Warum haut es mich um?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Sorry für die etwas komische Überschrift erstmal. Mir geht es gerade nicht so gut und mir wird irgendwie alles zuviel...
    Habe jetzt für mich beschlossen, mit den Kiddies eine Mutter und Kind Kur (was mir sowieso angeraten wurde) zu beantragen aber das ist ein anderes Thema.


    Momentan sind die Kiddies sehr anstrengend, streiten oft und ich bin überfordert und mich nervt es einfach :wacko:


    Dazu kommt das EX sich seit 3 Wochen nicht mehr um die Kiddies gekümmert hat, also weder mal angerufen, noch geholt :wuetend und wenn es auch nur für ein paar Stunden wäre...
    Ich weiss dass es viele AE´s gibt, die ganz alleine sind und keinerlei Unterstützung haben und ich sollte eigentlich froh sein, dass er sie ab und an für eine oder zwei Nächte holt und wenn es mir gar nicht gut geht bzw ich im Stress bin meine Mum da ist und ich ihr die Kiddies bringen kann, aber trotzdem bin ich so wütend.


    Zufällig habe ich gestern auf einer Plattform Bilder von KV und Next gesehen, schön friedlich, verliebt und harmonisch alleine und gemeinsam mit ihren Kiddies. Joa ihr könnt mich jetzt anprangern und schreiben was geht dich das an, du bist eifersüchtig neidisch etc :mussweg dies ist nicht der Fall, wirklich nicht. Ich habe mit ihm abgeschlossen, ABER irgendwie lässt es mich doch nicht los. Es kam gestern wieder soviel Wut in mir auf, was ich selber nicht so ganz verstehe bzw. nervt es mich das es mich tangiert und aufregt. Aufregt, dass er Superdaddy bei den Kindern seiner NEXT spielt, traurig stimmt, dass er unsere Kiddies nur selten holt oder auch mal so was mit ihnen macht... warum regt es mich auf, immernoch? Warum nur, kann ich irgendwie nicht abschließen und sagen er ist wie ist und es ist wie es ist? Das probiere ich durchaus und ich schlucke auch viel, tolle Gefühle habe ich nicht, wenn ich nach Umgängen höre was die Kiddies teilweise erleben mussten auf der anderen Seite versuche ich mich abzugrenzen und sie bestmöglichst aufzufangen ABER eigentlich bedarf es so WENIG (auch lt. Kinderpsychologin) dass ein schönerer, für die Kinder besserer Umgang stattfindet und sie auch dadurch ausgeglichener etc sind... :heul
    Ich weiss auch nicht, wie ich besser damit umgehen kann :-( immer und immer wieder ihn zu erinnern an die Umgänge, weil einfach auch die Kiddies fragen nach Papa und sie ihn vermissen... und wenn ich nichts schreibe (also ihm) interessiert es ihn nicht. Den Kindern zu sagen, Papa hat keinen Bock auf euch finde ich auch nicht toll (hab ich nicht, eher etwas abgemildert, das ich Papa nicht erreicht habe oder er sich noch nicht zurückgemeldet hat...)


    vielleicht habt ihr ja tipps für mich, wie ich ruhiger werden kann, bzw. das es mich nicht so aufregt :crazy


    :motz:



    lg


    Zana

    Ein Licht das von innen her leuchtet, kann niemand löschen...

  • Hallo,



    bei uns scheint die Sonne. Geht raus und macht einen Spaziergang. Das macht den Kopf ein wenig frei. Genieße die freien Tage mit den Kindern. Der Alltag wird euch schnell genug einholen.


    Warum verschwendest du Gedanken an den Ex? Ward ihr eine "glückliche" Familie? War er denn "der richtige"? Wohl eher nicht, wenn er euch von heute auf morgen für die Nachbarin eingetauscht hat.


    Trauere der Zeit nach, nicht der Person. Lass dich nicht ärgern von Dingen, die du nicht ändern kannst.


