Muss ein 5-Jähriger eine WII und Nintendo DS haben ?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Das AE-Team wünscht euch ein schönes neues fröhliches Jahr 2021 und viel Gesundheit :)
  • Hallo


    Unser Großer ist nun gerade 5 geworden und wünscht sich zu Weihnachten eine Ritterburg, ein paar Sachen für die Holzeisenbahn.
    Zum Geburtstag bekam er die Werkbank von Bosch und schon einige Ritter.


    Das Kind ist glücklich !


    Im Bekanntenkreis bekommen die Kinder in diesem Alter WII, Nintendo DS, diese Baybladegeschichten und andere Monstergestalten, deren Name mir gerade nicht einfällt.


    Ist das heutzutage so ?


    Bei einigen dingen steht drauf ab 8, die Kinder sind teiweise aber erst 4.


    Wie ist das bei Euch und Eurem Umfeld ?


    Wurde neulich sehr sehr erstaunt angeschaut, als ich sagte, dass unser Sohn noch nicht weiß wie ein Joystick und Controller funktionieren.
    Fast mitliedig ...


    Nachdenkliche Grüße und ein schönes Wochenende :hae:

  • meine hat ihren nintendo ds zur einschulung bekommen.


    kenne jemanden, deren sohn ist 5 und spielt jedes we permanent irgendetwas, sei es mit handy, oder nintendo oder PC, wenn er mal nicht spielt schaut er bis 24 uhr disney filme.


    das finde ich heftig.


    ob kinder das brauchen? wohl eher nicht.


    ich finde den nds gut, weil es da auch lernspiele für gibt. konsole kann man ja auch schenken, solange es alles nicht so genutzt wird wie oben ;):nanana

  • Nun ja, wenn es größere Geschwister gibt, dann kommen auch die Kleineren eher mit solchen Themen in Berührung. finde ich auch o.k. und würde ich dann nicht unterbinden. wenn es das erste/einzige Kind ist, dann sieht es sicher anders aus. Da würde ich auch nicht mit Wii und Nintendo anfangen.

  • Nein


    Nintendo gabs mit 8. Handy mit 9-10 aber auch nur, weil ich berufstätig bin und die Kids mich somit jederzeit erreichen können.
    Wii gibt der Geldbeutel nicht her....


    In unserem Umfeld ist das schon etwas anders. Da gibt es Familienautos mit integrierten Fernsehern in den Rücksitzen und Gartenpools :ohnmacht: Da wird der neueste technische Firlefans zum Geburtstag verschenkt und der Kindergeburtstag mit 10 Kids im Freizeitpark gefeiert.


    Das ganze beobachte ich sehr kritisch, da dieses Umfeld(Kinder) gar nicht den Wert der Dinge begreifen und die Wünsche in der Pupertät ins Grenzenlose ausarten. :wow


    Ich habe mir bei der Erziehung meiner Kids geschworen, meinen Kindern den Wert von materiellen Dingen zu vermitteln. Es gibt Obergrenzen für Wünsche und was drüber hinaus geht muss angespart werden oder eben "im kleinen Verdient" werden. Klappt ganz gut.
    Klar heult mir meine 12 Jährige gerade wegen irgendeinem super Handy die Ohren voll....aber Mama stellt sich taub und sie hätte eigentlich genug auf ihrem Taschengeldkonto angespart um es sich selber zu kaufen ;)


    Auch beim "Beschenkt werden" sollte man Grenzen setzten.


    Lg Lichtengel

  • Bei uns geht es da jeweils um die ersten Kinder, die Freunde von unserem Großen.


    Ich meine, vieles ändert sich ja im Laufe der Zeit, da kann ich ja auch mal nicht nachkommen, daher meine Frage.


    Hier wird halt viel draußen gespielt, Fahrrad gefahren, Gesellschaftsspiele, gemalt und ausgiebig Playmobil und Eisenbahn gespielt und im TV schaut er was wir aufzeichnen.
    Aktuell "Jack und die Nimmerlandpiraten" "Mickey Maus Wunderhaus " und "die Oktronauten"


    Die Kinder von den Bekannten schauen sich Serien an, in denen das Blut nur so fließt und ständig geprügelt wird.


    Monsterspielzeuge mit Kanonen und Computerspiele kennt er gar nicht von uns.


