier hast hier die Notbremse zu ziehen.


    Das einzig vorausschauende Verhalten bei dir scheint die Vasektomie gewesen zu sein. Dafür Daumen hoch.


    Frag dich auch mal, ob du ggf, ein Helfersyndrom hast.

  • Hallo Josi,


    ich finde es nicht schlimm, wenn er ihr gegenüber a bissl respektlos ist/wird. Sie geht auch nicht zimperlich mit ihm um.
    Und hier ist genau der richtige Platz, um auch mal anders zu reden/schreiben.


    Das muss so ein Forum - und auch seine Mitglieder - aushalten.
    Nur mal so am Rande.
    Ich hab mal meine Vorgängerin hier als "Madame" bezeichnet. War auch schlimm für manche :tuedelue

    Grüsse Tani :wink



    Du bist nicht das was Du sagst, sondern das was Du tust!

  • Egal wie "klammernd" oder "schnell" diese Frau ist, finde ich Ausser obigen Beitrag deine Beiträge sehr abwertend ihr gegenüber... das finde ich nicht in Ordnung und wie in Beiträgen schon geschrieben wurde da habe ich auch das Gefühl das du dich selbst irgendwie widersprichst... Diese Frau hat dir nichts gemacht, du sagst es sind wunderbare Gefühle etc.. und nach einem Beitrag schreibst du m.E. abfällig über sie. Sorry ist vielleicht offtopic, fällt mir aber auf und finde ich nicht ok, das ist keinesfalls Respektsvoll ihr gegenüber.
    Du bist erwachsen und wenn du (hast du ja nun) nicht sagen kannst was du willst und was nicht, ist das dein Ding. Ich habe das Gefühl du schiebst es auf Sie ab.. sie ist so und so und da ich armer so ein lieber bin kann ich nicht nein sagen etc... das ist m.E. Verantwortung abschieben oder Gründe suchen.


    Ich werte sie nicht ab. Ich habe hier lediglich nach Hilfe gesucht, da ich selbst mit dieser Situation überfordert bin. Nicht nur mit meiner Freundin überfordert sondern ebenfalls mit mir selbst.
    Ich schwankte minütlich zwischen Ja und Nein. Das hat mich fertig gemacht. Daher auch ständig Widersprüche, nicht nur hier im Forum sondern auch in Gesprächen mit ihr.
    Und mal ganz ehrlich, es ist doch ganz legitim zu sagen dass man grade nicht weiß was man will. Oder? Das ist doch menschlich. Nur was mir absolut zu wider ist wenn die Partnerin das nicht akzeptiert und weiterhin stur Druck macht.


    Ich möchte Klarheit in meinem Kopf. Das ist alleine meine Aufgabe. Ich schiebe keine Schuld auf sie. Sie ist so wie sie ist und niemand soll sich für den anderen verstellen.

  • :-D Ey Josie, sagt man uns Weibsen nicht nach das wir mit ein bissl Empathie gesegnet sind.


    Wenn Mann meinen Redeschwall vom gemeinsamen Glück nicht genauso jubelnd kommentiert, dann stop ich doch und gugg den Kerl von oben nach unten an, ok beim telefonieren geht das schlecht, aber man merkt doch an seiner Stimme in welche Richtung seine Begeisterung grad schlägt.


    So im Liebesrausch kann doch keiner sein und sie ist respektlos weil sie ihn gar nicht hören wollte usw.


    Marvi, willstn jetzt mit ihr weitermachen oder schleichst dich von dannen, ich meine bei 300km brauchst ja keine Angst haben das sie angerauscht kommt. 8)


    Naja und mit dem Prädikat Arsch**** wirst leben können, oder?? ;-)

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.

  • Naja und mit dem Prädikat Arsch**** wirst leben können, oder??


    Ich dachte immer, Liebe und Respekt gehören irgendwie zusammen. Man kann sich ja über jemanden ärgern, aber wenn mich jemand so nennen würde, wäre er sowieso unten durch. Vielleicht ist ja sogar die Verliebtheit vorgetäuscht.

  • Marvi:
    So schlimm finde ich die Widersprüchlichkeiten gar nicht. Ich hab auch nicht den Eindruck, dass Du vom Forum überredet wurdest, die Beziehung zu beenden, sondern mehr, dass Du durch den Blick von anderen auf die Beziehung und die aufgezeigten Konsequenzen den Mut gefunden hast, zu Deinen Zweifeln zu stehen.
    Dieses schnelle Vorgehen könnte ich auch nicht mitmachen - ihr habt beide Kinder, da muss man auf diese Rücksicht nehmen und kann nicht einfach von heute auf morgen in einen andere Stadt ziehen. Ich denke auch, dass man fürs "richtig Kennenlernen" mehr Zeit braucht als ein paar Besuche.