    Die Kinder merken mit der Zeit, was Sache ist. Du hast ja schon psychologische Betreuung in die Wege geleitet, wenn du fertig bist mit dem Studieren zieht ihr aus. Das sind doch Aussichten. Lass die Großen den Kontakt zu ihm suchen, so können sie sich ein eigenes Bild machen.


    Ach ja: Finger weg von FB etc. Du willst nicht wirklich den Ex mit der Next unter deren Bäumchen in heiler Eintracht sehen.


    Alles Gute :winken:

  • Hallo Zana,


    Ich verstehe voll und ganz was du fühlt. Ich erlebe gerade genau das selbe.


    Mit Next kann man Superdaddy sein. Vorhin bekamen sie Geschenke von Next in meiner Wohnung....Fernbeziehung!!! Sie muss was geschickt haben :kotz


    Eigentlich geh ich mittlerweile locker damit um. Es ist definiv keine Eifersucht. Eher das Gefühl dass man allein gelassen wurde mit allen Sorgen. Die Männer machen sich ein schönes Leben angeln sich sofort was neues und meinen nun die große Liebe gefunden zu haben. Mir tut es manchmal weh. Anderseits habe ich einen großen Freundeskreis und genieße nun das Singelleben. Mein Beziehungsstatus lautet nur noch ambulant nix mehr stationäres...habe lange genung Hausfrau und Mutter gespielt. Ich mag keine Unterhosen mehr waschen für einen Mann und das Essen pünktlich auf den Tisch bringen.


    Geh aus wann immer es geht, hab Spaß. Finde heraus was dir gut tut.


    LG

  • Hey Zana,


    mir selbst hat es immer geholfen, klar zu machen, dass ich KM nicht ändern kann/will. Und dass ich auch meinen Zwerg davor nicht schützen kann, dass er enttäuscht wird. Aber was ich tun kann ist ihn stark zu machen, dass er damit umgehen kann und dennoch happy durchs Leben wandert. Das hat mir die Lockerheit mit solchen Situationen immer wieder gebracht.
    Und damit dem Zwergum ebenso. :)


    Dem Umgang "hinterher zu rennen" hab ich auch schnell bleiben lassen. Was bringt es jemanden immer wieder dazu zu bewegen, dass er etwas macht, was er von sich aus gar nicht will?
    Mir selbst nur Stress. :)


    Nach Jahren mittlerweile läuft es super mit dem Umgängen, sie klärt von sich aus wie wo wann. Wünsch dir und deinen Kids, das der KM da auch ankommt und du den Trouble nimmer hast.

    Leben ist das was passiert und was ich daraus mache. :daumen

  • Manchmal ist es auch einfach nicht nur eine Frage der Zeit, sondern sich der eigenen Einstellung.


    Mit geht es Zb im Alltag sehr gut, mir fehlt nichts. Sobald ich aber über Bilder von KV und NEXT stolper oder jemand sich über meine ausdrückliche Bitte hinweg setzt und etwas erzählt, haut mich das tagelang total aus der Bahn und bringt das große Heulen und Schimpfen.


    Und bei mir ist die Sache mittlerweile über 5 Jahre her

  • Danke für euren Zuspruch. Ich weiß auch nicht was mit mir los ist. War heut mittag mit den Kiddies im Kino und danach bei meiner Mum. Dummerweise habe ich dort einen HEulanfall bekommen und musste erstmal in das Zimmer meiner SIS um nicht gestört zu werden -_- tja morgen werde ich mit meiner Freundin ausgehen und vielleicht mittags noch etwas an die frische Luft vielleicht geht es mir dann etwas besser....


    und von allem was ihr geschrieben habt, kann ich Teile übernehmen :( ich glaub ich versuch jetzt zu schlafen, hab jetzt sogar noch Tränen in den Augen .... aber trotzdem hat es irgendwie etwas heilsames... für mich.. zu trauern..nicht um ihn... sondern für alles andere ... irgendwie

    Ein Licht das von innen her leuchtet, kann niemand löschen...