    Puh, manchmal ist es anstrengend die eigenen Werte und Vorstellungen zu vertreten, aber wir ziehen das durch ....

  • Ich finde, die meisten Altersangaben machen schon Sinn.
    Und bevor meine Kinder nicht intensiv den Wunsch nach etwas äußern, bekommen sie es auch nicht aufgedrückt.
    So bekam das ältere Kind den Nintendo eben erst mit 7 Jahren. Das jüngere, weil beim großen gesehen, mit 6 Jahren.


    Um eine Wii komme ich nun nicht mehr herum.
    Der Wunsch nach einem eigenen Laptop lässt hoffentlich noch lange auf sich warten...


    In meinem Freundes- und Bekanntenkreis gibt es "allgemeine Regeln",
    dass es das erste eigene Handy zum Beispiel erst auf der weiterführenden Schule gibt.

  • echt gute frage...meine tochter spielt seid ihrem 4 lebensjahr am pc...und geht seid ihrem 5 lebensjahr auch ins internet,allerdings sehr kontrolliert,sie hatte ihr eigenes lesezeichen am pc,und es gab und gibt halt regeln am pc....playstation spielt sie ebenso lange,muß aber auch hierzu sagen das das intresse an playsi und pc durch den frühen umgang damit ehr gering ist,sie ist jetzt 10 und spielt viel lieber mit freunden und liest.und die die playstation liegt teilweise monatelang in der ecke.


    ich persönlich halte es nicht verkehrt wenn die kinder es sich wünschen ihnen es dann auch zu schencken,und wenn vorher die regeln klar sind

    Wer mit Menschen spielt, sollte sie nicht unterschätzen, denn wer den Teufel in ihnen weckt, sollte das Feuer beherschen, Menschen die oft verletzt wurden, wissen wie man überlebt..

  • Naja, was willst du jetzt hören? Natürlich ist ohne Media besser, steht doch garnicht zur Debatte.
    Mein Sohn hat seine DS mit 5 glaub ich von seinem Vati bekommen, den er seit hm, 6 Jahren nicht gesehen hat. Ich hab sie nicht weggeschmissen. Die Wii hab ich ihm dieses Jahr gekauft, als er fast 9 war, aber wir machen auch viel gemeinsam daran, bzw. er spielt mit seinen Freunden hier. Nintendo hat diese Movementspiele mit der Wii erst losgetreten und wenn dann kaufe ich nur Coop-Spiele wo min. 2 dran können. LetsDance o.ä. find ich sehr lustig, natürlich kommt ein 5-jähriger da noch nicht so hinterher.

  • NEIN!!!!


    Pani genau so wie dein Kind die Welt begreifen lernt und was es heisst Kind zu sein machst du das genau richtig!


    Mein Kleiner ist 10 und liebt es draussen zu sein und das ist gut so


    Es ist wichtig für die Motorik für den ganzen Körper für die Sinne
    Auch das bauen


    Toll weiter so :daumen :daumen

  • ich denke, das kann man so pauschal nicht sagen, kommt ja auch immer aufs umfeld an.
    tochter konnte zb recht früh mit paint umgehen, so mit 3,5jahren ca.
    aber auch klar, im it-ler haushalt sind pcs einfach normaler als in einem haushalt mit anderen berufen.


    auch hatte sie mit 7 ein handy, sie braucht es aber auch, weil sie von der ogs allein nach hause gehen muss und da ca 30min allein ist, bis ich auch da bin. das möchte ich einfach abgesichert haben.


    ds hat sie nicht, wii wird aber bald kommen, weil wir vier eine wollen. da geht es dann aber ums gemeinsam spielen und nicht allein als beschäftigung. ob man nun brettspiele oder wii miteinander spielt, macht für mich keinen großen unterschied (und brettspiele werden hier auch oft genug gespielt)

  • Muss ein 5-Jähriger eine WII und Nintendo DS haben ?


    nein, muss er nicht- genauso wenig, wie ein 8jähriger, oder ein 20 oder 40jähriger ;)
    aber wenn, dann wird es nicht die Gesamterziehung ruinieren :frag


    Für mich ist Erziehung ein Gesamtpaket- und, sobald grössere Geschwister da sind, sieht die Welt eh ganz anders aus, als beim ersten Kind :tuedelue

    Lieber Gruss


    Luchsie


    Dein Denken kann aus der Hölle einen Himmel und aus dem Himmel eine Hölle machen.


    Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug. (Epikur)

  • wolkenschaf und pani .....noch eine kleine info am rande... die kinder werden ab der ersten klasse an den pc als lehrmittel rangeführt. das heißt die kinder sind im schnitt 6 jahre alt....und in den schulen ist ein pc im unterricht inzwischen was sehr normales.

    Wer mit Menschen spielt, sollte sie nicht unterschätzen, denn wer den Teufel in ihnen weckt, sollte das Feuer beherschen, Menschen die oft verletzt wurden, wissen wie man überlebt..

  • Na, genau deshalb frage ich ja, um nicht im eigenen Kreislauf nur zu rudern.
    Dass es beim 2. anders ist sehe ich, wenn ich bedenke wann der ersten seinen ersten Schokokeks hatte und wann der zweite :lach


    Ich war halt sehr verblüfft, als es neulich in der Runde um die Weihnachtsgeschenke ging, daher meine Frage hier.


    Ich wusste auch nicht, dass sie schon in der ersten Klasse am PC arbeiten.


    Was kann man denn da einem gerade Fünfjährigen so anbieten ? Gibt es da online was, oder auf CD-Rom ?


    Er soll natürlich nicht hintenanstehen, aber ich bin anhand der neuen Informationen da neulich etwas überfordert muss ich gestehen.


    Was ist heutzutage ! sinnvoll, was ist Blödsinn ?

  • Meine mit ihren jetzigen 10, hat die Möglichkeit an meinen PC zu sitzen, da sie daran auch Aufgaben für die Schule erledigen muss mit "Excel". Wir haben die Spiele zusammen ausgesucht, es sind drei Stück- altersgerecht und da spielt sie viell. 1Std.in der ganzen Woche, wenn überhaupt. Recherche im Netz ( Schule) erledigen wir gemeinsam.
    Zum 9ten Geburtstag schenkte ich ihr einen DS( hat sie sich gewünscht/ gebraucht gekauft)- aber sie spielt in der Woche viell.1-2 Std zusammengerechnet und nur "Sinnvolles".
    Fernseher und Co. hatten wir jahrelang nicht und es hat auch nicht geschadet. Als wir einen hatten, gab es am Sonntag DEFA Märchen Stunde und das Ding war ohne Geschrei nach Märchenende aus.
    Ich denke, ein Kind braucht solche Dinge nicht zwingend um groß zu werden. Klar wollte ich anfangs nicht einmal eine Barbie im Haus haben, wegen dem ganzen Konsummist, den ich nicht unterstützen wollte. Aber um solche Dinge wie Barbies kommt man, glaube ich nicht darum herum. Das Haus dafür bauten wir selbst.
    Nur verbieten wollte ich es nie, denn dann kauft sie es sich heimlich, guggt heimlich usw. Beim Mobiltelefon hatte ich auch meine Bedenken, aber ich dachte mir: gut ein Neues wird es nicht werden, sie soll erstmal den Umgang damit lernen und klar wegen Bescheid geben, kam ich hier in einen Konflikt mit mir selbst- aber zum Start vom Gymnasium dachte ich mir dann, gut was solls, anrufen soll sie, soll sie eins haben.
    Sie ist ein absoluter Bücherwurm und hat sich schon früh in diese Richtung entwickelt.
    Es muss jeder für sich selbst entscheiden, aber ich denke mit 5 Jahren sollte man wirklich etwas anderes im Kopf haben und das Gehopse mit der Wii- naja- es gibt auch andere Möglichkeiten sich zu bewegen und mit seinem Kind etwas gemeinsam zu spielen, erleben oder zu tanzen.


    Luchsie beim Gesamtpaket muss es stimmen, ja.

    Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
    Wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.(F. Nietzsche)
    Melancholie = Das Vergnügen, traurig zu sein. (V. Hugo)


  • Bei uns kam sogar "Englisch" schon im Kindergarten dran und zum Abschluß des Kindergartens hatte meine ein Zertifikat in der Hand, das sie mit PC, Tastatur und Maus umgehen kann und die wichtigsten Dinge weiß.


