Kur und Kinderbetreuung - bitte um Erfahrungen!!!!!!!!!!!!!!!

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo ihr Lieben! :winken:


    Hab da mal wieder eine Frage:


    Mein Arzt hat mir dringend eine Kur ans Herz gelegt, weil ich irgendwie gar nicht mehr richtig gesund werde. Da mein jüngstes Kind auch ein bisschen gesundheitliche Probleme mitbringt, soll Mini natürlich auch davon (vor allem vom Klima) profitieren.


    So sehr wie ich auch gerne eine Kur antreten würde, so habe ich ein ein großes Problem: Mini hängt sehr an mir, hat Probleme mit dem Loslassen (im Kindergarten klappt das auch nicht immer gut). Jetzt habe ich mich auf einige Klinikseiten ein bisschen eingelesen und festgestellt, dass die Kinder dort seeeeeehr lange betreut werden; oft darf man mit ihnen noch nicht mal gemeinsam Essen....


    Da scheint sich viel getan zu haben in den letzten Jahren: ich hatte nämlich vor 10 Jahren eine Kur, da waren die Mäuse Früh in der Betreuung, dann gemeinsames Mittagessen, am Nachmittag waren wir dann gemeinsam unterwegs, da die Anwendungen vormittags bei mir waren.


    Jetzt meine Frage:
    Kennt ihr das Problem, bzw. hattet ihr das auch und wie habt ihr das gelöst? ?-(
    Ich will mich ja nicht über die Bedürfnisse von Mini stellen, sodaß ich eher mit dem Gedanken spiele, den Antrag erst gar nicht zu stellen.


    Über den einen oder anderen Tip/Erfahrungsbericht wäre ich sehr dankbar!


    :thanks:



    Lieben Gruß. :wink

    Singe als ob dich niemand hören kann, tanze, als ob dich niemand sehen kann und liebe, als wärst du niemals verletzt worden ......

  • Du schreibst, dass Mini auch gesundheitliche Probleme hat, dann kannst du auch für sie eine Kur beantragen.
    also ich kenne das so, dass frühstück gemeinsam, dann hort, dann mittagessen gemeinsam, dann hort wieder so um zwei.....falls kind aber nur schreit, dann ist man zusammen mit kind.....wochenende ist kein hort.

  • Jedes haus macht das anders, schon 4 Kuren gehabt.
    Ich sehe es heute so, das es schon besser wäre wen Kind kida Erfahrungen vorweis.
    Ich weiß aber, das wen keine Behandlung hast,das du da dein Kind holen kannst, du kannst auch mit diesem Mittagessen,nahc Bedürfniss, mache Häuser sind so kulant und lassen dich dann auch im Zimmer essen,manche wiederum nicht.In manche Häuser mag man es nicht wen Kinder bei den Mütter Mittag isst, mit den Hintergedanke, das diese bei essen auch mal zur Ruhe kommen,in manche machen die andere mütter stress wen du mit dem Kind essen möchtest,weil sie sich gestört fühlen.
    Ich muß sagen, ich habe immer die volle Betreuung genutzt weil meine Kids super gerne hin gegangen ist,die haben sehr viel mit den Kindern gemahct,und es gibt da unterschiedliche gruppen.Vn Babys bis Schüler,alles schön getrennt

  • Hallo,


    Du hast Kinder, und das Kleinste ist so um die drei Jahre alt? (ist das so richtig? bin mir nicht ganz sicher...)
    Nach meiner persönlichen Erfahrung, haben Eltern, deren Kinder sich nur sehr schwer in der Kinderbetreuung abgeben lassen oft sehr wenig von der Kur-
    ist natürlich auch eine Einstellungssache, und in allen Häusern in denen ich bisher war, war es kein Problem, sein Kind "nur" während der Behandlungen abzugeben...
    Wobei heute oft Mittagessen ohne Kinder, bzw. nur in Ausnahmefällen mit Kindern ist (einfach, weil halt Ruhe für die Mitkurer oft wichtig ist)-
    Schwierig ist natürlich, wenn man die dringend notwendigen Behandlungen kaum, oder nur gestresst warnehmen kann, weil das Kleinkind unter der "Abgabe" sehr leidet-


    wie sieht es denn aus, wenn die grösseren Geschwister ggf. zumindest am Anfang stundenweise dabei bleiben?
    Als meiner noch ganz klein war, hatte er einfach deshalb kein Problem damit, weil seine Schwester ihn begleitet hat- ist das vielleicht eine Option?


