Ich würde gerne in Hamburg leben! Alleinerziehende aus Bochum sucht Rat!

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • hallo liebe hamburger!


    ihr seid schon da wo ich gerne leben möchte. :-)


    ich bin seit 3 monaten alleinerziehend und habe hier in bochum keine berufliche perspektive.


    ich würde gerne nach hamburg ziehen und mich dort auch beruflich wiederfinden wollen..
    nun bin ich aber nicht alleine...
    meinen 2jahre alten sohn niklas würde ich natürlich gerne mitnehmen...
    ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll....
    erst das aufenthaltsbestimmungsrecht über gericht erwirken?ich weiss das mein exmann dem nie zustimmen würde.aber es kann doch auch nicht angehen das ich hier unglücklich leben muss, weil er mir einen umzug mit kind verbietet?!
    wäre es schon besser, alles in sack und pack haben ..ich suche schon nach wohnungen....und berwerbe mich in richtung hamburg, nun wird das aber auch einige zeit in anspruch nehmen.
    vorrübergehend beziehe noch AL2 und bräuchte das sicherlich auch um erstmal fuss fassen zu können...
    wie soll ich am besten vorgehen, hier in dieser stadt kann ich nicht weiter gucken als ein frosch über seinen brunnenrand. :schwitz
    weiss jemand rat?



    ps:und nein ich bin keine hundsgemeine mutter die das kind dem vater vorenthalten will....aber ich tue seit bald 3 jahren alles für meinen sohn und will auch nicht ohne ihn leben... :nanana

    Hüte Fuss und hüte Hände,
    eh sie berühren das ärmste Ding,
    denn zertittst eine hässliche Raupe
    und tötest den schönsten Schmetterling.

  • :hae: die Sehnsucht nach Hamburg - auch meiner Lieblingsstadt kann ich verstehen


    Aber mal ganz ehrlich, Bochum-Hamburg ist für eine Vater-Kind-Beziehung schon ein deutlicher Dämpfer.
    Gerade wenn du dich auch nicht an den Umgangskosten beteiligen kannst.
    Als Vater wäre ich da zu 100 % dagegen und würde sagen - dann geh, aber lass mir das Kind hier.


    Was soll in Hamburg denn soviel besser sein ?

  • die Sehnsucht nach Hamburg - auch meiner Lieblingsstadt kann ich verstehen


    :daumen


    Aber mal ganz ehrlich, Bochum-Hamburg ist für eine Vater-Kind-Beziehung schon ein deutlicher Dämpfer.
    Gerade wenn du dich auch nicht an den Umgangskosten beteiligen kannst.
    Als Vater wäre ich da zu 100 % dagegen und würde sagen - dann geh, aber lass mir das Kind hier.


    Sehe ich auch so. Gedanken machen wie der Umgang sein würde.


    Was soll in Hamburg denn soviel besser sein ?


    Es gibt hier Kinderbetreuung für Vollzeiteltern.
    Es gibt hier Jobs. Kommt aber auch auf den Bereich an. Wie es bei TS aussieht weiß ich nicht. Denke sowas gibt es überall. Vorallem wenn man nicht hier wohnt um mal eben zu einer Besichtigung zu gehen.



    @TS: Wohnung wird schwierig wenn man nicht genug verdient um da beim Vermieter gleich mal einen Stein im Brett zu haben.

