zukunft... kann ich mir das alles Leisten....

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • natürlich könnten die "phösen" behörden alles an informationen per knopfdruck einholen....natürlich sind manche "laufwege" umständlich und im schlimmsten fall nervenaufreibend


    ich kann hier nur für mich sprechen, aber letzten endes möchte ich was von denen ...und so ein klein wenig in der "mitwirkungspflicht" steht man ja dann doch. ich bin die letzten wochen auch nur von amt zu amt mit der kleinen getigert....und? alles geholt, alles gebracht, den einen oder anderen gepflegten plausch gehabt und nu lüppt es :D


    und hat noch nicht mal weh getan :party


    viel leisten können wir uns auch nicht, aber ganz ehrlich...ich mag es sowieso lieber etwas überschaubar :-)

  • Hallo,


    irgendwie ärgert es mich gerade...Da wird mokiert was man alles so beibringen muss, wenn man was beantragt wenn doch die Behörden sich locker untereinander austauschen könnten. Nur tun sie das mal wirklich, wird andererseits sehr oft geschrieen: Wo bleibt hier der Datenschutz ? :nanana


    Dann kann man in einschlägigen Foren von Klagen, Dienstaufsichtsbeschwerden etc lesen. Also egal was ne Behörde macht, es ist immer falsch..


    Gruß
    Igrainne

    Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens...

  • Dann kann man in einschlägigen Foren von Klagen, Dienstaufsichtsbeschwerden etc lesen. Also egal was ne Behörde macht, es ist immer falsch


    Ohne jetzt weit ins OT abrutschen zu wollen:
    Ich bin (alleine schon von berufswegen) für einen guten und funktionierenden Datenschutz. Unser Staat misst aber leider auch in diesem Bereich mit zweierlei Maß. Wenn es darum geht, dass er einen ausgehebelten DS für sich nutzen kann, dann tut er das auch. Beispiel ist etwa die Datenübermittlung an GEZ per Meldeamt oder die Voratsdatenspeicherung.
    Geht es andererseits darum, dass der Bürger was vom Staat will, dann ist der ämter-übergreifende Datenaustausch plötzlich nicht möglich oder per Datenschutz untersagt und der sogenannte Kunde wird von Pontius zu Pilatus geschickt um noch irgendwelche Informationen beizubringen.


    Einfaches Beispiel dazu aus meinem jüngsten Erfahrungsschatz - "begleitetes Fahren ab 17":
    Dafür müssen die Begleitfahrer ein Formblatt ausfüllen und eine Belehrung unterschreiben. Beides zusammen mit Kopie des Personalausweises und des Führerscheins muss dann vom Fahranfänger bei der Führerscheinstelle abgegeben werden. Soweit so gut.
    Leider definiert das PersAuswG in §§ 14-20 einige konkrete ausschließliche Arten der Möglichkeiten zur Identitätsfeststellung bzw. Datenübermittlung - Kopien sind dort nicht aufgeführt. Und es ginge ja auch recht einfach und ohne Mehraufwand ohne Kopie.
    Auf dem Formblatt ist nämlich u.a. die Ausweisnummer anzugeben. Mittels dieser Nummer ist der dazugehörige Personalausweis für die (Melde-)Behörden einfach zu ermitteln. Im nächsten Schritt müsste dann vom Bearbeiter geprüft werden, ob der Name des Ausweisinhabers mit dem Namen auf dem Formular übereinstimmt. Wenn dem so ist, dann müsste geprüft werden, ob derjenige im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis ist und auch die anderen Rahmenbedingungen (Alter, Punktestand,...) erfüllt. Beides ist ohnehin erforderlich. Wozu muss ich also eine Kopie meines Personalausweis und Führerscheins beilegen?
    Man sieht also, dass es eigentlich ganz einfach sein könnte, wenn man denn wollte. Zumal der Prüfungsaufwand durch Beilegen der Kopien nicht verringert wird.
    Prinzipiell würde es im angesprochenen Beispiel völlig ausreichen, wenn auf dem Formular Name, Vorname und PersonalausweisNr anzugeben wären. Der ganze Rest liegt ja bereits vor und ist anhand dieser drei Daten problemlos festzustellen.


    So stelle ich mir die vom BDSG gepredigte "Datensparsamkeit" vor über die ich mich regelmäßig mit unserem Datenschutzbeauftragten austausche und austauschen muss um nicht Gefahr zu laufen ein Bußgeld (oder schlimmeres) zu verursachen.
    Übrigens sieht der Bundesdatenschutzbeauftragte das in sehr vielen Teilgebieten durchaus ähnlich. Leider ist dessen Job ungefähr das gleiche wie ein zahnloser Tiger: Er kann zwar viel "Lärm" machen, aber nicht wirklich irgendwo "Angst" auslösen.