    Auf der anderen Seite handelt es sich bei den Kleinkinderbetreuern meist um absolte Fachleute, die immer wieder mit so etwas zu tun haben, da es bei ihnen zum Alltag gehört-
    ist halt ein wenig die Frage, ob Du "Fremden" relativ schnell vertrauen kannst, dass die sich schon melden, wenn Mini ein "echtes" Problem hat-


    Ich persönlich würde zu einem möglichst kleinen Kurhaus raten- einfach, weil da schneller eine "familiäre" Stimmung aufkommt

    Lieber Gruss


    Luchsie


    Dein Denken kann aus der Hölle einen Himmel und aus dem Himmel eine Hölle machen.


    Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug. (Epikur)

  • Wende dich doch an eine Stelle, welche mehrere Kur Häuser hat. Ich habe da auch angerufen, gesagt, was mir wichtig ist und dann suchen die zusammen aus. Das war super. Der Antrag ist durch und im April geht es los.


    Vor 4 Jahren habe ich meinen Sohn immer zum Mittagessen abgeholt. Nun warte ich mal ab, wie sich meine Kleine dann so gibt.


    LG

  • Also es hat auch ganz viel mit der Einstellung der Mutter zu tun. Ich war vor einem Jahr in Kur und ich muss sagen, die Betreuungskräfte waren total engagiert und liebevoll. (Was gar nicht so leicht ist mit sooo vielen Fremden Kindern)


    Und natürlich hat selbst mein Mini, der selbst Krippen Erfahrung hat am Anfang geweint.


    Aber ich habe ihn motiviert. Habe ihn abgegeben auch wenn er geschrien hat, den ich wusste 5 Minuten später ist es vorbei (wenn nicht hätten die Angerufen) Jedes Mal wenn ich die Zwerge auf dem Spielplatz oder am Stand gesehen habe hat er gelacht (übrigens alle Kinder)


    Wenn man aber als Mutter nicht loslassen kann und sich eventuell noch negativ über die Betreuung äußert vor dem Kind, dann braucht man sich nicht wundern wenn die Kinder klammern.
    (Das heißt nie, dass es mir nicht das Herz zerrissen hat, aber ich habe immer genug vertrauen in die Betreuungspersonen)


    So hatte ich etwas von der Kur.


    Bei uns war es so, frühstücken gemeinsam dann in die Kita, da um 08:00 manchmal schon Anwendungen waren. Dann konnte man Entscheiden ob man mit den Kindern Mittag isst oder ob die Kinder in der Kita essen lässt. Bzw. hatte ich ja noch zwei große Kinder mit, so dass ich mit den Großen in Ruhe gegessen habe und Nachmittags konnte man die Kinder holen wenn man wollte. Manchmal waren Anwendungen am Nachmittag, da blieben sie und manchmal eben nicht, dann hab ich sie geholt und bin an den Strand. Manchmal bin ich auch alleine an den Stand.


    Die Kur ist ja da um Kraft zu tanken und daher sollte man sich auch Auszeiten gönnen.


    Trotz allem darf man sich nicht der Illusion hingeben, Mutter - Kind - Kur ist reine Erholung! Aber mit der richtigen Einstellung ist es echt schön.....


    Such dir was aus was dir Wichtig ist, es gibt überall Erfahrungsberichte im Internet.......Informiere dich, ruf in den Kurhäusern an - die sind meistens unglaublich nett und auskunftsfreudig (und wenn nicht solltest du da eh nicht hin )

  • Bei mir in der Kur durften Kinder bis vier die sich schlecht lösen konnten oder krank waren, mit den Müttern essen. War sehr entspannend 15 Mamas die sich um ein oder zwei Kinder kümmerten. :D


    Meiner war erst zwei und hätte von daher immer mit mir essen können was er aber überhaupt nicht wollte. Das Essen mit den Kindern zusammen fand er toll.

  • Vielen lieben Danke für alle Antworten!!!!


    Luchsie: Ja, du hast meine Situation richtig im Kopf ;-)


    Es ist nur so, dass die Geschwister zum Mitkommen zu alt sind und ich auch nicht weiß, ob das Ganze in die Ferien zu packen ist.....


    Auf jeden Fall war ich heute beim Arzt und der hat den Antrag mal weggeschickt. Morgen oder so wollte ich mal mit meiner Krankenkasse telefonieren und mit denen das Eine oder Andere durchgehen.


    Grit1980: Ich kann schon loslassen und ich male Mini auch den Kiga immer schön, allein schon weil die Erzieherinnen echt super sind. Aber manche Kinder sind halt länger mit dem Trennungsschmerz geplagt.....


    Auf jeden Fall habe ich mich sehr über eure Antworten gefreut!!! :thanks:


    Jetzt lasse ich mal die nächsten Schritte auf mich zukommen.


    Liebe Grüße! :rainbow:

    Singe als ob dich niemand hören kann, tanze, als ob dich niemand sehen kann und liebe, als wärst du niemals verletzt worden ......