Pubi-Auskotz-Thread

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Briefgeheimnis


    Sie sagte, das Mädl wollte sich das Leben nehmen. Sie hat immer wieder Kontakt gesucht er hat es zugelassen.


    Du hast aber seine Post doch nicht gelesen, oder?
    (bin mir nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe :rotwerd )


    Bei dem Mädel bin ich hin- und hergerissen...
    Ich kenne weder Deinen Sohn, noch sie- aber überrascht, wie sehr ihr Euch als Eltern einmischt bin ich schon-
    die Beiden müssen ja von Anfang an ne heisse Mischung gewesen sein-
    Sohni macht das, was bei vielen jungen Männern "opportun" ist. Und, ich weiss ja nicht, wie das bei Euch ist... aber mir ist das schon passiert, dass ein Kerl mich so abserviert hat-
    und ich kenne eigentlich niemandem, dem das nicht im Laufe des Lebens so geht-
    da braucht aber in erster Linie das Mädel dringend Hilfe- ich denke, egal, was Dein Sohn tun würde, oder nicht tun würde... sie würde weiter machen :frag
    da kann nur sie sich, bzw. ihre Einstellung ändern :-(


    ansonsten ist es toll, dass Du nun endlich konsequent bist :daumen
    Der junge Herr braucht halt Grenzen, die noch ne Nummer stabiler sind, als die vieler Anderen...


    Ich glaube dennoch nicht, dass er irgendwie "bösartig" oder "hinterhältig" ist-

    Lieber Gruss


    Luchsie


    Dein Denken kann aus der Hölle einen Himmel und aus dem Himmel eine Hölle machen.


    Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug. (Epikur)

  • Man kann als Mutter sein Kind nicht draußen stehen lassen.


    Doch, das kann man. Es ist unvorstellbar schwer, aber manchmal muss man es...


    Ich hatte ähnliche Probleme mit meinem Sohn wie Dadefana. Ich habe das aber nicht so lange ausgehalten wie sie. Es ist eine lange Geschichte. Und ich war nicht alleine, sondern hatte viel Hilfe. Eine Familienhilfe, die ein Jahr blieb, bevor sie aufgab. Dann haben wir zusammen über ein Jahr eine Familientherapie gemacht. Bis auch der Therapeut aufgab. Ohne Mitwirkung meines Sohnes machte das alles wenig Sinn. Er verweigerte sich. Ein Zusammenleben wurde immer und immer schwieriger. Irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem alles so fest gefahren ist, dass man einfach nicht mehr weiter kommt...
    Als mein Sohn 16,5 Jahre alt war, musste er bei mir ausziehen. Er ist zu seinem Vater gegangen und hat 8 Monate lang den Kontakt zu mir komplett abgebrochen. Es hat mir fast das Herz zerrissen.


    Als sein Vater ihn dann auch vor die Tür setzte, hat er wieder Kontakt zu mir aufgenommen. Ich habe ihn trotzdem nicht mehr bei mir wohnen lassen.
    Das klingt hart. Ist es auch.
    Ich hab Tage und Nächte durchgeheult. Aber ich musste so handeln.


    Er hat erst an diesem Punkt gemerkt, dass er ganz am Ende der Fahnenstange angekommen war. Er musste aber erst einmal dort ankommen, um endlich aus sich selbst heraus den Wendepunkt zu finden.


    Er wohnt jetzt in einer eigenen Wohnung mit einer Freundin zusammen. Er hat einen Abschluss nachgeholt und startet im September ein freiwilliges, soziales Jahr.


    Wir sind uns wieder nahe gekommen, reden oft und offen über unsere Probleme miteinander. Jetzt - mit viel Abstand - kann auch er die Dinge anders betrachten. Ich auch.
    Unsere Trennung und der lange Kontaktabbruch, das war die schlimmste Zeit in unserem Leben.
    Aber es war notwendig.
    Ich bin ganz sicher: wäre er damals nicht ausgezogen, wäre unser Verhältnis dauerhaft gestört.


    Ich glaube dennoch nicht, dass er irgendwie "bösartig" oder "hinterhältig" ist-


    Nein. Das ist er sicher nicht.