  • :knuddel


    Zana, Dich hauts so um weil es Weihnachten ist und Weihnachten ist das Fest der Familie und alle haben sich lieb. ;-)


    Nun ist das bei Dir halt nicht und ja da darf man auch einfach mal umfallen und heulen, solange Du mir da unten nicht liegenbleibst.


    8) Silvster bindest ein Foddo vom Ex an ne Rakete und schießt ihn in den Himmel, so gehste befreiter ins neue Jahr, ok?!

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.

  • Silvster bindest ein Foddo vom Ex an ne Rakete und schießt ihn in den Himmel, so gehste befreiter ins neue Jahr, ok?!


    Glaub ich nicht, dass es hilft. Ich finde es höchst problematisch, in Gedanken so (respektlos) mit anderen Menschen umzugehen. Elin oder andere mögen das so handhaben, meine Art ist es definitiv nicht.


  • Glaub ich nicht, dass es hilft. Ich finde es höchst problematisch, in Gedanken so (respektlos) mit anderen Menschen umzugehen. Elin oder andere mögen das so handhaben, meine Art ist es definitiv nicht.


    Sach mal haut es Dich auch gerade um ?


    Respektlos gehe ich auch mit einem Menschen, wenn ich auf verständnisvoll mache und im Prinzip nur drauf warte der Person ein Messer in den Rücken stossen zu können


    Übrigens die Gedanken sind frei :daumen


    Ich habe den Freundschaftsring vom Ex in die Weser geworfen, war ein gutes Gefühl.


    Ach ja und zum respektvollen Umgang gehört auch einfach mal hinzunehmen das der eigene Weg nicht der einzig wahre und gute ist.Ich finde ja die Sache mit dem Glashaus und den Steinen hat was...


    Liebe Grüße


    Ute

  • Ich glaube wirklich, jedem Mann und Frau ist sein Kind wichtig - aber manchmal sind die Gegenkräfte in einem einfach stärker oder die Seelenstärke ist zu gering, um dem gerecht zu werden, auch sich selber als Vater oder Mutter gerecht zu werden .... find ich tragisch, aber nicht in deiner Hand .....


    Das finde ich auch für die Kinder gut zu sagen - dein Vater merkt gerade nicht, das er was verpasst mit euch, schade. Auch mit dem Vater - schade das du soviel von deinen eigenen Kindern verpasst .... mein Bruder hat auch sein eigenes Kind verlassen und ich habe mitbekommen wie er andere bevatert hat ..... aber er hat eine Lücke in seinem Leben, ein Stück weißes Papier in seiner Lebensgeschichte, sein Leben als Vater der er nicht gewesen ist ..... sehr traurig.


    Boah wäre ich wütend, boah wäre ich traurig an deiner Stelle ..... aber nach der Wut, nach der Trauer kommt aller wahrscheinlichkeit die Kraft zur Neugestaltung zurück !


    Und da das Anerkennen und bewußte Fühlen der Wut zur Trauerbewältigung gehört, kannst du ihn auch mit der Rakete hochjagen aus meiner Sicht, mich würde das wieder zum Lachen bringen und damit wieder weiter im Prozeß !

    Das Leben passiert jetzt :rainbow:

  • Respektlos gehe ich auch mit einem Menschen, wenn ich auf verständnisvoll mache und im Prinzip nur drauf warte der Person ein Messer in den Rücken stossen zu können


    Abgesehen davon ist das auch noch nicht authentisch, um nicht zu sagen, verlogen. Ich denke, man sollte schon allein um der eigenen seelischen Gesundheit willen daran arbeiten, mit den negativen Gefühlen dem bzw. der Ex gegenüber klar zu kommen. Solche anhaltenden Gefühle schaden einem in erster Linie wohl selber. Und sie verändern nichts, au0er einen selbst herunterzuziehen.

    Ich habe den Freundschaftsring vom Ex in die Weser geworfen, war ein gutes Gefühl.