    So, genug OT

  • Also, ich hab auch so ziemlich alle Anträge in meinem Leben durch
    Kindergeld, Elterngeld, Zuschuss zum Kiga, Steuererklärung, ALG I und II, UVG
    Wohngeld und Kinderzuschlag und nie wurde von mir ein Dokument verlangt, das ich nicht hatte
    und wenn eine Kopie erfoderlich war, wurde diese auf dem Amt für mich kostenlos erstellt.
    Das einzige Formular was mich wirklich genervt hat, diese Verdienstbescheinigung der Personalabtileung,
    weil darauf mußte ich dann ggfls. warten bzw. der SB mußte anrufen und Druck machen, das dies Formular
    benötigt wird.
    Außerdem hatte ich immer ein sehr nettes Verhältnis zu diesen Sachbearbeiter, viele Dinge konnten schnell
    elefon oder der Mail erledigt werden - vielleicht wie es in den Wald hineinruft ....



    Natürlich wäre es schick, die geben meine SV-Nummer ein und haben dann alle Daten auf dem Schirm....
    is aber nicht, und solange ich schnelle Hilfe/Geld brauche, muss ich mich an die Spielregelen der Gemeinschaft
    halten.

  • was mich heir aber wirklich stört ist das ich privat im umfeld nix anderes auch gemacht habe und um tipps gefragt und da kam nie sowas wie lass es alles blauäugig.. du musst umziehen.. andere kitas gibt es auch usw... die haben zugesprochen und gesagt du schaffst das und haben gesagt das wäre vieleicht noch was usw... gerade auch von welchen die AE sind oder eben kinder haben...


    Na ja, hier, anonym, im Internet, ist er weit einfacher, seine Meinung zu sagen als Auge in Auge. Viele "Freunde" reden einem schnell nach dem Mund, sagen nur, was man hören will. Da ist man, finde ich persönlich, bei manchen Fragen doch hier in der Anonymität besser aufgehoben.

    Werden Hummeln von anderen Insekten gemobbt, weil sie dick sind?


    Ich gönne mir das Gefühl, durchgehalten zu haben.

  • Na ja, hier, anonym, im Internet, ist er weit einfacher, seine Meinung zu sagen als Auge in Auge. Viele "Freunde" reden einem schnell nach dem Mund, sagen nur, was man hören will. Da ist man, finde ich persönlich, bei manchen Fragen doch hier in der Anonymität besser aufgehoben.

    lol wenn du so denkst vielleicht.. aber meine freunde und famillie stehen fest zu mir und bieten mir täglich hilfe an usw.. ansonsten wären es auch keine freunde... und muss sagen das hat auch bestens geklappt da wir hier nun ne lösung haben die zu 90% perfekt ist...... und somit für die kleine die 100% beste lösung... ohne schwanz einzeihen und einfach weg... :nixwieweg

  • wahrscheinlich im nov schon... er hat seine wohnung gekündigt.. und hat selbst schon ein nachmieter.. ;)

  • das mach ich gern... ist zur zeit ja schon so das er momentan bei mir ist die ganze zeit neben der arbeit... da meine beste Freundin zu besuch ist und ich ihn erfolgreich verkuppelt habe mit ihr ... sie kommt von weiter her(ostfriesland)... dazu ist seine Tochter ja entweder alle 14 tage dann bei uns mit.. hat meine kleine eine zum spielen oder er ist dann bei seinen eltern das we alle 14 tage woher er kommt...
    und nun hat meine beste Freundin noch nen grund öffters in HH zu sein ;)... vielleicht übernehmen die beiden dann später meine wohnung hehe... und ich ziehe dann ja wie schon angesprochen mit meiner mom und mann in ein haus zusammen... wobei ich schon erste angebote bekommen habe von anderen guten bekantschafften die auch gern mit mir zusammen gezogen wären lach.. aber nene Frau kommt mir erstmal nicht mehr ins haus... ;)


    wir sind alle besgeistert von der situation nun... das werden schöne 2 jahre nun... da nun endlich meine beste Freundin mehr gründe hat irgendwann mal nach hh zu ziehen (vorerst aber noch nicht).
    und nun zum 1.11. ist meine "noch" Frau raus hehe...


    :D

  • so nochmal kurze infos zum stand, für die denen es interessiert:


    "noch" Frau ist noch nicht raus... da sie nun rausgefunden hat das ihr neuer Typ und die neuen Freunde sie nur verarscht hatten...
    sie hat sich bei mir entschuldigt das sie so zu mir war nun in der Trennungszeit usw...
    habe sie nun natürlich nicht auf die Strasse gesetzt am 1.11. wo sie eigentlich weg wollte... naja.. sie geht am 19.11. auf kur solange kann sie bei uns schlafen usw.. und helfe ihr bei der wohnungssuche... bin ja kein ar...


    mein neuer Mitmieter ist auch schon fast eingezogen.. umbau usw ist im vollen gange...


    altes auto ist auch verkauft und neuer steht für mich und Tochter vor der Tür und sie hat nun genug Geld für die neue Wohnung usw..


    läuft zur zeit recht Stressfrei.... seit gestern bin ich auch auf 35h und bring und hole meine lütte nun von der Kita.


    finanziell kommt nun ein monat etwas enger bis mein mitmieter zum 1.12 officiell einzieht..aber das geht schon..


    euch ein schönes WE
    :pfeif