    *********************************
    Ihr kennt bestimmt auch diese eine Person, die ihr bei einer Zombie Apokalypse sofort erschießen würdet.
    Egal ob Zombie oder nicht...

  • Mal ne ernstgemeinte Frage zu Anfang: gehört Großkotzerei, Größenwahn und Lügen zu pubertierenden Jungs?


    Sohnemann ist in den Ferien jetzt bei mir. Es ist mir aber letztes mal schon aufgefallen. Er ist ein fürchterlicher Großkotz :ohnmacht: laut ihm kann er alles. Alles!!! Ohne ihn wären viele andere völlig aufgeschmissen und hilflos. Also ja, er ist sicher hilfsbereit.....Aber das was er dann erzählt, kann einfach nicht stimmen. Weil es zb zeitlich gar nicht passt oder man merkt das es völlig übertrieben ist.


    Er trägt Zeitungen aus. Da hat er jedesmal eine Story zu erzählen, was da passiert ist. Entweder wollen ihm die Leute regelrecht an die Wäsche, rennen hinter ihm her, bedrohen ihn. Aber er weiß nicht warum und wer das war, geschweige denn hat er es Oma (bei der er wohnt) erzählt das man da mal ein Auge drauf hat. Er ist natürlich auch total unschuldig und hat niiiix gemacht das es evtl einen Grund geben könnte, warum Leute ihn anschreien oder ihn verjagen/ verfolgen....(wie auch immer man das nennen möchte)


    Genauso auch, er hat seinen Roller Führerschein gemacht, Opa hat ihm einen kleinen gebrauchten Mofaroller besorgt. Gestern erzählte er einer gemeinsamen Bekannten, wie er damit aus versehen über eine rote Ampel gefahren ist. Natürlich stand just in dem Moment "neben" ihm ein Polizeiauto, was ihn natürlich auch direkt mit Blaulicht verfolgt und gestellt hat. Aber ihm ist ja nichts passiert weil er den Polizist ja entfernt kennt.


    Äääh sorry, aber Sohnemann kennt keine Polizisten. Das ist frei erfunden und entspringt seiner Phantasie.


    Ja und so Geschichten erzählt er einem den ganzen Tag. Wenn man ihn hört wundert man sich wie sein Umfeld überhaupt überlebt ohne ihn. Er repariert Autos, hilft zufällig der Feuerwehr...Weil er gerade in der Nähe stand, kennt alles, weiß alles besser, unbelehrbar. :rolleyes2:


    Also das sind wirklich keine Sachen wo man sagt "naja kann mal vorkommen, ist evtl ja was dran"
    Nee das sind Sachen wo man merkt, das denkt er sich gerade aus.


    Aber wie reagiert man auf sowas? Hört das von alleine wieder auf? :bet

  • Selbstüberschätzung ja, allerdings so Storys erzählen ehr weniger bei meinen Beiden.


    Für mich klingt das der Junge wenig Selbstbewusstsein hat und sich damit groß und stark träumt und ein Schrei nach massiver Aufmerksamkeit.


    Wobei ich ihm bezüglich Zeitung schon abnehme das er bepöbelt wird, ich seh das hier oft, wenn nicht Punkt 6 die Zeitung da ist, hängt irgendwer am Fenster und beschimpft den Austräger wenn er 10min nach 6 Uhr kommt.


    Wie man drauf reagiert, also ich würde erstmal mit Humor reagieren ala Sohni ich weiß das du mein Superheld bist und mein Pechvogel erster Güte in einem, hast du ein Pech das dich prompt die Polizei erwischt.


    Ich weiß nicht, ich glaube der will bei Euch halt auffallen weil er ja nicht wirklich bei Euch zu Hause ist, mag gerne mal die erste Rolle spielen, sich vor den Schwestern hervor tun die ja sonst die erste Geige bei Dir innehaben.

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.

