Beiträge von tweety86

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Wir haben die Meldung schnell bereut, weil es so ablief: Meldung (400€-Job) ging bei Kindergeldkasse ein, sofort Zahlung gestoppt, weil eine eingehende Meldung immer erstmal überprüft werden müsse (obwohl jeder Erstklässler weiß, man kommt damit nicht an die Obergrenze). :wand
    Auf Nachfrage (oder durch die Nachfrage bedingt?? ?( ) dauerte es ganze zwei Monate, in denen das Geld fehlte.
    Also darauf sollte man sich ggf. auch einstellen. Finanziell ... ansparen vorher ratsam :brille


    Mit der Nachzahlung kann man dann die angelaufenen Mahnkosten begleichen, weil Miete, Fahrkarte, Telefonkosten - alles eben ja weiter läuft. :pfeif

    So recht blicke ich da nicht durch, was du schreibst, ehrlich gesagt. Spielen die Nachzahlungen vom September (anderer Beitrag) auch noch eine Rolle?
    Ich kann dir nur raten, nimm den angebotenen Scheck, dass du über die Runden kommst, und versuche, in Raten zurückzuzahlen.
    Aus meiner Situation heraus kann ich nur sagen, es interessiert die Arge eigentlich nicht, wie du über den Monat kommst. Bin selbst aufstockender ALGII-Empfänger, da wurde der überzahlte (nach Arbeitsaufnahme) Monat zurückgefordert, den ich zum 1. erhalten habe, da ich aber immer erst am Ende des Monats Lohn bekomme, muß ich ja erstmal über die Runden kommen ... Mit der Rückforderung bin ich nun immer einen Monat im Minus ... Ermessensfragen ...
    Lass es dir genau erklären, geh hin.
    Übrigens: den Antrag nicht liegen (!) lassen, wenn noch was fehlt, sondern einreichen mit der Bemerkung (schriftlicher Anhang), das noch etwas fehlt aus den und den Gründen, und nachgereicht wird, sobald verfügbar. Sonst mangelt es noch an Mitwirkung, wenn der Sachbearbeiter einen schlechten Tag hat ...


    Sind sie sich wirklich nicht bewusst, was sie damit anrichten oder verursachen ?

    Habe jetzt die Antworten nicht gelesen, nur diese hier und möchte dazu meine Erfahrung schreiben, weil mir dieses Thema "unter den Nägeln brennt" (hoffentlich kein Zitat von XY :kicher ).
    Ich denke, Männer sind sich tatsächlich nicht bewußt. Ohne böse Absicht und ohne Wertung. Sie "ticken" einfach so.
    Ich bin auch eher offen, von nix kommt nix, und scheue mich nach einiger Zeit nicht, mich zu outen. Natürlich muß das Drum herum stimmen, da kommt nicht einer zur Tür herein und ich sage : :love ...
    Demzufolge frage ich auch mal nach, wieso er mich (X oder Y) erst angezündelt hat und dann entflammt einfach stehen lässt, da blicken sie meist erstaunt, das einen das Thema nach soundsoviel Tagen überhaupt noch berührt ... Ob ihnen das Anbaggern dabei ernst war oder nicht ... peng, von einem Tag zum anderen können sie einfach umschalten, oder denken: ach, wäre sowieso schief gegangen, da lebe ich lieber weiter so wie bisher ... Und wahrscheinlich meinen sie, wir können das ebenso. ::)


    Deshalb meine Erkenntnis: Männer wollen schon Zeichen spüren, aber bei klaren Ansagen sind sie --- überfordert? Unsicher? Ratlos? :frag :frag
    Auch in einer Beziehung. Vermißt man ihn, klammert man gleich, sagt man nichts, ist man ihm egal, so meint er. Auch für Frau ist es schwierig, den richtigen Zeitpunkt für ein "Ich liebe Dich" abzupassen.
    Ich werde mich zukünftig auch zurückhalten (können, hoffe ich), wie Frau es macht, ist es ohnehin verkehrt, der Mann meiner Träume (ist ein Buchtitel, weiß ich genau!) ist nicht mehr zu erwarten, weil bekannt ... :( Wenn ein Mann mal etwas für mich übrig hat, wird er dran arbeiten müssen oder es wird eben nichts ... Ich gehe wieder zurück zu: Der Mann hat die Wahl, weil ich denke, sie möchten es im Grunde auch so, denn, wie wir hier bereits festgestellt haben:


    Wieso sprechen wir unterschiedlich und meinen das gleiche oder anders herum ?

    Anmerkg.:
    Liebe Männer, das ist nur meine Erkenntnis der letzten Jahre, keine Wertung und absolut nicht böse gemeint!
    Hier werden ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen geäußert.
    Ich hoffe immer, der Schöpfer der Menschheit wird sich etwas dabei gedacht haben, bei der Unterschiedlichkeit, den Rest versaut der Mensch ganz allein ...


