Assistenzhund

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo


    Ich hab hier im Urlaub eine holländische Familie kennengelernt die haben für ihren Sohn Asperger Autist einen Assisten Hund. Der erfüllt ein paar Aufgaben die könnte ich mir auch bei Sohn gut vorstellen. Die es bei agression seiner seits ihn weg drängen, ihn vor Menschen abschirmen wenn es ihn zu viel wird oder beruhigen bei Meltdown. Hat jemand Erfahrungen mit Assiste Hund oder ob die Krankenkasse die Ausbildung des Hundes bezahlt oder Teilfinanziert. Er hat Schwerbehindergrundsgrad 80% mit G B H und Pflegegrad 2

  • ich kenne jemanden, der die Welpen "vorausbildet"...
    mWn. zahlt die KK in DE nur und ausschliesslich für Blindenhunde-und auch das nicht in vollem Umfang :-(


    Bei den Gesamt(inkl. Ausbildungs)Kosten muss man so mit ca. 25 000 Euro rechnen-


    idR. kann man das kaum selber stemmen- von daher macht es Sinn, sich entsprechende Unterstützer, Sponsoren zu suchen-


    In meinem Bekanntenkreis ist auch jemand, der den Hund für sein Kind (AspergerAutist) selber ausgebildet hat...
    eine Alternative, wenn man sich konsequent weiter- und fortbildet

    Lieber Gruss


    Luchsie


    Dein Denken kann aus der Hölle einen Himmel und aus dem Himmel eine Hölle machen.


    Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug. (Epikur)

  • Therapie- und Assistenzhunde sind in Deutschland noch nicht so anerkannt wie in anderen Ländern. Krankenkassen tun sich sehr schwer mit der Materie.
    Es gibt aber, wie ja oben bereits angeführt, einige Organisationen, die sich damit beschäftigen. Mir fällt da zum Beispiel der Vita e.V Assistenzhunde ein, für den sich einige namhafte Journalisten einsetzen. (Google bringt dich da auf die Homepage: https://vita-assistenzhunde.de/). Die fördern und unterstützen. In SAT1 ist bis letzte(?) Woche sonntags um 18:15 Uhr eine Serie über die Arbeit mit Assistenzhunden gelaufen und in der Videothek des HR steht eine Doku. Das hilft vielleicht, um einen Überblick zu bekommen.
    Auf meinem Schreibtisch liegt ein gerade erschienenes Buch von M.R. Wells: "Doktor auf vier Pfoten", ISBN: 978-3-7655-0991-9. Das soll gut sein.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.