  • Ja es ist definitiv ein Schrei nach Aufmerksamkeit. Denke da hat sich sein Verhalten vlt etwas geändert. Was er früher mit schreien, Aggressivität etc erlangt hat, versucht er vlt jetzt so.
    Also dann ist es mir jetzt so definitiv lieber ;-):D


    Er bekommt ja eh schon immer viel Aufmerksamkeit wenn er hier ist....Aber mal schauen was wir so draus machen. Vlt mal wirklich mit Humor kontern :rolleyes3:
    Ansonsten ist es ja schon fast entspannt geworden wenn er hier ist :tuedelue

  • Finja, vielleicht ist die Frage überflüssig, wenn man Eure Geschichte kennt - völlig unwissend war mein Gedanke, ob es denn gar keine Option ist, dass er bei Euch wohnt?

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • So wie läufts bei euch?


    Hier jagt ein Höhepunkt den anderen, ich bin ab und soweit zu denken, bah hättest nach einem aufgehört.


    Der Große nervt mit massiver Vermüllung und er macht seinem blonden Haarschopf auch alle Ehre. Der vergisst alles.


    Schlimmer ist aber der Kleine, der ist zur Superdiva mutiert. Also so theatralisch wie der leiden, nölen, sich ungerecht behandelt fühlen kann, der stellt so einige Schauspieler an die Wand.


    Ich selbst merke das ich nur noch genervt auf ihn reagiere, gefällt mir gar nicht, ich liebe ihn, aber er ist wie das rote Tuch das vor der armen Stiermutter herumwedelt. ;(

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.

  • Naja es geht. Die ganz schlimme Phase scheint vorbei zu sein und er gibt sich sozialer. :bet In den Ferien hat er sich als Frischsingle ordentlich ausgetobt. Ist ja auch ok. Es gab jedoch viele -pubi- tränenreiche- Gespräche. Ich hoffe, er hat jetzt geschnallt, dass wir ihm nichts Böses wollen. Im Doppelpack möchte ich das jedoch nicht haben. :respekt

  • meine Grosse mault mich an, weil sie nicht auf Dienstreise will, weil ihr Bruder ihr angeblich alles wegisst, weil sie überhaupt die ist, die hier überhaupt irgendwas macht-
    und ihr Bruder ist nur ein "Schmarotzer", und überhaupt-
    daran bin ich Schuld, weil ich nur sie "anständig" erzogen hätte, und ihn nicht- eigentlich hätt ich ihn ja gar nicht mehr bekommen müssen, nach Ihr :schiel
    und überhaupt- wenn sie ihn etwas sagt, dann hört er eh nicht- deshalb muss ich mir das anhören, weil sie die Fleissigste ist, und er nie nie irgendwas macht, und
    ihr immer alles wegisst.... und er sich endlich einen eigenen Kühlschrank kaufen solle
    mein dezenter Hinweis, dass beide ausreichend Geld verdienen, um sich selbst zu versorgen- und der Inhalt vom Kühlschrank streng genommen nur mir gehört, da
    ich ihn alleine finanziere :rainbow:
    bricht sie wutentbrannt in Tränen aus, dass ich sie eh nie gewollt hätte, und überhaupt :brille


    Omggggggggggggggggggggggggggggggggggg


    ich bin eine gute Mutter, ich bin eine gute Mutter, und kein Stier :D (zu Elin schiel)

    Lieber Gruss


    Luchsie


    Dein Denken kann aus der Hölle einen Himmel und aus dem Himmel eine Hölle machen.


    Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug. (Epikur)

    Einmal editiert, zuletzt von Luchsie ()

  • Mein jüngster:


    Hat nach 2 Ermahnungen eine Abmahnung bekommen weil er seine Stundenzelltel (1. Lehrjahr) nicht abgegeben hat,
    Chefin hat zusätzlich das Monatsgehalt einbehalten
    Sohn mault das er den Arbeitgeber wechselt weil die Chefin ja wohl voll ..... wäre


    Hat seine Theoretische Fahrschulprüfung mit 30!! Fehlerpunkten versiebt, auf meine Nachfrage des Lernstandes zeigt er mir
    die APP und siehe da - er hatte 22 % Lernfortschritt


    Nun hat er von mir die Frage gestellt bekommen wann er den gedenkt sich mal dahingend zu ändern das er die
    Verantwortung für die von ihm verbockten Dinge übernehmen will bzw wann er denn meint das er zB die theoretische
    Fahrschulprüfung ablegen möchte - Antwort: das weis ich doch nicht wann ich so viel gelernt habe das ich das schaffe, hab ja auch noch Freunde und Hobbys



    :wow:wow:wow:wow


    Nun stehen sein Computer und seine X Box in meinem Schlafzimmer, weggehen ist nicht mehr, die Stundenzettel müssen täglich bei mir vorgezeigt werden
    ebenso der Lernfortschritt für die Fahrschule.