    5 Mal editiert, zuletzt von vatertochterduo ()

  • also ich möchte schon das der kontakt zwischen vater und sohn bestehend bleibt.
    nun weiss ich aber auch wie mein exmann und seine familie auf meinen entschluss reagieren werden..
    er liebt sein kind das wohl ganz sicher und bemüht sich auch um kontakt...
    ja nur wie soll ich sagen scheint es mir ganz nach seinem willen und wie er grade lustig ist.
    das ist nämlich auch einer gründe warum ich mich getrennt habe, er hatte nie viel sinn fürs familienleben...ich habe mich ganz doll darum bemüht damit wir viel unternehmen..
    manchmal hatte ich schon das gefühl das ich während unserer ehe schon alleinerziehend wäre.
    letzt endlich hatte er auch noch ne tochter von 7 jahren aus einer früheren beziehung zu der wir kontakt gesucht haben...
    aber mittlerweile schert er sich einen dreck darum und hat im moment wieder keinen konatkt zu ihr.
    ich habe ein wenig die angst das es bein unserem gemeinsamen sohn auch so kommen könnte, den viele sachen macht er nur halbherzig oder nur weil ich und seine mutter ihn in den hintern getreten haben.
    ich bin für viele vorschläge bereit was den kontakt angeht...aber ich habe keine lust das ich wieder die bin, die alles organisiert(das habe ich die letzten 2 jahre gemacht und jetzt langst, der muss jetzt selbst mal den arsch hochkriegen und mehr interesse und verantwortung zeigen.
    wer er ein vater mehr herzblut für seine kinder aufbringen würde hätte ich echt bedenken... :bet
    ich habe jetzt ein halbes jahr überlegt und pro und contra abgwäagt.
    Aber es spricht soviel hamburg.
    1. die Arbeit
    2 die Betreuung
    3.der neue Freund wohnt da :rotwerd
    4.meine beste Freundin(Patentante meines Sohnes) und ehtliche leute aus meiner Heimatstadt leben jetzt dort...
    5.die Stadt ist so schön..


    nach der trennung bin ich hier ziemlich einsam :heul ...(lebe erst 6 jahre hier, bin wegen meiner lehre hergezogen)
    ich habe weder einen job, noch einen betreungsplatz, noch viele soziale kontakt hier aufbauen können....
    sicherlich habe auch gewissenbisse meinen ex-mann gegenüber, aber ich kann doch nicht mein ganzes leben nach seinen wünschen ausrichten.. :anbet
    ich würde dafür sorgen das sie sich sehen, nur ist es dann auch nicht mehr so alltägliches..
    und mein kind hier lassen das kann ich einfach nicht....
    und wie sähe das modell aus würde er hier leben?
    bei seinem vater der ganzen tag berufstätig ist?
    bei meiner schwiegermutter zu der mein kind einen guten draht hat, mir die frau aber absolut widersprüchlich erscheint..
    :platz widersprüchlich; Schiegermutter (vor 7 jahren )zu der exfreundin meines exmannes; DIESES KIND SOLLTE ABGETRIEBEN WERDEN....
    und heute zutage heult sie rum "WIR HABEN DOCH SCHON UNSER ERSTE ENKELIN VERLOREN...(in bezug auf unsere trennung weil sie angst hatte ich würde wieder in meine heimat zurückziehen)
    Oh ja famile XXX hat sich auch so um die kleine bemüht, das ich nicht lache. ::)
    was wäre das ende?
    ob ich das kind mitnehme oder nicht.......so oder so, heisst entweder entziehe dem vater das kind, oder ich bin eine rabenmutter weil ich mein kind hier zurücklasse . :wand
    grundlegend der kontakt ja unbedingt, denn da ich meinen leiblichen vater auch erst 14 kennengelernt habe, soll mein kind seinen vater kennen und sehen...



    no doubt :klimper
    neo

    Hüte Fuss und hüte Hände,
    eh sie berühren das ärmste Ding,
    denn zertittst eine hässliche Raupe
    und tötest den schönsten Schmetterling.

  • Nächsten Montag ist schon der Prozess! :schiel
    Ich habe jetzt glaube ich alles auf eine Karte gesetzt, ich habe schreckliche Angst mein Kind zu verlierem!!!! :tot
    Ich hoffe mir wird das Aufenthaltsbestimmungrecht zu teil.
    DRückt mir am Montag den 19.3.2012 die Daumen!!!


    lg neo

    Hüte Fuss und hüte Hände,
    eh sie berühren das ärmste Ding,
    denn zertittst eine hässliche Raupe
    und tötest den schönsten Schmetterling.