    Gerade als AE kann man keine Beziehung brauchen, die wie ein Mühlstein an einem hängt - hier wisst ihr ja noch nicht mal, ob ihr in punkto Erziehung die gleichen Grundsätze habt.

    Im Forum gängige Abkürzungen:
    ABR: Aufenthaltsbestimmungsrecht (kann sich auf das alleinige ABR beziehen) / ASR: Alleiniges Sorgerecht / GSR: Gemeinsames Sorgerecht / SR: Sorgerecht
    BU: Begleiteter Umgang oder Betreuungsunterhalt / KU: Kindesunterhalt / UHV: Unterhaltsvorschuss / WM: Wechselmodell / BET: Betreuungselternteil / UET: Umgangselternteil
    TE bzw. TS: Threadersteller bzw. Themenstarter / JA: Jugendamt
    KV: Kindsvater / KM: Kindsmutter / ET: Elternteil / GE: Großeltern

  • Das erinnert mich an eine "Bekanntschaft". Da war meine Zukunft auch nach zwei Wochen, für die nächsten Jahre verplant. Inkl. Umzug. Das geht schlicht und ergreifend nicht, wenn man die Verantwortung für seine Kinder hat.


    Bei mir haben die Alarmglocken laut geschrillt. Ich habe klar meine Meinung geäußert und komischerweise wurde dann die "Beziehung" von seiner Seite, sehr schnell mit fadenscheinigen Ausreden und Gründen die Alle nur bei mir lagen, beendet und die nächste Dumme gesucht.


    Hör auf Dein Gefühl. Und vorallem lass Euch ( Dir und Deinen Kindern) Zeit sich von der letzten Beziehung zu erholen.


    Ich verstehe nicht wie manche von einer Beziehung in die nächste wechseln, ohne die vorherige abzuschließen.

  • Mich hat es nur irritiert, das du auf der einen Seite juhu und ich liebe sie .. und auf der anderen Seite dann sehr negativ geschrieben hast, das passt für mich einfach nicht.


    Das das Forum für jeden und alles offen ist ist klar darum ging es mir nicht.


    und das das megaschnell ist was deine Partnerin? will und wie du sie beschrieben hast, scheint sie sehr fordernd und klammernd zu sein. Mir wäre das auch vieeeellll zu schnell, da würde ich auch STOP rufen. Wie gesagt das muss jeder selbst wissen, aber grade "Patchworker" müssten das wissen (da habe ich keine Erfahrung mit) das man das m.E. eher langsam und sensibel angeht...


    Es hat mich wie gesagt irritiert und das wollte ich loswerden mehr nicht, freue mich für dich das dir das Forum (vielleicht) den Mut oder den Schubs geben konnte, das du für DICH NEIN sagen konntest, manchmal braucht man das ;-)


    Vielleicht schreibst du ihr (wenn sie dich evt. sogar beim telefonieren überrollt) das du einfach Bedenkzeit brauchst und ihr macht eine Zeitspanne aus (eine Woche ? oder so) in der Funkstille herrscht und ihr euch durch dieses "Kontaktverbot" den Respekt entgegenbringt das jeder sich seiner Gefühle usw. klar werden kann auch wie und in welchem Rahmen es weitergehen soll..


    Elin ich sprach nicht über Sie als Person, ihr Verhalten ist für mich auch nicht nachvollziehbar, in keiner Weise :kopf und ich würde auch sofort rennen bzw. STOP sagen, das ist auch wichtig egal in welcher Situation oder mit welcher Person ganz klar


    Ich wünsche dir die Ruhe die du für dich brauchst um deine Gedanken zu ordnen und zur Ruhe zu kommen,
    LG
    Josie

  • Hallo,


    na ich denke auch, dass da - auch jetzt mit der Zusammenzieh-Geschichte - es nimmer so rosig aussehen kann mit dem Verliebtsein. Er wollte sich ja sogar schon trennen.


    Irgendwie ist man(n) da doch schon a bissl geschockt, wenn man so überollt wird...ja klar, hätte TE seinen Mund früher aufmachen müssen und ihr klipp und klar seinen Standpunkt erläutern müssen.
    Ist halt aber auch nicht jedermanns Ding. Außerdem wußte er gar nicht, was er wirklich wollte. Hat halt abgenickt. Blöd...


