Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Vor einiger Zeit hatte ich hier mal einen Text mit Autor hier reingeschrieben, der gelöscht wurde. Trotz Nachfrage bekam ich keine Antwort, wieso.


    Nun fällt mir das wieder ein, weil ich vor zwei oder drei Tagen eine Frage nach einem Gedicht hier als neues Thema erstellt habe und zwei Zeilen aus dem Gedicht mit Autor-Angabe zitiert habe, um eben evtl. zu erfahren, wie dieses Gedicht heißt ...


    Nun ist das Thema jedoch verschwunden ...
    Kann es sein, ich kapiere hier die Regeln nicht (ja, ich habe die Nutzungsbed. gelesen) und es ist auch zu mühselig, sie mir zu erklären, als wäre ich ein Krippenkind?? Kann ja nicht jeder einen IQ von 280 haben ...


    In Erwartung keiner Antwort, bleibt hier doof zurück: tweety :heul

  • zeig mir hier jemanden, der einen iq von 280 hat und ich erklär dir die welt :lach


    nein.. mal im ernst..


    es geht einfach darum, dass sämtliche texte, die nicht aus deiner eigenen feder stammen, sofort gelöscht werden. auch wenn du einen autor angibst. urheberrecht wird hier ziemlich groß geschrieben, weil das ganze recht böse (und teuer) enden kann


    wenn du einen text auf einer internet seite findest, dann stell den link hier rein. sofern es sich nicht um musikportale oder unseriöse seiten handelt, düfte das kein problem sein.


    bei fragen kannst du dich gerne jederzeit an das team wenden.


    einen schönen abend noch :winken:

  • :thanks:


    Aaaaaaber wieso sind dann ganz viele Texte / Buchzeilen / Auszüge ... als Signaturen erlaubt, nur ein beliebiges Beispiel einer Signatur aus diesem Forum:


    "Du bist nicht nur verantwortlich für das, was du tust, sondern auch für das, was du nicht tust. (Voltaire)" ? :hae:
    Dagegen wenn ich zwei Zeilen aus einem Gedicht zitiere, was, um es ganz genau zu nehmen (deshalb auch meine Threadwahl ins Bücherforum) ein Buchtitel ist, zumindest die erste Zeile des Gedichtauszuges, ist es nicht erlaubt? Wo liegen denn hier die Grenzen oder was auch immer? :rainbow:

  • da hast du völlig recht und ich gebe zu.. ich muss passen..
    aber ich werd mich schlau machen.. bisschen gedult :-)

  • :thanks:


    Aaaaaaber wieso sind dann ganz viele Texte / Buchzeilen / Auszüge ... als Signaturen erlaubt, nur ein beliebiges Beispiel einer Signatur aus diesem Forum:


    "Du bist nicht nur verantwortlich für das, was du tust, sondern auch für das, was du nicht tust. (Voltaire)" ? :hae:
    Dagegen wenn ich zwei Zeilen aus einem Gedicht zitiere, was, um es ganz genau zu nehmen (deshalb auch meine Threadwahl ins Bücherforum) ein Buchtitel ist, zumindest die erste Zeile des Gedichtauszuges, ist es nicht erlaubt? Wo liegen denn hier die Grenzen oder was auch immer? :rainbow:


    Weil 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers seine privilegierten Rechte daran "verfallen". Voltaire ist bekanntlich schon länger als 70 Jahre tot.

  • Hi,


    da das Thema immer wieder hochkocht ...


    http://www.rettet-das-internet.de/beispiele.htm


    @Pritzi :thanks: ...ich war mir nicht so sicher mit den 70 Jahren


    Gruß
    babbedeckel

    Die Männer, die mit den Frauen am besten auskommen, sind dieselben,
    die wissen, wie man ohne sie auskommt. (Charles Baudelaire)


    Jedes Kind bringt die Botschaft,
    dass Gott die Lust am Menschen noch nicht verloren hat.

    Einmal editiert, zuletzt von babbedeckel ()

  • Gerne doch, babbedeckel :-)


    Man kann auch in der Suchfunktion zum Thema Urheberrecht suchen, u.a. hier

    Einmal editiert, zuletzt von Pritzi ()

  • Spontane Antwort: :ohnmacht: :ohnmacht: :ohnmacht: :bet


    Ich schrieb doch extra "BELIEBIG" bei meiner Signatur-Auswahl. Es sind hier auch genügend Zitate im Umlauf, da leben die Urheber noch fröhlich und munter vor sich hin ...
    Albert Ehrenstein ist übrigens auch schon paar Jahre tot ...

  • Hierbei handelt es sich aber um Zitate aus urheberechtlich geschützen Werken! ..die dann nach 70 Jahren frei zitierbar sind..