    Einmal editiert, zuletzt von Neobie ()

  • 3.der neue Freund wohnt da :rotwerd


    Ach daher weht der Wind... dachte mir schon sowas. ;)


    Ich persönlich glaube nicht, dass in Hamburg die Berufschancen für alleinerziehende Mütter, die derzeit von Hartz4 leben, so eklatant besser sind als hier im Ruhrgebiet. Die Betreuungssituation dürfte ähnlich (schwierig) aussehen, vor allem, wenn man sich "mittendrin" im laufenden Betreuungsjahr um einen KiTa- oder Tagesmutter-Platz bewerben muss.


    Bist Du denn ursprünglich aus Hamburg?


    Btw für den Prozess viel Glück, aber ich kann den KV und seine Familie verstehen, wenn sie von dem Umzug wenig begeistert sind.

  • nein meine heimat liegt ursprünglich in neubrandenburg.(meck-pomm)
    meine chancen in hamburg als gärtner einen einstieg zu bekommen sind grösser als hier in bochum.
    ich weiss vieles ist schwierig aber nicht unmöglich.
    ich weiss auch das schwer ist für meinen exmann und seine familie, aber ich kann einfach nicht anders. :schwitz
    mal schauen was morgen geschieht.muss ja nicht sein das ich das ABR bekomme.


    lg neo

    Hüte Fuss und hüte Hände,
    eh sie berühren das ärmste Ding,
    denn zertittst eine hässliche Raupe
    und tötest den schönsten Schmetterling.

  • meine chancen in hamburg als gärtner einen einstieg zu bekommen sind grösser als hier in bochum.


    dann such dir einen Job - das macht deine Position deutlich besser - wenn du sagen kannst in HH habe ich ein eigenes Einkommen
    Ich hab mir damals in HH auch erst einen Job gesucht und bin dann hingezogen.


    aber ich bin 160 km dran und ich kann da sein, wenn ich mag.


    :-) ich darf in 4 Wochen durchreisen :-) und plane mindestens einen 2 Stunden Abstecher - der die Sehnsucht dann noch mehr wachsen läßt - hab jetzt schon Tränen in den Augen -
    aber HH ist in den nächsten 10 Jahren wegen der Papa/Kind-Bindung nicht drin :(

  • so ich habe das ABR bekommen!
    ich war sehr erstaunt der prozess ging ganze 10 min.
    mein mann will natrürlich klage einreichen beim landesgericht.
    der richter entschied nach kontinuitätsprinzip.
    und ich? nach aussagen des anwaltes und dessen schreiben der gegenseite:
    ich habe es
    ich wurde zur"überforderten psychischkranken impulsivhandelten mutter erklärt , die das eigene wohl über das ihres kindes stellt, keine durchhaltvermögen bei der jobsuche hätte, und darüber hinaus sowieso total entbehrlich für das kind. sei..... :nanana
    und das alles mit den zeugenaussagen seiner famile, als wenn die neutral wären XD
    und ich hatte noch mitleid, verzweifelt zu sein heisst doch nicht lügen zu dürfen!
    ich hätte etwas mehr niveau erwartet und nicht so schmutzige tricks ...

    Hüte Fuss und hüte Hände,
    eh sie berühren das ärmste Ding,
    denn zertittst eine hässliche Raupe
    und tötest den schönsten Schmetterling.

  • geb mein bestes!
    nächste woche plaziere ich die ersten umzugkartons!


    ich finde keine antwort darauf wie ich mich jetzt verhalten soll.
    grade weil der viele umgangskonatkt mit meinem sohn zu seinen grosseltern mir als neagtiv angelastet wurde!
    es hiess es würde das kind abgeben, weil ich psych. in der erziehung am ende sei. :motz:
    ich will ja auch noch diesen schrecklichen nachrichten der gegenseite das sie den enkel eigentlich viel sehen sollen, grade weil umzug in haus steht und sie dann nicht mehr alltäglich sehen können.
    aber anderseis muss ich doch befürchten das wenmn ich das zulasse, mir das bei einem evetuellen revsionsverfahren mir das wieder negativ angelastet wird.
    bin völlig ratlos, so heisst das dann ich würde den kontakt unterbinden.
    aber mit dem ABR müsste ich doch am längeren hebel sitzen...? :hae:


    man so ein stress,
    neo

    Hüte Fuss und hüte Hände,
    eh sie berühren das ärmste Ding,
    denn zertittst eine hässliche Raupe
    und tötest den schönsten Schmetterling.