    Nur mal zur Klarstellung:
    Dein Thema wurde nicht gelöscht, du hast es im Bücherforum eröffnet.
    Im Bücherforum müssen die Themen erst freigeschaltet werden und das wird auch nach Erstellung des Themas unübersehbar angezeigt.

    Danke erstmal für die Antwort. :-)
    Doch sooo ungeduldig bin ich nun auch wieder nicht, ich meinte tatsächlich vor einiger Zeit, nämlich hier:
    Wie lange habt ihr gebraucht um über die Trennung hinweg zu kommen


    Und Bücherforum hatte ich, wie gesagt, gewählt, weil es eben (auch) ein Buchtitel ist, da las ich das mit der Freischaltung auch.
    Na nun ist es ja geklärt :schwitz :thanks:

    Meine Damen seit bitte nicht so depressiv :( Das macht ja einen ganz traurig...


    Ich kann echt mit euch fühlen, aber ich bin mir auch sicher das wenn der da oben jemand für euch hat, er ihn auch bei euch vorbeischickt...des nennt sich dann "Schicksal"!! :engel

    Das ist das Problem, manchmal schickt er ihn / sie auch wirklich nur vorbei :wand :(

    Sorry, war nur etwas ungeduldig, weil ich doch sooo gerne wissen möchte, wer nun das von mir gesuchte Gedicht kennt, und weiß immer noch nicht, ob ich das nun reinschreiben darf oder nicht ... :rotwerd :anbet :heul

    da hast du völlig recht und ich gebe zu.. ich muss passen..
    aber ich werd mich schlau machen.. bisschen gedult :-)

    Darin übe ich mich gerade ... :strahlen
    Und beim Zeitvertreib wird mir ganz schwindelig bei drei Buchzitaten in einer einzigen Antwort in einem anderen Thread ( nenne lieber nicht, welche ... Erfahrung macht manchmal klug :rainbow: ) ...

    Spontane Antwort: :ohnmacht: :ohnmacht: :ohnmacht: :bet


    Ich schrieb doch extra "BELIEBIG" bei meiner Signatur-Auswahl. Es sind hier auch genügend Zitate im Umlauf, da leben die Urheber noch fröhlich und munter vor sich hin ...
    Albert Ehrenstein ist übrigens auch schon paar Jahre tot ...


    Den Vorschlag habe ich schon gemacht, aber dazu hat er keine Lust.

    Naja, wenn es nur nach der Lust ginge ... Die hat man mit 15 doch für fast nichts ...
    Ich würde hier denen zustimmen, die ein Pro zum Umgang ohne die Geschwister geschrieben haben. Muß ja kein ganzes WE sein, mal so paar Stunden ... Die Geschwister würde ich erstmal rauslassen, das kann sich später auch wieder einrenken (Verhältnis), aber du bist die Mutter, da würde ich nicht locker lassen, nachher denkt er, "aha, die liebt mich also ja doch nicht, will mich gar nicht mehr sehen ..." :bldgt:
    Die Umstände und die Pubertät zusammen ... das ist für beide Seiten in den wenigsten Fällen ein Zuckerschlecken ... wie oft wollte ich schon den Koffer vor die Tür ... naja.
    Gute Nerven wünsche ich!

    :thanks:


    Aaaaaaber wieso sind dann ganz viele Texte / Buchzeilen / Auszüge ... als Signaturen erlaubt, nur ein beliebiges Beispiel einer Signatur aus diesem Forum:


    "Du bist nicht nur verantwortlich für das, was du tust, sondern auch für das, was du nicht tust. (Voltaire)" ? :hae:
    Dagegen wenn ich zwei Zeilen aus einem Gedicht zitiere, was, um es ganz genau zu nehmen (deshalb auch meine Threadwahl ins Bücherforum) ein Buchtitel ist, zumindest die erste Zeile des Gedichtauszuges, ist es nicht erlaubt? Wo liegen denn hier die Grenzen oder was auch immer? :rainbow:

    Vor einiger Zeit hatte ich hier mal einen Text mit Autor hier reingeschrieben, der gelöscht wurde. Trotz Nachfrage bekam ich keine Antwort, wieso.


    Nun fällt mir das wieder ein, weil ich vor zwei oder drei Tagen eine Frage nach einem Gedicht hier als neues Thema erstellt habe und zwei Zeilen aus dem Gedicht mit Autor-Angabe zitiert habe, um eben evtl. zu erfahren, wie dieses Gedicht heißt ...


    Nun ist das Thema jedoch verschwunden ...
    Kann es sein, ich kapiere hier die Regeln nicht (ja, ich habe die Nutzungsbed. gelesen) und es ist auch zu mühselig, sie mir zu erklären, als wäre ich ein Krippenkind?? Kann ja nicht jeder einen IQ von 280 haben ...


    In Erwartung keiner Antwort, bleibt hier doof zurück: tweety :heul

    Da kann ich doch so manchen verstehen der dann lieber zu hause bleibt.