    Erwähnte ich das das betroffene Kind im März 18 wird?


    Ich bin jetzt voll böse und halte mich laut Kind für Gott und außerdem ist es eine Frechheit das ich ihn, der ja schließlich schon erwachsen ist,
    wie einen 10 jährigen behandele und bis ich das nicht eingestellt habe wird er mich weiterhin anpatzen...




    ohm...ohm....ohm...ohm...

    Wenn ich in die Hölle komme, verlässt der Teufel seinen Thron und flüstert:


    "Willkommen zurück Meisterin!"

  • w wann er denn meint das er zB die theoretische
    Fahrschulprüfung ablegen möchte - Antwort: das weis ich doch nicht wann ich so viel gelernt habe das ich das schaffe, hab ja auch noch Freunde und Hobbys


    *kicher* Darüber kann ich nur :kicher
    Im Mai habe ich meine Theoretische Führerscheinprüfung mit sage und schreibe 0,00 Fehlerpunkte geschafft :Flowers Obwohl ich arbeite, Haushalt wuppe, Liebeskummer hatte, ein Kind auf Laune halte, finanzielle Sorgen plagen, ... Meine Praktische Prüfung habe ich auch auf Anhieb bestanden :party Wer sagt, dass AEs unfähig sind sowas zu wuppen?



    Die Konsequenz, die du aus seinem kindischen Verhalten ziehst, finde ich Oberklasse :daumen :daumen :daumen :daumen

  • Nun stehen sein Computer und seine X Box in meinem Schlafzimmer, weggehen ist nicht mehr, die Stundenzettel müssen täglich bei mir vorgezeigt werden
    ebenso der Lernfortschritt für die Fahrschule.


    Erwähnte ich das das betroffene Kind im März 18 wird?


    Was machst Du, wenn er das durchzieht? Also jetzt erst recht auf bockig schaltet? Wenn er 18 ist, auch noch seine Sachen einkassieren?

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~






  • Was machst Du, wenn er das durchzieht? Also jetzt erst recht auf bockig schaltet? Wenn er 18 ist, auch noch seine Sachen einkassieren?

    Pünktlich zum 18. die Pornos ausm Internet sperren :thumbsup:

  • Was machst Du, wenn er das durchzieht? Also jetzt erst recht auf bockig schaltet? Wenn er 18 ist, auch noch seine Sachen einkassieren?


    Die Regeln gelten auch wenn er 18 ist und ich sehe nicht ansatzweise ein ihm ohne sein zutun eine Erleichterung der
    Sanktionen zuzugestehen.
    Wenn er 18 ist steht es ihm frei auszuziehen, ich halte nicht viel von Konsequenzenfreier Erziehung .


    Sollte der Junge Mann weiterhin so durchs Lebens gehen wird er seine Lehrstelle verlieren und somit noch weitere
    Konsequenzen, in Form von kein Geld mehr, erleben.

    Wenn ich in die Hölle komme, verlässt der Teufel seinen Thron und flüstert:


    "Willkommen zurück Meisterin!"