  • Also, ab spätestens August ist hier ne Wohnung frei, für HHer Verhältnisse normalpreisig :-)

  • in welchem stadtteil denn?und viel qm²?


    lg neo

    Hüte Fuss und hüte Hände,
    eh sie berühren das ärmste Ding,
    denn zertittst eine hässliche Raupe
    und tötest den schönsten Schmetterling.

  • Hallo,


    also, ich bin vor 5 Jahren vom Lande Oldenburg nach Hamburg gezogen (der Liebe wegen) und habe damals auch gedacht, der Vater zeigt eh wenig interesse also los.Er hat auch keinen Anwalt in Erwähgung gezogen, da die Strecke mit Auto hälftig von beiden Elternteilen zu verkraften war.


    Die Kids waren da 7 und 5 Jahre und ich war arbeitslose Arzthelferin.


    Von einer weiteren Strecke würde ich immer abraten, denn die Kinder sind die Leidtragenden. Denn der Vater hatte kein Auto mehr und er musste die Kids dann am HH Bhf abholen und wieder zurück nach Bremen. Für ihn schon eine Tour von 3 1/2 Std. bis zur seiner Haustür. Dann zog er nach Oldenburg und schon war es von Haustür zu Haustür 5 Std. insgesamt unterwegs!!! Nervig auch für die Kinder. mittlerweile fahren die Kinder allein bis Bremen. Dort setzt Opa sie in den Zug nach OL. Dann nur Stress und mecker seinerseits und das wo die Kinder eh nur alle 3 Wochen hinfahren!!! Mehr wollen sie nicht.


    Nun wo ich mich hier in HH trenne, habe ich auch erst die Kids gefragt ob sie näher beim Papa wohnen wollen? Sie möchten hier bleiben da sie sich supergut eingelebt haben und Ihnen der wenige Besuch beim Papa reicht.


    Facit: Ich würde es nicht nochmal machen, denn die Fahrerei kann man niemanden zumuten! Und wären die Kinder damals im heutigem Alter und ich hätte sie gefragt, hätten sie sicher *nein* gesagt!!! Ist der Vater oder die Mutter noch so äh, die Kinder haben das Recht es selber heraus zu finden!!!


    LG Nania

  • ab ende juli nach einer 4 wöchigen mutter-kind-kur :sonne werde vorerst bei meiner besten freundin einziehen und von dort aus meine aktive wohungssuche beginnen.
    für die zeit lebe ich in H. dulsberg, wo es mir sehr gefällt.
    ich möchte schon gerne dort in nähe wohnen hoffentlich gelingt das über die saga.
    wer kennt sich aus wie sind ecken wandsbek uind barmbek so? :hae:
    zumindest duldsberg so klein es ist scheint mir sehr familienorientiert zu sein.
    auf in mein neues leben !
    lg neo :nudelholz

    Hüte Fuss und hüte Hände,
    eh sie berühren das ärmste Ding,
    denn zertittst eine hässliche Raupe
    und tötest den schönsten Schmetterling.

  • Zitat

    4.meine beste Freundin(Patentante meines Sohnes) und ehtliche leute aus meiner Heimatstadt leben jetzt dort.

    Das ist ein sehr wichtiger Punkt. Denn im Grunde genommen kann ich mich Nania anschließen. Ich bin letztes Jahr der Liebe wegen hergezogen,tja...ma derbe auf die Schnauze gefallen. Ich bin noch nicht so weit, ob es wieder zurückgeht oder hier alleine bleiben und ich meine alleine, da mein Sohn sich hier auch eingelebt hat, aber noch nicht wirklich sozial gefestigt. Andererseits zurück ins Dorf ist für mich keine Option.
    Bei der Wohnungssuche wünsche ich dir viel Glück, bin zwar bis jetzt nur einmal in Dulsberg gewesen, aber ich denke, da es nicht so zentral ist, wird es nicht schwierig sein, aber denke dass die Vermieter nen Jobnachweise gerne sehen werden.


    :-)