  • Bei den "Zitaten" in den Signaturen handelt es sicher aber wohl eher oftmals um "geflügelte Worte" (bei den es oft auch dazu gehört ihren "Autor" zu nennen) die gelegentlich gar in den allgemeinen Sprachgebrauch aufgenommen wurden, Redewendungen/Redensarten darstellen etc.. u sicherlich auch des öfteren einer bekannten Persönlichkeit "entstammen", aber nicht dem Urherbrecht damit unterliegen..


    Und es gibt da mehrere Formen der "geflügelten Worte" ...


    Urheberrechte im Sinne des §51 UrhG sind hier nicht angegriffen..




    *edit

    3 Mal editiert, zuletzt von JensB2001 ()

  • da hast du völlig recht und ich gebe zu.. ich muss passen..
    aber ich werd mich schlau machen.. bisschen gedult :-)

    Darin übe ich mich gerade ... :strahlen
    Und beim Zeitvertreib wird mir ganz schwindelig bei drei Buchzitaten in einer einzigen Antwort in einem anderen Thread ( nenne lieber nicht, welche ... Erfahrung macht manchmal klug :rainbow: ) ...

  • meine liebe tweety..


    hexen und zaubern können wir nicht. für wunder sind wir nicht zuständig. und auch im forum können wir nicht überall gleichzeitig sein. real life > forum.


    antworten bzgl. zitaten in den signaturen wurden bereits von anderen usern gegeben.


    wenn du ein buchzitat in einem thread entdeckst, steht es dir selbstverständlich frei, diesen über den "melde-button" ans team weiterzuleiten.

  • Sorry, war nur etwas ungeduldig, weil ich doch sooo gerne wissen möchte, wer nun das von mir gesuchte Gedicht kennt, und weiß immer noch nicht, ob ich das nun reinschreiben darf oder nicht ... :rotwerd :anbet :heul

  • Die blöden Sprüche von mir dürft Ihr alle jetzt schon benutzen.


    Wartet also nicht erst, bis ich 70 Jahre tot bin - oder so.


    Es ist natürlich ein Unterschied, ob ich einen Gedanken aus einem Werk als Unterstützung einer eigenen Aussage oder eines eigenen Gefühls heranziehe, oder mich gleich dieser Werke in größerem und kompletten Umfang bemächtige.


    Die in den Signaturen zu sehenden "Zitate" sind Gedankenblitze aus größeren Werken, aus der Literatur der angegebenen Künstler und das Thema ist landläufig in Umlauf, überall gedruckt und in aller Munde (teils grottenfalsch oder auch bewusst persifliert [verhohnepiepelt])


    Im Grunde genommen üben wir das ja hier auch - die Zitatefunktion ist ja hier - im Gegensatz zur angeblich nutzlosen aber legendären Forbesliste (wer hat die meisten AE-Dollars) - mit Bedacht im Forum eingebaut, um eben korrekt zu zitieren.


    Dazu muss man nicht warten, bis die AE-NET Kolleg(inn)en 70 Jahre tot sind.


    Also, in unserer raffgierigen Zeit darf man eben nicht alles 1:1 kopieren und sich zu eigen machen.


    Es sei denn, der sich Künstler nennende oder einer zu sein glaubender Autor erlaubt das ausdrücklich - so wie ich im ersten Satz.


    Man nennt diese Zitate dann Zitationen und aus der Anzahl Eurer Zitationen zu meinen geistigen Ergüssen ergibt sich dann etwa meine Reputation. Oder so ähnlich.


    Wisst ihr was? Mir scheint, als sei es zu kompliziert - aus Sicherheitsgründen löscht man da lieber - das macht schon Sinn :batsch:klimper:klimper:klimper


    LG Cobra

  • :lach ich hab die Erlaubniss von 3x Sonnenschein :wink Danke nochmal !

    ♥♫ Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ ♫♥
    ☜❤☞ i still haven´t found what i´m looking for ☜❤☞
    LG Jennylee

  • Spontane Antwort: :ohnmacht: :ohnmacht: :ohnmacht: :bet


    Ich schrieb doch extra "BELIEBIG" bei meiner Signatur-Auswahl. Es sind hier auch genügend Zitate im Umlauf, da leben die Urheber noch fröhlich und munter vor sich hin ...
    Albert Ehrenstein ist übrigens auch schon paar Jahre tot ...


    Wieso ist Deine spontane Antwort :ohnmacht: :ohnmacht: :ohnmacht: :bet ?


    Anhand Deines Beispiels (was nur zufällig meine Signatur war- hab ich schon so verstanden) habe ich versucht, Deine Frage zu beantworten. Dinge, deren Autor mehr als 70 Jahre tot sind, kannst Du verwenden. Für alles andere, auch wenn Du nicht weißt, von wem sie sind, darfst Du es nicht ohne Genehmigung. Alle, die es trotzdem tun, riskieren, dass Mela und dann sie selbst mächtig Ärger bekommen und Euronen loswerden.

    Einmal editiert, zuletzt von Pritzi ()