    Für die Zukunft: gib Dir die Zeit, die Du brauchst. Und gewöhne Dir an, immer klar und deutlich das zu äußern, was DU willst.
    Sonst läufst Gefahr, bei der nächsten wieder unter die Räder zu kommen, wenn sie es drauf anlegt.


    Es kommt aber auch immer auf einen selber an.

    Grüsse Tani :wink



    Du bist nicht das was Du sagst, sondern das was Du tust!

  • Gerade als AE kann man keine Beziehung brauchen, die wie ein Mühlstein an einem hängt - hier wisst ihr ja noch nicht mal, ob ihr in punkto Erziehung die gleichen Grundsätze habt.


    Oder ob Eure Erziehungsvorstellungen zueinander passen. D. h. wenn Du ihr Deine Kinder anvertraust bzw. anvertrauen würdest, dann möchtest Du ja sicher auch davon ausgehen können, dass sie ähnlich mit den Kindern umgeht wie Du selbst. Kinder können zwar lernen, dass räumlich getrennte Eltern mit ihnen unterschiedlich umgehen, aber wie sollen denn (falls die Vorstellungen nicht zusammen passen) überhaupt irgendwelche Absprachen möglich sein? Da wären für mich noch viel zu viele Fragen offen.


    Aber ich finde es gut, mutig und richtig, dass Du ihr gegenüber klar gesagt hast, was Du möchtest und was Du selbst jetzt brauchst.


    Vom Steuerzahler wird sie erstmal nichts bekommen (ALG II). Denn mit Einzug seid ihr sofort eine Bedarfsgemeinschaft! Du musst dem Jobcenter dann Auskunft über deine Finanzen erteilen!


    Das allein (Bedarfsgemeinschaft) würde mich schon abschrecken.


    Sollte deine Flamme mal einen Job haben, steht sie bezüglich Trennungsunterhalt / Krankenunterhalt, etc… für ihren Ehemann im Senkel.


    Ganz zu schweigen von den etwaigen Kosten, welche sie selbst verursacht und ggf. nicht bedienen kann. Wäre es möglich, dass sich die zuständigen Organisationen dann versuchen, das Geld dann auch von Dir zu holen? Wenn sie nicht gleich Dich anpumpt, um ihr Leben und das ihrer Kinder zu finanzieren?


    Ich finde es gut, wenn Du jetzt Deine Prioritäten richtig setzt und für Dich und Deine eigenen Kinder weiterhin sorgst, so wie Du das ja auch in der Vergangenheit gemacht hast. Ich finde es auch enorm wichtig, dass Du Dir stets (auch räumlich) Deine eigene Privatsphäre erhältst. Jeder Mensch braucht auch seine Rückzugsmöglichkeiten.

  • Das allein (Bedarfsgemeinschaft) würde mich schon abschrecken.


    Das war mir bisher echt nicht klar dass es das gibt... Ist ja krass. Ich habe diese Seite noch gar nicht betrachtet.
    Und ich kann definitiv für sie und ihre kids nicht aufkommen. Mein Gehalt reicht grade so für mich und die kids + immer wieder Begleichung der Finanzen der Exbeziehung.
    Wir haben ein Haus, muss meine Ex-Frau noch auszahlen. Anwaltskosten, Schuldhaftentlassung der Ex aus dem Hauskreditvertrag und und und...
    Auch diese Argumente haben die "neue" nicht abgeschreckt. Deswegen war ich auch stutzig dass sie es so hinnimmt und gar nicht will dass ich erstmal die Vergangenheit "abarbeite"...


  • Ich dachte immer, Liebe und Respekt gehören irgendwie zusammen. Man kann sich ja über jemanden ärgern, aber wenn mich jemand so nennen würde, wäre er sowieso unten durch. Vielleicht ist ja sogar die Verliebtheit vorgetäuscht.

    In einem Rosamunde Pilcher film wäre das auch so! Da wäre er auch Witwer und erfolgreicher Architekt mit Cabrio und sie Kinderärztin......im harten Leben ist er halt das Arsch***** weil er nicht gespurt hat wie er sollte und sie sich das vorgestellt hat. Der größte Skandal von allem ist ja das er einen eigenen willen hat und nicht nach außen das Alphamännchenmarkiert und zuhause kuscht :D Diese Eigenschaft haben leider sehr viele Damen.