  • so , ich darf mal wieder :kotz :kotz :kotz :kotz :kotzeine schreiende Tochter2 - wegen einer klitzekleinen Spinne über ihrem Bett an der Decke.......meine Güte und das um 21.30 ......dann hat sie die Spinne an die Decke gedrückt und die ist dann wohl runtergefallen.....dann gings los, sie schläft nicht mehr in ihrem Bett, sie schläft......heul, schrei, :wand
    ihre Schwester wollte sie nicht aufnehmen......ich habe sie dann mal in den Arm genommen......aber das hat mir grad wieder gerreicht


    Kopfkissen geben lassen....ich komme nicht hoch auf das Bett - ist fast 2m hoch.....und die Spinne ins klo.......ich kann dann wieder vergessen, heute einzuschlafen, denn gerade, wenn ich im Tiefschlaf bin, wird sie kommen und mich wieder aufwecken......und in mein Bett kann sie nicht mehr, denn zu klein - ehrlich gesagt, will ich das auch nicht mehr, es geht nicht....das geht einfach nicht mehr.....ich kann nicht schon wieder auf der Couch schlafen.....mein Bett ist mein Bett.....ich habe lange genug mit allen in einem Bett geschlafen......wie in einer Konserven-Büchse, das pack ich nicht mehr.


    Dann Sohnemann, dem ich gesagt habe, er solle bitte auch um 21.45 ins Bett gehen, weil ich ja noch den Geburtstag vorbereiten muß und keinen Bock habe wieder bis 1 Uhr rum zumachen.....was macht er ? trödeltt......um 22.00 ist er dann ins Bett...hat aber morgen die allererste Schulaufgabe in diesem neuen Schuljahr.......- .der sich wieder null an die Absprache hält, dass ab 20.00 sowohl pc als auch handy aus sein soll.......


    und ich habe einfach mal wieder so die Schnauze voll....... :kotz
    danke, ich mußte mal einfach wieder los schreiben.......dann geh ich mal Gschenke einpacken.....

  • Ich bin (auch mal wieder) richtig sauer.


    Meine Kinder müssen nicht viel zuhause machen:


    Die Kurze (12): Katzenklo, morgens und abends, Müll einmal die Woche runterbringen, neue Müllbeutel in die Mülltonne, fertig.


    Die Große (16): Saugen, Geschirrspüler ein- und ausräumen.


    Bei der Kurzen: Muss ich jeden (!!!) Tag sagen "Katzenklo" - es wird sich nicht gemerkt, nada. :motz:


    Die Große: Saugen? Äh ja, um die Sachen herum und dann den Flur und das Badezimmer "vergessen". :motz: Geschirrspüler? Sehe ich mich fast tgl. in der Küche stehen und das machen.


    Ich könnte so in die Ecke :kotz . Wenn es um ihre eigenen Belange geht - ha, da können sie sich alles merken und sind richtig penetrant, aber wehe Mutter will was - nichts. :wuetend


    Ernsthaft: Warum sind Kinder so undankbar? Warum machen sie nicht das, was sie sollen? Warum ist alles wichtig, aber nicht, der Mutter zu helfen?


    Manchmal möchte ich echt nur noch den Koffer packen und abhauen. Ich habe so keinen Bock mehr auf jeden Tag "Und täglich grüßt das Murmeltier". :ohnmacht:

    :thumbup: Always look on the bright side of life! 8)

  • Manchmal ist es wirklich zum weglaufen :motz: . Heute morgen hatte ich vergessen die Papiermülltonne rauszustellen und die war wirklich voll bis oben hin. Mein Ältester war noch zuhause und ich habe ihn angerufen, dass er die Tonne noch rausstellt. Er hat es dann vergessen :nixwieweg:nudelholz Der ist so vergesslich. Aber nur bei Dingen, die ihn nicht interessieren. Sein Mülleimer steht jetzt schon seit Freitag Abend vor seiner Zimmertür, um geleert zu werden. Er meinte gestern, dass ist keine Absicht, dass der immer noch dort steht. Er denkt halt nie daran, wenn er die Treppe runtergeht. Da kann man doch nur den Kopf schütteln :angry


    Aber in 6 Wochen zieht er aus. Dann kann sich seine Freundin darüber ärgern :-)

  • Ich habe so das Gefühl, dass sich alle weiterentwickeln, außer meiner. ;( Der X zieht aus, der Y hat nen Job, die XY hat eine Wohnung und einen Job. Das Mädchen hat sich um alles alleine gekümmert, die Wohnung gesucht, Umzug, Einrichtung. Und meiner.........der ist überfordert damit sein Zimmer einigermaßen von Essenresten (NEIN, da hört meine Toleranz auf!) zu befreien. :-(