    Wenn das befreit, ist das sicher hilfreich. Ansonsten: was hängt schon an einem Ring, wenn man auseinander ist? Meiner ist mir ziemlich egal, vielleicht sollte ich ihn mal zu Geld machen - wenn das dann ausgegeben ist, dann habe ich zumindest noch etwas davon gehabt. Ich kann aber verstehen, dass es hilft, sich von Gegenständen zu trennen, wenn daran (zu) viel Erinnerung hängt, die einen belastet.

  • Danke Elin..., ich weiß was du meinst.. und für mich ist das auch nicht respektlos, Fotos zu verbrennen oder so. Ex habe ich damals Bilder von sich und uns gegeben, von "meinem Teil" habe ich einige zurückbehalten, den Rest verbrannt. Und meinen Ehering habe ich dieses Jahr gedanklich mit all den negativen Dingen die Ex betreffen "gefüllt" bzw an all den Sch... mit ihm gedacht und dann in die Themse geworfen. Das war ein sehr befreiendes Gefühl. Musi das hat für mich auch nix mit respektlos sein zu tun da gibt es anderes, z.b. im direkten Kontakt mit Menschen. An einem für sich selbst zelebrierten Ritual, wie ich es schon getan und Elin mir geraten hat, ist nix auszusetzen bzw. anzuprangern. Ich würde mir wünschen mein Thema nicht mit solchen "Beschuldigungen" oder sonstigem zu füllen.


    LG
    Zana

    Ein Licht das von innen her leuchtet, kann niemand löschen...


  • Glaub ich nicht, dass es hilft. Ich finde es höchst problematisch, in Gedanken so (respektlos) mit anderen Menschen umzugehen. Elin oder andere mögen das so handhaben, meine Art ist es definitiv nicht.


    :engel Ich hoffe der liebe Gott meint es im nächsten Leben besser mit mir und macht mich zu nem guten Menschen.


    In diesem hat er mir eins mitgegeben, Dich zu beruhigen und zu zeigen das Du gut bist, da Du zu 90% auf meine Postings reagierst und alle nur einen Inhalt haben, das Du ja alles ganz anders siehts und das Wichtigste es IMMER VIEL BESSER UND RICHTIGER handhabst.


    Siehste bin ich doch zu was nützlich. :thumbup:

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.

    Einmal editiert, zuletzt von Elin ()

  • :engel Ich hoffe der liebe Gott meint es im nächsten Leben besser mit mir und macht mich zu nem guten Menschen.


    In diesem hat er mir eins mitgegeben, Dich zu beruhigen und zu zeigen das Du gut bist, da Du zu 90% auf meine Postings reagierst und alle nur einen Inhalt haben, das Du ja alles ganz anders siehts und das Wichtigste es IMMER VIEL BESSER UND RICHTIGER handhabst.


    Siehste bin ich doch zu was nützlich. :thumbup:



    Mensch Elin ärger dich doch nicht :S ich habs verstanden und danke dir :knuddel:platz jedem das seine...


    DAnke nochmal

    Ein Licht das von innen her leuchtet, kann niemand löschen...

  • Mensch Elin ärger dich doch nicht ich habs verstanden und danke dir jedem das seine...


    DAnke nochmal


    Sich ärgern und das letzte Wort haben wollen sind zwei völlig verschiedene Dinge, nicht war? :winken:
    Um die Feiertage herum ist man mal sensibler als sonst. Legen wir nicht auch noch den Finger in die Wunde :Hm

  • Sich ärgern und das letzte Wort haben wollen sind zwei völlig verschiedene Dinge, nicht war? :winken:
    Um die Feiertage herum ist man mal sensibler als sonst. Legen wir nicht auch noch den Finger in die Wunde :Hm


    :knuddel Liebt verblendete Lichtgestalten, dann fang mal bei mir an. :bigkiss

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.

  • Zitat

    Du kannst mich nicht leiden? Stört mich nicht, ich stehe schließlich nicht jeden Morgen auf, nur um Dich zu beeindrucken. Solange mich nur die Deppen nicht leiden mögen, mache ich alles genau richtig.