    :hae: Also ich nicht!
    Habe viele Jahre gearbeitet und wirklich nicht schlecht verdient, nach ALG I und II gehe ich nun derzeit mit etwa dem Netto heim wie du, aber ich kann es NICHT verstehen, wenn jemand so etwas schreibt oder denkt. :bldgt:
    Arbeitslos sein ist kein Zuckerschlecken oder ein Ich-bekomme-mein-Geld-auch-so- Gefühl. Es ist einfach Schei*e!
    Ob ich für x € arbeite oder zu Hause sitze ... ob es reicht oder nicht ... es ist ein ganz anderes Gefühl, zu arbeiten! Es ist auch ein anderes Gefühl, ob man ergänzend ALGII-Anträge stellt oder komplett ...
    Aber dazu muß man erstmal beide Lagen mit allen Höhen und Tiefen ausprobiert haben, um so etwas zu äußern bzw. vor allem zu verstehen.
    Ich weiß, darüber wurde hier schon oft geschrieben, aber es regt mich jedes Mal auf.
    Ja, vielleicht habe ich dann weniger in der Tasche, aber ich verfüge über MEIN Geld! ... naja, usw., usw. ... :motz: :wuetend


    Schönen Sonntag noch ... :nixwieweg

    Danke für die Antworten.
    Leider nützt mir das nicht so viel, weil die Anleitung zwingend in den Schulranzen muß, das ist dann schon viel Papier, was ich da ausdrucken müsste ... und Kind schleppen :( .
    Schade, da der Rechner nicht das neueste Modell ist, liegen bestimmt noch Anleitungen ungenutzt rum, aber da kann man nix machen.

    Vielleicht kann mir jemand helfen ... :bet
    Ich suche für den Casio-Taschenrechner CFX-9850G die Bedienungsanleitung. Habe den Rechner, aber Kind eins hat die Anleitung verschusselt, nun kommt Kind zwei in die 7. Klasse und könnte den Rechner nehmen, nur fehlt eben die Anleitung ...
    Hat sie jemand übrig oder würde sie mir zum kopieren leihen? Selbstverständlich übernehme ich Versandkosten usw.
    Danke fürs Nachschauen. Würde mich freuen, wenn es klappt.


    Ich finde seine (Nicht-)Reaktion jetzt aber keine Katastrophe. Keine Reaktion (fehlender Enthusiasmus) ist in der Regel eine Absage, verbunden mit der Sorge den anderen zu verletzen oder mit 15 % Zweifel, ob es nicht doch einmal etwas werden könnte. Glücklich hätte sie eine direkte Reaktion auch nicht gemacht.

    So unterschiedlich sind eben die Sichtweisen. Ich persönlich empfinde Schweigen als Katastrophe. Jede Wahrheit ist besser als die Unwissenheit, und für mich ersehe ich dann keine Sorge, den anderen zu verletzen, sondern ein "ich bin es ihm nicht mal wert, mir zu antworten ...".
    Irgendwann macht es mich "glücklich" (so gut es eben geht), eine Reaktion erfahren zu haben, anders, als wenn man immer mal wieder grübelt "warum, wieso, vielleicht hätte ich ... oder doch nicht ..." ... ?(


    Aber, wie schon gesagt: interessant, wie verschieden Frauen und Männer auf die gleichen Gefühle blicken ...

    Naja, so schlecht finde ich Deine Beratung gar nicht, @ morgan.
    Normalerweise ist sie dann enttäuscht, aber wird sich (hoffentlich) nicht in eine (vermeintliche) andere Beziehung einmischen wollen und sie lernt, damit umzugehen ... Besser, als nichts als Antwort zu bekommen. Die Ungewissheit ist das Schlimmste von allen!
    Wenn sie weiter denkt, er schreibt zwar "nein", ist aber Single, dann sind die Hoffnungen (erfahrungsgemäß) größer ...


    Was ich nur bedenke: Da sie ihn ja offensichtlich persönlich kennt, wie hoch ist dann die Chance, dass sie herausbekommt, wenn er lügt?


    @ Ghostbuster


    Mit "Ich habe ihm geraten
    ihr zurückzuschreiben, daß er in eine andere verliebt ist und sich aber
    sehr geehrt fühlt." macht er ihr Hoffnungen... "Ok, er ist in eine
    andere verliebt. Mich findet er aber auch interessant."


    Das sehe ich anders aus meiner "fraulichen" Sicht. Ich würde denken: "Bloß gut, wenn er schreibt, er fühlt sich geehrt, habe ich mich wenigstens nicht zum Volltrottel gemacht ... Er freut sich, das ihn eine Frau begehrenswert findet. Und er findet mich zumindest soweit "akzeptabel", dass er bemüht ist, freundliche Worte zu finden."


    So denke ich, muß aber dazu sagen, ich habe diese Situationen selbst schon erlebt, bin deshalb evtl. etwas "einseitig vorbelastet", weil damit immer eine bestimmte Person verbunden ist in meinem Kopf, ich mich also weniger allgemein halten kann.


    Aber wie hier in diesem Thread, besonders von Mann und Frau, solche Dinge gesehen bzw. interpretiert werden, finde ich allgemein recht interessant. :daumen