    Die Frage ist in welche Richtung willst du denn gehen- Nintendo Ds oder doch so ne Wii oder einen Lerncomputer?
    Für Ds gibt es Lernspiele / Denkspiele auch ab FSK 0, Vorschulspiele usw, beim 1...2..3...kannst da günstig welche schnappen- bei der Wii kann ich dir leider nicht weiterhelfen

    Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
    Wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.(F. Nietzsche)
    Melancholie = Das Vergnügen, traurig zu sein. (V. Hugo)

  • diese kinderlerncomputer für kinder finde ich zb ziemlich grausam. da suche ich mir lieber vernünftige spiele für den normalen pc und lasse tochter daran, unter aufsicht, spielen.
    kika.de hat zb eine sehr gute auswahl an spielen, unterteilt in altersgruppen (3-6 jahre ist da das minimum).
    sie hat auch ein spiel von astrid lindgren und liebt es


    für den ds gibt es auch gute spiele, schau da einfach mal im laden, was es dort gibt.


    paint hat tochter jahrelang geliebt (mit maus zeichnen und muster entwerfen)


    wii weiß ich nicht, habe ich bisher nicht.

  • Stimmt von den Kika Spielen hat meine auch schon berichtet, ob wir uns die mal zusammen anschauen könnten...wink

    Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
    Wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.(F. Nietzsche)
    Melancholie = Das Vergnügen, traurig zu sein. (V. Hugo)

  • Hallo....ich hab hier nicht alles gelesen...


    auch wenn meiner erst 3 ist, ist meiner Meinung nach, allgmein Konsolen erst, ab 8 oder so. leider ist die Zeit schon so weit fortgeschritten das unsere Kinder sehr früh schon eine Konsole haben wollen. Und es gibt durchaus viele Eltern die ihren Kindern einen Controller in die Hand drücken. Ab den Schulalter muss man wenigstens eine Konsole haben, da die Kinder sonst einen sehr schnell in der Schule ausschließen, bekomme ich live mit bei meinen Neffen und Neffin. Da reichen sogar nicht mehr die Billig-Klamotten, sondern da müssen schon die 60 € Klamotten mit Marke her.



    Ich selber kann die Nintendo DS3 emphelen da die Eltern sämtliche Dinge sperren können mit einem Pin und die Altersbegrenzung der Spiele eingeben kann, dh. alle Spiele die zB. USK 12 haben, die DS aber bis USK 6 eingestellt wurde, wird diese die Pin abfragen. Außerdem kann man mit der DS beobachten wie viel das Kind welches Spiel wie lange spielt, sich das Grafisch darstellen lassen und gucken wie viele Stunden das Kind an der DS hängt. Also man kann das Kind und die Spiel Verhältnisse gut beobachten, auch wenn man nicht dabei ist. Und es gibt sehr viele Lern Spiele für diese.


    Sorry wollte jetzt keine Werbung machen aber für ein Schulkind, wäre das meine erste Wahl.



    Was ich aber immer mal so beobachten kann ist, das die Kinder die Spielsachen haben wie Werkzeugkasten, Lego, Bausteine usw viel öfter an diese ran gehen als mit einer blöden Konsolen zu spielen. Die Kinder meiner Schwester spielen so gern mit den Spielsachen von meinem Kleinen und sind auch damit Stundenlang beschäftigt, Obwohl sie die DS dabei haben.

  • Auf der KIKA Seite habe ich nur ein Spiel gefunden.
    Da muss man Eier auf ein sich im Kreis drehendes Huhn werfen.


    Junior hat es nicht geschnallt, aber sich kringelig gelacht :lgh


    Mögt ihr mir ein paar Namen nennen, was Eure so mit 5 am PC gespielt haben ?
    Pädagogisch wertvoll wäre super.



    Mit sowas kann ich mich sehr gut anfreunden, aber Prügelspiele und sowas wird es hier nicht geben, bis er sich die selbst kaufen kann.

  • Meiner ist jetzt viereinhalb und wünscht sich Playmo.


    Computer kennt er nur von "Fernsehgucken" und ich klicke alles an.


    Finegirl

    Nicht zu wissen, was man will ist schlimm, schlimmer noch ist jedoch nicht zu wissen was man nicht will.
    (Ich hoffe, das ist kein Zitat)